Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 14. Januar 2009, 22:36

[ANNOUNCE] x-vdr-0.8.0

:chinese [ANNOUNCE] x-vdr-0.8.1 :chinese

###################################################

Installations-Skript für einen VDR mit Debian als Basis.
Das Skript lädt die erforderlichen Sourcen aus dem Internet und installiert einen

VDR 1.6.0-2 oder 1.7.2 mit Extensions Patch v.65

Dazu können über 140 Plugins und diverse Utilities (em8300, graphlcd-base, LCDproc, lirc, noad, mplayer, ProjectX, vdradmin-am, vidix, xine) übersetzt werden.
Alles was sonst noch nötig ist, wird mit apt-get installiert.

Features
  • Interaktive Installation
  • Vorkonfigurierter VDR
  • VDR-Setup via OSD
  • Leicht erweiterbare Skripte


Getestet wurde mit Sidux 2008-04
Mit ein paar Anpassungen sollte das Skript aber auch auf anderen Linux Versionen seinen Dienst tun.

Viel Spaß damit...
Marc


Neu in dieser Version
VDR-Versionen kleiner 1.6.0 werden nicht mehr unterstützt
Anpassungen an sidux-2008-04
Update auf vdr-1.6.0-2 / vdr-1.7.2 und VDR-Extensions-Patch-65
Updates bei den Plugins und Utilities
Bei der Auswahl von vdr-1.7.2 wird nun abgefragt ob die v4l-dvb Treiber installiert werden sollen.

Tipps zur Installation
  • Diesen Fix einbauen [ANNOUNCE] x-vdr-0.8.0
  • Auf meinem Bastel VDR wurden die Module für die FF 2.1 nicht richtig geladen.
    Abhilfe schaffte der Eintrag des Audiowerk Treibers (blacklist snd-aw2) in /etc/modprobe.d/alsa-base-blacklist
>>>> x-vdr <<<< Installations-Skript für einen VDR mit Debian als Basis

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »zulu« (1. Februar 2009, 00:42)


Toxic-Tonic

Erleuchteter

Beiträge: 3 648

Wohnort: Mülheim / Ruhr

Beruf: Admin

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 15. Januar 2009, 08:58

RE: [ANNOUNCE] x-vdr-0.8.0

Moin!

Mit welchen Debian-Derivaten wird es denn wohl noch laufen? Also hauptsächlich Sid, Lenny und Etch würden mich interessieren.

Danke und Gruß

Toxic
Registrierter VDR-User #1275

HW neu: Asrock B75 Pro3 - Pentium G620T - SKYDVB S952
SW neu: YaVDR mit 3.16.3er Kernel ...

3

Donnerstag, 15. Januar 2009, 10:35

Moin Moin,

Zitat

Mit welchen Debian-Derivaten wird es denn wohl noch laufen? Also hauptsächlich Sid, Lenny und Etch würden mich interessieren.


mit Debian-Net sollte es laufen. Bei den Derivaten Parsix, Ubuntu & Co...
Eigentlich alles was die Pakete mit apt verwaltet . Es kann aber sein, das mal ein Paket anders heißt und die apt.sh angepasste werden muss.

Gruß
Marc
>>>> x-vdr <<<< Installations-Skript für einen VDR mit Debian als Basis

4

Donnerstag, 15. Januar 2009, 10:57

Hi,

danke für die neue Version.

Unter Ubuntu hab ich ffmpeg installiert bekommen. Vorher musste ich noch wie hierbeschrieben den x264 installieren.

Die xine-lib habe ich noch nicht sauber mit dem skript hinbekommen. :(
Ich kann die dazu heute abend mal die logs posten.

Gruß,
Chris
<font color="#0000ff">Gigabyte P35-DS3, Pentium E2140, GT220, 2 x DVB-C im Thermaltake DH101<br>gen2vdr V3 &amp; yaVDR 0.3.0a <br></font>

5

Donnerstag, 15. Januar 2009, 11:19

Hi Chris,

ich hab im ersten Post mit mit ein paar Tipps angefangen.

Zitat

Damit sich xine mit externem ffmpeg aus dem svn übersetzen lies, musste ich bei mir /usr/include/libavutil/common.h abändern. Der Patch dazu liegt in x-vdr/utilities/ffmpeg.

Den Patch lasse ich nicht Automatisch laufen da er ARCH_X86 einfach fest setzt. Ist also mehr ein Workaround. Ich schätze aber das der Fehler da zu suchen ist.

x264 und libx264-dev werden ja mit der apt.sh installiert. Du hast danach dann noch den aktuellen Sourcen aus dem git geholt?

Das mit dem 'hold' und 'checkinstall' ist eine feine Sache...

Gruß
Marc
>>>> x-vdr <<<< Installations-Skript für einen VDR mit Debian als Basis

6

Donnerstag, 15. Januar 2009, 11:41

Über apt bekommt man nicht die aktuelle Version von x264. Das ffmpeg benötigt hier Version >=60. Das was die apt.sh geholt habe, habe ich vorher wieder deinstalliert.
<font color="#0000ff">Gigabyte P35-DS3, Pentium E2140, GT220, 2 x DVB-C im Thermaltake DH101<br>gen2vdr V3 &amp; yaVDR 0.3.0a <br></font>

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MChrisZ« (15. Januar 2009, 11:41)


Toxic-Tonic

Erleuchteter

Beiträge: 3 648

Wohnort: Mülheim / Ruhr

Beruf: Admin

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 15. Januar 2009, 11:55

Fein, dann werde ich ma einen Test mit Lenny starten... ;)

Danke schonmal...
Registrierter VDR-User #1275

HW neu: Asrock B75 Pro3 - Pentium G620T - SKYDVB S952
SW neu: YaVDR mit 3.16.3er Kernel ...

8

Freitag, 16. Januar 2009, 08:25

Zitat

Über apt bekommt man nicht die aktuelle Version von x264. Das ffmpeg benötigt hier Version >=60

Beim sidux (mit debian-multimedia in der sources.list) werden libx264-65 vom 2008-30-12 und ffmpeg vom 2009-01-08 installiert.
>>>> x-vdr <<<< Installations-Skript für einen VDR mit Debian als Basis

seti

Schüler

Beiträge: 119

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: studi

  • Nachricht senden

9

Freitag, 16. Januar 2009, 13:33

mal ne dumme Frage: baut x-vdr deb-Packete ?
AsRock K7VM2, Duron 600, 512MB SDRam, TT DVB-S 1.3, WLAN 54Mbit, Compact Flash 256MB mit CF2IDE Adapter
Reichelt LCD 128x64, DVD-Rom, Wakü und TBE Ext. Board!:D
Gehäuse in Arbeit...(Ende in Sicht!)

10

Samstag, 17. Januar 2009, 07:06

Zitat

Original von seti
mal ne dumme Frage: baut x-vdr deb-Packete ?


Noch nicht. Für die wichtigsten Utilities möchte ich sowas mit 'checkinstall' einbauen.
Dabei bin ich aber auch schnell an die Grenzen de Tools gestoßen. So wird zB für ffmpeg nur ein Paket erstellt. Die Abhängigkeiten zu den ganzen libav...s lassen sich damit dann nicht auflösen.

Gruß
Marc
>>>> x-vdr <<<< Installations-Skript für einen VDR mit Debian als Basis

11

Samstag, 17. Januar 2009, 09:59

Hallo,
das debianize-vdrdevelplugin von TomG ist keine Lösung? Ich weiss nicht ob man mit dem Tool mit x-vdr arbeiten kann!! Müsst man ausprobieren.

Was anderes: Vdr 1.7.2 löppert mit Xine......gilt das auch für xineliboutput??? Würde mich dann am WE hinsetzen und die x-vdr 0.80 installieren.

Tschau, Karsten.
Mein VDR: LianLi-Gehäuse, AMD X2 64 5200+ auf Biostar TA690G, 768MB Ram, 250 GB HD, TT S3200, ne Airstar2 DVB-T und nen Touchpanel:-), Ubuntu Karmic , VDR 1.7.12 Extensionpatch mit x-vdr gebaut.

12

Samstag, 17. Januar 2009, 14:06

Zitat

Vdr 1.7.2 löppert mit Xine......gilt das auch für xineliboutput?

Leider nein, kein xineliboutput.
>>>> x-vdr <<<< Installations-Skript für einen VDR mit Debian als Basis

13

Samstag, 17. Januar 2009, 14:35

RE: [ANNOUNCE] x-vdr-0.8.0

Ah, super, danke für das script, spart mir wirklich viel Arbeit!

Wäre es möglich, auch den 1.6er vdr mit h.264/S2 zu patchen?
(gibts dafür überhaupt patches?)

Was auch ne tolle Sache wäre, einen kompletten vdr mit debootstrap bauen zu können, da hätte man garantiert immer ein sauberes system.

Grüße,
Pilotfish

14

Samstag, 17. Januar 2009, 17:25

Hallo,
da bin ich mal wieder. Nach über 1,5 jahren dachte ich mal, ich bau den VDR mal eben neu auf....macht jetzt so langsam Zicken. Habe mir auch schon das neue Zulu Script geladen und versuche es auf einem Etch 4.0r6.

Weit bin ich allerdings nicht gekommen. Habe nur eine Minimal-Version (V1.72 mit HDTV) ausgewählt, also nur den vdradmin, streamdev, radio, epgsearch. Nach kurzer zeit meldet das Script, dass er die DVB-treiber nicht finden kann. Ich habe dann die v4l-dvb zu Fuß ausgewählt, hilft aber nichts.

kann jemand helfen?

Vielen Dank,
Schetti

anbei das x-vdr.log-file

NACHTRAG:
wenn ich das System aktualisiere (apt.sh --upgrade) kommt der unten gezeigte Fehler.
»schetti« hat folgendes Bild angehängt:
  • Fehler.png
»schetti« hat folgende Datei angehängt:
  • x-vdr.txt (10,73 kB - 159 mal heruntergeladen - zuletzt: 8. November 2016, 11:37)
System:
x-vdr 0.8.1 mit VDR 1.6.0, Debian Etch 4.0r6, 1x Skystar 2, Dell Optiplex GX60 Celeron 2GHz, 1GB MB RAM

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »schetti« (17. Januar 2009, 17:48)


15

Samstag, 17. Januar 2009, 19:08

Hallo Schetti,

das sieht mir nach einem Fehler in den Funktionen apt_install und apt_remove aus (beide in 'functions' zu finden).

Quellcode

1
local LANGUAGE="en"

greift nicht und damit geht das folgende dann auch nicht

Quellcode

1
if [ -n "$(echo $apt_cache | grep 'Installed: (none)')" ] || [ -n "$(echo $apt_cache | grep 'Installiert: (keine)')" ]; then  # not installed

Dabei werden dann die debs bei einem normalen Aufruf der apt.sh nicht installiert.

Warum das in bestimmten Fällen so ist weiß ich nciht.

Gruß
Marc
>>>> x-vdr <<<< Installations-Skript für einen VDR mit Debian als Basis

16

Samstag, 17. Januar 2009, 19:13

Hi Zulu,
danke erstmal. Hast Du ne Idee, wie man das umgehen kann? Oder liegt das vielleicht an der Debian-Version?

Ich bin halt nicht fit genug um so ein Problem zu fixen...muss ich halt noch abwarten...oder auf eine andere Version umsteigen.

@all:
hat jemand bereits erfahrung mit Lemmy und x-vdr?

Gruß,
Christian.
System:
x-vdr 0.8.1 mit VDR 1.6.0, Debian Etch 4.0r6, 1x Skystar 2, Dell Optiplex GX60 Celeron 2GHz, 1GB MB RAM

17

Samstag, 17. Januar 2009, 19:36

Umgehen ist ganz einfach. In beiden Funktionen die Zeile

Quellcode

1
        if [ -n "$(echo $apt_cache | grep 'Installed: (none)')" ] || [ -n "$(echo $apt_cache | grep 'Installiert: (keine)')" ]; then  # not installed

ändern in zB

Quellcode

1
        if [ -n "gehtnicht" ]; then  # not installed


Poste auch mal die Ausgabe von

Quellcode

1
apt-cache policy paketname

wobei paketname ein Paket sein sollte, das nicht installiert ist.
>>>> x-vdr <<<< Installations-Skript für einen VDR mit Debian als Basis

18

Samstag, 17. Januar 2009, 23:00

Hallo Christian,

das 'local' scheint nicht zu reichen Wenn du die Funktionen apt_install und apt_remove in der functions damit ersetzt sollte es anlaufen.

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
function apt_install() {
  [ "$*" != "" ] || return 1
  [ -n "$error_file" ] || error_file="/var/log/x-vdr.log"

  # set LANGUAGE to "en"
  LANGUAGE_OLD="$LANGUAGE"
  export LANGUAGE="en"

  # check if the package is...
  for package in $*; do
    if [ "$APT_UPGRADE" = "on" ]; then
      result=1
      apt-get -y --force-yes install $package && result=$?
      case $result in
        0 ) log "$package is installed now" ;;
        * ) log "ERROR - $package could not installed" ; EXITCODE=1 ; echo $package >> $error_file ;;
      esac

    else
      if [ -n "$(echo $package | grep '/')" ]; then
        package_tmp=$(echo $package | cut -f 1 -d '/')
        apt_cache=$(apt-cache policy $package_tmp)
      elif [ -n "$(echo $package | grep '=')" ]; then
        package_tmp=$(echo $package | cut -f 1 -d '=')
        apt_cache=$(apt-cache policy $package_tmp)
      else
        apt_cache=$(apt-cache policy $package)
      fi

      if [ "$apt_cache" != "" ]; then
        if [ -n "$(echo $apt_cache | grep 'Installed.*(none)')" ]; then  # not installed
          version=$(echo $apt_cache | cut -f 4 -d ':'     | sed -e 's/Version table//g' -e 's/^ //g' -e 's/ $//g')
          if [ `echo $version | wc -m` -eq 2 ]; then
            version=$(echo $apt_cache | cut -f 4,5 -d ':' | sed -e 's/Version table//g' -e 's/^ //g' -e 's/ $//g')
          fi
          result=1
          apt-get -y --force-yes install $package && result=$?
          case $result in
            0 ) log "$package ($version) is installed now" ;;
            * ) log "ERROR - $package could not installed" ; EXITCODE=1 ; echo $package >> $error_file ;;
          esac
        else  # installed
          version=$(echo $apt_cache | cut -f 3 -d ':'     | sed -e 's/Candidate//g' -e 's/^ //g' -e 's/ $//g')
          if [ `echo $version | wc -m` -eq 2 ]; then
            version=$(echo $apt_cache | cut -f 3,4 -d ':' | sed -e 's/Candidate//g' -e 's/^ //g' -e 's/ $//g')
          fi
          log "$package ($version) is already installed"
        fi
      else  # not found
        log "ERROR - Unable to locate package $package"
      fi
    fi
  done
  export LANGUAGE="$LANGUAGE_OLD"
}

function apt_remove() {
  [ "$*" != "" ] || return 1
  [ -n "$error_file" ] || error_file="/var/log/x-vdr.log"

  # set LANGUAGE to "en"
  LANGUAGE_OLD="$LANGUAGE"
  export LANGUAGE="en"

  # check if the package is...
  for package in $*; do
    apt_cache=$(apt-cache policy $package)
    if [ "$apt_cache" != "" ]; then
      if [ -n "$(echo $apt_cache | grep 'Installed.*(none)')" ]; then  # not installed
        log "$package is not installed"
      else  # installed
        result=1
        apt-get -y --force-yes --purge remove $package && result=$?
        case $result in
          0 ) log "$package is removed now" ;;
          * ) log "ERROR - $package could not removed" ; EXITCODE=1 ; echo $package >> $error_file ;;
        esac
      fi
    else  # not found
      log "ERROR - Unable to locate package $package"
    fi
  done
  export LANGUAGE="$LANGUAGE_OLD"
}
>>>> x-vdr <<<< Installations-Skript für einen VDR mit Debian als Basis

19

Sonntag, 18. Januar 2009, 14:06

Hallo zulu,
erstmal danke. Ich habe die beiden Funktionen ersetzt. Er läuft jetzt auch an und scheint die DVB-treiber zu installieren, aber bleibt dann wieder hängen (siehe Bild).

Nur um ein Mißverständnis auszuräumen. Ich habe jetzt nur die Funktion ersetzt, nicht aber die folgenden Zeilen ausfetauscht:

Quellcode

1
 if [ -n "$(echo $apt_cache | grep 'Installed: (none)')" ] || [ -n "$(echo $apt_cache | grep 'Installiert: (keine)')" ]; then  # not installed

wenn ich den Fehler ignoriere und "nein" wähle, dann rennt die installation weiter...

Hier mal díe Ausgabe des apt-cache-Befehls:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
vdr:~# apt-cache policy libmp3lame-dev
libmp3lame-dev:
  Installiert:(keine)
  Mögliche Pakete:3.98.2-0.3
  Versions-Tabelle:
     3.98.2-0.3 0
        500 http://www.debian-multimedia.org sid/main Packages


Gruß,
Christian.

P.S.
hier das Resultat. reelchannelscan hat nicht geklappt. Ich schätze mal, wg. des o.a. Fehlers.
»schetti« hat folgende Bilder angehängt:
  • Fehler apt.sh.png
  • Resultat_VDR.png
System:
x-vdr 0.8.1 mit VDR 1.6.0, Debian Etch 4.0r6, 1x Skystar 2, Dell Optiplex GX60 Celeron 2GHz, 1GB MB RAM

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »schetti« (18. Januar 2009, 14:27)


20

Sonntag, 18. Januar 2009, 15:30

Hi,

die Funktionen ersetzen reicht aus. Die neuen Funktionen dann so lassen wie sie sind.

'Installiert:(keine)' ist halt nicht das gleiche wie 'Installiert: (keine)'. 'Installiert:.*(keine)' hätte beides gefunden.
Die neue Lösung ist aber besser da es jetzt mit allen Sprachen funktionieren müsste.

reelchannelscan geht bei mir mit vdr-1.7.2 auch nicht.

Was gibt denn zB 'apt-get install libfaad-dev' zurück?

Gruß
Marc
>>>> x-vdr <<<< Installations-Skript für einen VDR mit Debian als Basis

Immortal Romance Spielautomat