Ein Problem mit Gen2vdr

  • hallo mal wieder,


    ich habe nun geschaftt mit gen2vdr ein (fast) funktionsfähigen vdr aufzusetzen.
    nun neue hürden.


    das bild des vdr ist versetzt und wird von linien durchzogen.
    öffne ich das menü des vdr , so wird es nach kurzer zeit (immer unterschiedlich) wieder geschlossen.
    alle von mir vorgenommenen änderungen werden rückgängig gemacht, so ist es unmöglich den videomodus für meinen tv (phillips flattv) einzustellen.


    das osd ist verzerrt, man kann aber die menüpunkte "erahnen" ausgabe generell funktioniert NUR über einen monitor.


    system:
    AMD Sempron 3000+ 512 MB RAM Sis Grafik (onboard) und eine unbekannte pci-express karte mit dvi anschluss



    das freevo wird normal angezeigt, aber nur über einen monitor da der tv sagt, der videomodus werde nicht unterstützt.


    kann mir da jemand helfen bzw kennt jemand dieses problem?
    gruß
    john

  • hallo,
    ok das erste problem hat sich erledigt.
    ich kann im menü einstellungen ändern, diese bleiben nach einem neustart aber nicht bei.


    ich habe im menü die lokale ausgabe auf x11 gesetzt und erhalte nun am monitor ein normales bild. soweit so gut.


    nach einem neustart ist die lokale anzeige aber wieder auf "aus" gestellt, was ein fehlerhaftes bild zur folge hat.


    die ausgabe über den dvi anschluss der 2. grafikkarte funktioniert nach wie vor nicht.


    wie muss ich ggf. die xorg.conf anpassen? der fernseher meldet wie beschrieben "Video Mode wird nicht unterstützt"


    gruß
    john

  • hallo, noch eine kleine ergänzung


    ich habe wenn ich x11 aktiviere 2 verzögerte tonausgaben.
    hört sich wie ein echo an. kann mir da auch jemand weiterhelfen?


    edit: zu der "unbekannten" grafikkarte:
    es handelt sich um eine pci-e karte von fujitsu-siemens, sis-chip
    aus einem esprimo e5600, board ist ebenfalls esprimo e5600


    gruß

  • SIS-Grafik würde ich nichtmal mit spitzen Fingern anfassen.


    Die "unbekannte PCI-e Karte" könnte eine AddOn-Karte sein, die lediglich das Bild der Onboard-Grafik am DVI ausgibt. Diese Karte würde ich ausbauen und eine VDPAU geeignete Nvidia-Grafikkarte einbauen, dann ist der VDR von dieser Seite schon mal HD-ready.

  • hallo,
    ja das habe ich mir auch schon überlegt mit der nvidia karte.
    ja du hast recht, das signal ist das selbe und in der xorg.conf wird auch nur 1 device aufgeführt. an beiden anschlüssen (vga und dvi) ist das selbe signal.


    könntest du mir sagen, wie ich das bild wenigstens vorrübergehend über den dvi ausgeben könnte? bzw. wie ich x11 automatisch als ausgabe definieren kann?


    hast mir auf jedenfall schoneinmal weitergeholfen :)
    gruß
    john


    edit: ok habe von meinem nachbarn ne gf8400 gs bekommen.
    bestünde also nur noch das problem mit dem ton / dem automatischen start von x11

  • Quote

    Original von RegularJohn
    edit: ok habe von meinem nachbarn ne gf8400 gs bekommen.
    bestünde also nur noch das problem mit dem ton / dem automatischen start von x11


    hast du die karte schon in betrieb? Würde mich erst mal nicht zu früh freuen ;) Hängt aber davon ab über welche g2v du sprichst...


    Gruss Lexi

  • hallo,
    nein die karte erwies sich leider als defekt, hatte sie in mehreren computern getestet. also bin ich wieder bei null.
    die version von g2v ist die 2.0 - 28.12.2007.


    aber mir bringt die grafikkarte sowie so nichts, da die problematik mit dem ton (echo) bzw. der automatischen auswahl von x11 weiterhin besteht.


    gruß
    john

  • Nutzt Du Freevo wenn X funktioniert sollte das dannn auch klappen.
    was meinst Du mit dem doppelten Ton wie ist der Rest den verkabelt (Audio)

    Software: gen2vdr V3 ( Beta8 ) / gen2vdr V2
    Hardware: Intel 5200EE - 5N7A-VM - Scythe Shuriken - BeQuiet(Netzteil) - X10-USB Remote
    SMT 7020S & P3@900 - Testsystem mit FF und X10-USB Remote
    Links für Neueinsteiger


    "Jetzt, wo ich weiß wie es geht, versteh ich auch die Gebrauchsanleitung"

  • hallo,
    ich verwende die standard installation mit freevo.
    x ist aber immer in der option des xineliboutput plugins "lokale anzeige" ausgestellt. daher habe ich beim start des vdr ein verzerrtes bild, freevo sieht normal aus, nur der dr ist verzerrt wenn er gestartet wird.
    dort aktiviere ich dann über die plugineinstellungen "X11" als lokale anzeige, worauf hin das bild wieder gut ist.


    der ton kommt aus ein und dem selben anschluss, deaktiviere ich x11, also schalte die lokale anzeige auf "aus". ist der ton wieder normal und das bild verzerrt.


    stell dir vor, du startest den gleichen song in zwei stereoanlagen. die eine startets du direkt und die andere c.a. 1/2 sekunde später.
    das gemisch beider anlagen ergibt dann den klang, der bei mir über den gleichen output kommt, also dem lautsprecher ausgang der soundkarte.
    dies tritt aber wie gesagt nur auf, wenn ich x11 starte.


    hoffe das war nicht zu verwirrend, aber es beschreibt mein problem am besten.


    gruß
    john

  • *push*


    hallo,
    ich knüpfe an dieser stelle mal an den post an.


    ich habe nun eine funktionierende gf8400 karte eingebaut, aber das bild des freevo wird nicht über den dvi-anschluss ausgegeben, dort erscheind nur die konsole.


    wie muss ich die xorg.conf abändern, damit ich das bild über den dvi anschluss bekomme?
    ich bin immerhin soweit, dass ich weiß, das ich einen 2. monitor in der xorg.conf eintragen muss. aber wie geht das genau?


    danke bisher
    gruß
    john


    edit: ich habe via emerge -av nvidia-drivers den treiber von nvidia installiert

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!