Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 18. Januar 2011, 09:46

Tearing bei AVI mit 23.976 fps

Mein TV läuft mit 1920x1080 und 50Hz Modeline. Sowohl auf SD als auch HD habe ich keinerlei Tearingeffekte. Spiele ich mit dem mplayer Material mit 23.976/24 fps ab, bekomme ich Tearingeffekte. Läßt sich das irgendwie vermeiden? Hab eigentlich gedacht, dass hierfür die restlichen Modelines in der xorg.conf für eine automatische Umschaltung sorgen?? :schiel

Gruß
iNOB

Mein VDR

Hartware: Gehäuse: Ahanix MCE 302, Mobo: Kontron 986LCD-M/mITX, CPU: Intel Core2 Duo Mobile T7400 2,16GHz, 2GB RAM, SAT: Digital Devices DuoFlex S2 miniPCIe, Graka: ASUS GeForce GT 730 ( GK208 ) Silent, 4x4TB 3,5" WD Red HD, 1x DVD-Brenner Pioneer, Atric IR-Einschalter+Empfänger, FB One-For-All URC-7960, SoundGraph iMON LCD ( MFP5I, 15c2:0038 )
Weichware: Jessie (x86_64), Kernel 3.16, NVidia v364.19, VDR 2.2.0 gepatched

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »iNOB« (18. Januar 2011, 11:57)


2

Dienstag, 18. Januar 2011, 10:44

@iNOB

Die xinelib basierten Frontends können Refreshraten nicht dynamisch umschalten, das kann nur XMBC. Soweit ich weiß auch nicht mplayer ...

Aber bei mir macht 24fps Material keine Probleme über xine-ui [xineplayer], weil das quasi fast 1:2 match'ed zum 50Hz Desktop. Was gar nicht geht ist 30fps Material, das ruckelt entweder oder eben Tearing aus dem Bilderbuch.

Bist Du sicher das das 24fps sind, wo Du Probleme hast?

Regards
fnu
>> HowTo: APT Pinning <<

>>click<< for my VDR stuff

[¹] Modu CD21, MeanWell (80W)/LC-Power (75W), Futaba MDM166A, Intel DH77EB, G1610T, 2x1GB DDR3, Intel 313 SSD 24GB, WD20EFRX 2TB, Zotac GT630 ('GK208'), SHDD, Octopus Net SAT>IP (DVBS2-8), Jultech JESS, CIR, Ubuntu LTS 14.04.3, VDR 2.2.0 (x64, 35W)
[²] Modu CD21, MeanWell (80W)/PicoPSU (90W), Futaba MDM166A, ASRock Q1900M, 2x1GB DDR3, Intel 320 SSD 40GB, WD10JFCX, Palit GT630 ('GK208'), SHDD, Octopus Net SAT>IP (DVBS2-8), Jultech JESS, mceusb, Ubuntu LTS 14.04.3, VDR 2.2.0 (x64, 22W)
[³] HP ProLiant ML10 v2, Xeon E3-1225v3, 2x8GB DDR3 ECC, Intel 320 SSD 120GB (Sys & HostCache), HPVSA B120i, HPSA P420 256MB BBWC, 4x WD7500BPKX, 5x WD1003FBYX, VMWare ESXi 6.0 (6 VM)(x64, 48W)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fnu« (18. Januar 2011, 10:55)


3

Dienstag, 18. Januar 2011, 11:00

Zitat

Die xinelib basierten Frontends können Refreshraten nicht dynamisch umschalten

Gut zu wissen ;(

Dann stellt sich mir allerdings die Frage, für was ich die restlichen "nicht-50Hz-Modelines" in der xorg.conf brauche? Werden die dann wenigstens von XBMC genutzt?

Zitat

Bist Du sicher das das 24fps sind, wo Du Probleme hast?

Das Tearing ist mir erst bei einem 23.976fps AVI aufgefallen.

Quellcode

1
2
/usr/bin/mplayer -identify -ao alsa -vo vdpau -frames 0 /media/filme/test.avi | grep ID_VIDEO_FPS | cut -c 14-25
23.976
Gruß
iNOB

Mein VDR

Hartware: Gehäuse: Ahanix MCE 302, Mobo: Kontron 986LCD-M/mITX, CPU: Intel Core2 Duo Mobile T7400 2,16GHz, 2GB RAM, SAT: Digital Devices DuoFlex S2 miniPCIe, Graka: ASUS GeForce GT 730 ( GK208 ) Silent, 4x4TB 3,5" WD Red HD, 1x DVD-Brenner Pioneer, Atric IR-Einschalter+Empfänger, FB One-For-All URC-7960, SoundGraph iMON LCD ( MFP5I, 15c2:0038 )
Weichware: Jessie (x86_64), Kernel 3.16, NVidia v364.19, VDR 2.2.0 gepatched

4

Dienstag, 18. Januar 2011, 11:06

@iNOB

Hatten wir erst vor kurzem in diesem Thread, der Ziel-Post von "HeinBloed7" mit einer Lösung ist in deutsch.

Oder Du versuchst mal den xineplayer anstatt nativ mplayer? Gut, es würden Pause und Sprünge fehlen, aber besser als ein schlechtes Bild ...

Regards
fnu
>> HowTo: APT Pinning <<

>>click<< for my VDR stuff

[¹] Modu CD21, MeanWell (80W)/LC-Power (75W), Futaba MDM166A, Intel DH77EB, G1610T, 2x1GB DDR3, Intel 313 SSD 24GB, WD20EFRX 2TB, Zotac GT630 ('GK208'), SHDD, Octopus Net SAT>IP (DVBS2-8), Jultech JESS, CIR, Ubuntu LTS 14.04.3, VDR 2.2.0 (x64, 35W)
[²] Modu CD21, MeanWell (80W)/PicoPSU (90W), Futaba MDM166A, ASRock Q1900M, 2x1GB DDR3, Intel 320 SSD 40GB, WD10JFCX, Palit GT630 ('GK208'), SHDD, Octopus Net SAT>IP (DVBS2-8), Jultech JESS, mceusb, Ubuntu LTS 14.04.3, VDR 2.2.0 (x64, 22W)
[³] HP ProLiant ML10 v2, Xeon E3-1225v3, 2x8GB DDR3 ECC, Intel 320 SSD 120GB (Sys & HostCache), HPVSA B120i, HPSA P420 256MB BBWC, 4x WD7500BPKX, 5x WD1003FBYX, VMWare ESXi 6.0 (6 VM)(x64, 48W)

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »fnu« (18. Januar 2011, 11:41)


5

Dienstag, 18. Januar 2011, 11:29

Nur mal so als blöde Idee (vielleicht) wenn man per was auch immer die Framerate abfragt müsste man doch eigentlich entsprechend mit Annäherung per xrandr den Mode umschalten können und danach wieder zurück ? Ist ja eigentlich kein Rocketscience.
VDR User: 87 - LaScala LC14B - LG/Phillipps 6,4" VGA Display | Asrock H61/U3S3 | G630T | 1x 16GB Mobi Mtron 3035 1x WD 750GB 2,5" |1x L4m DVB-S2 Version 5.4

6

Dienstag, 18. Januar 2011, 11:36

steffen jop und das ganze dann noch im vdr verpackt :D
mfg traxanos
____________________
Ist das neu?, Nein Linux!

VDR1: Zotac NM10-ITX Wifi - 2GB Ram - S2-6400 HD mit IR - yavdr 0.4 (development) - LianLi PC-Q11

Tags: VDR-HD - AT5IONT-I - 4GB Ram - 512MB ION - TT 3600 DVB-S2 - TT6400-FF - Sundtek DVB-S2 Sundtek DVB-C - Tevii S480 (dank an L4M für kostenlose Bereitstellung) - yaVDR 0.5 (development) - SKY - HD+ - Atric - X10 FB - Zotac ID41 PLUS - SilverStone LC19B-R - Yamaha RX-V671 - Samsung 8Series 55"

Immortal Romance Spielautomat