Suche 5V auf dem Zotac D2550 Board für Atric IR-Einschalter

  • Für meinen Atric USB IR-Einschalter suche ich 5V auf dem Zotac 2550 MB. Leider steht der interne USB Anschlss, im ausgeschalteten Zustand, nicht unter Spannung.

    WoZi-VDR: MLD 5 * ASRock Q1900m * GT730 * DD S2 5.5 * Atric USB
    Daddel-VDR: ???-VDR * Zotac D 2550 ITXS-A-E * SkyDVB T982 * Atric USB
    Reserve VDR: Gen2VDR * Zbox HD-ID80 * 2*Sundtek

  • Hi!


    Das klappt aber nicht mit dem "B-Series" welches über eine 12V Versorgung verfügt.
    Ich habe mir da was mit Goldcap und Spannungswandler für meinen Einschalter überlegt, allerdings noch nicht umgesetzt.
    Die Spannung zum Laden plane ich dann von einem Y-Festplattenadapter zu nehmen.


    Gruß Lippton

    VDR-Server/Main: SilverStone LC-11, Zotac D2550 - ITX WIFI Supreme (D2550ITXS-B-BE), 1TB HDD, TBS6981 Dualtuner


    VDR-Client 1: Siemens d1562, Celeron 1700, Gen2VDR V2, TT1.5, AV-Board V1.3

  • Leider steht der interne USB Anschlss, im ausgeschalteten Zustand, nicht unter Spannung.


    Kann man das nicht im BIOS aktivieren?

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Wenn es nicht möglich ist 5 VSB abzugreifen würde ich vermutlich so was bei ebay ordern: http://j.mp/1HU1fp4 ~3-4 EUR oder selber bauen: http://www.elektronik-kompendi…lic/schaerer/ureg3pin.htm

    Picon.cz2VDR (Kanallogos) - Picons2VDR (Kanallogos) - MP-Logos (Kanallogos) - MV_Backup (Backup mit RSync) - MV_BorgBackup (Backup mit Borg) - Skin FlatPlus (Fork)

    "Es gibt keinen Grund, warum irgendjemand einen Computer in seinem Haus wollen würde." [Ken Olson], Präsident der Digital Equipment Corp., 1977

  • Laut Webseite unterstützt das Board WakeOnUSB:


    http://www.zotac.com/products/…ction/specifications.html


    Damit sollten eigentlich 5V auf USB verfügbar sein, wenn aktiviert.

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Ich muss meine Aussage korrigieren!


    Bei einem neuen Test habe ich eben festgestellt das eine externe Festplatte auch im ausgeschaltetem Zustand mit Spannung versorgt wird.
    Werde das noch einmal weiter testen, evtl. gibt es hier eine "Lasterkennung".

    VDR-Server/Main: SilverStone LC-11, Zotac D2550 - ITX WIFI Supreme (D2550ITXS-B-BE), 1TB HDD, TBS6981 Dualtuner


    VDR-Client 1: Siemens d1562, Celeron 1700, Gen2VDR V2, TT1.5, AV-Board V1.3

  • Ich habe (für mich) die Lösung gefunden!


    Angestossen durch diesen Threat habe ich mal eben mein Gehäuse aufgeschraubt und gemessen.


    -am internen USB 2.0 Header liegt die 5 SB NICHT an
    -am externen USB 2.0 Port liegt die 5V SB NICHT an
    -am externen USB 3.0 liegt die 5V SB an


    Ich habe mir eben ein USB-Kabel genommen und dieses aus dem Gehäuse geführt und meinen Einschalter damit versorgt.
    Das klappt wunderbar und ich kann nun auch wieder per FB meinen VDR starten.


    Gruß
    Lippton

    VDR-Server/Main: SilverStone LC-11, Zotac D2550 - ITX WIFI Supreme (D2550ITXS-B-BE), 1TB HDD, TBS6981 Dualtuner


    VDR-Client 1: Siemens d1562, Celeron 1700, Gen2VDR V2, TT1.5, AV-Board V1.3

  • Ich verstehe den ganzen Aufriss ehrlich gesagt nicht??


    Was spricht denn dagegen, sich einfach einen "Faulenzer" zu besorgen und dann das violette Kabel des Netzteils anzuzapfen?
    Das ist eine Sache, die in weniger als einer Minute erledigt ist.....


    Das ist doch noch mehr Aufriss, wenn es auch ohne geht?!

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Wer auch immer das sein soll...

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Hi R2D2,


    ich denke einmal das Du mit "Aufriss" meine Texte meinst.


    Ich unterstelle dem Eröffner des Threats das er wie ich dieses Board besitzt:


    ZOTAC D2550-ITX WiFi Supreme B-series


    Dieses Board hat einen 12V Eingang und wird über ein externes Netzteil versorgt und hat somit KEIN Netzteil nach ATX-Standart (elektrisch gesehen).
    Daher ist es NICHT möglich die 5V SB direkt am Netzteil anzuzapfen.



    Daher halte ICH diesen Aufriss für völlig gerechtfertigt!


    Wenn Du es nicht für sinnvoll hälts ist es Dein Ding, siehe es einfach als Unterhaltung an einem langweiligem Sonntag.


    Gruß
    Lippton

    VDR-Server/Main: SilverStone LC-11, Zotac D2550 - ITX WIFI Supreme (D2550ITXS-B-BE), 1TB HDD, TBS6981 Dualtuner


    VDR-Client 1: Siemens d1562, Celeron 1700, Gen2VDR V2, TT1.5, AV-Board V1.3

  • Da hast Du natürlich recht das das in der Signatur angegebene Board einen "ATX" Anschluss hat und ich muss sogar zugeben das ich das gar nicht gesehen habe.
    Aber für mich ist diese Lösung nicht möglich und durch diesen Threat wurde ich auf ein verschobenes Problem wieder aufmerksam.


    Nun hast Du einen Lösungsweg beschrieben(den ich bei anderen Boards auch verwende) und ich habe einen zweiten Weg beschrieben der genau wie Dein Weg zur Lösung beiträgt.
    Wo mehr Aufriss statt findet muss jeder für sich ausmachen denn beide Lösungen haben Vor- und Nachteile, mein Weg gefährdet zb. keine Garantie/Gewährleistung bei angezwackten Kabeln.


    Gruß
    Lippton

    VDR-Server/Main: SilverStone LC-11, Zotac D2550 - ITX WIFI Supreme (D2550ITXS-B-BE), 1TB HDD, TBS6981 Dualtuner


    VDR-Client 1: Siemens d1562, Celeron 1700, Gen2VDR V2, TT1.5, AV-Board V1.3