Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Montag, 26. Januar 2009, 12:37

Hi,
...habe ich schon gemacht. live-plugin läuft auch. Nur mit dem Stream im Browser geht´s irgendwie nicht....Das VLC-Plugin wird einfach ignoriert. Auch wenn ich http://myvdr:3000 mache und dann versuche nen stream zu öffnen passiert nix, er versucht einfach nur runterzuladen. Vermutlich ne Dateiverknüfung...aber welche?

Wenn ich den link direkt in den VLC kopiere, dann klappt´s..hast Du spontan irgendeine Idee?

Christian.
System:
x-vdr 0.8.1 mit VDR 1.6.0, Debian Etch 4.0r6, 1x Skystar 2, Dell Optiplex GX60 Celeron 2GHz, 1GB MB RAM

42

Montag, 26. Januar 2009, 12:54

Hallo ZULU
Bitte hud-osd Patch aufnehmen.

hud-osd.diff Für großes OSD am LCD VDR Full HD OSD
»leorg« hat folgende Datei angehängt:
  • hud-osd.diff.txt (501 Byte - 71 mal heruntergeladen - zuletzt: 21. September 2015, 04:28)
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten! ;-)
WZ-VDR FSC Scenic N600 Asus N4L-DH Core2Duo T7200 2 GB 160GB + 1TB /media mit NTFS, 2x TT-1500, EasyVDR: 0.7.14 1.7.0-extp72-v3
Keller-VDR: FSC Scenic D i845G Modded, P3-833, 512 RAM, 60GB 2.5, /media mounted to WZ-VDR/media , FF-1.6, EasyVDR: EasyVDR: 0.7.14 1.7.0-extp72-v3
Test-VDR: FSC Scenic e600 P4 3Ghz, 1GB RAM, 120GB , /media mounted to WZ-VDR/media , TT-1500, EasyVDR: EasyVDR: 0.7.14 1.7.0-extp72-v3

43

Montag, 26. Januar 2009, 12:55

Hallo Karsten,

feine Sache mit den Patches. Kannst du das Datum in der plugin.sh noch mit ändern?

Zitat

Kann man letzteres auch in der Bash automatisieren???

Ja, zB mit 'sed'. Wir können aber auch eine angepasste Version beilegen.

Gruß
Marc
>>>> x-vdr <<<< Installations-Skript für einen VDR mit Debian als Basis

44

Montag, 26. Januar 2009, 13:39

hi Marc,

i try to install vdr 1.6.0 and 1.7.2 but i have always this error:

PTV -DUSE_JUMPPLAY -DUSE_LIEMIKUUTIO -DUSE_MAINMENUHOOKS -DUSE_SETUP -DUSE_OSDMAXITEMS -DUSE_PINPLUGIN -DUSE_PLUGINMISSING -DUSE_ROTOR -DUSE_SETTIME -DUSE_SORTRECORDS -DUSE_TTXTSUBS -DUSE_WAREAGLEICON -DUSE_YAEPG -DREMOTE_KBD -DREMOTE_LIRC -DLIRC_DEVICE=\"/dev/lircd\" -DRCU_DEVICE=\"/dev/ttyS1\" -D_GNU_SOURCE -DVIDEODIR=\"/var/lib/vdrmedia/video\" -DCONFDIR=\"/var/lib/vdr\" -DPLUGINDIR=\"/usr/lib/vdr/plugins\" -DLOCDIR=\"/usr/share/locale\" -DUSE_PLUGINAPI -I/usr/include/freetype2 -I/usr/local/src/DVB/include device.c
device.c: In member function ‘int cDevice::set_filter(int, int)’:
device.c:251: error: aggregate ‘dmx_sct_filter_params flt’ has incomplete type and cannot be defined
device.c:252: error: ‘DMX_STOP’ was not declared in this scope
device.c:253: error: invalid application of ‘sizeof’ to incomplete type ‘dmx_sct_filter_params’
device.c:255: error: ‘DMX_IMMEDIATE_START’ was not declared in this scope
device.c:257: error: ‘DMX_SET_FILTER’ was not declared in this scope
device.c: In member function ‘int cDevice::set_filter_pmt(int, int)’:
device.c:280: error: aggregate ‘dmx_sct_filter_params flt’ has incomplete type and cannot be defined
device.c:281: error: ‘DMX_STOP’ was not declared in this scope
device.c:282: error: invalid application of ‘sizeof’ to incomplete type ‘dmx_sct_filter_params’
device.c:286: error: ‘DMX_IMMEDIATE_START’ was not declared in this scope
device.c:288: error: ‘DMX_SET_FILTER’ was not declared in this scope
device.c: In member function ‘void cDevice::WritePmtTmp(char, int)’:
device.c:303: warning: deprecated conversion from string constant to ‘char*’
make: *** [device.o] Error 1
cp: impossibile fare stat di `vdr': No such file or directory
****************************************
Fehler! - VDR wurde nicht erstellt.
****************************************


how can i resolve this?

see you soon

ugo

45

Montag, 26. Januar 2009, 16:37

Hallo Marc,

ich habe am Wochenende auch auf x-vdr 0.8.0 geupdated. Hat wiedermal super funktioniert, bis auf das die Aufweckzeit nicht gesetzt worden ist.

Ich habe echt lange gesucht und nun im Script /usr/lib/vdr/scripts/vdrshutdown in der Zeile 166 folgenden Eintrag gefunden, der die Variable für NVRAM ermittelt.

[list] VAR="-s $WAKEUPTIME $NVRAM_OPT -w 0 ${NVRAM_CONFIG:+-C $NVRAM_CONFIG} ${NVRAM_IWNAME:+-I $NVRAM_IWNAME}"[/list]

Leider kann (mein) NVRAM-WAKEUP die Option "-w 0" nicht ! Wenn ich diesen Teil aus der Zeile herausnehme, dann funktioniert auch das korrekte setzen der Aufweckzeit im BIOS wieder.

Nun weiß ich nicht, ob es sich hierbei um einen Bug oder Feature handelt, oder hast Du in diesem Bereich etwas geändert?

Wenn es sich hierbei wirklich um einen Fehler handelt, würde ich mich freuen wenn Du es in deiner angekündigten Version 0.8.1 korrigierst.

Gruß,

Pit
----------------------------------------------------------------------
VDR 1: MLD 5.1, ZOTAC ION ITX , 2GB 1033, TargaVFD, Cinergy HD S2
VDR 2: MLD 5.1, MCC 100 mit OctopusNet 1x2 DVB-S2

46

Montag, 26. Januar 2009, 16:48

Hi ugo,

I think, there is something wrong with the includes or with your dvb-drivers.
Which driver do you select?

bye
>>>> x-vdr <<<< Installations-Skript für einen VDR mit Debian als Basis

47

Montag, 26. Januar 2009, 17:03

Hi Pit,

das ist aber merkwürdig.

Hier die Ausgabe von meinem VDR auf einer älteren Installation.

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
root@htpc:~# nvram-wakeup --version
NVRAM WakeUp - Copyright (C) 2001-2004, Sergei Haller.
nvram-wakeup-0.97
root@htpc:~# nvram-wakeup --help

Usage: nvram-wakeup [OPTIONS]
  -s, --settime       Set the given wakeup date/time (given as a time_t value).
  -d, --disable       Disable WakeUp. Equivalent to --settime=0.
  -C, --configfile    Read board configuration from specified configuration file.
  -I, --iwname        Specify the IW (infowriter) name.
  -A, --directisa     Use direct ISA access to read/write nvram instead of /dev/nvram.
  -N, --nowrite       Don't write any values (in /dev/nvram or /dev/rtc). For testing.
  -D, --debug         Enable printing debug messages.
  -l, --syslog        Log all output via syslogd instead of stdout/stderr.
  -w, --wakeupbefore  Start that many minutes before the wakeuptime (default is 5).
  -v, --version       Print version information.
  -h, --help          Print this message (always to stderr, regardless of --syslog).

  All specified wakeup times are times at which the PC should be up and running.


Und hier sidux 2008-04 gestern installiert.

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
root@siduxbox:~# nvram-wakeup --version
NVRAM WakeUp - Copyright (C) 2001-2004, Sergei Haller.
nvram-wakeup-0.97
root@siduxbox:~# nvram-wakeup --help

Usage: nvram-wakeup [OPTIONS]
  -s, --settime     Set the given wakeup date/time (given as a time_t value).
  -d, --disable     Disable WakeUp. Equivalent to --settime=0.
  -C, --configfile  Read board configuration from specified configuration file.
  -I, --iwname      Specify the IW (infowriter) name.
  -A, --directisa   Use direct ISA access to read/write nvram instead of /dev/nvram.
  -N, --nowrite     Don't write any values (in /dev/nvram or /dev/rtc). For testing.
  -D, --debug       Enable printing debug messages.
  -l, --syslog      Log all output via syslogd instead of stdout/stderr.
  -v, --version     Print version information.
  -h, --help        Print this message (always to stderr, regardless of --syslog).

  All specified wakeup times are times at which the PC should be up and running.


Einmal mit '--wakeupbefore' und einmal ohne. Die Version ist aber die selbe.
Ich nehme es erstmal aus dem Skript. Kann aber sein das der Rechner dann zu früh startet.
Naja, besser als garnicht ;)

Gruß
Marc
>>>> x-vdr <<<< Installations-Skript für einen VDR mit Debian als Basis

48

Montag, 26. Januar 2009, 17:11

Hi Marc,

Danke für anpassen in deinem Script....! Denke das es der richtige Weg ist, wie Du ja auch geschrieben hast.

und wieder mal so schnell, aber so kennt man Dich ja

Gruß,

Pit


:portal1
----------------------------------------------------------------------
VDR 1: MLD 5.1, ZOTAC ION ITX , 2GB 1033, TargaVFD, Cinergy HD S2
VDR 2: MLD 5.1, MCC 100 mit OctopusNet 1x2 DVB-S2

49

Montag, 26. Januar 2009, 19:38

Zitat

Original von zulu
Hi ugo,

I think, there is something wrong with the includes or with your dvb-drivers.
Which driver do you select?

bye


i don't have select any driver...i think use that of kernel..

i never have problem in past...

see you soon

50

Montag, 26. Januar 2009, 21:18

Hallo Zulu,

Hast du was dagegen wenn Auszüge aus deinen Script's für andere VDR distributionen öffentlich verwendet werden?

Danke für die welche auch immer Antwort.
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten! ;-)
WZ-VDR FSC Scenic N600 Asus N4L-DH Core2Duo T7200 2 GB 160GB + 1TB /media mit NTFS, 2x TT-1500, EasyVDR: 0.7.14 1.7.0-extp72-v3
Keller-VDR: FSC Scenic D i845G Modded, P3-833, 512 RAM, 60GB 2.5, /media mounted to WZ-VDR/media , FF-1.6, EasyVDR: EasyVDR: 0.7.14 1.7.0-extp72-v3
Test-VDR: FSC Scenic e600 P4 3Ghz, 1GB RAM, 120GB , /media mounted to WZ-VDR/media , TT-1500, EasyVDR: EasyVDR: 0.7.14 1.7.0-extp72-v3

51

Dienstag, 27. Januar 2009, 19:09

hi ugo,

I now, I saw this error message before, but where?

bye
>>>> x-vdr <<<< Installations-Skript für einen VDR mit Debian als Basis

52

Dienstag, 27. Januar 2009, 19:14

Hallo,

Zitat

Original von leorg
...
Hast du was dagegen wenn Auszüge aus deinen Script's für andere VDR distributionen öffentlich verwendet werden?
...


Prinzipiell habe ich nichts dagegen. Das Skript steht zur nicht kommerziellen Nutzung frei zur Verfügung. gpl liegt bei. Wer möchte denn für was?

bye
>>>> x-vdr <<<< Installations-Skript für einen VDR mit Debian als Basis

53

Samstag, 31. Januar 2009, 11:19

Hallo zulu,
danke für das neue script. Aber unter debian etch läuft das irgendwie gar nicht mehr sauber....ich brauche eigenlich nicht viel:

epgsearch
live/vdradmin
streamdev-server
streamplayer
radio
...

und das war´s. Ich hatte das direkt in die x-vdr.sh eingebaut um die setup.conf zu umgehen und nur die "wichtigen" Plugins eingeschaltet
DVB-treiber und Systemupdate auf "on"; sonst geht gar nix.
Das erste Problem ist, dass er die "on"-Befehle teilweise ignoriert. Weiss der Geier warum. unter 0.8.0 hatte ich das Problem nicht.

Dann gibt es apt.sh Fehler und der VDR wird nicht erstellt. Meines erachtens ist auch in der apt.sh sehr viel drin, was für eine Minimal-Installtion nicht gebraucht wird. Kann man diese Routine nicht in Abhängigkeit der zu installierbaren Plugins durchlaufen lassen? hast Du vielleicht nen Tipp, was ich da rausschmeissen kann?

Gruß,
Christian.

P.S. Ich habe Dir mal die x-vdr.conf angehängt. Vielleicht siehst Du da etwas.
»schetti« hat folgende Datei angehängt:
  • x-vdr.conf (24,7 kB - 302 mal heruntergeladen - zuletzt: 20. November 2016, 09:38)
System:
x-vdr 0.8.1 mit VDR 1.6.0, Debian Etch 4.0r6, 1x Skystar 2, Dell Optiplex GX60 Celeron 2GHz, 1GB MB RAM

54

Samstag, 31. Januar 2009, 17:33

Hallo,

ich habe heute ebenfalls das Script durchlaufen lassen.
Hierzu habe ich mir ein frisches Debian/Lenny installiert.

Soweit hat es ganz gut geklappt. Nun aber meine Probleme:

1. Ich bekomme kein TV-Bild. Menü ist da und läßt sich auch bedienen.
dmesg sagte was von fehlenden Firmware-Dateien. Ich habe dann zumindest die dvb-ttpci-01.fw von meinem easyvdr kopiert und diese Meldung erschien dann in dmesg nicht mehr. Leider noch immer kein Bild.
Meine WinTV Nova-HD-S2 wird scheinbar garnicht erkannt. Laut dmesg soll ich aus einer langen Liste auswählen und mittels "card=x" übergeben. Woher bekomme ich die passende Firmware?

2. Ich kann die FB meiner TT-S-2300 nicht anlernen. Bei diversen Versuchen kam irgendwann als tatsächlich der Anlernvorgang startete die Meldung "/proc/av7110_ir: Keine Berechtigung".
Was kann ich hier tun?

Würde mich über Tipps riesig freuen.

Gruß!

edit: ich bin mir prinzipiell sehr unsicher wie ich eigentlich die Ausgabe über den Monitor starten soll. vdr startet beim Systemstart. Wie ruft Ihr dann später die Ausgabe auf?

edit 2: nach der Installation läuft mein UMTS-Modem nicht mehr. Scheinbar wurde ein pppd-Paket aktualisiert. Meine Einwahlscripte haben das wohl nicht verkraftet. Kennt jemand eine einfache Methode zur Einwahl in UMTS-Netze? Unter Ubuntu wurde das Modem selbst erkannt und ein passendes Programm hat die Konfiguration ermöglicht.
easyVDR 2.1 stable, Gigabyte GA-Z87M-D3H, Intel Core i3-4130, 16 GB, Nvidia GT 630 Rev. 2, Samsung 840EVO 120GB SSD System, 16TB-NAS als zentraler Speicherplatz (Raid-Z2), DD Cine S2 v6.5 Dual DVB-S2, Antec Fusion V2 Silver

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hera« (31. Januar 2009, 17:36)


55

Samstag, 31. Januar 2009, 19:00

Hallo Christian,

so richtig was anfangen kann ich mit deinem Post nicht. Bei dem was du in der x-vdr.conf aktiviert hast , sollten dich eigentlich die Änderungen von 0.8.0 zu 0.8.1 kaum betreffen.

Wie bist du denn vorgegangen, neuinstalliert und dann...?

x-vdr.conf ist die Standard Konfiguration. Im Prinzip geht das Skript da auch nicht bei.
Benutzer Einstellungen werden in der setup.conf gespeichert. Beim ersten Start des Skriptes wird diese angelegt. Als Grundlage dafür wird die x-vdr.conf benutzt.

Im Skript wird die setup.conf nach der x-vdr.conf eingelesen. Der Einstellungen aus der setup.conf überschreiben also die der x-vdr.conf.

Wenn du also deine x-vdr.conf von Hand anpasst, musst du eine eventuell vorhandene setup.conf löschen.

In der apt.sh habe ich angefangen, hinter den Paketen zu notieren, für was die gebraucht werden.
Wenn das jemand komplettiert, baue ich eine (abschaltbare) Automatik ein, die nur das installiert was nötig ist.

Gruß
Marc
>>>> x-vdr <<<< Installations-Skript für einen VDR mit Debian als Basis

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »zulu« (31. Januar 2009, 19:00)


56

Samstag, 31. Januar 2009, 19:18

Hallo hera,

für die Fernbedienung würde ich das remote-plugin empfehlen. Dem Plugin und der runvdr musst du dann noch mitteilen welche Event Nummer deine FB hat. Dafür gibt es in x-vdr/extras ein kleines Skript 'remote-event.sh'. Einmal starten und die passende Nummer wird ermittelt und in /etc/default/vdr eintragen. Das Skript ändert auch die remote.conf des VDR und die setup.conf des x-vdr.

Die Firmware für die 'WinTV-HVR-4000' kannst du über x-vdr laden. Ist das die passende? Dann:
x-vdr / Inst. Menü / DVB Treiber und Firmware / Firmware Menü

Bildausgabe hängt von deinen Wünschen und der VDR Version ab.

Gruß
Marc
>>>> x-vdr <<<< Installations-Skript für einen VDR mit Debian als Basis

57

Samstag, 31. Januar 2009, 19:48

Hallo Marc,

danke für Deine Antwort!

Das mit der FB und der FW werde ich morgen gleich probieren.
Zum vdr-Aufruf:

Ich habe hier Version 1.7.2 ausgewählt. ALs Aufruf habe ich zwei Varianten probiert:

1. einfach "vdr-sxfe" -> Fenster erscheint. Einmal auf "ESC" und das Fenster ist geschlossen.

2. ein Aufruf mit diversen Parametern. Habe die jetzt nicht im Kopf und bin da ja Neuling. Auf jeden Fall gab es da dann auch ein "-P"xineliboutput........." und ein Video-Verzeichnis wird mit übergeben.
Diese Version ließ sich, glaube ich, nicht einfach per "ESC" schließen. Das würde ich daher vorziehen. Ich muß mich hier aber noch etwas belesen um wirklich die Unterschiede zu begreifen.

Auf jeden Fall nochmals VIELEN DANK für dieses absolut geniale Script.

Gruß!
easyVDR 2.1 stable, Gigabyte GA-Z87M-D3H, Intel Core i3-4130, 16 GB, Nvidia GT 630 Rev. 2, Samsung 840EVO 120GB SSD System, 16TB-NAS als zentraler Speicherplatz (Raid-Z2), DD Cine S2 v6.5 Dual DVB-S2, Antec Fusion V2 Silver

58

Samstag, 31. Januar 2009, 20:23

Hi Marc,

leider mußte ich mir zunächst die Datei 88x_2_119_25023_WHQL.zip unter einem anderen Sytem laden. Mein Modem funktioniert leider noch nicht wieder unter Debian.
Was mache ich damit nun weiter?

Zur FB:
Habe gerade bemerkt das auf dem an der FF angeschlossenen Fernseher nach dem Start des Lenny sofort der Screen zum remote-anlernen erscheint. Leider erhalte ich keinerlei Reaktion auf FB oder Tastatur auf allen Konsolen. Generell möchte ich die Ausgabe aber NUR auf dem Monitor haben. Wie schalte ich das per FF und Fernseher aus?

Kann es sein das dadurch das Anlernen bei meinem Aufruf blockiert wird? Immerhin warter vdr ja schon "auf dem Fernseher" auf eine Eingabe.

Kanns Du mir hier bitte weiterhin helfen?

Gruß!
easyVDR 2.1 stable, Gigabyte GA-Z87M-D3H, Intel Core i3-4130, 16 GB, Nvidia GT 630 Rev. 2, Samsung 840EVO 120GB SSD System, 16TB-NAS als zentraler Speicherplatz (Raid-Z2), DD Cine S2 v6.5 Dual DVB-S2, Antec Fusion V2 Silver

59

Sonntag, 1. Februar 2009, 00:27

Pack das Zip einfach nach x-vdr/files/utilities, dann kannst du die Firmware über das Menü installieren. Falls es die richtige ist und du sie sichern möchtest, /lib/firmware/dvb-fe-cx24116.fw

Das Signal an der FF brauchst du nicht abschalten. xineliboutput funktioniert nicht mit vdr-1.7.2 (oder nur mit aktiviertem LIVEBUFFER).

Damit du erstmal ein Bild bekommst:
Installier dir das xine-plugin und starte den VDR.
Dann kannst du den vdrplayer starten. Entweder über die Konsole oder den Desktop Button in x-vdr/extra.
Das Skript kann verschieden Frontends, und falls erforderlich auch einen X-Server, starten.
Beim ersten Start fragt es welches und du wählst 'Xine'. Die Auswahl wird im Home Verzeichnis gespeichert.

Möchtest du denn KDE laufen lassen oder 'nur' den VDR ?

Wenn du das Skript zum Einrichten der Fernbedienung benutzt hast, sollte der VDR eigentlich nicht mehr nach der FB fragen, da ja eine passende remote.conf vorhanden ist?!
>>>> x-vdr <<<< Installations-Skript für einen VDR mit Debian als Basis

60

Sonntag, 1. Februar 2009, 19:18

Hallo,
habe nochmal alles platt gemacht. Jetzt ging es. Habe aber ne Frage:
wo kann man Startoptionen für plugins festlegen?

Ich habe da nicht gefunden.

Danke,
Christian
System:
x-vdr 0.8.1 mit VDR 1.6.0, Debian Etch 4.0r6, 1x Skystar 2, Dell Optiplex GX60 Celeron 2GHz, 1GB MB RAM

Immortal Romance Spielautomat