[gelöst] ffmpeg/eac3 - nur Originalton, ohne Kommentator

  • Ich habe heute ein interessantes Phänomen festgestellt. Bei der F1 Übertragung auf ORF1-HD über DVB.T2 höre ich im 1.Audiostream nur den Originalton (also Motorgeräusche, Inteviews) aber nicht den ORF-Kommentator. Auf der 2.Tonspur ist beides zu hören.


    Ich verwende das xineliboutput Plugin und ffmeg-3.3.6 mit eac3 Unterstützung.

    Ich habe eine kurze Aufnahme von ca. 5 Sekunden gemacht. Mit vlc oder mplayer ist bei der 1.Audiospur am Ende eindeutig der Kommentator mit "Sebastian Ve." zu hören. Mit ffplay und im VDR eben nicht, nur das Motorengeräusch.


    So siehr ffplay die Streams:


    Das ist mit etwas unerklärlich - obwohl, bei manchen Fußballübertragungen hätte ich mir so eine Funktion zu Stummschalten des Kommentators schon öfter gewünscht.

    Hier die Aufnahme falls es jemand testen will (Größe ca.3,5 Mb)

    [Entfernt]

    Edit:

    Ich habe die Datei wieder entfernt, die relevanten Audiodateien sin in Post #4.


    Helmut

  • ffplay gibt laut Manpage standardmäßig nur stereo aus.


    Lässt du den Ton decodieren oder geht der über Passthrough an einen Receiver? Falls er decodiert wird: wie ist die Tonausgabe von xineliboutput bzw. vdr-sxfe konfiguriert, gibst du damit in Stereo oder mit analogem Mehrkanalton aus (für letzteres müsste man pulseaudio konfigurieren: https://wiki.ubuntuusers.de/PulseAudio/#Surround-Sound) und was für eine Grafik- bzw. Soundkarte nutzt du?


    Bei den ION-Chipsätzen der ersten Generation und einigen anderen Karten stimmt z.B. das Channel-Mapping nicht, das kann man dann für Alsa bzw. für Pulseaudio korrigieren: https://kodi.wiki/view/HOW-TO:…udio_on_Gen_1_ION_-_Linux

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • vielleicht hat es was mit der Audiodeskription zu tun. Hier steht --> https://der.orf.at/kundendiens…/audiodeskription104.html

    das auch die Die Rennwochenenden der Formel 1 audiokommentiert werden. Vielleicht ist das die Spur für die Kommentierung, noch ohne Kommentar.


    laut hier --> *


    Code
    1. https://www.youtube.com/watch?v=1r-IGfQ5Ryg


    sollte die erste Spur ohne Kommentar sein, die zweite dann mit Kommentar.



    ( * der Editor wandelt den link sofort in ein riesiges Bild um)

  • Lässt du den Ton decodieren

    Ja, ganz normal direkt auf dem Notebook mit Intel-hda in Stereo.


    vielleicht hat es was mit der Audiodeskription zu tun

    Die Audiodescription ist im 2.Audiostream (#1012) und da ist der Kommentator zu hören.


    Aber ich bin schon etwas weiter


    Ich habe den ersten Audiostream #1011 mit

    'mplayer -aid 1011 00001.ts -dumpaudio -dumpfile audio1.ac3'

    extrahiert und dann mit Audacity geöffnet.


    Hier sieht man 6 Tonspuren. Der "Sebastian" ist auf Tonspur 3, Alle anderen Spuren sind ohne Kommentar.

    Im zweiten Stream #1012 ist der Kommentar auch auf Tonspur 1 und 2 enthalten


    Helmut

  • Ja, ganz normal direkt auf dem Notebook mit Intel-hda in Stereo.

    Und wer sorgt dafür, dass der Ton auf Stereo heruntergemixt wird? Eventuell lässt xineliboutput einfach alles außer den ersten beiden Tonspuren weg. vdr-sxfe kann pulseaudio für die Audioausgabe nutzen, xineliboutput alleine nur das alsa-Plugin.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hier sieht man 6 Tonspuren. Der "Sebastian" ist auf Tonspur 3, Alle anderen Spuren sind ohne Kommentar.

    Stream1 1011 laut Deinem git hat 3F2M/LFE . Also drei Front (Links, Rechts,Center) und zwei Mitten + LFE für Infra Bässe. Normalerweise wird ja 3F2R/LFE ausgestrahlt also 3 Front und 2 Rear + LFE. Einige Receiver haben wohl ein Problem mit 3F2M. Sebastian auf Tonspur 3 Center ist soweit korrekt.

  • Danke an

    Stream1 1011 laut Deinem git hat 3F2M/LFE . Also drei Front (Links, Rechts,Center) und zwei Mitten + LFE für Infra Bässe. Normalerweise wird ja 3F2R/LFE ausgestrahlt also 3 Front und 2 Rear + LFE.

    und

    Eventuell lässt xineliboutput einfach alles außer den ersten beiden Tonspuren weg

    Das wird es wohl sein - ich muß am Abend nachsehen ob ich DD5.1 überhaupt zulasse. Wenn nicht, ist eigentlich klar, dass nur die beiden ersten Spuren genommen werden.


    Helmut

  • Ich muß mich korrigieren. Ich hatte doch "Pass Through" eingestellt.


    Bei "Einstellungen->Plugins->xineliboutput->Local Frontend->Speakers"

    sind von "Mono 1.0" bis "Sorround 4.1" alle Tonspuren zu hören.

    Als Treiber funktioniert Automatic/OSS - mit ALSA gibt es keinen Ton.


    Mein Problem ist damit gelöst - Danke.


    Helmut


    PS:

    Meine kurze Aufnahme ist leider nicht ganz optimal. Beim Abspielen als Aufzeichnung werden die letzten 2 Sekunden nicht wiedergegeben und mit "Media Player->Play File" gibt es am Ende einen VDR-restart.