Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 20. Februar 2006, 20:18

AMD Geode NX 1750 auf PC-Chips M811 mit picoPSU

Moin,

ich habe die Kombinaton AMD Geode NX 1750 auf PC-Chips M811¹ jetzt mit der picoPSU und
einem 12V, 8,5A SNT (passiv) in Betrieb genommen. Anbei die Stromverbrauchsmeßwerte
mit einem "EKM 265":

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
AMD Geode NX 1750 @10.5xFSB100 auf PC-Chips M811, Vcore 1,1V, 256MB RAM, Intel 1GBit NIC, NT: "E" LC-200ATX:

     | Watt
-----|------
idle |   39 
Last |   45

AMD Geode NX 1750 @10.5xFSB100 auf PC-Chips M811, Vcore 1,1V, 256MB RAM, Intel 1GBit NIC, NT: picoPSU² mit 12V, 8,5A SNT³:

     | Watt
-----|------
idle |   29
Last |   33

Last == zaphod:~# stress --cpu 8 --vm 2 --vm-bytes 128M --timeout 120s


¹ AMD Geode NX 1750 auf vdrportal

² picoPSU Manual

³ SNT MW100-12 Schaltnetzteil, geschlossen, 12V8,5A 100W
Leistung: 100 W
Eingangsspannung: 88 - 132 / 176 - 264 VAC
248 - 370 VDC
Ausgangsspannung: 12V / 8,5A
Restwelligkeit: 125 mV
Einschaltstoßstrom: 60 A
Wirkungsgrad: > 76%
Maße (mm): 197 x 97,8 x 37,8
#67

Debian 5 - 64bit diskless - Linux 2.6.33-rc4 - 1.6.0-13ctvdr2 - DVB Kernel - FuSi DVB-C 4MB, FW f12623 - TT C1500 - AC Light - 2x DVB-T
EP-8KDA7I & Sempron64 - 62W - Harmony 655 - lirc-0.8.6-CVS - gLCD Umbau - TV: Samsung LE40B750 U1 PXZG SQ01 - PS3 slim für Blu-Ray - DLNA: MiniDLNA 1.0.16.3
obsolet:AMD Geode & M811

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »kilroy« (28. September 2006, 07:05)


2

Montag, 20. Februar 2006, 20:46

RE: AMD Geode NX 1750 auf PC-Chips M811 mit picoPSU

Wooow,

ich hatte schon geglaubt, dass der Geode nicht über den Status "ordentlich" hinauskommt, aber das ist eine "Sensation"

Aber ich vermute, dass sich mit dem Netzteil dann auch mit anderen PCs (P3, C3) Sensationen erziehlen lassen müßten.

Gruß
Wicky
Hardware: M2NPV-VM, AthlonXP-64 5700, Samsung 1TB HD, TT-1600, GF210
Software: Ubuntu 10.04 und yaVDR Pakete
dxr3-Links:
dxr3config, dxr3-Howto :], dxr3-Modul-Entwicklerseite, dxr3-Plugin-Entwicklerseite

3

Montag, 20. Februar 2006, 21:15

Hat das picoPSU n ganz normalen netzstecker, oder wo kriegt das ding seinen saft her???


aber tolle leistung!
Hardware: AMD Sempron 140 2,7 GHz, Asus M3N78-VM, 4GB DDR2, ADATA S596 32 GB SSD, WD3200LPVT 320GB, Mystique Sattix-S2, TT S2-1600, Atric-IR Einschalter Rev. 4, Multimedia Gehäuse 1HE, Logitech Harmony 525
Software: yaVDR 0.5 (softhddevice, S5, Plugins: sleeptimer, live, **)


4

Montag, 20. Februar 2006, 21:16

RE: AMD Geode NX 1750 auf PC-Chips M811 mit picoPSU

Zitat

Original von Wicky
aber das ist eine "Sensation"


mit heute üblicher geringer Halbwertzeit, wenn man einen Blick auf die sich abzeichnende Entwicklung wirft. So oder so - die Epias können sich warm anziehen.
LG
fb

VDR 1.4.3-3 (vdr-install-script-0.9.5.8 ), VDRAdmin-AM 3.5.2 unter Debian Sarge auf ASUS A8V Deluxe mit Athlon 3000+ (Venice), TT 1.5 + Skystar2

5

Montag, 20. Februar 2006, 21:18

RE: AMD Geode NX 1750 auf PC-Chips M811 mit picoPSU

"Schau mer mal" ;) Ich werde die picoPSU noch mit zwei, drei anderen CPU/MB
Kombinationen testen, damit wir einen Eindruck über Sinn oder Unsinn dieses Netzteiles
bekommen. Stay tuned...

PS. Für's Erste bin ich auch angenehm überrrascht.

PPS. Je nach Anzahl der weiteren Peripherie dürfte u.U. sogar ein SNT mit 60W ausreichen.

@el_colto: Das picoPSU wird mit 12V= betrieben, die es aus einem (möglichst effizienten)
SNT bezieht. Ich stelle morgen mal ein Photo online.

@foobar42: Ich denke auch, daß der Trend (nach der Gigahertz-Manie) jetzt eher in Richtung
Stromsparen gehen wird.

EDIT:


#67

Debian 5 - 64bit diskless - Linux 2.6.33-rc4 - 1.6.0-13ctvdr2 - DVB Kernel - FuSi DVB-C 4MB, FW f12623 - TT C1500 - AC Light - 2x DVB-T
EP-8KDA7I & Sempron64 - 62W - Harmony 655 - lirc-0.8.6-CVS - gLCD Umbau - TV: Samsung LE40B750 U1 PXZG SQ01 - PS3 slim für Blu-Ray - DLNA: MiniDLNA 1.0.16.3
obsolet:AMD Geode & M811

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »kilroy« (21. Februar 2006, 18:45)


6

Dienstag, 21. Februar 2006, 18:41

RE: AMD Geode NX 1750 auf PC-Chips M811 mit picoPSU

Zitat

Original von kilroy

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
AMD Geode NX 1750 @10.5xFSB100 (passiv Kühlung) auf PC-Chips M811, Vcore 1,1V, 256MB RAM, Intel 1GBit NIC, NT: "E" LC-200ATX:

     | Watt
-----|------
idle |   39 
Last |   45

AMD Geode NX 1750 @10.5xFSB100 (passiv Kühlung) auf PC-Chips M811, Vcore 1,1V, 256MB RAM, Intel 1GBit NIC, NT: picoPSU mit 12V, 8,5A SNT:

     | Watt
-----|------
idle |   29
Last |   33

Last == zaphod:~# stress --cpu 8 --vm 2 --vm-bytes 128M --timeout 120s


Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
Celeron (Coppermine) @700MHz auf DFI CW35-L, 256MB RAM, Intel 1GBit NIC, NT: "E" LC-200ATX:

     | Watt
-----|------
idle |   31 
Last |   50

Celeron (Coppermine) @700MHz auf DFI CW35-L, 256MB RAM, Intel 1GBit NIC, NT: picoPSU mit 12V, 8,5A SNT:

     | Watt
-----|------
idle |   23
Last |   41

Last == zaphod:~# stress --cpu 8 --vm 2 --vm-bytes 128M --timeout 120s

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
Pentium II (Deschutes) @350MHz (passiv Kühlung) auf Abit AB-BH6, 160MB RAM, Intel 1GBit NIC, NT: "E" LC-200ATX:

     | Watt
-----|------
idle |   32 
Last |   51

Pentium II (Deschutes) @350MHz (passiv Kühlung) auf Abit AB-BH6, 160MB RAM, Intel 1GBit NIC, NT: picoPSU mit 12V, 8,5A SNT:

     | Watt
-----|------
idle |   24
Last |   42

Last == zaphod:~# stress --cpu 8 --vm 2 --vm-bytes 128M --timeout 120s
#67

Debian 5 - 64bit diskless - Linux 2.6.33-rc4 - 1.6.0-13ctvdr2 - DVB Kernel - FuSi DVB-C 4MB, FW f12623 - TT C1500 - AC Light - 2x DVB-T
EP-8KDA7I & Sempron64 - 62W - Harmony 655 - lirc-0.8.6-CVS - gLCD Umbau - TV: Samsung LE40B750 U1 PXZG SQ01 - PS3 slim für Blu-Ray - DLNA: MiniDLNA 1.0.16.3
obsolet:AMD Geode & M811

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kilroy« (21. Februar 2006, 19:22)


7

Dienstag, 21. Februar 2006, 18:52

RE: AMD Geode NX 1750 auf PC-Chips M811 mit picoPSU

@kilroy

ich glaub ich weiß, was ich mir bald bestellen werde :D Ein P3 mit Idle 23Watt und eventuell sogar lüfterlos hört sich einfach zu verlockend an. Eine Frage zu deinem Meßgerät: Du bist dir sicher, dass es einigermaßen funktioniert? Denn das Netzteil hat doch auch nur einen Wirkungsgrad von >76% und ein gutes Netzteil kommt doch angeblich auch fast an einen solchen Wirkungsgrad ran.

Gruß
Wicky
Hardware: M2NPV-VM, AthlonXP-64 5700, Samsung 1TB HD, TT-1600, GF210
Software: Ubuntu 10.04 und yaVDR Pakete
dxr3-Links:
dxr3config, dxr3-Howto :], dxr3-Modul-Entwicklerseite, dxr3-Plugin-Entwicklerseite

8

Dienstag, 21. Februar 2006, 19:05

war der adapter, der die 12V stromzufuhr dabei?

wo hast du das netzteil/adabter gekauft (link)?
Hardware: AMD Sempron 140 2,7 GHz, Asus M3N78-VM, 4GB DDR2, ADATA S596 32 GB SSD, WD3200LPVT 320GB, Mystique Sattix-S2, TT S2-1600, Atric-IR Einschalter Rev. 4, Multimedia Gehäuse 1HE, Logitech Harmony 525
Software: yaVDR 0.5 (softhddevice, S5, Plugins: sleeptimer, live, **)


9

Dienstag, 21. Februar 2006, 19:48

RE: AMD Geode NX 1750 auf PC-Chips M811 mit picoPSU

Zitat

Original von Wicky
Eine Frage zu deinem Meßgerät: Du bist dir sicher, dass es einigermaßen funktioniert? Denn das Netzteil hat doch auch nur einen Wirkungsgrad von >76% und ein gutes Netzteil kommt doch angeblich auch fast an einen solchen Wirkungsgrad ran.

Ehrlich gesagt kamen bei mir bei den Messungen auch gewisse Zweifel auf. Ich habe dann
mal zwei, drei Energiesparlampen getestet, wobei der Verbrauch mit +/- 1W korrekt
angezeigt wurde.

Zitat

Original von el_colto
war der adapter, der die 12V stromzufuhr dabei?
wo hast du das netzteil/adabter gekauft (link)?

Das SNT MW100-12 wird ohne Kabel geliefert. Das picoPSU hat als Eingang eine
Hohlstecker-Buchse. Ich habe alle Teile bei Reichelt gekauft.
#67

Debian 5 - 64bit diskless - Linux 2.6.33-rc4 - 1.6.0-13ctvdr2 - DVB Kernel - FuSi DVB-C 4MB, FW f12623 - TT C1500 - AC Light - 2x DVB-T
EP-8KDA7I & Sempron64 - 62W - Harmony 655 - lirc-0.8.6-CVS - gLCD Umbau - TV: Samsung LE40B750 U1 PXZG SQ01 - PS3 slim für Blu-Ray - DLNA: MiniDLNA 1.0.16.3
obsolet:AMD Geode & M811

10

Dienstag, 21. Februar 2006, 20:44

RE: AMD Geode NX 1750 auf PC-Chips M811 mit picoPSU

@kilroy

Kannst du mal dein pico etwas unter Dampf setzen? Bei mir soll der Geode als Server laufen (nicht vdr) und er hat zwei Platten, zwei CD-Laufwerke, eine Floppy und eine PCI-Graka intus. Wäre interessant, ob das Pico damit klarkommt, was der Rechner dann verbrät.

Mit meinem jetzigen Uralt-300er-ChannelWell-NT konsumiert er bei FSB 100 ca. 60 Watt (damit liegt er übrigens etwa 15 - 20 Watt über dem alten AMD K-6 III.) Auch wenn er mehr Power hat, die 60 Watt sollten doch noch zu unterbieten sein.
LG
fb

VDR 1.4.3-3 (vdr-install-script-0.9.5.8 ), VDRAdmin-AM 3.5.2 unter Debian Sarge auf ASUS A8V Deluxe mit Athlon 3000+ (Venice), TT 1.5 + Skystar2

11

Mittwoch, 22. Februar 2006, 12:35

RE: AMD Geode NX 1750 auf PC-Chips M811 mit picoPSU

@foobar42

Ich habe mal eine Floppy, eine Samsung 80GB HD und eine Toshiba DVD an das M811
geklemmt. Dazu kamen noch eine PCI Graka und eine ISDN-Karte. Zum Testen habe ich
Knoppix (von DVD) gestartet. Bei Last (inkl. DVD -> HD kopieren) kam das System auf
max. 50W. Beim idlen (inkl. DVD Motor aus) sank der Verbrauch auf 40W. Die Festplatte
verbraucht ca. 5W

Weder das SNT noch das picoPSU werden mehr als handwarm.
#67

Debian 5 - 64bit diskless - Linux 2.6.33-rc4 - 1.6.0-13ctvdr2 - DVB Kernel - FuSi DVB-C 4MB, FW f12623 - TT C1500 - AC Light - 2x DVB-T
EP-8KDA7I & Sempron64 - 62W - Harmony 655 - lirc-0.8.6-CVS - gLCD Umbau - TV: Samsung LE40B750 U1 PXZG SQ01 - PS3 slim für Blu-Ray - DLNA: MiniDLNA 1.0.16.3
obsolet:AMD Geode & M811

12

Sonntag, 5. März 2006, 14:06

@kilroy

Gehört alles was auf den Fotos zu sehen ist zum Lieferumfang des picoPSU?

XD
Mein LinuxVDR Bastelsysten:
--------------------
Ahanix Viper MCE-301, Asrock B85M PRO4, Intel Pentium G3250 @ Scythe Shuriken, 4GB Kingston HyperX Savage, Corsair Force 3 & Samsung Spinpoint M7, Asus BR04B2T, Technotrend S2-1600, Powered by Seasonic S12-II 330 @ NB-BlackSilentFan XL2
Stromverbrauch: 15 Watt Idle (Gnome Desktop), 22-24 Watt FullHD Videos (mit VLC)

- Registered Linux-User Nr.:# 341407
- Registered VDR-User Nr.:# 821

13

Sonntag, 5. März 2006, 14:49

Zitat

Original von X-Dimension
Gehört alles was auf den Fotos zu sehen ist zum Lieferumfang des picoPSU?


Nein. Das SNT des oberen Fotos ist separat zu beziehen. Beim Foto der picoPSU gehört das
rot/schwarze Kabel rechts im Bild nicht zum Lieferumfang.
#67

Debian 5 - 64bit diskless - Linux 2.6.33-rc4 - 1.6.0-13ctvdr2 - DVB Kernel - FuSi DVB-C 4MB, FW f12623 - TT C1500 - AC Light - 2x DVB-T
EP-8KDA7I & Sempron64 - 62W - Harmony 655 - lirc-0.8.6-CVS - gLCD Umbau - TV: Samsung LE40B750 U1 PXZG SQ01 - PS3 slim für Blu-Ray - DLNA: MiniDLNA 1.0.16.3
obsolet:AMD Geode & M811

14

Montag, 6. März 2006, 18:17

interresant wären jetzt noch die maße der Hohlstecker-Buchse um das passende gegenstück zu kaufen

15

Montag, 6. März 2006, 18:39

Die Maße stehen im Manual:

Quellcode

1
DC-Jack: Female, panel mount, 2.5*5.5*10 mm.
Bei Reichelt hieße das Gegenstück demnach "HS 25-9".
#67

Debian 5 - 64bit diskless - Linux 2.6.33-rc4 - 1.6.0-13ctvdr2 - DVB Kernel - FuSi DVB-C 4MB, FW f12623 - TT C1500 - AC Light - 2x DVB-T
EP-8KDA7I & Sempron64 - 62W - Harmony 655 - lirc-0.8.6-CVS - gLCD Umbau - TV: Samsung LE40B750 U1 PXZG SQ01 - PS3 slim für Blu-Ray - DLNA: MiniDLNA 1.0.16.3
obsolet:AMD Geode & M811

16

Dienstag, 7. März 2006, 12:10

Bin grad dabei meinen VDR neuzugestalten. Und dabei wollte ich halt auf niedrigen Stromverbrauchen achten. Jetzt meine Frage:

Das Kompaktschaltnetzteil PSA 60W-120 von Reichelt würde die picoPSU doch auch zum Rennen bringen, oder? Mir ist klar, dass das Ding nur 50W liefert, aber das sollte für den Client (dxr3, Geode 1750 und eine 1Gbit LAN, billige AGP-Graka... sonst nichts) doch reichen?!
Das Kompaktschaltnetzteil hat laut Reichelt sogar einen Wirkungsgrad von 80%...

Bräuchte dann halt nur noch nen Adapter auf 2,5mm Hohlbuchse.
Counted VDR user #193

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Fleischwurst« (7. März 2006, 12:43)


zeus

Fortgeschrittener

Beiträge: 447

Wohnort: Main-Tauber-Kreis

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 7. März 2006, 12:45

@fleischwurst,
nicht vergessen, dass die Anlaufströme des Systems etwas höher sind (Platte, DVD), könnte passieren, dass wenn es zu knapp ist, nichts tut.
:D yavdr 0.5; Zotac Ion ITX
Digital Devices Cine S2 - Duale DVB-S2 HDTV
:D

18

Dienstag, 7. März 2006, 14:38

verdammt, du hast Recht ^^. Müsste ich dann wohl erst testen. Aber prinzipiell sollte es ja kein Problem geben?!
Counted VDR user #193

19

Dienstag, 7. März 2006, 14:45

Zitat

Original von Fleischwurst
Das Kompaktschaltnetzteil PSA 60W-120 von Reichelt würde die picoPSU doch auch zum Rennen bringen, oder? Mir ist klar, dass das Ding nur 50W liefert, aber das sollte für den Client (dxr3, Geode 1750 und eine 1Gbit LAN, billige AGP-Graka... sonst nichts) doch reichen?!


Nimm eine PCI-Graka. Die AGP Karten, die ich hier liegen habe, verbrauchen alle fast
mindestens 10W.

Der Geode (1050MHz, 1,1V) auf M811 mit DXr3, INTEL GB-NIC und PCI-Graka kommt beim
idlen auf 36W. Mit der AGP waren es ~46W. Das wäre mir etwas nah am Limit.
#67

Debian 5 - 64bit diskless - Linux 2.6.33-rc4 - 1.6.0-13ctvdr2 - DVB Kernel - FuSi DVB-C 4MB, FW f12623 - TT C1500 - AC Light - 2x DVB-T
EP-8KDA7I & Sempron64 - 62W - Harmony 655 - lirc-0.8.6-CVS - gLCD Umbau - TV: Samsung LE40B750 U1 PXZG SQ01 - PS3 slim für Blu-Ray - DLNA: MiniDLNA 1.0.16.3
obsolet:AMD Geode & M811

20

Dienstag, 7. März 2006, 17:19

Danke ersteinmal für die Antworten.

Die NIC auf dem M811 unterstützt nicht zufällig PXE-Boot?

Und müsste das bei dem Netzteil, welches ich erwähnt habe nicht gut 58W sein? (Ausgang: 12V x 4,16A = 58,24W)

und was ist mit dem Netzteil: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=8771701212
Counted VDR user #193

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Fleischwurst« (7. März 2006, 17:46)


Immortal Romance Spielautomat