dvd-remote

  • Um DVD abzuspielen verwende ich das dvd plugin. Der Rechner steht aber nicht im selben Raum, weshalb das Wechseln der DVDs sehr umständlich ist. Mit folgender Lösung werden die DVDs, in meinem Laptop eingelegt, am VDR Rechner abgespielt.


    Diese Anleitung ist für Debian/Ubuntu kann aber für andere Distris angepasst werden.


    Am Laptop:


    apt-get install nbd-server


    Bei eingelegter DVD kann dieser mittels "nbd-server 2000 /dev/hdc -r" gestartet werden (/dev/hdc ist bei mir das DVD Device).


    Ein Wechseln der DVDs ist danach ohne den Dienst zu beenden jederzeit möglich.


    Beendet wird der Dienst durch ein "killall nbd-server"


    Um nicht das ganze jedes mal auf der Konsole einzutippen habe am Desktop
    zwei Verknüpfungen angelegt.



    Am VDR-Rechner:


    apt-get install nbd-client


    zu /etc/modules "nbd" hinzufügen (bzw. modprobe nbd zum testen)



    Das Plugin dvd ist mit dem File "dvd-remote-0.1.diff" zu patchen.


    cd dvd
    patch -p1<dvd-remote-0.1.diff


    Vor und nach jedem Zugriff auf das DVD-Device wird damit ein Shellscript gestartet, das mittels "nbd-client" das DVD-Device von meinem Laptop über das Netzwerk lokal dem VDR-Rechner als "/dev/nbd0" zur Verfügung stellt.


    Pluginstartoptionen für den VDR:


    vdr -u vdr -P'dvd -C /dev/nbd0 -c /home/vdr/dvdmount.sh'


    Bei mir läuft VDR als user "vdr". Um Kommandos ausführen zu können, die root rechte benötigen verwende ich sudo:


    /etc/sudoers:
    vdr ALL=(ALL) NOPASSWD: /sbin/shutdown, /sbin/nbd-client


    have fun
    Peter

  • Hallo Peter,


    gibt es denn eine ähnliche Mimik zum brennen von DVD's, z.b. mit burn?


    Grüße


    gundel

    VDR: ASRock K8 Upgrade NF3, AMD Sempron 2.6+, 512MB, 400GB, PVR350, AOpen Gehäuse
    eisfair-Server: ASUS P5VD2-VM, Celeron 2.6, 512MB, 400GB

  • Ich hab das ganze mal unter Lenny probiert. Der Client ist eine Samsung SMT7020S, der auch
    mit Lenny läuft. Beim Abspielversuch erscheint zunächst das Sprachmenü der DVD. Ich wähle die
    Sprache aus. Dann restartet VDR nach ein paar Sekunden.
    Im Serverlog sehe ich:

    VDR1:
    Gehäuse: Thermaltake Element Q
    Mainboard: Zotac IONITX-P-E
    Arbeitsspeicher: KVR1066D3N7K2/4G
    HDD: 1TB SATA
    SATA Front-Wechselrahmen
    Bluray: LG BH16NS40
    DVB: Digital Devices Cine S2 PCIe
    OS: Debian Stable
    VDR: Dev-Version mit MainMenuHooks P
    atch, div. Plugins
    Sonstiges: Kodi, XFCE


    VDR2:
    Samsung SMT-7020S mit Wakeup-Board
    HDD: 160GB 2,5" IDE
    OS: Debian Stable
    VDR:
    Dev-Version mit MainMenuHooks [size=8]Patch, div. Plugins

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Mase ()

  • Zitat

    Original von Mase

    Code
    1. Dec 6 15:47:03 server kernel: [ 2065.927902] Read of scrambled sector without authentication -- (asc=0x6f, ascq=0x03)


    bin mir nicht sicher, aber liest sich, als ob dir libdvdcss fehlt...?!


    Andernfalls kann der Kernel die DVD nun mal nicht lesen...

  • libdvdcss ist auf beiden installiert. Die DVD läuft am Server.

    VDR1:
    Gehäuse: Thermaltake Element Q
    Mainboard: Zotac IONITX-P-E
    Arbeitsspeicher: KVR1066D3N7K2/4G
    HDD: 1TB SATA
    SATA Front-Wechselrahmen
    Bluray: LG BH16NS40
    DVB: Digital Devices Cine S2 PCIe
    OS: Debian Stable
    VDR: Dev-Version mit MainMenuHooks P
    atch, div. Plugins
    Sonstiges: Kodi, XFCE


    VDR2:
    Samsung SMT-7020S mit Wakeup-Board
    HDD: 160GB 2,5" IDE
    OS: Debian Stable
    VDR:
    Dev-Version mit MainMenuHooks [size=8]Patch, div. Plugins