vdrrip Templates - Schablonen

  • Hallo,


    gibt es eigentlich irgendwo bewährte und gute Templates für vdrrip?


    Bestimmt haben da doch schon einige von euch ausgiebige Tests hinter sich und teilen gerne ihre Erfahrungen mit mir... :]


    Ich suche noch optimale Einstellungen um möglichst verlustfrei eine TV-Aufnahme als Divx zu speichern, sowie ein Template um Radioaufnahmen als mp3 zu sichern.


    Habt ihr da eine Lösung für mich?


    lg


    KC

    Über Mainz lacht die Sonne, über Wiesbaden die ganze Welt! :D

    ===
    VDR1: GEN2VDR V3, POV Atom 330, 2 GB RAM, 320 GB HD, TT S2-1600, Pollin X-10

    VDR2: GEN2VDR V4, POV Atom 330, 2 GB RAM, 500 GB HD, TT S2-1600, Pollin X-10

    VDR3: yaVDR, i3, Asus H87M-Pro, 8 GB RAM, Zotac Zone Ed. GT630, 1 TB WD-Red, DVB-S2 TeVii S471, Flirc, Harmony One+
    Proki Hitachi PJ-TX100, 6.1 Yamaha-Sound, Teufel Theater 2
    ===

  • Hi,


    Also für Tv-Aufnahmen hat sich bei mir das bewährt,


    700 Mb Xvid;698;1;-1;128;xvid;lame;3;20;avi
    800 Mb Xvid;798;1;-1;128;xvid;lame;3;20;avi
    700 Mb Divx;698;1;-1;128;divx4;lame;3;20;avi
    800 Mb Divx;798;1;-1;128;divx4;lame;3;20;avi


    wobei ich aber die Schablonen mit 700 Mb nur bei Filmen bis zu 90 Min. anwende.
    Für längere Filme nehm ich dann die Schablonen mit 800 Mb (gibt ja auch 800 Mb Rohlinge).
    Ich stell die Skalierung immer auf auto, und spiel dann zusätzlich mit dem Bpp Wert
    übers Menü nach Laden der Aufnahme (meist stelle ich mit dem Bpp Wert Auflösungen
    so zwischen 592x... bis hin zu 640x... ein).
    Damit bin ich bisher absolut zufrieden.
    Übrigens finde ich xvid subjectiv besser als divx.


    Gruss , Bert

    Hardware:PIntel Core Duo 2,93 Ghz, AsusP5QL PRO, Gigabyte GeForce GT730 (vdpau), Budget TT-S2 1600, 4Gb Ram Dual Channel, 2x Sata Hd
    Multibootsystem
    yavdr-0.6 mit VDR 2.2.0, Ausgabe über Nvidia vdpau

  • Super, dankeschön!


    Werde ich gleich mal testen.


    Diese Einstellungen geben ja die Dateigröße vor. Was muss ich denn angeben, wenn ich keine bestimmte Dateigröße will. dann aber eine bestimmte Bitrate?

    Über Mainz lacht die Sonne, über Wiesbaden die ganze Welt! :D

    ===
    VDR1: GEN2VDR V3, POV Atom 330, 2 GB RAM, 320 GB HD, TT S2-1600, Pollin X-10

    VDR2: GEN2VDR V4, POV Atom 330, 2 GB RAM, 500 GB HD, TT S2-1600, Pollin X-10

    VDR3: yaVDR, i3, Asus H87M-Pro, 8 GB RAM, Zotac Zone Ed. GT630, 1 TB WD-Red, DVB-S2 TeVii S471, Flirc, Harmony One+
    Proki Hitachi PJ-TX100, 6.1 Yamaha-Sound, Teufel Theater 2
    ===

  • Weil es zum Thema passt welche Skalierung muss man einstellen um einen Film der in Cinemascope gesendet wurde als DIVX zu rippen ohne das das Bild verzerrt wird?


    da Beda


    ==================================================================
    Sehr zufriedener EasyVDR 1.0 - Nutzer

  • Zitat

    Original von Kai Christoph
    Was muss ich denn angeben, wenn ich keine bestimmte Dateigröße will. dann aber eine bestimmte Bitrate?


    Wenn man sich templates.c aus dem vdrrip-Sourcecode ansieht dann wird eine Template-Zeile in folgender Reihenfolge ausgewertet:

    Code
    1. Name; FileSize; FileNumbers; BitrateVideo; BitrateAudio; VCodec; ACodec; ScaleType; Bpp; Container

    Dh. es müsste BitrateVideo den gewünschten Wert enthalten und FileSize muss warscheinlich mit -1 gesetzt werden, damit es berechnet wird.


    Schöne Grüße
    da Beda


    ==================================================================
    Sehr zufriedener EasyVDR 1.0 - Nutzer

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von beda22 ()

  • Ja, so was wie "-1" dachte ich mir auch schon. Ich wollte es halt bestätigt wissen. ;D

    Über Mainz lacht die Sonne, über Wiesbaden die ganze Welt! :D

    ===
    VDR1: GEN2VDR V3, POV Atom 330, 2 GB RAM, 320 GB HD, TT S2-1600, Pollin X-10

    VDR2: GEN2VDR V4, POV Atom 330, 2 GB RAM, 500 GB HD, TT S2-1600, Pollin X-10

    VDR3: yaVDR, i3, Asus H87M-Pro, 8 GB RAM, Zotac Zone Ed. GT630, 1 TB WD-Red, DVB-S2 TeVii S471, Flirc, Harmony One+
    Proki Hitachi PJ-TX100, 6.1 Yamaha-Sound, Teufel Theater 2
    ===

  • Zitat

    Original von beda22
    ... welche Skalierung muss man einstellen um einen Film der in Cinemascope gesendet wurde als DIVX zu rippen ohne das das Bild verzerrt wird?


    Kann mir bei diesem Problem eigentlich jemand helfen?


    ==================================================================
    Sehr zufriedener EasyVDR 1.0 - Nutzer

  • Das Problem liegt an Deinem Abspielprogramm.


    Lasse ich 16:9 kodierte Filme mit Quicktime ablaufen ist das Bild 4:3 verzerrt.
     
    Benutze ich aber VLC, kann ich das Seitenverhältnis unter dem Menüpunkt "Video -> Seitenverhältnis" einstellen. Dann wird alles wunderbar dargestellt.

    Über Mainz lacht die Sonne, über Wiesbaden die ganze Welt! :D

    ===
    VDR1: GEN2VDR V3, POV Atom 330, 2 GB RAM, 320 GB HD, TT S2-1600, Pollin X-10

    VDR2: GEN2VDR V4, POV Atom 330, 2 GB RAM, 500 GB HD, TT S2-1600, Pollin X-10

    VDR3: yaVDR, i3, Asus H87M-Pro, 8 GB RAM, Zotac Zone Ed. GT630, 1 TB WD-Red, DVB-S2 TeVii S471, Flirc, Harmony One+
    Proki Hitachi PJ-TX100, 6.1 Yamaha-Sound, Teufel Theater 2
    ===