Webinterface-Funktion per Fernbedienung steuern

  • Hallo,


    ich versuche gerade meinen Fernseher und meinen Beamer an meinem VDR zu betreiben. Der Fernseher hat eine Auflösung von maximal 1080i, der Beamer kann 1080p. Jetzt würde ich gerne per Fernbedienung die Auflösung wechseln:


    Beamer --> 1080p
    Fernseher --> 1080i


    Ich habe gelesen, dass es eventuell eine Möglichkeit gibt die Webinterface-Funktionen per Fernbedienung zu steuern:

    Quote

    Wenn man die entsprechenden Werte in der DB (yavdrdb.hdf, dbget/dbset) setzt und die passende Aktion auslöst (signal-event) macht man das selbe wie das Web Interface


    Kann mir eventuell jemand näher erklären wie das funktioniert? Ich würde nämlich gerne die Bildwiederholfrequenz einfach von 50i auf 50 switchen können.


    Ich habe yavdr 0.4 installiert und habe über einen HDMI-Switch Beamer und Fernseher gleichzeitig am VDR angeschlossen, nutze also immer denselben HDMI Ausgang der Grafikkarte.



    Vielen Dank im voraus!


    Viele Grüße


    Peter

    Gigabyte GA-MA-78GM-S2H, POV Geforce 9500GT, KNC-One TV-Station DVB-S, ASUS XONAR D2, yaVDR

  • Was ist denn das für ein Fernseher? Entweder kann er HD-Ready oder Full-HD. HD-Ready meint meist, dass er 720 Zeilen hat, dann aber alles "Größere" über HDMI Empfangene runterskaliert. Full-HD heißt normal, er kann 1080 Zeilen anzeigen. Ob p oder i ist doch nur die Frage, ob Interlacing oder nicht gemacht werden muss?


    Gruß
    hepi

  • In den Mindestkriterien für HD-Ready Fernseher ist nur festgelegt, dass die 1080i können müssen, an 1080p beißen die sich dann häufig(aus welchem Grund auch immer) die Zähne aus.
    Mad Fellow müsste sich also einen Eintrag für die lircrc basteln, in dem (falls man der yaVDR-DB rechnung Tragen will) die Werte für die Auflösung/Interlacing geändert, die xorg.conf.yavdr neu aus den Templates erstellt und Openbox neu gestartet wird oder einfach zwischen zwei bestehenden xonrg.conf.yavdr Dateien mit entsprechenden Einträgen gewechselt wird (durch hin und her kopieren) und dann ein Neustart von Openbox ausgelöst wird....

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hi!


    Der Fernseher ist HD Ready, unterstützt also 720p bzw. 1080i. Bei 1080p erfolgt keine Ausgabe, er kann also 1080p nicht herunter rechnen.


    Grüße!

    Gigabyte GA-MA-78GM-S2H, POV Geforce 9500GT, KNC-One TV-Station DVB-S, ASUS XONAR D2, yaVDR

  • In den Mindestkriterien für HD-Ready Fernseher ist nur festgelegt, dass die 1080i können müssen, an 1080p beißen die sich dann häufig(aus welchem Grund auch immer) die Zähne aus.
    Mad Fellow müsste sich also einen Eintrag für die lircrc basteln, in dem (falls man der yaVDR-DB rechnung Tragen will) die Werte für die Auflösung/Interlacing geändert, die xorg.conf.yavdr neu aus den Templates erstellt und Openbox neu gestartet wird oder einfach zwischen zwei bestehenden xonrg.conf.yavdr Dateien mit entsprechenden Einträgen gewechselt wird (durch hin und her kopieren) und dann ein Neustart von Openbox ausgelöst wird....

    Hallo Seahawk,


    genau nach sowas suche ich. Wie genau funktioniert denn die lircrc? Habe gerade mal versucht diese zu nutzen, klappt aber noch nicht so richtig. Sie liegt in /etc/lirc/ oder?


    Muss etwas etwas aktiviert werden um diese zu nutzen? Habe mal folgendes zum testen probiert:

    Code
    1. begin
    2. prog = irexec
    3. button = Bookmark
    4. config = /usr/sbin/service vdr-frontend stop
    5. end


    Das Frontend bleibt aber aktiv


    Viele Grüße!

    Gigabyte GA-MA-78GM-S2H, POV Geforce 9500GT, KNC-One TV-Station DVB-S, ASUS XONAR D2, yaVDR

  • genau nach sowas suche ich. Wie genau funktioniert denn die lircrc? Habe gerade mal versucht diese zu nutzen, klappt aber noch nicht so richtig. Sie liegt in /etc/lirc/ oder?


    ja

    Muss etwas etwas aktiviert werden um diese zu nutzen? Habe mal folgendes zum testen probiert:


    irexec muss gestartet sein, außerdem ist Bookmark keine gültige Taste, die Eventlircd liefern kann - Wenn dann KEY_BOOKMARKS (das ist in der input.h definiert) - das müsstest du deiner Fernbedienung dann aber auch noch beibringen

    Habe mal folgendes zum testen probiert


    So ganz ohne Zeilenumbrüche ist es schwer zu sagen ob es da einen Fehler gibt... Ich habe z.B. sowas drin, was für dich leicht nachvollziehbar sein sollte (4x die Stop-Taste startet das Frontend neu):

    Code
    1. begin
    2. prog = irexec
    3. button = KEY_STOP
    4. button = KEY_STOP
    5. button = KEY_STOP
    6. button = KEY_STOP
    7. config = start recover-frontend
    8. end

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Danke!


    irexec ist nicht gelaufen ;-)
    Nun geht es!


    so dann werde ich nun ein Skript schreiben, dessen Pfad ich dann in die config-Zeile schreibe, richtig?


    Mit dem Skript kopiere ich dann die jeweilige xorg.conf.yavdr und starte openbox neu, oder kann ich auch einfach wie ich es oben angedacht habe eine Webinterface Funktion ansteuern?


    Viele Grüße!

    Gigabyte GA-MA-78GM-S2H, POV Geforce 9500GT, KNC-One TV-Station DVB-S, ASUS XONAR D2, yaVDR

  • oder kann ich auch einfach wie ich es oben angedacht habe eine Webinterface Funktion ansteuern?


    Soweit ich weiß kannst du nur die Aktionen des Webinterfaces nachvollziehen (also das gleiche tun), aber nicht direkt auslösen.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • So ich hab es hinbekommen! So sieht mein Skript aus:



    Ich habe einmal eine xorg.conf für 1080p und eine für 1080i erstellt. Dann habe ich das obige Skript geschrieben. Hierfür habe ich einen Toogle realisiert indem ich ein leeres Dokument mit nano erstellt habe (beamer), dass dann kopiert wird um die Datei tv zu erstellen. Wenn also auf 1080i umgeschaltet wird, ist die Datei TV vorhanden. Wird wieder zurück gewechselt wird diese gelöscht. Wäre bestimmt auch schöner zu lösen gewesen, aber so funktioniert es bei mir wie gewollt.



    Vielen Dank und viele Grüße


    Peter

    Gigabyte GA-MA-78GM-S2H, POV Geforce 9500GT, KNC-One TV-Station DVB-S, ASUS XONAR D2, yaVDR