Mein erstes Plugin - wohin mit diversen Dateien?

  • Ich bastele gerade an meinem ersten Plugin. Ich versuche einen Teil der Funktionalität
    von tvmovie2vdr in einem Plugin zu realisieren. Es funktioniert auch schon ganz gut und
    ich werde wohl bald etwas veröffentlichen können.


    Ich habe aber noch ein paar Probleme mit den Speicherorten verschiedener Dateien.
    Im Moment speichere ich die .conf, die XSLT-Dateien und bereits downgeloadete XML-Dateien
    von tvmovie so:

    Code
    1. cPlugin::ConfigDirectory("tvm2vdr")

    Auf dieser Weise habe ich keine Pfade festeinkompiliert und verschiedene Distries können es
    sich selbst aussuchen wo die Dateien hingehören, aber die XSLT- und XML-Dateien gehören
    da eigentlich nicht hin. Vom Gefühl her gehört so was nach /var.


    Wie machen das andere Plugin-Entwickler?


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Quote

    Original von BeTuX
    bin zwar kein entwickler, aber du könntest dem plugin auch einen kommandozeilen befehl mitgeben. so kann sich jeder den ort aussuchen.


    Solche Befehlszeilenparameter benutze ich nur zum Übersteuern von Defaults,
    erstmal brauche ich aber die Defaults.


    Danke für den Hinweis.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Du meinst die downloads? Die eher nach /var legen denk ich.

  • Quote

    Original von wirbel
    Du meinst die downloads? Die eher nach /var legen denk ich.


    Ja, ich denke an sowas wie /var/lib/{pluginname}.


    Die XSLT-Dateien vielleicht nach /usr/share/{pluginname}.


    Ich wollte nur sichergehen, dass ich nicht irgendeine VDR-Standard-Vorgehensweise
    übersehe.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Warum /var/lib? Eine Bibliothek ist das nicht wirklich.

  • Quote

    Original von wirbel
    Warum /var/lib? Eine Bibliothek ist das nicht wirklich.


    Seit wann sind Bibliotheken in /var/lib? Als ich noch Mitarbeiter einer Distribution war,
    war /var/lib der richtige Platz um veränderliche Daten abzulegen.
    Berühmte Beispiele /var/lib/apt und /var/lib/dpkg. /var/spool könnte
    je nach Distribution einen Reboot nicht überleben, /var/tmp sowieso nicht,
    in /var/run stehen PIDs und direkt unter /var kommt schon mal gar nichts.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Hi,
    Mir ist sowas ehrlich gesagt ziemlich egal, links sind schnell erstellt.
    Das wichtigste ist fuer mich dass das Plugin den Pfad anlegt, sofern es ihn nicht gibt und nicht wie manch andere einfach in so einem Fall den Start verweigert :)

  • andererseits packt der vdr alles Veränderliche ins VideoDirectory, welches durch die Distributionen über den #define VIDEODIR gesetzt wird, hmm ...


    Die XSLT-Files sind weder veränderlich noch Config-Files, mit ins Plugin-Verzeichnis?


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Quote

    Original von helau
    Hi,
    Mir ist sowas ehrlich gesagt ziemlich egal, links sind schnell erstellt.


    Mir ist das nicht so egal, ich möchte nur ungern das Rad neu erfinden und mich an das
    halten was Erfahrenere als ich für gut befinden.


    Quote

    Original von helau
    Das wichtigste ist fuer mich dass das Plugin den Pfad anlegt, sofern es ihn nicht gibt und nicht wie manch andere einfach in so einem Fall den Start verweigert :)


    Das ist ja wohl Ehrensache und ein Grund warum ich Frage, ob es hier schon Standards gibt
    an die ich mich dranhängen kann.


    Mein Plugin ist zwar noch nicht fertig, aber ich teste es auf einem separatem Rechner, also
    nicht auf dem Entwicklungs-System und sobald 2 Config-Files da sind, funktioniert es auch.
    Es ist schon jetzt ein Debian-Paket, dadurch ist sichergestellt, das alle Abhängigkeiten erfüllt werden.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470