[Ansible] Bionic - Kodi 18.6 - unmet dependencies bei kodi-eventclients-xbmc-send ...

  • Hallo!


    Seit einigen Updates gibt es einen Fehler bei kodi-eventclients-xbmc-send, wenn ich das Ansible-Installskript laufen lasse:


    Offenbar ist mein Kodi 18.6 zu aktuell.

    Im täglichen Betrieb kann ich aber keine (offensichtlichen) Fehler oder komisches Verhalten bei Kodi feststellen.


    Kann mir bitte jemand helfen, die Ursache für den Konflikt zu finden bzw. zu beheben?

    MyVDR: yaVDR-Ansible (Ubuntu 18) - softhddevice-openglosd (ffmpeg 2.8) - epgd/epg2vdr - skindesigner estuary4vdr (adaptiert) - 1920x1080@50 Hz | kodi 18 - inputstream + amazon vod
    Aerocube M40 | 300W | ASRock H61M-GE | Intel G530 | Asus ENGT520 | 2 x TT-budget S2-3200 | ASRock Smart Remote (CIR) | 4 GB RAM | 120 GB SSD | 3 TB HDD

  • Was sagt denn apt policy kodi kodi-eventclients-xbmc-send?

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • MyVDR: yaVDR-Ansible (Ubuntu 18) - softhddevice-openglosd (ffmpeg 2.8) - epgd/epg2vdr - skindesigner estuary4vdr (adaptiert) - 1920x1080@50 Hz | kodi 18 - inputstream + amazon vod
    Aerocube M40 | 300W | ASRock H61M-GE | Intel G530 | Asus ENGT520 | 2 x TT-budget S2-3200 | ASRock Smart Remote (CIR) | 4 GB RAM | 120 GB SSD | 3 TB HDD

  • Wozu ist denn da das team-xbmc PPA aktiv? Gibt hast du apt-pinning für bestimmte Paketquellen oder Pakete aktiviert (in /etc/apt/preferences.d/)?


    Und was sagt apt policy kodi-eventclients-common?

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hmmm .... das PPA von team-xbmc hab ich vor ein paar Wochen hinzugefügt, weil die "damals schon" 18.6 angeboten haben

    (,was die einzige Version war, mit der ich Amazon Prime wieder zum Laufen gebracht habe).

    Mit Pinning hatte ich vor wesentlich längerer Zeit mal experimentiert, aber davon ist (zumindest) in /etc/apt/preferences.d/ nichts mehr vorhanden.


    MyVDR: yaVDR-Ansible (Ubuntu 18) - softhddevice-openglosd (ffmpeg 2.8) - epgd/epg2vdr - skindesigner estuary4vdr (adaptiert) - 1920x1080@50 Hz | kodi 18 - inputstream + amazon vod
    Aerocube M40 | 300W | ASRock H61M-GE | Intel G530 | Asus ENGT520 | 2 x TT-budget S2-3200 | ASRock Smart Remote (CIR) | 4 GB RAM | 120 GB SSD | 3 TB HDD

  • *push*

    MyVDR: yaVDR-Ansible (Ubuntu 18) - softhddevice-openglosd (ffmpeg 2.8) - epgd/epg2vdr - skindesigner estuary4vdr (adaptiert) - 1920x1080@50 Hz | kodi 18 - inputstream + amazon vod
    Aerocube M40 | 300W | ASRock H61M-GE | Intel G530 | Asus ENGT520 | 2 x TT-budget S2-3200 | ASRock Smart Remote (CIR) | 4 GB RAM | 120 GB SSD | 3 TB HDD

  • Naja, das Paket, das er da ziehen will, stammt eindeutig aus dem team-xbmc PPA für das alte KODI17-Paket, das da noch vorhanden ist und das Playbook läuft brav durch und installiert letzendlich das richtige Paket. Wenn dich die Fehlermeldung stört, nimm das ppa:team-xbmc/pp raus.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Was echt? Das ist alles?

    Oh mann - sorry, dass ich da nicht selbst drauf gekommen bin und mich so verunsichern hab lassen.

    MyVDR: yaVDR-Ansible (Ubuntu 18) - softhddevice-openglosd (ffmpeg 2.8) - epgd/epg2vdr - skindesigner estuary4vdr (adaptiert) - 1920x1080@50 Hz | kodi 18 - inputstream + amazon vod
    Aerocube M40 | 300W | ASRock H61M-GE | Intel G530 | Asus ENGT520 | 2 x TT-budget S2-3200 | ASRock Smart Remote (CIR) | 4 GB RAM | 120 GB SSD | 3 TB HDD

  • Hi Alexander!


    Hat natürlich geklappt: xbmc-PPA entfernt und "neu" installiert - keine diesebezügliche Meldungen mehr - Danke nochmal!


    Aber jetzt hab ich was Neues - auch wieder ohne offensichtliche Probleme - alles scheint zu funktionieren:


    Habs leider nur als Screenshot (Bild), sorry.


    AnsibleUndefinedVariable: 'dict object' has no attribute 'primary'

    Wie gesagt - keine offensichtlichen Schwierigkeiten - Bild/Ton wie üblich.

    MyVDR: yaVDR-Ansible (Ubuntu 18) - softhddevice-openglosd (ffmpeg 2.8) - epgd/epg2vdr - skindesigner estuary4vdr (adaptiert) - 1920x1080@50 Hz | kodi 18 - inputstream + amazon vod
    Aerocube M40 | 300W | ASRock H61M-GE | Intel G530 | Asus ENGT520 | 2 x TT-budget S2-3200 | ASRock Smart Remote (CIR) | 4 GB RAM | 120 GB SSD | 3 TB HDD

  • Ist da eventuell ein neuer nvidia-Treiber per Update gekommen (dann sollte die Fehlermeldung nach einem Neustart verschwunden sein, wenn man das Playbook noch mal laufen lässt)? Irgendwas scheint da mit dem Wechsel des Treibers beim Neustart des X-Servers allein nicht zu klappen.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Ja, das scheint zu stimmen. Es kam offenbar eine neuere Version des 390er Treibers.

    Direkt nach dem Update (ohne Reboot) blieb der Bildschirm schwarz, soweit ich mich erinnere.

    Heute morgen nach dem Einschalten (also frischer Boot) ist dann alles einwandfrei gelaufen.


    Bringts dir für die Fehlersuche/-eingrenzung was, wenn ich das install-Skript heute nacht noch mal laufen lasse?

    MyVDR: yaVDR-Ansible (Ubuntu 18) - softhddevice-openglosd (ffmpeg 2.8) - epgd/epg2vdr - skindesigner estuary4vdr (adaptiert) - 1920x1080@50 Hz | kodi 18 - inputstream + amazon vod
    Aerocube M40 | 300W | ASRock H61M-GE | Intel G530 | Asus ENGT520 | 2 x TT-budget S2-3200 | ASRock Smart Remote (CIR) | 4 GB RAM | 120 GB SSD | 3 TB HDD