Posts by pmrb

    Hallo,


    Seit der Aktualisierung meines VDR-Rechners (neues OS-Leap-15.1, neues VDR-2.4.1) hat VDR nach dem Start leider nicht den Eingabefokus.

    Ich muß also erst die Nummer des Fensters suchen: "xdotool search --name VDR"

    Da erhalte ich 2 Nummern. Anscheinend ist die zweite Nummer die richtige (z.B. 6291458). Danach "xdotool windowfocus 6291458" und die Tastatureingaben funktionieren wieder.

    Was ist der Grund dafür? Oder wie könnte ich ihn herausfinden?

    Als Ausgabe benutze ich xineliboutput.


    Danke im voraus für jeden Hinweis. Viele Grüße, Peter

    Leider "segfault":

    Code
    1. vdr[7166]: [7329] [xine..put] H.264 SPS: -> aspect ratio 1 / 1
    2. vdr[7166]: [7329] [xine..put] H.264 SPS: -> video size 1280x720, aspect 1:1
    3. vdr[7166]: [7329] [xine..put] Detected video size 1280x720
    4. vdr[7166]: [7329] [input_vdr] WARNING: xine-engine setting "engine.buffers.video_num_frames":22 is too small for some HD channels
    5. kernel: device 1 sectio[7184]: segfault at 28 ip 0000000000537d79 sp 00007fd56b8c5450 error 4 in vdr (deleted)[400000+1a4000]

    Vielleicht sollte ich einfach bei VDR-2.2.0 bleiben...


    Trotzdem danke für deine Mühe.

    Hast du mal einen Player wie den VLC probiert?

    Ja, es waren aber keine Untertitel zu sehen.


    wenn du magst kannst du ausprobieren, ob das für dich funktioniert.

    Vielen Dank, werde ich heute Abend ausprobieren.


    Der vdr-2.4.0-tpid.patch.gz wird dann soweit ich das verstehe nicht mehr benötigt.

    Heißt das, daß VDR überhaupt nicht mehr gepatcht werden muß? Der vdr-2.2.0-ttxtsubs.patch geht ja auch nicht.

    Hallo,


    Wie kann ich bitte Videotextuntertitel in die VDR Aufnahmen integrieren und ansehen?

    Das ttxtsubs-Plugin scheint nicht mehr zu funktionieren (ging mit VDR-2.2.0) und leider weiß ich nicht, wie der vdr-2.4.0-tpid.patch.gz von http://www.saunalahti.fi/~rahrenbe/ zu benutzen ist. Ich habe folgende Zeile in meiner channels.conf:

    Code
    1. ProSieben;ProSiebenSat.1:12544:HC56M2S0:S19.2E:22000:511=2:512=deu@3;515=deu@106:33+149=deu:0:17501:1:1107:0

    weil die Untertitel angeblich auf der Seite 149 sind, aber ich kann sie nicht sehen.


    Vielen Dank im voraus für jede Hilfe. Viele Grüße von Peter

    I think an option should be added to using an mplayer launch script instead of only being launching mplayer directly.

    Hi,


    Maybe, you could do this:


    - in runvdr.sh:

    Code
    1. PATH=/special/path/for/fake/mplayer:$PATH
    2. vdr -Pplay ...


    - in /special/path/for/fake/mplayer/mplayer:

    Code
    1. REAL_MPLAYER=/usr/bin/mplayer
    2. OPTS="whatever you want"
    3. exec $REAL_MPLAYER $OPTS


    Peter

    XBMC oder Freevo sind ja nur für die Medien (Videos, mp3 usw.), TV wird weiterhin mit dem VDR geschaut.

    Ach so. Wird auf der Webseite von Freevo aber nicht erwähnt.


    Sobald ich meine DVB-Karten habe, die Antennen installiert, die Kabel verlegt habe (das alles so bald wie möglich, sonst geht der WAF ins Negative), versuche ich es erst mal mit VDR und geeigneten Plugins, und wenn ich an irgendwelche Grenzen stoße, werde ich es mit XBMC oder Freevo versuchen.


    Danke nochmal für eure Hinweise, Peter

    Was meint "gelesen"?

    Ich meine natürlich "lesen und auf dem Fernseher wiedergeben".


    Ist halt die Frage wie du VDR Bildausgabe und mplayer Ausgabe in x regelst.

    "x" = X11? Ich wußte nicht, daß ich für das mplayer-plugin auch X11 brauche... Aber notfalls gibt es ja auch andere Plugins, die DVDs abspielen, Bilder anzeigen, etc...


    Jedenfalls bekommst du während der mplayer Wiedergabe kein VDR OSD.

    Wußte ich auch nicht. Das ist nicht so gut...


    Alternativ hat eines der Softwareausgabeplugins (xinliboutput?) nen eingebauten Medienplayer.

    Klingt schon besser! :)


    Und schau mal hier den Thread zum play Plugin. Das ist nen neuer Ansatz für Softwarewiedergabe. Ist aber noch am Anfang.

    Der von johns? Gerade gelesen, danke für den Hinweis, also eine weitere Alternative.


    BTW: Hat schon seinen Sinn warum alle Distributionen ne VDR <-> XBMC UMSCHALTUNG einbauen.

    "Umschaltung"? Ich dachte, VDR würde als "Unterprogram" innerhalb von XBMC laufen. Habe ich wieder nicht aufgepasst...


    Wobei ich auch mal zu nen Blick auf Freevo rate. Ist (wenn korrekt konfiguriert) IMHO übersichtlicher und Nutzungsfreundlicher (Filesystembasierendes System für Medien und kein verwirrendes Menüsystem).

    Nach der Webseite zu urteilen, scheint das ja ein ernsthafter Konkurent zu VDR zu sein! Was kann VDR denn, was Freevo nicht kann? Vielleicht HD?
    Auf HD möchte ich jedenfalls nicht verzichten.


    Was für eine Grafikkarte?

    Asus EAH4350 SILENT/DI/512MD2(LP) mit ATI Radeon Chip. Also nix mit Vdpau. Aber notfalls kann ich mir auch eine Nvidia kaufen, das soll nicht das Problem sein.



    Danke für eure Hilfe!
    Peter

    Für sowas gibt es XBMC. Und XBMC kommt auch mit ISOs klar. Achja, XBMC kann mit einer S2-6400 als Ausgabegerät nichts anfangen. Wer mehr als (HD)TV anschauen und aufnehmen möchte (Bilder, Musik, Filme in allen möglichen Formaten, Youtube etc.) ist mit einer S2-6400 ohnehin falsch beraten.

    XBMC wollte ich eigentlich vermeiden, um mein zukünftiges VDR-System so
    einfach wie möglich zu halten: nur VDR mit diversen Plugins.


    Ich hatte vor einigen Jahren mal ein VDR-System mit einer Nexus DVB-S Karte
    und so was möchte ich im Prinzip wieder haben, nur jetzt mit HD und möglichst
    ergonomisch für den Rest der Familie.


    Nach etwas mehr Lektüre hier auf dem VDR-Portal bin ich tatsächlich auch zu
    dem Schluß gekommen, daß ich die S2-6400 gar nicht brauche: der Rechner, den
    ich für den VDR benutzen möchte hat einen Athlon-64 mit 2,2 GHz, das müsste
    reichen für HD. Ich denke, ich werde nun eine TeVii S464 DVB-S2 und eine
    TBS6220 DVB-T2 kaufen, und den Fernseher an die Grafikkarte anschließen (die
    hat einen HDMI-Ausgang).


    Gibt es bei so einer Anordnung Bedenken?


    Alles, was dann nicht von DVB kommt, kann dann doch von Plugins gelesen
    werden, oder?


    Viele Grüße, Peter

    Damit sind die klassischen Full-Featured gemeint, die S2-6400 ist ne Ausnahme. Wäre evtl. sinnig das im wiki anzupassen.


    Wobei ich denke es sollte reichen (zumindest für SD) wenn mal jemand dvbhddevice Patcht damits im Spezialplaymode das Device freigibt. Müsste einfach mal jemand probieren.

    Danke für die schnelle Antwort!


    Leider fehlt mir die Kompetenz für solch einen Eingriff. An wen könnte ich
    mich wenden, um VDR dementsprechend zu patchen?


    Bevor ich mir eine TT S2-6400 kaufe, würde ich gerne sicher sein, daß ich
    damit Filme abspielen kann. (und Fotos angucken und Musik hören)


    Oder würde es gehen, daß ich eine DVD-ISO-Datei (oder blu-ray) erst in das
    VDR-Format konvertiere, und VDR das dann wie eine normale Aufnahme abspielen
    kann?


    Peter

    Hallo,
    das einzige Plugin, das Untertitel verschiedener Sprachen von Sendern wie
    Arte, ARD oder ZDF aufnehmen kann, ist, wie es mir scheint, das Plugin
    "ttxtsubs". Ich denke, ich habe es erfolgreich mit VDR-1.2.6 installiert,
    auch wenn ich beim Patchen etwas Hand anlegen mußte.


    Allerdings habe ich noch auf keinem Kanal Untertitel zu Gesicht bekommen...
    Daher wäre ich für jede Hilfe, oder auch einen Verweis auf ein besseres
    Plugin, sehr dankbar.


    Hier ein paar Details:


    peter@gaston:~> grep ttxtsubs /etc/vdr/setup.conf
    ttxtsubs.BgColor = 10
    ttxtsubs.BottomAdj = 0
    ttxtsubs.BottomLB = 0
    ttxtsubs.Display = 1
    ttxtsubs.FgColor = 1
    ttxtsubs.FrenchSpecial = 0
    ttxtsubs.HearingImpaireds = 1111111100
    ttxtsubs.Languages = deu,ger,fre,fra,eng,,spa,esl,,
    ttxtsubs.LineSpacing = 0
    ttxtsubs.MainMenuEntry = 0
    ttxtsubs.Record = 1
    ttxtsubs.TextPos = 0


    Ausgabe des Plugins:
    cPluginTtxtsubs::ChannelSwitch(devicenr: 0, channelnr: 0) - mDispl: 0
    cPluginTtxtsubs::StopTtxt
    cPluginTtxtsubs::ChannelSwitch(devicenr: 0, channelnr: 3) - mDispl: 0
    ttxtsubs: Wanted subtitle language(s) not found on channel, available languages:
    100: deu (Initial Page (The teletext start page, not a subtitles page!))
    cPluginTtxtsubs::ChannelSwitch(devicenr: 0, channelnr: 0) - mDispl: 0
    cPluginTtxtsubs::StopTtxt
    cPluginTtxtsubs::ChannelSwitch(devicenr: 0, channelnr: 4) - mDispl: 0
    ttxtsubs: Wanted subtitle language(s) not found on channel, available languages:
    100: deu (Initial Page (The teletext start page, not a subtitles page!))
    etc.


    Getestet habe ich während der Tagesschau und einem Tatort, da sind ja
    normalerweise Untertitel.


    Viele Grüße, Peter