You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

JuNuVDR

Intermediate

  • "JuNuVDR" started this thread

Posts: 268

Location: Konstanz

  • Send private message

1

Friday, June 24th 2005, 5:22pm

Wie wäre es damit...lautloser VDR-Streaming-Client+DVB-Receiver für 39 Euro (+60 Euro PremiereStart)

Gemeint ist die DBOX2 als Streaming-Client für den VDR wie es sie derzeit noch bei WEB.DE für 99Euronen mit 1 Jahr PremiereStart inklusive gibt.

Aktueller Status ist: Beide notwendigen Plugins (für DBOX2 und VDR) sind bereits im Ansatz vorhanden und funktionieren prinzipiell (Quellcode und Binary). Es fehlt derzeit allerdings an fähigen Entwicklern, bzw. an der notwendigen Zeit um es im "Quasi-Alleingang von pacemaker und nano" durchzuziehen.
Daher ist Mithilfe (z.B. als Tester) gefragt.


Siehe http://www.vdr-portal.de/board/thread.ph…5703#post325703

Bitte erbarmt Euch und lest, ggf.- äussert Euch zu den Möglichkeiten!


:wow

Quoted


Aktueller Quellcode der VDRViewer-Componente (0.0.2) ist auf seite 7 dieses Threads zu finden.
http://www.vdr-portal.de/board/thread.ph…0069#post340069


Ein Patch für das ffnetdev (0.0.4) plugin für den VDR, welches die vielen verlorenen Packages und Fehlermeldungen in Punkto DBOX beseitigt gibt es hier (vermutlich auch mit anderen Clients!)
http://www.vdr-portal.de/board/thread.ph…6316#post356316

Hier ein weiterer Patch gegen die Kontaktschwierigkeiten von ffnetdev
http://www.vdr-portal.de/board/thread.ph…7599#post357599

:wow



<big>UPDATE vom 16.1.2006</big>
Inzwischen gibt es beide Plugins in einer überarbeiteten Version ... die jetzt auch funktionieren sollten:

Quellcodes hier:
https://topofweb.de/svn/dbox/ffnetdev

https://topofweb.de/svn/dbox/vdrviewer

DBOX2-Plugin bereits compilert hier:

http://vdr.computer-wiki.de/dbox/vdrviewer.tar.gz

Vielen Dank an Zwer2K

Im Wesentlichen die Neuerungen:
Sowohl Live als auch Aufnahmen (mit OSD des VDR) sollten jetzt auf die DBox2 problemlos gestreamt werden. Das VDR-Plugin sollte sogar selbsttätig bei einem Connect durch die DBox2 das Primärdevice des VDR auf "ffnetdev-Zwer2K" umstellen. Sowie bei disconnect des Clients automatisch zurück.


Inzwischen hat das ffnetdev-plugin eine neue Heimat bezogen.
http://developer.berlios.de/projects/ffnetdev/

  1. 1 x AMD X2 mit yaVDR (1*HDTV-SAT und 1*Budget-SD- SAT)

  2. 2 x Samsung SMT 7020S ... mit Linux
http://www.nuebling-kn.de

This post has been edited 15 times, last edit by "JuNuVDR" (Jan 24th 2006, 1:59pm)


2

Monday, June 27th 2005, 10:26am

RE: Wie wäre es damit...lautloser VDR-Streaming-Client+DVB-Receiver für 39 Euro (+60 Euro PremiereSt

Hy JuNuVDR,

vielleicht würde es Sinn machen auch noch einen Thread im Tuxbox-Forum zu öffnen. Das VDR-Plugin ist ja bereits so gut wie fertig. Von DBox/Dreambox Plugins werden die meisten Dev's hier keine Ahnung haben.

Was meinst Du?

Gruß,

pacemaker

JuNuVDR

Intermediate

  • "JuNuVDR" started this thread

Posts: 268

Location: Konstanz

  • Send private message

3

Monday, June 27th 2005, 10:40am

RE: Wie wäre es damit...lautloser VDR-Streaming-Client+DVB-Receiver für 39 Euro (+60 Euro PremiereSt

Hallo pacemaker,
denke schon dass ein Thread dort, mit Information des aktuellen Status VDR-seitig einiges an Unterstützung anregen könnte. Dort bin ich aber nicht aktiv!

Bisher habe ich mich auch noch nicht an die Compilierung von VDR und DBOX2 Dingen herangetraut (hauptsächlich aus Mangel an Zeit und Linux-Know-How).

Wäre vielversprechend, wenn du dort entsprechendes einstellts (nur eben nicht in die Newbie-.Sektion).
Nach dem Motto es fehlt nur noch ein winziges Stückchen DBOX2-Code und jemand, der den Compiler anschmeissen kann und will.

Vielleicht auch mal noch beim K2-Team einschmeissen, die sind recht engagiert.
Einfach mal im netz suchen.

  1. 1 x AMD X2 mit yaVDR (1*HDTV-SAT und 1*Budget-SD- SAT)

  2. 2 x Samsung SMT 7020S ... mit Linux
http://www.nuebling-kn.de

This post has been edited 1 times, last edit by "JuNuVDR" (Jun 27th 2005, 10:51am)


4

Monday, June 27th 2005, 10:49am

Ja ok, werd mal einen neuen Thread im Tuxbox-Board aufmachen.

Gruß,

pacemaker

This post has been edited 1 times, last edit by "pacemaker" (Jun 27th 2005, 11:41am)


5

Wednesday, June 29th 2005, 9:23am

Habe hier mal einen neuen Thread gestartet: http://forum.tuxbox.org/forum/viewtopic.php?t=37800

hoffentlich tut sich da was ;)

Gruß,

pacemaker

JuNuVDR

Intermediate

  • "JuNuVDR" started this thread

Posts: 268

Location: Konstanz

  • Send private message

6

Wednesday, June 29th 2005, 11:30am

Da läuft schon was ähnliches, was man adaptieren könnte!

@pacemaker

und ich habe hier einen weiteren Ansatz gefunden.
Da läuft schon was ähnliches, was man adaptieren könnte!

http://forum.tuxbox.org/forum/viewtopic.…ght=movieplayer

....
muss Ihn noch zuende lesen, ... klingt aber vielversprechend.

  1. 1 x AMD X2 mit yaVDR (1*HDTV-SAT und 1*Budget-SD- SAT)

  2. 2 x Samsung SMT 7020S ... mit Linux
http://www.nuebling-kn.de

7

Wednesday, June 29th 2005, 12:12pm

Sieht interessant aus, ist für uns aber nicht direkt verwertbar.

Grund:

Es ist kein Plugin, sondern nur eine Erweiterung für den Movieplayer.

Wir können den Movieplayer aber nicht verwenden weil

- man ein speziell kompiliertes/modifiziertes Neutrino bzw. Image erstellen müsste (Plugin ist universell)
- der Movieplayer zu viele Tasten der Fernbedienung beansprucht.

Wir brauchen ein minimales Plugin ohne eigenes GUI, da wir möglichst alle Tasten
für die Bedienung des VDR brauchen. Alleine die Tatsache, daß wir dir Home-Taste brauchen um das Plugin wieder zu deaktivieren sehe ich schon als Nachteil an.

Wenn gmo18t nur einen VDR verweden würde....
Sein Wissen wäre seeeehr nützlich.

Trotzdem Danke für Deine Forschungsarbeit ;)
Kann jede Unterstützung brauchen.

Ciao,

pacemaker

This post has been edited 1 times, last edit by "pacemaker" (Jun 29th 2005, 12:13pm)


JuNuVDR

Intermediate

  • "JuNuVDR" started this thread

Posts: 268

Location: Konstanz

  • Send private message

8

Wednesday, June 29th 2005, 12:25pm

Ok

Hallo nochmal,

das mit den Tasten (und damit OSD) leuchtet mir ein, allerdings wäre es einen Versuch Wert, denn ....
der letzte Beitrag dort sagte aus, dass die Änderungen bereits ins CVS zurückgestellt wurden, ... also automatisch in den nächsten Neutrino-Images automatisch enthalten wären .....


Vielleicht findet man ja einen anderen Ansatz für das OSD anstatt VLC-Plugin?
Sollte SVDRZAP oder so ähnlich nicht ohnehin effektiver sein?

  1. 1 x AMD X2 mit yaVDR (1*HDTV-SAT und 1*Budget-SD- SAT)

  2. 2 x Samsung SMT 7020S ... mit Linux
http://www.nuebling-kn.de

9

Wednesday, June 29th 2005, 12:31pm

Ja, klar mit svdrp geht sowas ziemlich einfach.

Was ich aber eigentlich suche ist eine Möglichkeit den VDR auch remote per Menü zu daministriren (neue Timer setzen, Ausnahmen löschen, usw.).

Das wird ohne VNC oder ähnlicher Lösung umständlich bis unmöglich.

Mit SVDRP kann man zwar so gut wie alles abrufen, z.B. Timer oder EPG, dann muß man aber das GUI komplett selbst zusammenbasteln.
Das ist meiner Meinung nach aber ein wesentlich größerer Aufwand, als das RFB/VNC-Protokol zu implementieren. Und unflexibler ist es zudem.

JuNuVDR

Intermediate

  • "JuNuVDR" started this thread

Posts: 268

Location: Konstanz

  • Send private message

10

Wednesday, June 29th 2005, 12:56pm

Nur so ein weiterer Gedanke -.--

.....

nur noch eine weitere Frage, muss denn das Live-Bild zu sehen sein, wenn ich dem VDR Timer programmiere ? ....
Könnte mir das in der Art vorstellen, dass eine Spezialtaste den Movieplayer anhält und z.B. auf das VNC-Plugin umschaltet, danach allerdings wieder zurückkehrt zum Movieplayer ....


Vielleicht schon ein gangbarer Weg (fürs erste)?

Ich bin nur so beharrlich, weil ich endlich auch die VDR-Aufnahmen auf einfachem Weg und billigem Client am Beamer und Schlafzimmer abspielen möchte.

Jetzt gebe ich erst mal Ruhe !
und Poste dort nochmal einen Link auf unseren Artikel hier!

  1. 1 x AMD X2 mit yaVDR (1*HDTV-SAT und 1*Budget-SD- SAT)

  2. 2 x Samsung SMT 7020S ... mit Linux
http://www.nuebling-kn.de

JuNuVDR

Intermediate

  • "JuNuVDR" started this thread

Posts: 268

Location: Konstanz

  • Send private message

11

Wednesday, June 29th 2005, 5:24pm

Bingo !!!! oder sehe ich das falsch?

Antwort aus tuxbox Forum!!!!

Bingo! ... oder nicht?

Quoted


Hi,

der movieplayer des aktuellen CVS kann "livestreaming" mit Hilfe sogenannter description files mit folgendem Aufbau:
Code:

#DBOXSTREAM
VDR1=<ip-address of your stream server>;<port>;<vpid>;<apid>;-1

Die 1. Zeile ist ne "magic", die nächste Zeile beschreibt, wo der Stream abzugreifen ist, wobei die passenden Werte für <ip-address...>, <port>,<vpid> und <apid> substituiert werden müssen.
die Zahlenwerde für die Pids sollten in hex Form mit vorangstelltem '0x' eingetippt werden.
Mit der '-1' am Ende wird das Feature "Kanalwechsel", das in dem Fall ja auch nicht benötigt wird, abgeschaltet !

Wenn Du dann so ne Datei im Filesystem der DBox zugrifbar machst und die dann im Movieplayer zum Abspielen auswählst
funktioniert dann das Ganze so, daß die DBox ein
Code:

"GET /<vpid>,<apid> HTTP/1.0\r\n"

an den Server absetzt, der wiederum so antworten muß:
Code:

"HTTP/1.0 200 OK\r\n"

danach kann er dann direkt in einem Rutsch die binären stream Daten nachlegen ...


- GMo -



Hier könnte dann ja ein Plugin in der DBOX dazukommen, der diese File zur Verfügung stellt und weiterhin auf die Fernbedienung reagiert .... dann inern Befehle an die DBOX und den VDR weiterleiten kann. Vielleicht verrenn ich mich da jetzt ....

  1. 1 x AMD X2 mit yaVDR (1*HDTV-SAT und 1*Budget-SD- SAT)

  2. 2 x Samsung SMT 7020S ... mit Linux
http://www.nuebling-kn.de

This post has been edited 1 times, last edit by "JuNuVDR" (Jun 29th 2005, 6:13pm)


12

Thursday, June 30th 2005, 8:21am

Sorry, JuNuVDR, aber ich glaube das bringt uns nix.

An den Stream vom ffnetdev-Plugin kommt man auch einfacher ran.

Für HTTP-Requests müsste man aber das ffnetdev-Plugin ändern. Aber selbst wenn man das machen würde, wären wir keinen Schritt weiter.

Das Probleme dabei ist: Man kann aus einem Plugin nicht auf den Movieplayer von Neutrino zugreifen. Also entweder ist ein Plugin aktiv oder der Movieplayer. Soweit ich das verstanden habe ist der Movieplayer sowas wie ein fest eingebautes Plugin. Glaube, er ging mal aus einem Plugin hervor.

Aber selbst wenn das alles ginge, man hätte dann im besten Fall Live-TV, da OSD noch fehlt. Un Live-TV hab ich mit der DBox einfacher ;)

Also ich denke das größte Problem ist im Moment das verwendete RFB-Protokol. Wenn Nano das mal soweit hinbekommen hat, daß man mit dem VNCViewer-Plugin darauf zugreifen kann, haben wir schon fast gewonnen.

In der zwischenzeit versuche ich mal an den Quellcode des Movieplayers zu kommen, als er noch ein Plugin war. Da sollte man schon einiges herausziehen können. :P

Lass Dich nicht entmutigen. Wird sind auf dem richtigen Weg. :]

Ciao,

pacemaker

JuNuVDR

Intermediate

  • "JuNuVDR" started this thread

Posts: 268

Location: Konstanz

  • Send private message

13

Thursday, June 30th 2005, 10:17am

@pacemaker

@pacemaker
... alles klar.

Wobei das eben nicht ganz richtig ist ... jedes Plugin kann eben auch eine Fernbedienung simulieren und damit (ZAPID ?) dem Movieplayer Befehle zukommen lassen. .... Aber OK, da verstehst du mehr davon!

Wie schon gesagt ich vermisse eben am meisten, die VDR-Recordings mit einem Leistungsschwachen VDR an die DBOX2 senden zu können.

Wie machst du das denn?

Umwandeln in mpg und anschliessendes zustreamen mit VLC ist mir einfach zu langwierige und benötigt "Vorarbeit" und/oder doppelte Datenhaltung!

Ich bleibe auf jedenfall dran und beobachte weiter!

Vielleicht dort einfach nochmal posten, ob jemand weiss wo die alten Quellen zu finden sind.

Ich hoffe so auf Euer Werk ....

Wenn ich mich mal "rantrauen" würde ein CDK aufzusetzen, - sowohl für meinen VDR als auch für die DBOX2, könnte ich mithelfen.
Scheue noch den grossen Aufwand, bis mal alles beim compilieren rundläuft.

Wie lange braucht man denn dafür?
DBOX2: CDK aufsetzen, Compilieren und in ein funktionstüchtiges Image wandeln? Wo ist ein Tutorial zu finden?

VDR: Was ist bei den Quellcodes zu beachten ?... da gibt es soviele Varianten und Patches, ... weisss gar nicht wo ich anfangen sollte bei meiner CT-Variante. Gibt es auch dort ein Tutorial?

  1. 1 x AMD X2 mit yaVDR (1*HDTV-SAT und 1*Budget-SD- SAT)

  2. 2 x Samsung SMT 7020S ... mit Linux
http://www.nuebling-kn.de

This post has been edited 1 times, last edit by "JuNuVDR" (Jun 30th 2005, 10:19am)


14

Thursday, June 30th 2005, 11:18am

RE: @pacemaker

Moin,

ich hatte mal ein Image mit VDR drinne gebaut für die dbox .. wenn ihr also wollt, das jemand images backt, dann sagt bescheid - das geht schon ... Ich kann auch mal das HowTo raussuchen (war von einem Board, dass ich hier nicht nennen will).

Ich erkläre mich gerne bereit, images und webspace bereitzustellen für euch, muss nur einer administrieren wenn ihr mehr als nur ftp/html braucht.

Einfach ne PM schicken.

Cheers
J*
VDR1: Asus Z87, 8GM Ram, MSI GT210, 3 x Cinergy 1200 DVB-C, Ubuntu 14.04. + yaVDR 0.61, Plex+vdrstuff
VDR2: QNAP TS-251+, 6TB, via Sat>IP mit VDR1

JuNuVDR

Intermediate

  • "JuNuVDR" started this thread

Posts: 268

Location: Konstanz

  • Send private message

15

Thursday, June 30th 2005, 11:28am

RE: @pacemaker

An so einem Image hätte ich Interesse ... wenn es wirklich mit dem VDR zusammenspielt!

Was hat denn dann funktioniert und was nicht? Standard-mässig streamt der VDR ja offensichtlich keine Aufnahmen, - oder täusche ich mich da?

War der VDR dort ein Plugin ?

Gerne hätte ich einen Link auf das Tutorial ... ggf. als PM.

  1. 1 x AMD X2 mit yaVDR (1*HDTV-SAT und 1*Budget-SD- SAT)

  2. 2 x Samsung SMT 7020S ... mit Linux
http://www.nuebling-kn.de

16

Thursday, June 30th 2005, 11:45am

Also ich spiele meine VDR-Recordings m Moment mit dem XBox Media Center (XBMC) ab.

Wirklich ein tolles Teil. Kann ich nur jeden empfehlen, der sowieso eine XBox zuhause hat und den VDR nicht direkt im Wohnzimmer steht (wie bei mir).

Leider hat das (wie alles) auch Nachteile:

- Die XBox ist nich lautlos. Ich hab zwar einen leiseren Lüfter eingebaut, dauernd laufen lassen möchte ich die Kiste im Gegensatz zur DBox aber nicht.

- Die XBox kann NUR Recording wiedergeben, nicht Live TV. Das ist zwar im Prinzip nicht so schlimm, wenn man eine DBox daneben stehen hat, aber die Umschalterei am Fernseher ist doch sehr nervig aud Dauer.

- Das XBMC kann nicht so gut in den .vdr Dateien spulen wie der VDR selbst. Vor allem rückwärts spulen ist schlimm. Z.B. wenn man mal einige Sekunden zurück will weil man einen Satz nicht richtig verstanden hat. Dann ist man schnell einige Minuten weiter hinten. Leider scheint das mit dem MPlayer, der im XBMC eingesetzt wird auch nicht wesentlich besser zu machen sein. Dazu kommt noch, daß das VDR-Format für den MPlayer nicht gerade das ideale Material ist.


Zu Deiner Entwicklungsumgebung:

Eine Umgebung für das CDK ist nicht so schlimm. Wenn Du ein halbwegs aktuelles Debian-System hast (Sarge oder Testing) und die Versionen der Tools installierst, die dort angegeben sind funktioniert alles.
Auch mit Deinen c't-VDR sollte es gehen, falls Du keinen zweiten Linux-Rechner hast. Hab es selbst bisher aber nur aud Debian-Sid probiert.

Mit dem c't VDR und den Quellen kenn ich mich nicht so gut aus.


@Jondalar:
Du meinst sicher VDR für die DBox, oder?
Nun ja, ich hab das mal ausprobiert. Das bringt uns leider nix. Ist halt der normale VDR für die DBox. Allerdings gibt's da nur einen alten Port, der zudem ziemlich buggy ist. Macht nicht wirklich Spaß, den zu bedienen. Im Vergleich zu Neutrino übelst zäh und hakelig.

Aber auf Dein Angebot für Webspace würde ich gerne zurückkommen, wenn es denn mal was zum testen gibt. Thanks. Leider ist da aber im Moment noch nix in Sicht.


Ciao,

pacemaker

This post has been edited 1 times, last edit by "pacemaker" (Jun 30th 2005, 11:51am)


17

Thursday, June 30th 2005, 8:15pm

Hallo zusammen,

ich habe auch eine dbox2 (Neutrino) zusätzlich zu meinem vdr hier herumstehen und würde die beiden gerne sinnvoll verbinden, v.a. zum streamen der VDR-Aufnahmen.
Wenn ihr also noch Tester benötigt, bin ich gerne mit dabei.
Meine Versuche mit vlc waren nicht so berauschend. Sehr hoher CPU-Bedarf trotz 3.2Ghz Rechner.

Gruß,
Dieter

18

Friday, July 1st 2005, 10:51am

Quoted

Original von pacemaker
@Jondalar:
Du meinst sicher VDR für die DBox, oder?
Nun ja, ich hab das mal ausprobiert. Das bringt uns leider nix. Ist halt der normale VDR für die DBox. Allerdings gibt's da nur einen alten Port, der zudem ziemlich buggy ist. Macht nicht wirklich Spaß, den zu bedienen. Im Vergleich zu Neutrino übelst zäh und hakelig.

Aber auf Dein Angebot für Webspace würde ich gerne zurückkommen, wenn es denn mal was zum testen gibt. Thanks. Leider ist da aber im Moment noch nix in Sicht.


Ciao,

pacemaker


Moin,

ja genau das meinte ich ... vdr als Neutrion Plugin .. alter Version, nicht besonders funny. Was ich damit eigentlich andeuten wollte, ist das ich euch jederzeit ein Image backen kann wenn ihr das benötigt ... dauert halt nur 1-2 tage alles aufzusetzen denke ich.

Bin gespannt ... ne DBox zum abspielen wünsche ich mir auch schon lange :) Wenn ich auch noch timer setzen kann bin ich vollends glücklich.

Cheers
J*
VDR1: Asus Z87, 8GM Ram, MSI GT210, 3 x Cinergy 1200 DVB-C, Ubuntu 14.04. + yaVDR 0.61, Plex+vdrstuff
VDR2: QNAP TS-251+, 6TB, via Sat>IP mit VDR1

19

Friday, July 1st 2005, 11:51am

Quoted

- Die XBox kann NUR Recording wiedergeben, nicht Live TV. Das ist zwar im Prinzip nicht so schlimm, wenn man eine DBox daneben stehen hat, aber die Umschalterei am Fernseher ist doch sehr nervig aud Dauer.

- Das XBMC kann nicht so gut in den .vdr Dateien spulen wie der VDR selbst. Vor allem rückwärts spulen ist schlimm. Z.B. wenn man mal einige Sekunden zurück will weil man einen Satz nicht richtig verstanden hat. Dann ist man schnell einige Minuten weiter hinten. Leider scheint das mit dem MPlayer, der im XBMC eingesetzt wird auch nicht wesentlich besser zu machen sein. Dazu kommt noch, daß das VDR-Format für den MPlayer nicht gerade das ideale Material ist.


Ist zwar eh OT aber beides halte ich fuer ein Geruecht.
Live-TV funzt , indem du m3u Dateien anlegst ala ARD.m3u.
Inhalt ist der Aufruf von Mplayer.
Wenn man nicht gerade wie wild zappen will, klappt das sehr gut.

Spulen mag nicht so gut wie VDR selber sein aber was du geschrieben
hast stimmt so nicht. Du kannst mit verschiedenen Stufen
vor-/zurueckspulen , etc. , quasi Zeitlupen bis Highspeed.
Entweder deine Version ist so alt oder du weiss es nicht damit
umzugehen ;)

Das einzige was nervt ist der Luefter (laeuft schon auf 20 % hier),
da hast du recht.
...und die 5000 LEDs bei meiner ;) ->
http://www.vdr-portal.de/board/thread.ph…adid=34421&sid=

Das Innenleben von ner Xbox im Gehaeuse vonner PS2 waere nen Traum.

20

Friday, July 1st 2005, 12:28pm

@Jondalar:

Ääähhhhhhh, verstehen wir uns jetzt richtig???

Mir ist nicht bekannt, daß es VDR als PLUGIN für Neutrino gibt.

Ich kenne nur VDR als eigenständige Applikation für die DBox. Quasi als 'Ersatz' für Neutrino oder Enigma.

Wenn Du VDR wirklich als Neutrino-Plugin bereitstellen kannst wäre das super geil. :P :P :P
Wäre toll, wenn Du das bereitstellen könntest.


@Morone:

Ja, stimmt schon. Live-TV ist natürlich in gewissen Grenzen möglich, aber eben so unkomfortabel, daß ich es so nicht benutzen möchte. Zudem haben wir zum Live-TV ja auch die DBox ;) An die kommt meiner Meinung auch VDR nicht ran (von der Bedienbarkeit/Comfort). Übrigens muß man das ganze gar nicht mit Files machen. Einige Franzosen haben dazu Python-Scripts geschrieben, mit denen man einigermaßen komfortabel vom XBMC auf den VDR zugreifen kann.

Wo ich Dir aber massiv wiedersprechen muß ist das mit der spulerei.
Ich verwende ständig neue Versionen von XBMC, zum Teil auch CVS-Versionen.
Bisher habe ich keine Version gesehen, mit der man in VDR-Files perfekt spulen kann.

Vorspulen geht ja noch halbwegs. Wobei zwischen 2X und 4X kaum ein Unterschied zu sehen ist. Wenn man dann auf 8X schaltet wird es dann üblest schnell.


Zurückspulen ist aber schlimmer. Schon 2X rückwärts entspricht bei mir mindestens 8X vorwärts. Also fast unbrauchbar.

Mag sein, daß es bei irgendwelchen AVI's oder DivX Files nicht so ist, bei VDR-Files und von der DBox gestreamten MPEG's ist es aber so.

Falls ich irgendwelche Settings Übersehen habe, lasse ich mich aber gerne belehren ;)

Ciao,

pacemaker

This post has been edited 1 times, last edit by "pacemaker" (Jul 1st 2005, 12:29pm)


Immortal Romance Spielautomat