Posts by gundel

    toolix :


    In Deinem Log seh ich nichts von einer FB, aber das sollten sich besser die Gurus ansehen.


    Die FB sollte aber zum Laufen gebracht werden! Ich gehe davon aus daß Du folgendes erfolgreich erledigt hast:


    /etc/lircd.conf für die A415 korrekt angelegt (damit lirc die IR-Codes der A415 kennt).


    /etc/vdr/remote.conf korrekt angelegt (damit alle Tasten der A415 eine Funktion bekommen).


    Wenn Du jetzt schon das neueste Setup-Skript von Mahlzeit hast findest Du darin einen Punkt


    Setup -> VDR -> IR -> IRPVR


    Das sollte helfen. Ausprobieren kann ich es nicht da ich meine FB über ein Extensionboard betreibe.


    Falls Du diesen Menu-Punkt nicht findest oder auch als Alternative:


    Setup -> VDR -> IR -> LIRC und LIRC-Anschlußport i2c


    Grüße
    gundel

    Moin moin,


    nach ca. 10 Tagen Produktiv-Betrieb auch einen kleinen Zwischenbericht von mir. Der vdr läuft schön stabil, keinerlei Total-Tonausfälle beobachtet. :) Selten stottert der Ton nach dem Umschalten etwas, das läßt sich aber in der Regel mit ein paar mal hin- und herschalten behebn. Außerdem hat er das vor dem großen Update auch gemacht.


    Das Problem beim Timer-Anlegen mit dem Datum 1997 ist erledigt :). Ich führe das mal auf die komplette Neu-Installation zurück.


    Als Kernel läuft:


    linvdr-kernel-2.6.23.9-ivtv-test
    ivtv.ko.mute.msleep500


    Sollte das Theater tatsächlich daran liegen daß das ASRock-MB so liederlich ist??


    Egal, ich bin froh daß es so gut läuft! :)


    Grüße
    gundel

    Beobachtungen beim zusammenschrauben des vdr, die ich nicht vorenthalten will:


    Ich habe vorher nochmal ein Vertauschen der Steckplätze der PVR-Karten probiert. Erkenntnisse:


    Egal wo die Karten stecken und vor allem auch egal ob die 350 oder die 500 als Erste gesteckt ist, der vdr nimmt immer die 350 als ersten Empfänger (für life-Empfang).


    Wenn beim Starten an der 350 kein Antennenkabel steckt kommt, klar, Schnee. Wenn ich anschließend das Antennenkabel anstecke kommt - Bild, aber KEIN TON!. Wechsle ich dann den Kanal und wieder zurück ist Bild und Ton ganz normal da!


    Das deckt sich mit meiner Beobachtung daß das Problem mit "kein Ton" mit dem "schlechten" Antennenkabel stärker war.


    Liegt vielleicht ein Problem darin daß nach einem Kanalwechsel die Feldstärke des Tonsignals erfasst wird und falls als zu niedrig bewertet der Ton stummgeschaltet wird? Und ein Problem im Timing dafür sorgt daß das Tonsignal fälschlicherweise als zu schlapp bewertet wird?


    Grüße
    gundel

    Hallo Markus,


    bei den cron-tabs gibts noch einen kleinen Stolperstein:


    Grundsätzlich ist es richtig daß in /ramdisk/cron/* alles daemon.daemon sein muß. Bis auf /ramdisk/cron/crontabs/root, diese Datei muß den Benutzer root.root haben. Sonst wird nichts ausgeführt.


    Ich hab in /etc/init.d/rcStart nach der Zeile 208


    "chown -R daemon.daemon /ramdisk/cron/*"


    noch eine Zeile


    "chown root.root /ramdisk/cron/crontabs/root"


    eingefügt. Jetzt werden die zeitgesteuerten Aufgaben wieder ausgeführt. :)


    Grüße
    gundel

    Quote

    Original von Dr. Seltsam
    auf welches Posting beziehst Du Dich genau? welche Version hat Ton?


    Nur die PVR350 eingebaut.
    /lib/modules/2.6.23.9 löschen.
    linvdr-kernel-2.6.23.9-ivtv-test.tgz neu herunterladen und entpacken.
    ldconfig (hab ich eingefügt)
    ivtv.ko mit ivtv.ko.mute.msleep500 überschreiben.
    vdr stoppen
    reboot


    Das ist die Kombination die jetzt im vdr läuft.


    Wir sollten aber jetzt vielleicht mal kurz Bilanz ziehen:


    Zuallererst vielen vielen Dank an Dich, Dr. Seltsam, für die Unterstützung die Du insgesamt im Forum leistest und im Speziellen für mich! Ohne Dich (und Mahlzeit natürlich) hätte ich keine Chance gehabt!


    Wir haben es hier mit einem sehr verzwickten Problem zu tun, in dem mehrere Ressorts betroffen sind. Dementsprechend ist es nicht von vorneherein klar welches Ressort zuständig ist bzw. in welchen Thread es gehört.


    Ich scheine mit meinem Problem mehr oder weniger ein Einzelfall zu sein, wenn man mal von mcdikki und mini73 absieht. Bei ihnen läuft es aber inzwischen, wenngleich eigentlich auch keiner genau weiß warum. Jedenfalls sind sie pragmatisch und nutzen ihren vdr so wie er jetzt ist und freuen sich drüber (es sei ihnen gegönnt).


    Wir haben Erkenntnisse erzielt, z.B. daß es an der PVR350 liegt und mit Mahlzeit zusammen konnten wir ein paar Bugs ausmerzen. Das ist definitiv ein Fortschritt!


    Die finale Problemlösung zu finden ist definitiv eine hart zu knackende Nuß. Das Problem scheint nicht endgültig reproduzuerbar zu sein, obwohl ich zwischendurch diese Hoffnung hegte. In solchen Fällen ist der Gedanke an halbausgefallene Hardware, Temperatur, Steckplatz (Luftdruck, kosmische Straghlung, Sonnenbrand oder was auch immer ;) ) als Möglichkeit mit zu berücksichtigen, obwohl ich dem nicht die höchste Wahrscheinlichkeit zubillige. Z.B. ist der vdr jetzt offen da ich an die Innereien ranmuß, ein Hitzestau daher nicht wahrscheinlich.


    Am Wochenende hatte ich eine Kombination am laufen die gut lief. Obs auf immer so geblieben wäre oder ob sie irgendwann auch wieder gezickt hätte kann niemand sagen. Wie es im Moment läuft scheint wieder ein kleiner Rückschritt zu sein. Und mit den Tests scheint es mir so zu sein daß wir uns im Kreise drehen.


    Das Problem schein wirklich sehr subtil und diffizil zu sein. Und das ist jetzt wirklich keine Kritik an Dich, aber irgendwie stochern wir doch etwas im Nebel. Das Kaliber des Problems wäre in den Händen des Maintainers sicher gut aufgehoben, aber der ist halt momentan nicht erreichbar.


    Ich gehöre definitiv zu den Menschen die den Dingen gerne auf den Grund gehen, gerade auch bei Problemen. Aber in diesem Fall ist glaube ich der Zeitpunkt erreicht um pragmatisch vorzugehen. Das heißt die Version so zu lassen wie sie gerade ist, zu Hoffen daß es nicht schlimmer wird, und ansonsten auf den Maintainer zu warten.


    Und, ebenfalls ganz pragmatisch gedacht: Wenns wirklich nur ein Einzelproblem ist ists für die vdr-Gemeinde vielleicht auch nicht so relevant.


    Viel mehr rußt mich sowieso daß am Mittwoch auch noch mein Notebook kaputt gegangen ist! Nach insgesamt vielleicht 3 Stunden Telefonat mit verschiedenen Stellen des Kundendienstes (die Abteilung Löt&Fluch war auch dabei) haben die auch nur noch gemeint: Sowas hatten wir noch NIE! Vielleicht bin ich in dieser Beziehung ja tatsächlich was Einmaliges, aber ich will mir mal lieber nichts drauf einbilden!! ;)


    In diesem Sinne nochmals: VIELEN VIELN Dank für den super Einsatz und die viele Hilfe! Und wenn ich was Neues (hoffentlich positives) feststelle dann werde ich es posten, auch wenns einfach nur ein Hinwes ist.


    Grüße
    gundel

    Letzter Stand für diese Nacht:


    Alles ohne PVR500:


    linvdr-kernel.2.6.23.9: Ton-Problem.


    linvdr-kernel-2.6.23.9-ivtv-test: Auch TonProblem!!!!


    Test wie hier beschrieben: Alles Ton.


    PVR500 zusätzlich eingebaut: Bei vielen Kanalwechsel ist es 1 Mal vorgekommen daß kein Ton war, sonst immer Ton.


    Seid mir bitte nicht böse, Leute, aber ich habe ein Bedürfnis den vdr irgendwann mal wieder produktiv zu nutzen. Deshalb neige ich dazu eine Konstellation mit Ton mal unangetastet zu lassen und einfach zu nutzen.


    Nächtliche Grüße
    gundel

    Update:


    Während der Tests hatte die PVR500 sogar gar kein Antennenkabel! Das sollte ausreichende Unterscheidungsmöglichkeit bieten von welcher Karte empfangen wurde.


    Der letzte Test ohne PVR500: identisch, alles Ton.

    Quote

    Original von Dr. Seltsam
    ich spring aus dem Fenster. Wie soll man so gescheite Testergebnisse kriegen?
    :wand


    Na ja, von welcher Karte gerade empfangen wird seh ich schon ganz klar: Die Karte mit dem "schlechten" Antennenkabel ist optisch eindeutig auszumachen: leichtes Schnee-grieseln im Bild. Und er hat von der PVR350 empfangen und die hatte das "gute" Kabel.


    Aber ich machs nochmal mit nur der 350. Sorry!

    Quote

    Original von Dr. Seltsam

    Code
    1. rm -r /lib/modules/2.6.23.9
    2. wget http://drseltsam.device.name/vdr/testing/linvdr-kernel-2.6.23.9-ivtv-test.tgz
    3. tar xvfz linvdr-kernel-2.6.23.9-ivtv-test.tgz -C /
    4. cd /lib/modules/2.6.23.9/kernel/drivers/media/video/ivtv
    5. cp ivtv.ko.mute.msleep500 ivtv.ko
    6. /etc/init.d/runvdr stop
    7. reboot


    Überall Ton!

    Quote

    Original von Dr. Seltsam
    es sind ein paar libs dabei, deshalb schreibe ich es sicherheitshalber immer mit in meine Anleitungen. Solange man immer wieder die gleichen Pakete (mit nur geänderten Treibern) entpackt, ist ldconfig nicht nötig


    Aber wenn man von einer Kernel-Revision zu einer Anderen wechselt sollte man es dann wohl schon machen? Das habe ich nämlich gestern nicht immer gemacht...


    Und schädlich ist es offensichtlich nicht. :)

    Quote

    Original von Dr. Seltsam
    am besten beide Kernelversionen mehrfach booten.


    Mach ich heute Abend, versprochen! Hab jetzt erst mal ein iso von der Konfiguration jetzt gemacht, denn eigentlich bin ich ja froh daß es im Moment geht. :)


    Gruß
    gundel

    Quote

    Original von bogi32b
    Hat das neuinstallieren des Kernels den samba, vdradmin und tvm2vdr.pl wiederbelebt?


    Nein, es waren kleine Bugs in den Skripten von Mahlzeit. Er hat es über ssh live bei mir hingebogen. Ich weiß nicht ob's schon downloadbar ist.


    Gruß
    gundel

    So, wo ist das Beil? Damit ich ein Faß aufmachen kann!!


    Ich hab jetzt folgenden Kernel nochmal drüberinstalliert:


    linvdr-kernel-2.6.23.9-ivtv-test.tgz
    ldconfig gemacht und
    reboot


    Und was soll ich sagen: ich komme gar nicht zu Wort denn sämtliche Kanäle haben Ton (inclusive BR und Radio)!! :) :) :)


    puh!


    Vielleicht liegts am Luftdruck, denn draußen strahlt es makellos.


    Hoffentlich bleits so, auch wenn ich alle plugins usw. wieder aktiviert und konfiguriert habe!


    Soweit von mir ein :) Grüßle
    gundel

    Moi, moin,


    einen Zwischenstand zum Wochenanfang. Aber bitte nicht gleich wieder schimpfen falls ich etwas berichte das lrtzten Endes in einen anderen Thread gehören könnte. Bei meinem Gemenge ist es halt nicht klar was sich da womit beißt... ;)


    Die Probleme mit samba, vdradmin und tvm2vdr.pl sind gelöst. Dank an Mahlzeit.


    Ich habe wie Du vorgeschlagen hast, Dr. Seltsam, Deinen aktuellen Kernel noch mal drüberinstalliert.


    Das Ton-Problem ist leider wie anfangs vor 1 Woche: Manche Kanäle mit, manche ohne, manche manchmal mit Ton.


    Außerdem hab ich jetzt folgende Merkwürdigkeit:


    Beim booten macht er mir jetzt jedes Mal diese Verzögerung:


    Er bleibt beim booten (grüner Balken) bei file system check stehen, nach 60 sek kommt die Meldung


    [ 79.252121] 1-0044 unable to open firmware v4l-cx25840.fw


    Die Zahl in [] variiert.


    Nach weieren 60 sek erscheint die Meldung nochmal mit 2-0044.


    Dann gehts schwups weiter und der vdr startet.


    Die Datei v4l-cx25840.fw ist vorhanden und lesbar.


    Am vdr kann ich sonst keine Macken feststellen (außer Ton).


    Die Meldung im slog "tuner frontend has no way to set config" tritt häufig auf, wie mir scheint auch bei jedem Kanalwechsel.


    Grüße
    gundel

    Quote

    Original von Dr. Seltsam
    alles, was mahlzeit4-spezifisch ist bitte nicht in diesem Thread behandeln, denn es hat nichts mit dem Kernelpaket zu tun.


    I keep in mind! Andererseits ist mei nicht ganz einfach auseinanderzuhalten was sich da alles beißt. Und weil ich im Beitz einer gesunden Faulheit bin hab ichs mal hier reingeschrieben. Aber Mahlzeit in seinem Thread hat einen Link hier hin bekommen.


    mahlzeit : Sie haben PN


    mahlzeit : Ich kann ja mal die geänderten Module aus USBHardware mit den Originalen überschreiben. Mal sehen ob dann Samba & Co. wieder gehen. Allerdings muß ich dann wohl quick & dirty ivtv vor runvdr start von Hand laden damit ich Bild & Ton bekomme. Vielleicht mucken ja Samba & Co. erst wenn der vdr richtig läuft.


    Dr. Seltsam : Das Einspielen des letzten .tgz kann ich auch nochmal ausprobieren. Unresolved Symbols habe ich nicht gesehn. Aber erst mal awarten was Mahzeit sagt, denke ich.

    Quote

    Original von Dr. Seltsam
    was exakt verstehst Du darunter ? was genau hast Du gemacht ?


    Vor der Neuinstallation hab ich die System-Partition auf eine 2. Festplatte gesichert.
    Nach Install, linvdrupdater und USBHardware (von Mahlzeit) ein cp {Sicherung}ivtv.ko nach /lib/modules/2.6.23.9/kernel/drivers/media/video/ivtv/ivtv.ko.


    Genau so mit /usr/lib/vdr/plugins/libvdr-pvrinput.so.1.4.5