Wiedergabe von yaVDR Dateien mit VLC

  • Hallo,


    am Windows PC schaue ich mir die Aufnahmen mit VLC von VideoLAN an, bisher hat das immer gut geklappt.


    Seit der Version 0.6 von yaVDR habe ich aber folgenden Effekt : Beim Betrachten einer zeitversetzten Aufnahme, also Aufnahme und Wiedergabe gleichzeitig, bricht die Wiedergabe immer ab.
    Und zwar genau an der Stelle der Aufnahme die beim Start der Wiedergabe aufgenommen wird.


    Beispiel : Starte Aufnahme. Starte Wiedergabe nach 10 Minuten. Nach 10 Minuten wird die Wiedergabe abgebrochen obwohl ja inzwischen mehr aufgenommen wurde.


    Windows Version : Windows 10


    VLC : 2.2.4


    yaVDR : 0.6.1


    Freigabe auf dem yaVDR mit der eingebauten Samba Freigabe.


    Habe es auch mit VLC 1.1.11 probiert, der gleiche Effekt.


    Mit yaVDR 0.5 ging es definitiv.


    An was liegt das ? Kann man in vdr oder in VLC etwas einstellen ?


    Grüße Bernd

    VDR : POV Atom 330-1 Mainboard, MSI TV@nywhere Satellite II, 2 GB RAM, natürlich mit yaVDR 0.61. Heimkino mit Onkyo AVR, Nubert-Surround-Boxen und JVC Beamer mit 4K und HDR. HD-VDR für Newbies: www.partyfotos.de/vdr

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Bernie7 ()

  • Ich habe jetzt wie kaminkehrer auf NFS umgestellt und jetzt geht es !

    Das ging unter Windows 10 so :


    NFS-Unterstützung installieren : Systemsteuerung öffnen oder control.exe starten.
    Dann 'Programme und Features', 'Windows-Features aktivieren oder deaktivieren'.
    'Dienste für NFS' beide einschalten (Client für NFS und Verwaltung).

    [OK]


    In der DOS-Box (cmd.exe) dann aufrufen : mount \\HD-VDR\/srv/share/vdr N:

    HD-VDR ist der Name des VDR-Rechners. Man kann stattdessen natürlich auch die IP-Nummer nehmen.
    N: ist ein freies Laufwerk auf dem Windows PC.

    Nachteil nun : Umlaute in den Aufnahmen werden als Sonderzeichen dargestellt, aber damit kann ich leben.


    Endlich kann ich auch Aufnahmen ansehen die gerade aufnehmen ! Danke für den Tipp !


    Grüße Bernd

    VDR : POV Atom 330-1 Mainboard, MSI TV@nywhere Satellite II, 2 GB RAM, natürlich mit yaVDR 0.61. Heimkino mit Onkyo AVR, Nubert-Surround-Boxen und JVC Beamer mit 4K und HDR. HD-VDR für Newbies: www.partyfotos.de/vdr

  • Hallo,


    bei mir startet der VLC gar nicht mehr die Aufnahmen. Er will die .ts Datei immer downloaden... also der Browser über das yaVDR Webinterface. Getestet mit Windows 7 und 10, IE, Edge, Chrome und Firefox.

    TV: Toshiba 42XV635D 42 Zoll
    AV-Receiver: Yamaha RX-V473
    VDR: YaVDR 0.6, Zotac H77-ITX-C-E (onboard Geforce GT620 512MB RAM), Intel Pentium G630T@1,6GHz, 2x 2GB RAM, 1TB Media-HDD 2,5", 30GB System-mSATA SSD, DD Cine S2 V6 (beide Tuner aktiv) -> alles verbaut im InterTech Mini ITX E-i7, PS3 Remote
    NAS: Synology DS415+, 4x 3TB Raid5
    Streaming-Clients: Google Nexus 7(2012) Tablet u. Google Nexus 5 Handy, jeweils mit Andro-VDR-App
    RPi2: MLD als Streaming-Client
    Lautsprecher: Magnat Quantum 670 Serie 5.1 Set

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Polaris ()

  • Hallo,

    bei mir startet der VLC gar nicht mehr die Aufnahmen. Er will die .ts Datei immer downloaden... also der Browser über das yaVDR Webinterface. Getestet mit Windows 7 und 10, IE, Edge, Chrome und Firefox.

    für Chrome & Firefox gibt es ein Addon "Send to VLC"

    Nach install Web-If von streamdev öffnen Kanal oder Aufnahme wählen Rechts-Klick

    "Send to VLC" wählen Live-TV oder Aufnahme werden mit VLC abgespielt.

    Addon Firefox:

    https://addons.mozilla.org/de/…d-to-vlc-videolan-player/

    Addon Chrome:

    https://chrome.google.com/webs…hdacemicpjljhfbjmkiggeche


    P.S

    Addon gibt es auch für MPV


    Gruss

    Wolfgang

  • Hi Wolfgang,


    vielen Dank für den Tipp. Ich hatte schon mit Addons herumgespielt aber die von dir genannten anscheinend nicht getestet.

    Ich teste heute Abend direkt mal.


    Grüße!

    TV: Toshiba 42XV635D 42 Zoll
    AV-Receiver: Yamaha RX-V473
    VDR: YaVDR 0.6, Zotac H77-ITX-C-E (onboard Geforce GT620 512MB RAM), Intel Pentium G630T@1,6GHz, 2x 2GB RAM, 1TB Media-HDD 2,5", 30GB System-mSATA SSD, DD Cine S2 V6 (beide Tuner aktiv) -> alles verbaut im InterTech Mini ITX E-i7, PS3 Remote
    NAS: Synology DS415+, 4x 3TB Raid5
    Streaming-Clients: Google Nexus 7(2012) Tablet u. Google Nexus 5 Handy, jeweils mit Andro-VDR-App
    RPi2: MLD als Streaming-Client
    Lautsprecher: Magnat Quantum 670 Serie 5.1 Set

  • Ich starte den VLC als Applikation und öffne damit das Laufwerk das mit der NFS Freigabe 'Recordings' verbunden ist. Also nicht über das Web Interface.

    Grüße Bernd

    VDR : POV Atom 330-1 Mainboard, MSI TV@nywhere Satellite II, 2 GB RAM, natürlich mit yaVDR 0.61. Heimkino mit Onkyo AVR, Nubert-Surround-Boxen und JVC Beamer mit 4K und HDR. HD-VDR für Newbies: www.partyfotos.de/vdr

  • Hi,


    ich starte damit grundsätzlich den Live-TV-Stream über das yaVDR Webinterface.

    TV: Toshiba 42XV635D 42 Zoll
    AV-Receiver: Yamaha RX-V473
    VDR: YaVDR 0.6, Zotac H77-ITX-C-E (onboard Geforce GT620 512MB RAM), Intel Pentium G630T@1,6GHz, 2x 2GB RAM, 1TB Media-HDD 2,5", 30GB System-mSATA SSD, DD Cine S2 V6 (beide Tuner aktiv) -> alles verbaut im InterTech Mini ITX E-i7, PS3 Remote
    NAS: Synology DS415+, 4x 3TB Raid5
    Streaming-Clients: Google Nexus 7(2012) Tablet u. Google Nexus 5 Handy, jeweils mit Andro-VDR-App
    RPi2: MLD als Streaming-Client
    Lautsprecher: Magnat Quantum 670 Serie 5.1 Set