Videotextuntertitel für vdr-2.4.0

  • Hallo,


    Wie kann ich bitte Videotextuntertitel in die VDR Aufnahmen integrieren und ansehen?

    Das ttxtsubs-Plugin scheint nicht mehr zu funktionieren (ging mit VDR-2.2.0) und leider weiß ich nicht, wie der vdr-2.4.0-tpid.patch.gz von http://www.saunalahti.fi/~rahrenbe/ zu benutzen ist. Ich habe folgende Zeile in meiner channels.conf:

    Code
    1. ProSieben;ProSiebenSat.1:12544:HC56M2S0:S19.2E:22000:511=2:512=deu@3;515=deu@106:33+149=deu:0:17501:1:1107:0

    weil die Untertitel angeblich auf der Seite 149 sind, aber ich kann sie nicht sehen.


    Vielen Dank im voraus für jede Hilfe. Viele Grüße von Peter

  • Welche Distribution nutzt du und woher stammt der VDR (selbst gebaut, spezielle Paketquelle usw.)?

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Dann musst du eigentlich nur den Patch mit dem Tool patch auf den Quelltext des VDR anwenden, bevor du ihn baust:

    Code
    1. # Patch herunterladen, entpacken und in eine Datei schreiben
    2. curl http://www.saunalahti.fi/~rahrenbe/vdr/patches/vdr-2.4.0-tpid.patch.gz | gunzip > vdr-2.4.0-tpid.patch
    3. # Später im Quellverzeichnis des VDR:
    4. patch -p1 -i /pfad/zum/vdr-2.4.0-tpid.patch

    Und dann den VDR und die Plugins neu bauen.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hast du mal einen Player wie den VLC probiert? Der sollte Teletext-Untertitel anzeigen können - der vdr-2.4.0-tpid.patch.gz sorgt ja nur dafür, dass die Teletext-Untertitel mit in den Aufnahmen landen.


    Für den VDR selbst geht das soweit ich weiß nur mit dem https://projects.vdr-developer…/vdr-plugin-ttxtsubs.git/ Plugin - aber der Patch https://projects.vdr-developer…/vdr-2.2.0-ttxtsubs.patch und das Plugin selbst müssen für den VDR 2.4.0 angepasst werden.


    Ich habe mal auf Basis der letzten Git-Version des Plugins die Rejects aufgelöst und die Compiler-Fehler beseitigt, die durch den API-Wechsel seit dem VDR 2.2.0 entstanden sind (ohne Rücksicht auf Abwärtskompatibilität zu früheren VDR-Versionen) - das ganze ist allerdings ungetestet - wenn du magst kannst du ausprobieren, ob das für dich funktioniert. Der vdr-2.4.0-tpid.patch.gz wird dann soweit ich das verstehe nicht mehr benötigt.


    Edit: Patch für das Plugin so geändert, dass man ihn besser anwenden kann.

    Dateien

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von seahawk1986 ()

  • Pro7 sendet doch einen dvbsubtitle stream, wozu teletext subs?

    VDR1: yavdr ppa VDR 2.0.6 auf iBase Industrial Mini-ITX MB896IL +DVI- Modul +Gb Ethernet Mini-PCI Motherboard, Pentium M 740, 1GB RAM, mit 2x Technisat Skystar S2, 1x KNC1 C+ PCI auf LSI Logic 3x PCI-64 Rev. 2.3 Intel 21154 aktive Riser Card 2135-5V mit abgesägtem 64Bit- Steckerteil im PCI- Slot auf upriser,
    HDTV xineliboutput mit xine-plugin-crystalhd für Broadcom CrystalHD BCM970015 auf 15cm PCI-E 1x Flachbandriser im PCI-E 1x v.1.0a Slot.
    IPTV vdr-plugin-iptv und ffmpeg als rtsp/rtmp/hls "tuner frontend", stream sanitizer und mpegts wrapper.

  • Pro7 sendet doch einen dvbsubtitle stream, wozu teletext subs?

    Der scheint nicht immer mit verbreitet zu werden, hier im Kabelnetz von Vodafone/Kabel D fehlt der zum Beispiel bei Pro7 SD.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • UM hier:


    Code
    1. Input #0, mpegts, from '/var/lib/video.00/%Django_Unchained/2018-04-30.02.06.130-0.rec/00001.ts':
    2. Duration: 02:35:17.92, start: 80175.412400, bitrate: 3289 kb/s
    3. Program 132
    4. Stream #0:0[0x121]: Video: mpeg2video (Main) ([2][0][0][0] / 0x0002), yuv420p(tv), 720x576 [SAR 64:45 DAR 16:9], max. 15000 kb/s, 25 fps, 25 tbr, 90k tbn, 50 tbc
    5. Stream #0:1[0x122](deu): Audio: mp2 ([3][0][0][0] / 0x0003), 48000 Hz, stereo, s16p, 192 kb/s
    6. Stream #0:2[0x124](deu): Audio: ac3 ([6][0][0][0] / 0x0006), 48000 Hz, 5.1(side), fltp, 384 kb/s
    7. Stream #0:3[0x21](deu): Subtitle: dvb_teletext ([6][0][0][0] / 0x0006), 492x250

    VDR1: yavdr ppa VDR 2.0.6 auf iBase Industrial Mini-ITX MB896IL +DVI- Modul +Gb Ethernet Mini-PCI Motherboard, Pentium M 740, 1GB RAM, mit 2x Technisat Skystar S2, 1x KNC1 C+ PCI auf LSI Logic 3x PCI-64 Rev. 2.3 Intel 21154 aktive Riser Card 2135-5V mit abgesägtem 64Bit- Steckerteil im PCI- Slot auf upriser,
    HDTV xineliboutput mit xine-plugin-crystalhd für Broadcom CrystalHD BCM970015 auf 15cm PCI-E 1x Flachbandriser im PCI-E 1x v.1.0a Slot.
    IPTV vdr-plugin-iptv und ffmpeg als rtsp/rtmp/hls "tuner frontend", stream sanitizer und mpegts wrapper.

  • Hast du mal einen Player wie den VLC probiert?

    Ja, es waren aber keine Untertitel zu sehen.


    wenn du magst kannst du ausprobieren, ob das für dich funktioniert.

    Vielen Dank, werde ich heute Abend ausprobieren.


    Der vdr-2.4.0-tpid.patch.gz wird dann soweit ich das verstehe nicht mehr benötigt.

    Heißt das, daß VDR überhaupt nicht mehr gepatcht werden muß? Der vdr-2.2.0-ttxtsubs.patch geht ja auch nicht.

  • Bei dir steht dvb_teletext, was beim VDR 2.0.6 aus dem yaVDR PPA für precise an dem ttxtsubs-Patch liegen dürfte - hier sieht es mit einem VDR 2.2.0 (aus ppa:yavdr/testing-vdr für trusty) ohne den Patch bei Aufnahmen von dem Sender so aus:

    Code
    1. Input #0, mpegts, from '/srv/vdr/video/local/Serien/The_Big_Bang_Theory/S11E14_-_Die_Zeitzonen-Klause/2018-04-16.20.12.9-0.rec/00001.ts':
    2. Duration: 00:40:52.82, start: 91075.749211, bitrate: 2942 kb/s
    3. Program 132
    4. Stream #0:0[0x899]: Video: mpeg2video (Main) ([2][0][0][0] / 0x0002), yuv420p(tv), 720x576 [SAR 64:45 DAR 16:9], max. 15000 kb/s, 25 fps, 25 tbr, 90k tbn, 50 tbc
    5. Stream #0:1[0x89a](deu): Audio: mp2 ([3][0][0][0] / 0x0003), 48000 Hz, stereo, s16p, 192 kb/s
    6. Stream #0:2[0x89b](deu): Audio: ac3 ([6][0][0][0] / 0x0006), 48000 Hz, stereo, fltp, 384 kb/s

    Bei Sendern mit richtigen DVB-Untertiteln sieht das z.B. so aus:

    Code
    1. Input #0, mpegts, from '/srv/vdr/video/local/Serien/Agatha_Christies_Poirot/Urlaub_auf_Rhodos/2018-07-18.20.58.38-0.rec/00001.ts':
    2. Duration: 00:35:05.63, start: 86182.647022, bitrate: 7971 kb/s
    3. Program 132
    4. Stream #0:0[0x6b9]: Video: h264 (High) ([27][0][0][0] / 0x001B), yuv420p(tv, bt709), 1280x720 [SAR 1:1 DAR 16:9], 50 fps, 50 tbr, 90k tbn, 100 tbc
    5. Stream #0:1[0x6ba](deu): Audio: ac3 ([6][0][0][0] / 0x0006), 48000 Hz, stereo, fltp, 448 kb/s
    6. Stream #0:2[0x6bb](mis): Audio: ac3 ([6][0][0][0] / 0x0006), 48000 Hz, stereo, fltp, 192 kb/s
    7. Stream #0:3[0x6b8](deu): Subtitle: dvb_subtitle ([6][0][0][0] / 0x0006) (hearing impaired)

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Heißt das, daß VDR überhaupt nicht mehr gepatcht werden muß?

    Doch, mit dem oben angehängten vdr-2.4.0-ttxtsubs.patch (ich hatte beim Aktualisieren des Anhangs die falsche Datei gelöscht). Ohne den Patch baut das Plugin nicht.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hmmja, RTL SD UMBW:


    Code
    1. Input #0, mpegts, from '/var/lib/video.00/%Die_Bestimmung_-_Insurgent/2018-07-16.00.41.148-0.rec/00001.ts':
    2. Duration: 01:43:49.32, start: 17788.682844, bitrate: 6706 kb/s
    3. Program 132
    4. Stream #0:0[0x20b]: Video: mpeg2video (Main) ([2][0][0][0] / 0x0002), yuv420p(tv), 720x576 [SAR 64:45 DAR 16:9], max. 15000 kb/s, 25 fps, 25 tbr, 90k tbn, 50 tbc
    5. Stream #0:1[0x20c](deu): Audio: mp2 ([3][0][0][0] / 0x0003), 48000 Hz, stereo, s16p, 192 kb/s
    6. Stream #0:2[0x20d](deu): Audio: ac3 ([6][0][0][0] / 0x0006), 48000 Hz, 5.1(side), fltp, 384 kb/s
    7. Stream #0:3[0x60f](deu): Subtitle: dvb_subtitle ([6][0][0][0] / 0x0006) (hearing impaired)
    8. Stream #0:4[0x210]: Unknown: none ([6][0][0][0] / 0x0006)

    VDR1: yavdr ppa VDR 2.0.6 auf iBase Industrial Mini-ITX MB896IL +DVI- Modul +Gb Ethernet Mini-PCI Motherboard, Pentium M 740, 1GB RAM, mit 2x Technisat Skystar S2, 1x KNC1 C+ PCI auf LSI Logic 3x PCI-64 Rev. 2.3 Intel 21154 aktive Riser Card 2135-5V mit abgesägtem 64Bit- Steckerteil im PCI- Slot auf upriser,
    HDTV xineliboutput mit xine-plugin-crystalhd für Broadcom CrystalHD BCM970015 auf 15cm PCI-E 1x Flachbandriser im PCI-E 1x v.1.0a Slot.
    IPTV vdr-plugin-iptv und ffmpeg als rtsp/rtmp/hls "tuner frontend", stream sanitizer und mpegts wrapper.

  • Hmmja, RTL SD UMBW:

    Bei dem Sender habe ich hier auch DVB-Untertitel, aber das hilft ja nichts, wenn pmrb Sender schauen will, die nur Teletext-Untertitel bieten.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • wozu hat er internet? ordentlich schimpfen und damit druck machen :P

    VDR1: yavdr ppa VDR 2.0.6 auf iBase Industrial Mini-ITX MB896IL +DVI- Modul +Gb Ethernet Mini-PCI Motherboard, Pentium M 740, 1GB RAM, mit 2x Technisat Skystar S2, 1x KNC1 C+ PCI auf LSI Logic 3x PCI-64 Rev. 2.3 Intel 21154 aktive Riser Card 2135-5V mit abgesägtem 64Bit- Steckerteil im PCI- Slot auf upriser,
    HDTV xineliboutput mit xine-plugin-crystalhd für Broadcom CrystalHD BCM970015 auf 15cm PCI-E 1x Flachbandriser im PCI-E 1x v.1.0a Slot.
    IPTV vdr-plugin-iptv und ffmpeg als rtsp/rtmp/hls "tuner frontend", stream sanitizer und mpegts wrapper.

  • Leider "segfault":

    Code
    1. vdr[7166]: [7329] [xine..put] H.264 SPS: -> aspect ratio 1 / 1
    2. vdr[7166]: [7329] [xine..put] H.264 SPS: -> video size 1280x720, aspect 1:1
    3. vdr[7166]: [7329] [xine..put] Detected video size 1280x720
    4. vdr[7166]: [7329] [input_vdr] WARNING: xine-engine setting "engine.buffers.video_num_frames":22 is too small for some HD channels
    5. kernel: device 1 sectio[7184]: segfault at 28 ip 0000000000537d79 sp 00007fd56b8c5450 error 4 in vdr (deleted)[400000+1a4000]

    Vielleicht sollte ich einfach bei VDR-2.2.0 bleiben...


    Trotzdem danke für deine Mühe.

  • Hi,


    this is where it crashes:


  • The crash can be fixed like this: