vdr2dvd-0.5.0 - DVD einer VDR Aufnahme generieren

  • HI,


    unter den News hatte ich eine interessante Meldung gefunden.


    Ich hätte da doch mal wieder ein paar Fragen ... :D


    Beim angegebenen link steht zum Teil, was alles benötigt wird.


    Wie kann ich denn überprüfen, ob ich bestimmte Teile schon mal installiert hatte und wenn ja, wie überprüfe ich zum Teil dann die Versionsnummern. O.K. bei den RPM'en ja kein Problem, geht mit YAST, aber wie macht man das ma besten bei den ggf. selbst installierten Dingen?


    Kann es sein, dass das ein oder andere, das in dem link angegeben wurde nicht mehr ganz aktuell ist? So läuft z.B. der Hinweis zu cdrecord-ProDVD ins Leere.


    Vielleicht kann mir ja der ein oder andere etwas unter meine Ärmchen greifen, ja? :]


    ciao,
    Django


    :evil: Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! :evil:


    VDR-Server: ASUS A7V8X, Duron 1.300, 256 MB, 3x 120 GB Maxtor HD, PIONEER DVR-106, Design Tower AIR Black, 40x4 LCD,
    1x TT-DVB-S V1.6, 3x DVB-S Nova, URC-7562, CentOS 5.5, VDR: 1.6.0


    TecVDR: AOPEN MK73LE-N, Duron 1.300, 256 MB, 1x 120 GB Samsung HD, Pioneer DVR-A04, Gehäusesonderbau, 1x TT-DVB-S V1.6 4MB, 1x DVB-S Nova, 1x AV-Board, SuSE 9.0, VDR: 1.3.11

  • Moin,


    Versionsnummern kannst du meistens mit -v oder --version beim Aufruf des entsprechenden Programms checken. manchmal wird sie auch direkt beim Programmaufruf ohne Parameter ausgegeben.


    Bzgl. der notwendigen tools für vdr2dvd, im Readme stehen einige Links und Mindestversionsnummern, hat bei mir kurz vor Weihnachten noch alles funktioniert. ;D Bei toten Links und wenn Du rpms willst ist rpmseek dein Freund.


    bye


    Sven


    Link: Richtig fragen

  • Griasde SvenS!


    Quote

    Original von SvenS
    Bzgl. der notwendigen tools für vdr2dvd, im Readme stehen einige Links und Mindestversionsnummern, ...


    O.K. Dank Deinen wertvollen Tips hier, per PM und im Chat hab' ich ja nun meine erste DVD gebrannt.


    Ich wollte mir nun mal eine DVD erstellen, von einem etwas längerem Spielfilm. Bei diesem Film würde ich gerne ein paar Kapitel anlegen, sowie diese dann mit einem Menü am Anfang der DVD "anwählbar" gestalten. Irgendwo hatte ich schon mal 'was gelesen, dass dies möglich sei - nur wie? Kenntst Du da vielleicht auch aus, hast Du ggf. eine Art How2 oder F.A.Q. bzw. ein paar nützliche URLs auf Lager?


    Pfiade,


    :evil: Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! :evil:


    VDR-Server: ASUS A7V8X, Duron 1.300, 256 MB, 3x 120 GB Maxtor HD, PIONEER DVR-106, Design Tower AIR Black, 40x4 LCD,
    1x TT-DVB-S V1.6, 3x DVB-S Nova, URC-7562, CentOS 5.5, VDR: 1.6.0


    TecVDR: AOPEN MK73LE-N, Duron 1.300, 256 MB, 1x 120 GB Samsung HD, Pioneer DVR-A04, Gehäusesonderbau, 1x TT-DVB-S V1.6 4MB, 1x DVB-S Nova, 1x AV-Board, SuSE 9.0, VDR: 1.3.11

  • hi,


    Kapitel anlegen geht mit vdr2dvd, entweder an den schnittmarken oder alle 15 Minuten. Steht im Readme von vdr2dvd, hab die parameter gerade nicht greifbar. Menüs geht soweit ich weis unter Linux momentan gar nicht, zumindest mit dvdauthor. wenn da jemand was neues weiß bin ich da auch gerne Abnehmer. meherer Titel hintereinander ist auch kein Problem z.B. bei Serien, auch ohne Menü.


    bye


    Sven


    Link: Richtig fragen

  • SvenS


    Hallo, laut dem HISTORY File von DVDauthor sollen simple Menüs
    auch schon zu machen sein.
    Aber in der README finde ich nix ;( .


    Hab mich auch noch nicht damit beschäftigt, keine Zeit :P .
    Würd mich aber auch interessieren, wenn Du da was herausfindest


    ciao


    Hier noch n Auszug aus der HISTORY:

  • Griasde,


    Quote

    Original von SvenS
    Kapitel anlegen geht mit vdr2dvd, entweder an den schnittmarken oder alle 15 Minuten. Steht im Readme von vdr2dvd, hab die parameter gerade nicht greifbar.


    Hmmm, ich hab' nun das README mehrmals durchgekaut, aber hierzu nix gefunden, außer das hier => !Hinweis zu ds.jar: lt. dvbmatt kann es bei ds.jar zu Problemen kommen, wenn die Schnittlücke im File zu groß ist > 13:15:00. Dies sollte aber bei normalen Werbepausen nicht auftreten.
    Also, wie soll ich das nun verstehen? Auf alle Fälle ist auf der DVD, die ich gestern geröstet hatte, nur ein Kapitel d'rauf. Wären alle 15 Minuten automatisch Kapitel angelegt worden, müssten doch 3 Kapitel d'rauf sein, oder? 8o

    Quote

    Menüs geht soweit ich weis unter Linux momentan gar nicht, zumindest mit dvdauthor. wenn da jemand was neues weiß bin ich da auch gerne Abnehmer.


    Da hast Du leider recht - da hatte ich mich geirrt - hatte etwas missverstanden. ?(

    Quote

    meherer Titel hintereinander ist auch kein Problem z.B. bei Serien, auch ohne Menü.


    Hierzu verrät die README folgendes:
    - Kann man mehrere Aufnahmen auf eine DVD brennen?
    Ja. Jedes angegebene Unterverzeichnis wird als eigenständiger Titel behandelt.
    So habe ich schon vier DVDs mit Black Adder Folgen gebrannt. Menues sind
    momentan noch nicht möglich, da das erst in der nächsten Version von
    dvdauthor kommen soll.
    .
    Ähemm, da beisst's nun aus, wie soll das gehen?


    Also erst mal die Erstellung: Ich kopiere "n"-Serienfolgen in ein Unterverzeichnis /video/test und gebe dann das Test-Verzeichnis beim Aufruf von vdr2dvd an?


    Und wie geht das dann beim Abspielen? Wie wählt man dann z.B. die 2te, 3te, oder 4te Folge aus? Habe ich dann 4 Kapitel auf der DVD?


    Du siehst, ich stell mich schon ein wenig arg "sonderbar" an, oder? :D


    Pfiade,
    Django


    :evil: Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! :evil:


    VDR-Server: ASUS A7V8X, Duron 1.300, 256 MB, 3x 120 GB Maxtor HD, PIONEER DVR-106, Design Tower AIR Black, 40x4 LCD,
    1x TT-DVB-S V1.6, 3x DVB-S Nova, URC-7562, CentOS 5.5, VDR: 1.6.0


    TecVDR: AOPEN MK73LE-N, Duron 1.300, 256 MB, 1x 120 GB Samsung HD, Pioneer DVR-A04, Gehäusesonderbau, 1x TT-DVB-S V1.6 4MB, 1x DVB-S Nova, 1x AV-Board, SuSE 9.0, VDR: 1.3.11

  • HI!


    Quote

    Original von Volker
    Hallo, laut dem HISTORY File von DVDauthor sollen simple Menüs
    auch schon zu machen sein.
    Aber in der README finde ich nix ;( .


    Also hier konnte ich folgendes finden:
    A simple set of tools to help you author a DVD. The idea is to be able to create menus, buttons, chapters, etc, but for now you can just take an mpeg stream (as created by mplex -f 8 from mjpegtools 1.6.0) and write it to DVD. See the download pages for current releases or for alpha releases.
    Mehr hab' ich aber auch noch nicht finden können, sofern ich 'was finde, werd' ich's hier berichten ...


    ciao,
    BC


    :evil: Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! :evil:


    VDR-Server: ASUS A7V8X, Duron 1.300, 256 MB, 3x 120 GB Maxtor HD, PIONEER DVR-106, Design Tower AIR Black, 40x4 LCD,
    1x TT-DVB-S V1.6, 3x DVB-S Nova, URC-7562, CentOS 5.5, VDR: 1.6.0


    TecVDR: AOPEN MK73LE-N, Duron 1.300, 256 MB, 1x 120 GB Samsung HD, Pioneer DVR-A04, Gehäusesonderbau, 1x TT-DVB-S V1.6 4MB, 1x DVB-S Nova, 1x AV-Board, SuSE 9.0, VDR: 1.3.11

  • Griasde Sven!


    Quote

    Original von SvenS
    ... oder alle 15 Minuten. Steht im Readme von vdr2dvd,


    Also bei der installierten dvdauthor-0.5.3 habe ich gefunden:


    Sowie das da:


    So, mehr habe ich nun nicht mehr finden können. Nun frag' ich mich blos, wie man das o.g. in den Aufruf von vdr2dvd einbaut, bzw die vdr2dvd.pl einbaut.


    Pfiadebua,
    Django


    :evil: Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! :evil:


    VDR-Server: ASUS A7V8X, Duron 1.300, 256 MB, 3x 120 GB Maxtor HD, PIONEER DVR-106, Design Tower AIR Black, 40x4 LCD,
    1x TT-DVB-S V1.6, 3x DVB-S Nova, URC-7562, CentOS 5.5, VDR: 1.6.0


    TecVDR: AOPEN MK73LE-N, Duron 1.300, 256 MB, 1x 120 GB Samsung HD, Pioneer DVR-A04, Gehäusesonderbau, 1x TT-DVB-S V1.6 4MB, 1x DVB-S Nova, 1x AV-Board, SuSE 9.0, VDR: 1.3.11

  • :moin Django,


    also das Readme zu vdr2dvd sagt zum Thema mehrere Aufnahmen:


    ---snip---
    Kann man mehrere Aufnahmen auf eine DVD brennen?
    Ja. Jedes angegebene Unterverzeichnis wird als eigenständiger Titel behandelt.
    So habe ich schon vier DVDs mit Black Adder Folgen gebrannt. Menues sind
    momentan noch nicht möglich, da das erst in der nächsten Version von
    dvdauthor kommen soll.
    ----snap---


    Geht einwandfrei, hab das bei einigen DVDs bereits so gemacht und lüppt auch auf dem Standalone Player.


    Zum Thema Chapter steht im script vdr2dvd.pl selbst:


    ---snip---
    # --chaptermode,-m make chapters, not titles
    # --breakchapters,-b make chapters all 15 min
    # only reasonable in titlemode
    # don't use together with -d
    # --vdrmarks,-d use VDR marks.vdr to generate chapters
    # too only reasonable in titlemode
    # don't use together with -b
    ---snap---


    das hab ich aber auch noch nicht probiert, war bisher mit den einzelnen Titeln pro folge zufrieden.


    bye


    Sven


    P.S. Mach dir wegend er Fragerei keine sorgen, was glaubst du was ich mich angestellt habe als der Brenner neu war. Hab ihn vor Weihnachten gekauft und im Weihnachtsurlaub viel Zeit mit Infosuche verbracht... :)


    Link: Richtig fragen

    The post was edited 1 time, last by SvenS ().

  • Griasdebua!


    Quote

    Original von SvenS
    also das Readme zu vdr2dvd sagt zum Thema mehrere Aufnahmen:
    ...
    Geht einwandfrei, hab das bei einigen DVDs bereits so gemacht und lüppt auch auf dem Standalone Player.


    Hmmm, daß das gehen soll habe ich auch schon herausgefunden, nur wie "sieht" dann das Endprodukt aus? Ich lege dei DVD in den Player und dann? Wie wähle ich dann die einzelnen Folgen der DVD an? Irgendwie steh' ich da auf'm Schlauch ...

    Quote

    Zum Thema Chapter steht im script vdr2dvd.pl selbst:
    ...
    das hab ich aber auch noch nicht probiert, war bisher mit den einzelnen Titeln pro folge zufrieden.


    Vielleicht erklärst Du mir mal erst, was der Unterschied zwischen Chapter und Titel ist? Ich glaube, da liegt wohl mein erstes "Problem" ... ;)

    Quote

    P.S. Mach dir wegend er Fragerei keine sorgen, was glaubst du was ich mich angestellt habe als der Brenner neu war. Hab ihn vor Weihnachten gekauft und im Weihnachtsurlaub viel Zeit mit Infosuche verbracht... :)


    Na dann bin ich ja beruhigt, wenn zuminestens das nicht stört! :D


    Pfiade,
    BC


    P.S.: Ich hab' da für meine Schwiegermutter einen Film aufgezeichnet, der ist 03:03:54 lang? (Ist ein "klassischer" Kinofilm, also die Auflösung dürfte nicht die bestmöglichste sein. Im Aufnahmeverzeichnis steht:

    Code
    1. drwxr-xr-x 2 vdr vdrdaem 4096 2003-05-20 22:41 ./
    2. drwxr-xr-x 3 vdr vdrdaem 4096 2003-04-19 14:57 ../
    3. -rw-r--r-- 1 vdr vdrdaem 2097253679 2003-04-18 23:59 001.vdr
    4. -rw-r--r-- 1 vdr vdrdaem 670759097 2003-04-19 00:00 002.vdr
    5. -rw-r--r-- 1 vdr vdrdaem 2200608 2003-04-19 00:00 index.vdr
    6. -rw-r--r-- 1 vdr vdrdaem 22 2003-04-19 00:00 marks.vdr
    7. -rw-r--r-- 1 vdr vdrdaem 4 2003-05-20 22:41 resume.vdr
    8. -rw-r--r-- 1 vdr vdrdaem 238 2003-04-18 23:55 summary.vdr

    Das sollte doch auch auf eine DVD-R 4,7GB/120min passen - trotz der 3 Stunden Spielfilmlänge - , oder?


    :evil: Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! :evil:


    VDR-Server: ASUS A7V8X, Duron 1.300, 256 MB, 3x 120 GB Maxtor HD, PIONEER DVR-106, Design Tower AIR Black, 40x4 LCD,
    1x TT-DVB-S V1.6, 3x DVB-S Nova, URC-7562, CentOS 5.5, VDR: 1.6.0


    TecVDR: AOPEN MK73LE-N, Duron 1.300, 256 MB, 1x 120 GB Samsung HD, Pioneer DVR-A04, Gehäusesonderbau, 1x TT-DVB-S V1.6 4MB, 1x DVB-S Nova, 1x AV-Board, SuSE 9.0, VDR: 1.3.11

  • Hi,


    alsooooo...


    Quote

    Original von Django
    Hmmm, daß das gehen soll habe ich auch schon herausgefunden, nur wie "sieht" dann das Endprodukt aus? Ich lege dei DVD in den Player und dann? Wie wähle ich dann die einzelnen Folgen der DVD an? Irgendwie steh' ich da auf'm Schlauch ...


    das ist einfach...du legst die DVD in den Player und drückst play, er startet dann mit dem ersten Titel. Mit Titel skip oder dem Pfeil nach Rechts (je nach Gerät, bei PowerDVD ist es z.B. der >) springst du dann zum jeweils nächsten Titel. schwierig zu erklären, da jeder Player hier eine andere bedienung haben kann. wie gesagt, bei Powerdvd, xine oder WinDVD ist es am Bedienungskranz der Pfeil nach rechts.


    Quote


    Vielleicht erklärst Du mir mal erst, was der Unterschied zwischen Chapter und Titel ist? Ich glaube, da liegt wohl mein erstes "Problem" ... ;)


    sicher nicht die offizielle definition, aber Chapter sind Sprungmarken innerhalb eines Titels. Beides dient letztlich zur zweistufigen Strukturierung des Inhaltes einer Video DVD um auch einzelne Szenen direkt anspringen zu können.


    Quote


    P.S.: Ich hab' da für meine Schwiegermutter einen Film aufgezeichnet, der ist 03:03:54 lang? (Ist ein "klassischer" Kinofilm, also die Auflösung dürfte nicht die bestmöglichste sein. Im Aufnahmeverzeichnis steht:[code]drwxr-xr-x 2


    Es sind insgesamt laut dem ls etwa 2,5 GB an Daten. Mehr wird es durch die Bearbeitung mit vdr2dvd auf keinen Fall, d.h. du hast danach auf dieser DVD noch etwa 1,8 GB frei. allgemein habe ich mit 15000000 transcode bitrate (kann man in vdr2dvd einstellen) die Möglichkeit durchschnittlich etwa 3h Video auf die DVD zu bringen. Da aber die Dateigrößen stark vom videomaterial abhängt (Kammerspiel mit wenig Bewegung braucht weniger Speicherplatz als Actionreisser mit Dauerkamerafahrt, Verfolgungsjagt und Massenszenen) variiert das sehr stark, wie auch dein Bespiel zeigt. Wenn du dir mal ein paar Video Grundlagen reintun willst, versuch es mal bei www.edv-tipp.de. dort findet sich einiges an Grundlagen.


    bye


    Sven


    Link: Richtig fragen

  • Habedieehre!


    Quote

    Original von SvenS
    sicher nicht die offizielle definition, aber Chapter sind Sprungmarken innerhalb eines Titels. Beides dient letztlich zur zweistufigen Strukturierung des Inhaltes einer Video DVD um auch einzelne Szenen direkt anspringen zu können.


    Aha, somit wäre einiges geklärt. Danke!

    Quote

    Es sind insgesamt laut dem ls etwa 2,5 GB an Daten. Mehr wird es durch die Bearbeitung mit vdr2dvd auf keinen Fall, d.h. du hast danach auf dieser DVD noch etwa 1,8 GB frei.


    O.K. Hab' ich auch verstanden. Hab' auch heute mit:

    /usr/local/src/VDRconfig/scripts/vdr2dvd.pl -b /video/Dokumentationen/Die_größte_Geschichte_aller_Zeiten/2003-04-18.20.05.50.50.rec


    meine 2te DVD gebrannt, das ist der 3 Stundenspielfilm. Hat wunderbar geklappt, auch mit der Option -b. Auf der Scheibe habe ich nun einen Titel mit 12 Chapters (12x 1/4 Stunde = 3 Std.)
    Werd' mich nun mal ein wenig intensiver mit dvdauthor beschäftigen und wie man das mit dem Menu macht. Muß mich mal doch ein wenig mehr mit dem vdr2dvd script beschäftigen und verstehen lernen, wie dvdauthor aufgerufen wird und wie man dann dieses image.mpg eingebunden wird.


    Servus,
    BC


    :evil: Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! :evil:


    VDR-Server: ASUS A7V8X, Duron 1.300, 256 MB, 3x 120 GB Maxtor HD, PIONEER DVR-106, Design Tower AIR Black, 40x4 LCD,
    1x TT-DVB-S V1.6, 3x DVB-S Nova, URC-7562, CentOS 5.5, VDR: 1.6.0


    TecVDR: AOPEN MK73LE-N, Duron 1.300, 256 MB, 1x 120 GB Samsung HD, Pioneer DVR-A04, Gehäusesonderbau, 1x TT-DVB-S V1.6 4MB, 1x DVB-S Nova, 1x AV-Board, SuSE 9.0, VDR: 1.3.11

    The post was edited 1 time, last by Django ().

  • Hi Django,


    gut, wäre einfach hübsch, wenn man ein Menü und wenigstens die Titel als text auf den DVDs hätte. Hab gestern einige aufnahmen mit vdr2dvd und Docs Script erzeugt, wenn ich dann heute nach Hause komme werd ich mal sehen wie das Ergebnis ist. Würde uns von ds.jar befreien und ist zumindest im moment wesentlich schneller.


    bye


    Sven


    Link: Richtig fragen

  • GrIasde Sven!


    Quote

    Original von SvenS
    gut, wäre einfach hübsch, wenn man ein Menü und wenigstens die Titel als text auf den DVDs hätte.


    Genau das schwebt mir ja auch vor. So möchte ich gerne für eine DVD, auf der sich mehrere Folgen einer Serie befinden, einfach Eine Bildschirmhardcopy des TV mit svdrp's grab erstellen, entsprechende Menüpunkte (Text ggf. mit einem Button) festlegen, dioe dann beim Starten der DVD angezeigt werden. Dort soll man dann eine der Titel auswählen können und ab geht's mit der entsprechenden Folge (Film) auf der DVD.

    Quote

    Hab gestern einige aufnahmen mit vdr2dvd und Docs Script erzeugt, wenn ich dann heute nach Hause komme werd ich mal sehen wie das Ergebnis ist. Würde uns von ds.jar befreien und ist zumindest im moment wesentlich schneller.


    Mit dem script von DOC will ich mich erst beschäftigen, wenn ich ein wenig sicherer bin, wie das mit der Rösterei von Statten geht. ds.jar funktioniert noch nicht ganz 100%ig aber mal sehen, das bekomme ich schon noch hin. Muss mir noch ein paar CD-R's besorgen und auch eine weitere DVD+RW, eine Scheibe hab' ich, die lag dem Brenner bei (Pioneer DVR-A04). Und wo ich auch noch nicht dahinter gekommen bin, wie arbeitet man nun mit einer DVD+RW. Einfach einlegen und brennen? :doof und wie löscht man dann das Teil? :doof Na, das bekomme ich auch noch 'raus ...
    Na denn, schau'n ma moi ... :)


    Pfiade,
    Django


    :evil: Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! :evil:


    VDR-Server: ASUS A7V8X, Duron 1.300, 256 MB, 3x 120 GB Maxtor HD, PIONEER DVR-106, Design Tower AIR Black, 40x4 LCD,
    1x TT-DVB-S V1.6, 3x DVB-S Nova, URC-7562, CentOS 5.5, VDR: 1.6.0


    TecVDR: AOPEN MK73LE-N, Duron 1.300, 256 MB, 1x 120 GB Samsung HD, Pioneer DVR-A04, Gehäusesonderbau, 1x TT-DVB-S V1.6 4MB, 1x DVB-S Nova, 1x AV-Board, SuSE 9.0, VDR: 1.3.11

  • Quote

    Original von Django
    Und wo ich auch noch nicht dahinter gekommen bin, wie arbeitet man nun mit einer DVD+RW. Einfach einlegen und brennen? :doof und wie löscht man dann das Teil? :doof Na, das bekomme ich auch noch 'raus ...
    Na denn, schau'n ma moi ... :)


    :moin


    da ich die Scheiben auf dem Windows Rechner vom mit vdr2dvd erzeugten Image mit Nero BurningROM kann ich da nicht viel unter Linux beitragen. Mit ner neuen +RW ist es genauso wie mit ner +R. gelöscht wird die mit dem Brenntool und dann einfach wiederbeschrieben. Genauso wie CD-RW. kein hexenwerk.


    bye


    Sven


    Link: Richtig fragen

  • Hi Django,


    Quote

    Muss mir noch ein paar CD-R's besorgen und auch eine weitere DVD+RW, eine Scheibe hab' ich, die lag dem Brenner bei (Pioneer DVR-A04).


    Dein Brenner (Pioneer DVR-A04) nimmt nur DVD-R / DVD-RW Medien :firedevil !!!! Also kein Geld zum Fenster rausschmeissen ;)


    Löschen kannst Du eine DVD-RW mit
    cdrecord dev=X,X,X -v blank=fast
    (SuSE Linux 8.X, bei Dir vielleicht dvdrecord).
    Die Xse musste du gegen die richtige SCSI Kennung austauschen, die kriegst Du über


    cdrecord --scanbus


    raus. Bsp:
    cdrecord --scanbus
    Cdrecord 2.0 (i686-suse-linux) Copyright (C) 1995-2002 Jörg Schilling
    Linux sg driver version: 3.1.24
    Using libscg version 'schily-0.7'
    cdrecord: Warning: using inofficial libscg transport code version (okir@suse.de-scsi-linux-sg.c-1.75-resmgr-patch '@(#)scsi-linux-sg.c 1.75 02/10/21 Copyright 1997 J. Schilling').
    scsibus0:
    0,0,0 0) 'SAMSUNG ' 'CDRW/DVD SM-332B' 'T408' Removable CD-ROM
    0,1,0 1) 'SAMSUNG ' 'CD-ROM SC-148C ' 'B104' Removable CD-ROM
    0,2,0 2) *
    0,3,0 3) *
    0,4,0 4) *
    0,5,0 5) *
    0,6,0 6) *
    0,7,0 7) *
    Am Beispiel kannst Du sehen, dass ich hier in diesem Rechner keinen DVD Brenner habe, und das Combi Laufwerk von Samsung (CD-RW/DVD-ROM) mit dev=0,0,0 anzusprechen ist, und das noch ein weiteres CD-ROM als 0,1,0 eingebunden ist.


    Mit einer leeren DVD-RW kannst Du ganz genauso arbeiten wie mit einer DVD-R, also einfach so brennen wie bei Deinem ersten Versuch.


    Viel Erfolg!


    doc

    Mitstreiter für VDRsync gesucht!
    Egal ob Perl Programmierer, Tester, Doku-Schreiber oder User, jede Hilfe ist willkommen. Infos hier im Board (nach vdrsync suchen) oder auf der vdrsync-Homepage

    The post was edited 2 times, last by Doc ().

  • HI!


    Quote

    Original von SvenS
    da ich die Scheiben auf dem Windows Rechner vom mit vdr2dvd erzeugten Image mit Nero BurningROM kann ich da nicht viel unter Linux beitragen.


    Ist das dieses *.img File, welches sich dann in dem "userdefinierten Pfad" für vdr2dvd befidnet?

    Quote

    Mit ner neuen +RW ist es genauso wie mit ner +R. gelöscht wird die mit dem Brenntool und dann einfach wiederbeschrieben. Genauso wie CD-RW. kein hexenwerk.


    O.K. angeblich soll man mit dvdrecord -v speed=4 dev=0,0,0 blank=fast
    dvdrecord -v speed=4 dev=0,0,0 blank=fast
    bzw. mit dvdrecord -v speed=4 dev=0,0,0 blank=all das Ding wieder löschen können. Mal sehen, was nachher mal herauskommt, mehr als "verbrennen" kann ich das Teil ja nicht ... :D


    ciao,
    BC


    :evil: Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! :evil:


    VDR-Server: ASUS A7V8X, Duron 1.300, 256 MB, 3x 120 GB Maxtor HD, PIONEER DVR-106, Design Tower AIR Black, 40x4 LCD,
    1x TT-DVB-S V1.6, 3x DVB-S Nova, URC-7562, CentOS 5.5, VDR: 1.6.0


    TecVDR: AOPEN MK73LE-N, Duron 1.300, 256 MB, 1x 120 GB Samsung HD, Pioneer DVR-A04, Gehäusesonderbau, 1x TT-DVB-S V1.6 4MB, 1x DVB-S Nova, 1x AV-Board, SuSE 9.0, VDR: 1.3.11

  • Quote

    Original von Django
    Ist das dieses *.img File, welches sich dann in dem "userdefinierten Pfad" für vdr2dvd befidnet?


    hi,


    Genau die. Diese lässt sich mit jedem Brennprogramm das iso images lesen kann problemlos brennen.


    bye


    Sven


    Link: Richtig fragen

  • Griasde,


    Quote

    Original von Doc
    Dein Brenner (Pioneer DVR-A04) nimmt nur DVD-R / DVD-RW Medien :firedevil !!!! Also kein Geld zum Fenster rausschmeissen ;)


    Ja, da hast Du recht, steht ja auch schließlich auf der Schachtel von dem Teil. Wer Lesen kann ist klar im Vorteil! :] Aber warum legt dann der Händler eine DVD+RW in die Schachtel? Tztztz... :(

    Quote

    Mit einer leeren DVD-RW kannst Du ganz genauso arbeiten wie mit einer DVD-R, also einfach so brennen wie bei Deinem ersten Versuch.


    Tja, das stellt sich nachher noch 'raus. Denn als ich gerade von meinem Physiotherapheuten zurückkam stand auf der Konsole Message from syslogd@vdr at Thu May 22 11:09:56 2003 ...
    vdr kernel: Assertion failure in __journal_remove_journal_head() at journal.c:1771: "buffer_jbd(bh)"
    Das sieht IMHO nicht gut aus, zumal der VDR im Moment nicht hochfährt! :§$% :wand :computertod


    Pfiade,
    BC


    :evil: Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! :evil:


    VDR-Server: ASUS A7V8X, Duron 1.300, 256 MB, 3x 120 GB Maxtor HD, PIONEER DVR-106, Design Tower AIR Black, 40x4 LCD,
    1x TT-DVB-S V1.6, 3x DVB-S Nova, URC-7562, CentOS 5.5, VDR: 1.6.0


    TecVDR: AOPEN MK73LE-N, Duron 1.300, 256 MB, 1x 120 GB Samsung HD, Pioneer DVR-A04, Gehäusesonderbau, 1x TT-DVB-S V1.6 4MB, 1x DVB-S Nova, 1x AV-Board, SuSE 9.0, VDR: 1.3.11

  • Hi Django


    das sagt google zu Deinem Problem




    In dem Thread wird noch weiter über den Bug gesprochen, der erst in Kernel 2.4.21 gefixt werden wird :(
    Evt. ist aber auch Deine Platte abgeraucht..........
    Wahrscheinlich ist es am schlausten, wenn Du mal von der die Rescue-CD von SuSE startest und einen Filesystem-Check machst. Wenn Du Hilfe brauchst, sag Bescheid.


    VIel Erfolg


    doc

    Mitstreiter für VDRsync gesucht!
    Egal ob Perl Programmierer, Tester, Doku-Schreiber oder User, jede Hilfe ist willkommen. Infos hier im Board (nach vdrsync suchen) oder auf der vdrsync-Homepage