[erledigt] HP Microserver RAID0 Festplatte an Port 5 verloren

  • Hallo


    Nach einem Server Neustart bootet mein Server leider nicht mehr mit folgender Fehlermeldung

    Code
    1. HP Dynamic Smart Arraz B120i Raid Controller (v3.54.0, 0MB) 3 Logical Volumes 1779-Drive Array - Replacement drive (s) detected OR previously failed drive (s) now appear to be operainal: Bay 5 Logical drive (s) disabled due to possible data loss.


    Fehlermeldung Ilo


    Code
    1. -Logical Drive 01
    2. Status Failed
    3. Capacity 111 GiB
    4. Fault Tolerance RAID 0
    5. Logical Drive Type Data LUN
    6. Encryption Status Not Encrypte



    Habe mit einer geparted Livecd gebootet und da waren alle Laufwerke da und in Ordnung.


    Was kann ich tun das (möglichst ohne Datenverlust) die Kiste wieder bootet? Die SSD in Bay 5 ist eine SSD mit dem Betriebssystem.

    The post was edited 1 time, last by dippes ().

  • Hi,


    also irgendwas hatte die SSD, sonst würde der B120i nicht moppern. Evtl. mal ausbauen und in einem anderen PC prüfen.


    Da Du ein RAID0 aus einer Platte hast, gibt's natürlich kein Replacement.


    Aber ich würde in Smart Provisioning booten, abbrechen und dann im Hauptmenu den Storage Manager aufrufen. Dort das Array löschen und anschliessend wieder hinzufügen. Smart Array Controller fassen den Inhalt der Platte nicht an, nur den Header für die RAID Kennzeichnung.


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

  • Habe die Festplatten Bay 1 - 4 ausgebaut dann in "Smart Provisioning" gebootet. Dann im Storage Manager die Arrays gelöscht die Platten wieder rein und alles geht wieder.


    Hmm ich habe nur die Rays gelöscht...was ist denn da kaputt gegangen?

    The post was edited 1 time, last by dippes ().

  • dippes


    Nur das ich es jetzt verstehe, das RAID0 der SSD geht wieder und Du kannst booten?


    Was ist mit den anderen Platten? Davon war bisher nicht die Rede? Ich hatte nicht geschrieben alle Arrays zu löschen, sondern nur das Array, was eben die SSD ist ... ?


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

    The post was edited 2 times, last by fnu ().

  • Ja es funktionieren alle Platten wieder.
    Ich habe nur das Array der SSD gelöscht.Danach den Würfel rebootet.Alles wieder schön.


    Wie kann denn sowas passieren? Ein Fehler vom Controller?

  • Wie kann denn sowas passieren? Ein Fehler vom Controller?

    Vmtl. eher nicht Controller, sondern die SSD hat einen Wert an den Controller gegeben, den dieser als Plattenfehler interpretiert hat.


    Sollte bei einem RAID0 aus einem Medium nicht passieren. Daher meine Frage ob mit der SSD wirklich alles i.O. ist? Smart Daten auslesen evtl. in einem anderen Gerät mit der zugehörigen Software mal prüfen?


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

  • Aber wieso überhaupt Raid0 Array ? In meinem HPGEN8 habe ich alles RAID deaktiviert und /boot auf den internen USB port/Stick gepackt / auf die SSD und storage als reines Sata auf die HDD Platten/Einschübe. Ich las damals beim einrichten, dass es passieren kann, dass der Controller die Platte im Raidarray überschreibt und das beim deaktivieren aller RAID Funktionen dies nicht passieren kann. Wenn ich FNU nun richtig verstehe spielt das keine Rolle in Bezug auf die Daten/Inodes sondern nur beim HDD Header. Ist das dann aber nicht ein ziemliches Gebastel wenn da was nicht funktioniert im Gegensatz zu einer normal formatieren/angeschlossenen HDD ?


    Server : Debian 10 + VDR 2.4.0 on | HP Gen8 Microserver G1610T | 8 GB EEC DDR 1600 | 1 x EVO 860 Pro 240GB, 2x6TB HGST, 2x3 TB WD Red | TBS 6981
    Client : Debian 11 + Kodi 19 (deb.multimedia Quellen) on | Intel DH77EB | i3 2100T | 16 GB 1600 DDR3 | GF GT 520 | 1 x 850 EVO 500 GB | BQ 300W L7 | X10 Remote | in Zalman HD 160 | Sedu Ambilight |
    Client : Debian 10 + Kodi 19 (deb.multimedia Quellen) on | Asus Z87 Pro | I5 4660 | 16 GB 1600 DDR3 | GF GTX770 | 1 x 850 EVO 500 GB | BQ 450 W L8 | in Chieftech CS 601 |
    Client : Debian 10 + Kodi 19 (deb.multimedia Quellen) on | Lenovo T430 |


    Websites | speefak.spdns.de | www.itoss.org | cc-trade.info | www.bike2change.de

  • Aber wieso überhaupt Raid0 Array ?

    Das liegt an einem, sagen wir Umstand in der FW des Gen9 Micro. Wenn der B120i nicht im RAID Modus betrieben wird, ist die Lüfterdrehzahl deutlich höher und der Server deutlich lauter.


    Im Einzelplatten Betrieb wird dann jede in RAID0 betrieben, dass macht technisch fast keinen Unterschied zum AHCI Betrieb. Die Konfiguration ist auch nicht aufwändiger und die einzelnen Platten könnten jederzeit ohne Änderung woanders weiterbetrieben werden ...


    Mache ich bei meinem ML10 v2 auch so, auch wenn dort kein derartiges Problem bekannt ist ... zumindest mit den Platten am B120i.


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

    The post was edited 1 time, last by fnu ().

  • Jetzt habe ich schon zum dritten mal das Problem das die ssd an Port 5 verloren gegangen ist.Aber nur nach einem Reboot, nie während des Betriebes.


    Die Platte ist aber in ordnung.Kann das auch an der Firmware des Controllers liegen? Kann die geupdated werden?

  • dippes


    Jein, die eigentliche FW des B1x0i kommt mit dem Treiber aus dem system space, ähnlich wie bei manchen DVB Karten. Die FW Version beim Boot kannst Du eigentlich ignorieren, wichtig ist die Runtime FW, diese sollte eigentlich 5 oder 5.5 beim Gen8 Micro sein.


    Die Runtime FW lässt sich aktualisieren, die beim Boot gemeldet wird nicht.


    Grundsätzlich ist auch eine Inkompatibilität zwischen SSD und Controller nicht auszuschliessen. Ich hatte nie Probleme mit mit meinen Intel SSDs daran.


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

  • Ok


    Welche SSD würdest du empfehlen?

  • dippes


    Schwierig mit Empfehlungen, ich schätze schon lange SSDs von Intel. In meinem Server läuft eine Series 320 mit 120GB (am B120i im RAID0) ... lief vorher genauso in meinem Gen8 Micro, die hat schon viele Betriebsstunden hinter sich.


    Ich habe einige Intel SSDs am laufen, aber auch SanDisk, Micron und eine Crucial mit 480GB.


    Wenn ich jetzt für einen Homeserver eine kaufen müsste, würde ich eine DC SSD von Intel kaufen, wie z.B. diese hier.


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

  • Habe seit 10 Tagen eine Intel 520 Series SSD 180GB SATA3 SSDSC2CW180A310 verbaut.
    Heute nach einem Upgrade wieder den Raid nach einem reboot in Bay 5 verloren.

  • dippes


    Ich kann nur sagen wie es bei mir ist, meine Intel 320er SSD lief ~1,5+ Jahre in dem Gen8 Micro an diesem Port als RAID0 Array durch und nun auch seit letztem Frühjahr am B120i meines ML10v2. Reboots habe ich wenige, grad mal wenn VMWare Patches/Updates reinkommen.


    Was für ein SATA Kabel verwendest Du? Kannst Du das zum Test mal tauschen?


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

  • Quote

    Was für ein SATA Kabel verwendest Du?


    Ein ganz normales ohne Rastsicherrung.

    The post was edited 1 time, last by dippes: Edit:Seit dem Tausch des SATA Kabel ist bis heute Ruhe.Nehme mal an das Thema ist beendet. ().