[geloest] hohe loadavg von 1.00 bei "0" Last

  • Quote

    12 kerne...


    Kenn ich aus dem Job.
    Merkst du einen großen Nachteil durch diesen erhöhten load bei dir - Lüfter, System träge, .. ?


    Gruß

  • Hi !


    Nein eigentlich nicht.. Lüfter läuft normal (1200 rpm) und auch die CPU Temp ist ok (40 grad)
    Ich hab gestern abend mal "Probehalber" ipfire durchkompiliert.
    CPU lief dann immer wenn nicht gerade ausgepackt und eingepackt wurde mit > 3000 MHz (alle Kerne) CPU hatte ziwschen 55 und 62 Grad und Lüfter lieft mit 2400 rpm :)
    und die Load lag zwischen (hört / hört) 3 und 12 (je nachdem was gemacht wurde) man muss dazu sagen das vorm kompilieren der nice level auf -10 geschaltet wird :)
    Trotzdem lies es sich noch a) gut surfen und b) einen Film anschauen :)


    Ich werds mal beobachten und parallel das Ganze mal auf ner anderen Platte installieren und testen...


    Gruss Gerd

    vdr => p8b75-m lx / pentium g2020t / 8 GB Ram / zotac gt 630 / cine S2 V5.5 / 60 gb ocz ssd / 640 gb wd scorpio blue / display noritake 256x64-3900 / chenbro PC71023 gehaeuse / yavdr stable / softhddevice


    spielsystem => p8b75-m le / intel core i3 3220T / ubuntu lts 14.04 / 16 GB ram / zotac gt 630 / cine S2 V6.2 / yavdr stable pakete / softhddevice / pulseaudio+alsa


    spielwiese => Zotac Zbox ID45 / 120 GB mSATA / via Satip => Octopus Net / yavdr stable / softhddevice

  • Ich kann mich nur wiederholen aus meinem ersten Post hier:

    Ein hoher Load-Wert ist für mich 2-3 pro Core ... also 8-12 bei einer Quad Core CPU.

    Ein oder mehr wartende Systemanfragen müssen nicht unbedingt unnötig CPU Auslastung und Stromverbrauch erzeugen, das ist ein statistischer Wert.


    Wenn Du gerdh nun harte Langeweile hast, ok, aber ansonsten würde ich das System eher mal äusserlich vermessen, Temperaturentwicklungen Strom-/Leistungsaufnahme ...


    BTW: der scaling governor ist aktuell anscheinend powersave, ich probier mal ondemand :)

    Das ist auch eine uralte Diskussion, gibt es viele Posts hier und Abhandlungen im Internet, "Powersave!=Strom sparen". Eine CPU arbeitet immer so schnell wie ihre Taktfrequenz ist, wird diese vom System bevorzugt tief gehalten und das Hochtakten gedämpft wird, ändern sich logischerweise auch die Parameter für die Statistik wie z.B. Load ... lässt das System die CPU schneller von der Leine, kann diese die geforderten Aufgaben schneller abarbeiten und sich auch schneller wieder "schlafen" legen ...


    Auch die tiefste Taktfrequenz spielt eine Rolle. AMD CPUs gehen schon lange auf 800MHz runter, Intel Desktop & Server CPUs lange Zeit nicht unter 1600MHz. Neuere Intel CPUs gehen wie die Mobilversion nun auch auf 800MHz bzw. 600MHz runter, auch das schlägt deutlich bei den statistischen Werten durch, vorallem, wenn man die EIST Kurven flach hält, z.B. governer "powersave".


    Wie "umaier" sagt, es ist eher die Bestätigung das dies korrekt funktioniert.


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

    The post was edited 3 times, last by fnu ().

  • Hi !


    Erst mal danke an die Ünterstützer hier... ich bin wieder etwas schlauer
    Finally i got it ;)

    Code
    1. Alle 30,0s: cat /proc/loadavg Thu Feb 9 15:54:23 2017
    2. 0.16 0.44 0.28 1/611 3857


    :)
    aus diesem thread hier hab ich mal mit

    Code
    1. ps -eo stat,user,pid,command|grep ^[RD]


    geschaut wer da immer dabei ist.... anscheinend war lcd4linux der Übeltäter
    das war noch einer der Unterschiede.... am Test Rechner hing kein Display am Paralleport


    Gruss Gerd

    vdr => p8b75-m lx / pentium g2020t / 8 GB Ram / zotac gt 630 / cine S2 V5.5 / 60 gb ocz ssd / 640 gb wd scorpio blue / display noritake 256x64-3900 / chenbro PC71023 gehaeuse / yavdr stable / softhddevice


    spielsystem => p8b75-m le / intel core i3 3220T / ubuntu lts 14.04 / 16 GB ram / zotac gt 630 / cine S2 V6.2 / yavdr stable pakete / softhddevice / pulseaudio+alsa


    spielwiese => Zotac Zbox ID45 / 120 GB mSATA / via Satip => Octopus Net / yavdr stable / softhddevice

  • gerdh


    Und jetzt? Kein Display?


    So ein Display Prozess muss halt permanent was machen, sonst zeigt das Display eben keine Infos ... ?


    Ist der Server nun sparsamer als vorher?


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

    The post was edited 1 time, last by fnu ().



  • Cool - warst sehr hartnäckig! :tup & hast "ps" ausgekostet .. sollte als Lernhilfe für andere dienen :]


    Warum gerade der lcd4linux-Prozess so "viel" zieht, sei dahingestellt. bei graphtft (hier) ist's nicht so .. vllt. ist das auch kein Vergleich (?)


    Gruß!

  • hallo !


    Das komische war dabei beim ersten Start hatte ich das LCD dran und da hat es sich (mit der alten config) in Zeitlupe aufgebaut (angeschlossen via lpt) danach hatte ich es imho deaktiviert und deinstalliert (aber anscheinend doch nicht) ich denke mal das lcd4linux mit der default config gelaufen ist und ich habs nicht gemert, denn wenns mit meiner gelaufen wäre hätte ich es ja gesehen...
    Aber das warum das Display sich so langsam aufbaut ist noch ne andere baustelle (vorher wars ja das selbe board)


    Wie gesagt jetzt dümplet er hier zwischen 0.2 und 0.6 rum..... je nachdem welcher task grad was macht


    Gruss Gerd

    vdr => p8b75-m lx / pentium g2020t / 8 GB Ram / zotac gt 630 / cine S2 V5.5 / 60 gb ocz ssd / 640 gb wd scorpio blue / display noritake 256x64-3900 / chenbro PC71023 gehaeuse / yavdr stable / softhddevice


    spielsystem => p8b75-m le / intel core i3 3220T / ubuntu lts 14.04 / 16 GB ram / zotac gt 630 / cine S2 V6.2 / yavdr stable pakete / softhddevice / pulseaudio+alsa


    spielwiese => Zotac Zbox ID45 / 120 GB mSATA / via Satip => Octopus Net / yavdr stable / softhddevice