[gelöst] yavdr-ansible - nicht alle Tasten funktionieren

  • Hallo Forum,


    ich habe einen folgendes Problem:

    yavdr mit ansible auf ubuntu 18.04.02

    mein Fernbedienungsempfänger hat zwei Eingabegeräte (Ausschnitt aus cat /proc/bus/input/devices):

    Wenn ich mit sudo irw Tastendrücke teste werden alle Tasten, die ich drücke angezeigt - allerdings kommt nur ein Teil beim vdr an. z.B. Lautstärke geht, Kanalwechsel nicht.

    Code
    1.  sudo irw
    2. 68 0 KEY_PAGEUP devinput # funktioniert nicht
    3. 6d 0 KEY_PAGEDOWN devinput # funktioniert nicht
    4. 73 0 KEY_VOLUMEUP devinput # funktioniert
    5. 72 0 KEY_VOLUMEDOWN devinput # funktioniert

    Hat jemand eine Idee wo das schief gehen kann?


    Danke


    joba


    VDR 1: MS-Tech MC-1200, Zotac
    IonTX-F-E (Intel Atom 330@1,6 GHz). DVBSky S950, 100 GB Hitachi, Logitech Harmony 300, yaVDR 0.7-ansible
    VDR 2: Shuttle
    XS35GT-V2 mit ION onboard, Technisat Skystar USB HD (DVB-S/S2), SSD 160 GB Intel, hama remote an usb, yaVDR 0.5a-stable

  • Wenn ich das richtig sehe, werden für die Empfänger zwei evmaps genutzt (https://github.com/yavdr/yavdr…/98-eventlircd.rules#L147 und https://github.com/yavdr/yavdr…/98-eventlircd.rules#L151), KEY_PAGEDOWN/KEY_PAGEUP werden aber nur in einer von den beiden (https://github.com/yavdr/yavdr…evmaps/03_04b4_0101.evmap) auf KEY_CHANNELDOWN/KEY_CHANNELUP gemapped.


    Kannst du mal mit evtest nachsehen, auf welchem der beiden Input Devices die im VDR nicht funktionierende Tastendrücke ankommen?

    Also mit sudo systemctl stop eventlircd.{socket,service} eventlircd stoppen, damit die Geräte freigegeben werden und dann mit sudo evtest jeweils eines der Input Devices auswählen und dann die nicht im VDR funktionierenden Tasten drücken und schauen auf welchem Gerät was ankommt. Mit dem Wissen kann man dann die evmaps anpassen.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Wenn ich es richtig sehe, müsste zweimal die gleiche evmap geladen werden:


    Wenn ich mit sudo evtest /dev/input/event5 teste kommt z.B. der Kanalwechsel:

    wenn ich mit sudo evtest /dev/input/event6 teste kommen die Lautstärkesignale


    Im Endeffekt kommen also die von event5 nicht beim vdr an. Ist das Problem eventuell dass ich zwei Eingabegeräte habe und nur das letzte funktioniert?


    VDR 1: MS-Tech MC-1200, Zotac
    IonTX-F-E (Intel Atom 330@1,6 GHz). DVBSky S950, 100 GB Hitachi, Logitech Harmony 300, yaVDR 0.7-ansible
    VDR 2: Shuttle
    XS35GT-V2 mit ION onboard, Technisat Skystar USB HD (DVB-S/S2), SSD 160 GB Intel, hama remote an usb, yaVDR 0.5a-stable

  • Wenn ich es richtig sehe, müsste zweimal die gleiche evmap geladen werden:

    Ah stimmt, da bin ich beim Feld für Product und Version verrutscht.

    Ist das Problem eventuell dass ich zwei Eingabegeräte habe und nur das letzte funktioniert?

    Lass dir mal die von der udev-Regel gesetzten Attribute für die beiden Geräte anzeigen:

    udevadm info --query=all --name=/dev/input/event5

    udevadm info --query=all --name=/dev/input/event6

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)


  • und


    VDR 1: MS-Tech MC-1200, Zotac
    IonTX-F-E (Intel Atom 330@1,6 GHz). DVBSky S950, 100 GB Hitachi, Logitech Harmony 300, yaVDR 0.7-ansible
    VDR 2: Shuttle
    XS35GT-V2 mit ION onboard, Technisat Skystar USB HD (DVB-S/S2), SSD 160 GB Intel, hama remote an usb, yaVDR 0.5a-stable

  • Mh, die evmap scheint zumindest für beide Geräte gesetzt zu sein und eventlircd muss auch beide geöffnet haben, da sonst die Tastendrücke nicht mit irw sichtbar wären. Interessant ist auch, dass die Fernbedienung KEY_VOLUME von sich aus sendet, anhand der evmap hätte ich da vom Gerät selbst KEY_F9 und KEY_F10 erwartet.


    Kannst du mal versuchen den Whitespace in der evmap so anzupassen, dass es nach dem "=" jeweils ein Leerzeichen gibt und dann eventlircd neu starten?

    sudo sed -i 's/=/= /' /etc/eventlircd.d/03_04b4_0101.evmap

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hat leider keinen Effekt :-(.


    VDR 1: MS-Tech MC-1200, Zotac
    IonTX-F-E (Intel Atom 330@1,6 GHz). DVBSky S950, 100 GB Hitachi, Logitech Harmony 300, yaVDR 0.7-ansible
    VDR 2: Shuttle
    XS35GT-V2 mit ION onboard, Technisat Skystar USB HD (DVB-S/S2), SSD 160 GB Intel, hama remote an usb, yaVDR 0.5a-stable

  • Gibt es in der Logausgabe von eventlircd irgendwelche Warnungen hinsichtlich der evmap?

    journalctl -u eventlircd -b -l


    Ansonsten bleibt eigentlich nur in der /var/lib/vdr/remote.conf und der /var/ib/vdr/.kodi/userdata/Lircmap.xml die gewünschten Tastennamen hinzuzufügen.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Gibt es da noch irgendwie die Möglichkeit das was passiert (oder nicht passiert) in Logfiles nachzuvollziehen? - Debug mode o.ä.?


    VDR 1: MS-Tech MC-1200, Zotac
    IonTX-F-E (Intel Atom 330@1,6 GHz). DVBSky S950, 100 GB Hitachi, Logitech Harmony 300, yaVDR 0.7-ansible
    VDR 2: Shuttle
    XS35GT-V2 mit ION onboard, Technisat Skystar USB HD (DVB-S/S2), SSD 160 GB Intel, hama remote an usb, yaVDR 0.5a-stable

  • Gibt es da noch irgendwie die Möglichkeit das was passiert (oder nicht passiert) in Logfiles nachzuvollziehen? - Debug mode o.ä.?

    Man kann eventlircd gesprächiger machen, indem man ihn mit dem Argument -vvv startet. Das kannst du zum Testen in die /lib/systemd/system/eventlircd.service einbauen, danach die Units neu laden lassen mit systemctl daemon-reload und dann eventlircd neu starten.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Ausgabe von

    journalctl -u eventlircd -b -l

    Code
    1. sudo journalctl -u eventlircd -b -l
    2. -- Logs begin at Wed 2019-05-01 12:21:07 CEST, end at Sun 2019-07-07 12:07:14 CEST. --
    3. Jul 07 11:46:38 ub59b systemd[1]: Started "eventlircd reads from kernel input devices and generates key presses on a lircd socket".

    In welchem Format müsste ich Tastennamen in /var/lib/vdr/remote.conf und der /var/ib/vdr/.kodi/userdata/Lircmap.xml am Beispiel KEY_PAGEDOWN eintragen:

    Code
    1. LIRC.Channel-   KEY_PAGEDOWN

    ??


    VDR 1: MS-Tech MC-1200, Zotac
    IonTX-F-E (Intel Atom 330@1,6 GHz). DVBSky S950, 100 GB Hitachi, Logitech Harmony 300, yaVDR 0.7-ansible
    VDR 2: Shuttle
    XS35GT-V2 mit ION onboard, Technisat Skystar USB HD (DVB-S/S2), SSD 160 GB Intel, hama remote an usb, yaVDR 0.5a-stable

  • Jetzt mit mehr Logging:

    auffällig ist für mich die Zeile:

    Code
    1. eventlircd[2294]: input device /dev/input/event6: created output event device

    diese gibt es zweimal für event6 und keinmal für event5 - nur warum?


    VDR 1: MS-Tech MC-1200, Zotac
    IonTX-F-E (Intel Atom 330@1,6 GHz). DVBSky S950, 100 GB Hitachi, Logitech Harmony 300, yaVDR 0.7-ansible
    VDR 2: Shuttle
    XS35GT-V2 mit ION onboard, Technisat Skystar USB HD (DVB-S/S2), SSD 160 GB Intel, hama remote an usb, yaVDR 0.5a-stable

  • Beim erneuten restart von eventlircd kommen dann diese Zeilen

    Auffällig:

    Code
    1. Jul 7 12:24:46 ub59b yavdr-frontend[1371]: /usr/lib/python3/dist-packages/yavdr_frontend/lirc.py:46: Warning: Source ID 2 was not found when attempting to remove it

    Scheint so, als wollte er zwei Dinge freigeben, aber nur eins ist da - vielleicht wurde beim anlegen zwei Dinge unter der selben ID (ev-map) abgelegt. Vermutung: es ist nicht vorgesehen zwei Eingabegeräte mit der gleichen ev-map zu betreiben.


    VDR 1: MS-Tech MC-1200, Zotac
    IonTX-F-E (Intel Atom 330@1,6 GHz). DVBSky S950, 100 GB Hitachi, Logitech Harmony 300, yaVDR 0.7-ansible
    VDR 2: Shuttle
    XS35GT-V2 mit ION onboard, Technisat Skystar USB HD (DVB-S/S2), SSD 160 GB Intel, hama remote an usb, yaVDR 0.5a-stable

    The post was edited 1 time, last by joba ().

  • eventlircd sollte von mehreren Empfängern parallel lesen können, meine Hama MCE Fernbedienung legt auch zwei Geräte an, für die jeweils die gleiche evmap genutzt wird.

    Code
    1. Jul 7 12:24:46 ub59b yavdr-frontend[1371]: /usr/lib/python3/dist-packages/yavdr_frontend/lirc.py:46: Warning: Source ID 2 was not found when attempting to remove it

    Scheint so, als wollte er zwei Dinge freigeben, aber nur eins ist da - vielleicht wurde beim anlegen zwei Dinge unter der selben ID (ev-map) abgelegt. Vermutung: es ist nicht vorgesehen zwei Eingabegeräte mit der gleichen ev-map zu betreiben.

    Das Frontend-Skript hängt am von Eventlircd bereitgestellten Sockel und meckert, wenn der plötzlich weg ist

    In welchem Format müsste ich Tastennamen in /var/lib/vdr/remote.conf und der /var/ib/vdr/.kodi/userdata/Lircmap.xml am Beispiel KEY_PAGEDOWN eintragen:

    In der remote.conf (VDR vorher stoppen):

    Code
    1. LIRC.Channel+ KEY_CHANNELUP
    2. LIRC.Channel- KEY_CHANNELDOWN
    3. LIRC.Channel+ KEY_PAGEUP
    4. LIRC.Channel- KEY_PAGEDOWN

    Und in der Lircmap.xml

    Code
    1. <channelplus>KEY_CHANNELUP</channelplus>
    2. <channelminus>KEY_CHANNELDOWN</channelminus>
    3. <channelplus>KEY_PAGEUP</channelplus>
    4. <channelminus>KEY_PAGEDOWN</channelminus>

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Danke - das wars


    VDR 1: MS-Tech MC-1200, Zotac
    IonTX-F-E (Intel Atom 330@1,6 GHz). DVBSky S950, 100 GB Hitachi, Logitech Harmony 300, yaVDR 0.7-ansible
    VDR 2: Shuttle
    XS35GT-V2 mit ION onboard, Technisat Skystar USB HD (DVB-S/S2), SSD 160 GB Intel, hama remote an usb, yaVDR 0.5a-stable