IR-WakeupUSB & yavdr ansible [gelöst]

  • Hallo,

    ich benötige Hilfe bei der Einrichtung meiner Logitech Harmony 650.

    Diese Fernbedienung läuft seit Jahren mit YaUsbIR, KLS 1.6 Profil und dem ersten VDR aus meiner Signatur.


    Mit einem IR-WakeupUSB ECO v1.2 habe ich einen zweiten VDR (VDR-Test aus Signatur) aufgebaut und scheitere an der FB.


    Zunächst habe ich an einem Windows-PC laut Anleitung den IR-WakeupUSB eingerichtet.

    Es wurde Philips RC5 erkannt, der Ein-/Ausschalter ist konfiguriert


    Der Anleitung "Ansible Playbooks für yaVDR" habe ich entnommen, dass für den IrWakeupUSB lircd benötigt wird.

    In yavdr07.yml wurde autoinstall-atric-usb aktiviert.

    Eine hoffentlich passende lircd.conf ist in /etc/lirc/lircd.conf.d abgelegt.


    Im syslog taucht der IR-Empfänger auf:

    Code
    1. Jan 4 17:13:08 VDR-Test kernel: [ 4.442748] cdc_acm 1-1.1:1.0: ttyACM0: USB ACM device
    2. Jan 4 17:13:08 VDR-Test kernel: [ 4.443090] usbcore: registered new interface driver cdc_acm
    3. Jan 4 17:13:08 VDR-Test kernel: [ 4.443091] cdc_acm: USB Abstract Control Model driver for USB modems and ISDN adapters

    Der VDR reagiert nicht auf Tastendrücke der Fernbedienung.

    Lediglich das EIN/AUS (eingeschleift zwischen Tasten und MB) funktioniert.

    Die LED des IR-WakeupUSB soll laut Anleitung bei jeder Tastenbetätigung der FB blinken, das tut sie aber nur bei einigen wenigen Tasten.


    Ich bin etwas ratlos.

    Liegt mein Fehler schon in der Konfiguration des IR-WakeupUSB oder habe ich beim VDR etwas falsch gemacht oder übersehen?


    Vielen Dank im voraus,

    Noppi59

    Images

  • Es wurde Philips RC5 erkannt

    IIRC sollte für das KLS 1.6 Profil das Protokoll RC-5 extended erkannt werden - das setzt voraus, dass man bei der Erkennung auch Tasten drückt, die einen Code senden, bei dem das extended Bit genutzt wird. Mit dem jetzigen Stand müsste aber zumindest ein Teil der Tasten funktionieren (vermutlich die, bei denen der Empfänger blinkt) - wie sieht deine lircd.conf aus?


    Gibt es bei dir einen Symbolischen Link /dev/irman, der auf /dev/ttyACM0 zeigt? ls -l /dev/irman

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Vielen Dank für die Antwort, da habe ich wohl mehrere Fehler.


    Die Erkennung ist offensichtlich nicht so ganz gelungen.

    Ich werde das wiederholen. (Das dauert, Empfänger im VDR abklemmen, zum Windows PC wechseln und dann probieren.)


    Der Link scheint in Ordnung zu sein:

    Code
    1. myvdr@VDR-Test:~$ ls -l /dev/irman
    2. lrwxrwxrwx 1 root root 7 Jan 5 12:29 /dev/irman -> ttyACM0

    Auch die Tasten, bei denen die LED des Empfängers blinkt, führen zu keiner Reaktion des VDR.


    Meine lircd.conf habe ich angehängt. Sie läuft seit Jahren in dem anderen VDR.


    Ich werde mit der Erkennung beginnen und mich anschließend nochmals melden,

    Files

  • Meine lircd.conf habe ich angehängt. Sie läuft seit Jahren in dem anderen VDR.

    Deine lircd.conf ist nicht für irman Empfänger ausgelegt - im Gegensatz zu den alten Atric-Empfängern sendet der neue Atric keine Pulse-Pausen-Sequenzen an den Rechner, sondern dekodiert sie selbst und reicht dann nur einen Tastencode weiter.


    IIRC gibt es ein fertiges Profil in der Atric-Software - ich habe die lircd.conf angehängt, die ich damals für KLS VDR 1.6 und den Atric USB erstellt hatte.

    Files

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Ich muss gestehen, meine Verwirrung steigt.


    Mit der Atric-Software habe ich mehrfach die Erkennung durchgeführt.

    Egal welche Tasten ich auch drücke, es wird immer RC5 erkannt.


    In der Atric-Software habe ich "Online suchen" probiert.

    Dort gibt es einige Profile in denen KLS 1.6 in der Bezeichnung vorkommt.

    Alle, welche ich mir angesehen habe, lauten auf RC5. ("extended" habe ich bisher nicht gefunden.)


    Ich muss jetzt erst einmal Schluss machen. (andere Verpflichtungen; vielleicht auch besser für die Nerven)


    Danke für die lircd.conf, die werde ich sicher später noch brauchen.


    Schönen Sonntag

  • Du hast Recht, mit der aktuellen Version der Software sieht man da nur Phillips RC5 als Protokoll - ich meine, das war mal anders, aber das ist schon ein paar Jahre her, dass ich damit gespielt habe. Wenn du selber eine lircd.conf mit dem Atric Konfigurationsprogramm erstellst, müsstest du direkt sehen können, ob er die Tastendrücke erkennt.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hallo,


    ich habe mit Atric Konfigurationsprogramm mehrmals mit verschiedenen Profilen für den IR-WakeupUSB (aus dem Netz geladen bzw. selbst erkannt) eine lircd.conf erstellt. Das Ergebnis deckt sich größtenteils mit der "lirc-KLS-1.6.conf.txt". Allerdings läuft schon die Erkennung der Tasten im Konfigurationsprogramm sehr hakelig und ebenso schlecht verlief anschließend der Versuch, den VDR zu bedienen.


    Ich habe die Harmony 650 vor vielen Jahren mit einem aktuell nicht mehr lauffähigen Programm eingerichtet. Deshalb bin ich unsicher, was da wirklich konfiguriert ist.


    Im Fundus habe ich noch eine Harmony 300i gefunden, ein Gerät mit KLS / VDR 1.6 belegt, den IR-WakeupUSB angelernt und Ergebnis: Der überwiegende Teil der Tasten funktioniert. Es bleiben an dieser Stelle lediglich Kleinigkeiten übrig. Das wird sicher auch noch gelingen.


    Vorletztes Problem gelöst, jetzt bleibt noch das Letzte: Synchronität von Video und Audio beim Umschalten von softhddevice nach Kodi bzw. zurück.


    Vielen Dank für die Unterstützung.