[gelöst]Alphacool mit YAvdr ansprechen ?

  • Moin


    habe mir für meinen VDR ein externes LCD Modul erworben. Alphacool 240x128. Leider bekomme ich es mit dem VDR und graphlcd-plugin nicht zum laufen.
    Nach diesem HowTo hab ich die Treiber und serslib eingerichtet. Das Modul wird mit lsusb erkannt:


    Code
    1. root@VDRStube:~# lsusb
    2. Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
    3. Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
    4. Bus 003 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
    5. Bus 004 Device 001: ID 1d6b:0003 Linux Foundation 3.0 root hub
    6. Bus 001 Device 002: ID 8087:8008 Intel Corp.
    7. Bus 002 Device 002: ID 8087:8000 Intel Corp.
    8. Bus 003 Device 002: ID 060c:04eb EEH Datalink GmbH
    9. Bus 003 Device 003: ID 04d8:f844 Microchip Technology, Inc.
    10. Bus 003 Device 004: ID 046d:c150 Logitech, Inc.


    der Befehl testserdisp -n ALPHACOOL -p usb:060c/04eb schaltet das Display ein und zeigt die Testausgabe.
    Serdisplib ist Version 2.0


    Code
    1. root@VDRStube:~# testserdisp -V
    2. testserdisp version 1.4 (using serdisplib version 2.0)
    3. (C) 2003-2012 by Wolfgang Astleitner


    Aber irgendwie klappt das Display nicht.



    Irgendwie bin ich mit meinem Latein am Ende. Hat jemand vielleicht einen Tip ?


    Gruss Willi

    TV: Samsung SUHD UE55JS9090
    Sound: Onkyo TX-NR636 mit 5.1 Teufel Set


    VDR1: Reelbox AVG2 mit NAS QNAP 12 TB
    Streamingclient1: Intel NUC mit Openelec XBMC 12.2
    Streamingclient2: Arctic MC001


    VDR2 (Neu) Server auf Basis yavdr 0.5 (stable) headless Asus H97M-E Core i3-4130T 12Gb Ram 56Gb SSD 3TB WD-Red
    Client1 VDR yavdr0.5/Frodo ppa (stable) ASRock B85M-HDS Core i3-4130T 4Gb GT730 Zotac
    Client2 Arctic MC001 OpenElec XBMC 12.2


    VDR3 (testing) INTEL Nuc D34010WYK wahlweise mit Openelec 5.0.5 oder BM2LTS V2.61A
    Kodi 14.2 oder Kodi 15.0 Alpha

    The post was edited 1 time, last by dxwilli ().

  • Hat der User vdr die nötigen Rechte, um auf das Display zuzugreifen und landet das Display im richtigen Modus? Die Udev-Regel /etc/udev/rules.d/040_alphacool.rules in dem verlinkten HOWTO ist ja bei jüngeren Systemen syntaktisch nicht mehr korrekt, ich vermute, das müsste eher so aussehen:

    Code
    1. ATTRS{idVendor}=="060c", ATTRS{idProduct}=="04eb", GROUP="plugdev", MODE="0660", SUBSYSTEM=="usb", ACTION=="add", RUN+="/bin/sh -c 'test -e /sys/$env{DEVPATH}/device/power/level && echo on > /sys/$env{DEVPATH}/device/power/level'"

    am besten fragst du mit udevadm info mal die genauen Parameter ab.


    Edit: wie man an die Infos kommt, wird hier erklärt: http://weininger.net/how-to-wr…ules-for-usb-devices.html

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Code
    1. udevadm test /devices/pci0000:00/0000:00:14.0/usb3/3-4


    ergibt:



    Die udev rule habe ich geändert.


    Und siehe da, es geht.. Danke dir

    TV: Samsung SUHD UE55JS9090
    Sound: Onkyo TX-NR636 mit 5.1 Teufel Set


    VDR1: Reelbox AVG2 mit NAS QNAP 12 TB
    Streamingclient1: Intel NUC mit Openelec XBMC 12.2
    Streamingclient2: Arctic MC001


    VDR2 (Neu) Server auf Basis yavdr 0.5 (stable) headless Asus H97M-E Core i3-4130T 12Gb Ram 56Gb SSD 3TB WD-Red
    Client1 VDR yavdr0.5/Frodo ppa (stable) ASRock B85M-HDS Core i3-4130T 4Gb GT730 Zotac
    Client2 Arctic MC001 OpenElec XBMC 12.2


    VDR3 (testing) INTEL Nuc D34010WYK wahlweise mit Openelec 5.0.5 oder BM2LTS V2.61A
    Kodi 14.2 oder Kodi 15.0 Alpha