Aktuelle Hardware für VDR-Rechner?

  • Hallo,


    weil da:
    ATX-Netzteil, leise - gaaanz leise gesucht
    die Frage angeschnitten wurde...


    Anforderung an den Rechner wären:
    - Anschlussmöglichkeit an (bis auf weiteres) Röhren-TV, also Scart oder qualitativ vergleichbar,
    - DVD-Erstellung on board, also Brenner
    - dafür angemessene Rechenleistung, also keine schwachbrüstige CPU, die stundenlang rechnet.
    - zwei SAT-Tuner/Karten, um bei Bedarf mehrere Timer zeitgleich bedienen zu können.


    Es war von nahezu einstelligem Wattkonsum die Rede. Hm, dann darf zumindest keine herkömmliche Festplatte rein, allein die frisst ja ihre 10 Watt, ok, eine Notebookplatte kann's besser. SSD wäre mir zu teuer und ist auch nicht nahe 0 im Stromverbrauch.


    Wir reden jetzt nicht darüber, welchen Sinn es mit Blick auf Stromverbrauchssenkung macht, mehrere Hundert Euronen zu verbraten, mich interessiert nur unverbindlich, mit welchen Komponenten heute gearbeitet werden könnte. Das Bild, das entsteht, muss nicht eindeutig werden. ;) Es dürfen ruhig unterschiedliche Erfahrungen/Empfehlungen her.


    Bin gespannt auf eure Antworten. Und ich bitte um Nachsicht, wenn ich nicht stundenlang google oder im Portal suche, die Anfrage entspringt spontaner Neugier.

    LG
    Jochen


    Rpi4 headless mit MLD 5.4 als Server via satip-Plugin hinter einem Telestar Digibit Twin, ein Rpi3 als Streamdev-Client mit MLD 5.4

    Rpi3 auch hinter Telestar Digibit Twin und mit MLD 5.4

  • Anschlussmöglichkeit an (bis auf weiteres) Röhren-TV, also Scart oder qualitativ vergleichbar,

    Oje, da würde ich bei Deiner funktionierenden Lösung bleiben und erstmal auf ein FlatTV aktualisieren, die meisten können dann immer noch auch Scart. HDMI ist das Mittel der Wahl heute, alles andere eine rechte Bastlerei ...


    Nun, Copperhead sprach von annähernd einstelligem Watt Verbrauch, offen gestanden recht optimistisch formuliert, das kann man natürlich dehnen. 20W oder drunter könnte tatsächlich aber Realität werden, in nicht allzu ferner Zukunft. Aber der Bau eines solchen Geräts, braucht immer auch die Passion es so bauen zu wollen. Ich habe es mit einer BayTrail Plattform auf 30W geschafft: [Review] ASRock Q1900M (Intel Bay Trail-D) mit einem voll ausgestatteten VDR inkl. VFD.


    Der Celeron J1900 (BayTrail Atom) entspricht meiner eigenen Messungen (und etlichen anderen im WWW) nach etwa der Leistung eines SandyBridge Celeron G530 und hat damit eine deutlich höhere CPU Leistung als Dein aktueller AMD Prozessor. Ich lasse darauf immer wieder Pakete von mir bauen.


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning

  • Hi,


    ich muss da fnu zustimmen. Ohne einen Flachbildschirm mit HDMI wirst du keinen Spaß haben. Bei dem DVD Laufwerk frage ich mich für was das noch gebraucht wird? Ich bin mittlerweile dazu übergangen alles auf einen SAN Storage abzulegen. Ist immer direkt verfügbar und es macht kaum Arbeit.


    Der Rest ist alles machbar.

  • Hi foobar42,


    ich habe seinerzeit das Kabel von Dr Jones genommen. Biete fertiggelötetes VGA2Scart-Kabel an


    Ich habe wohl noch eine alte "Version" in der man für 16:9 noch eine 9V Block brauchte. Da habe ich damals durch eine zusätzliche Brücke in der Scart-Buchse gemacht. Aber keine Ahnung mehr wie das war. Das von Netzteil zu holen ist auch ne gute Lösung.


    Damit habe ich seinerzeit den VGA2Scart-Support im yaVDR gemacht. Einzig habe ich ich den Eindruck, dass zuerst der TV an sein muss. Sonst kommt von der GraKa kein Bild. Aber 100%ig sicher bin ich mir nicht.


    Sonst: Läuft! Nur das BIOS-Logo sehe ich doppelt. ;-)


    gemuesepudding

    VDR1: POV ION 330 mit Media-Pointer MP-S2 auf yaVDR 0.3.1 - enermay 370 Watt - 80GB SSD + 500GB HD - CoolerMaster ATX-620 - VGA2Scart + HDMI
    VDR2: Zotak ZBOX ID40 auf yaVDR unstable - Sundtek DVB-S2 + remote Sundtek - 60GB SSD - HDMI
    VDR3
    : Zotak ZBOX ID40 auf yaVDR unstable - remote Sundtek - 500GB HD - DVI
    Atom 2700 mit 13W, Ubuntu PP, 60GB SDD + 240GB SSD, 2x Sundtek DVB-S2

  • Ich glaube die 16:9 Umschaltung wie ich es gemacht habe geht mit dem neuen Kabel nicht mehr. Ich meine, dass früher der Pin 16 vom Scart am Pin 9 (+5V) vom VGA lag. Vermutlich über einen 75 Ohm Widerstand. Aber bei mir hat es gereicht den TV stabil auf 16:9 zu bringen. Bei der aktuellen Schaltung mit Pin 13 würde ich das nicht mehr machen.


    gp

    VDR1: POV ION 330 mit Media-Pointer MP-S2 auf yaVDR 0.3.1 - enermay 370 Watt - 80GB SSD + 500GB HD - CoolerMaster ATX-620 - VGA2Scart + HDMI
    VDR2: Zotak ZBOX ID40 auf yaVDR unstable - Sundtek DVB-S2 + remote Sundtek - 60GB SSD - HDMI
    VDR3
    : Zotak ZBOX ID40 auf yaVDR unstable - remote Sundtek - 500GB HD - DVI
    Atom 2700 mit 13W, Ubuntu PP, 60GB SDD + 240GB SSD, 2x Sundtek DVB-S2

  • Ich danke für die Antworten, die bestärken mich in meiner Ansicht:

    da würde ich bei Deiner funktionierenden Lösung bleiben

    Ich eben auch. ;) Zumal eine Stromverbrauchsreduktion von 40 auf 30 Watt nicht wirklich der Bringer sind. Selbst 20 Watt wären's nit wirklich, wenn die Kiste - wie in meinem Fall - nur ein paar Stunden in der Woche läuft.


    Ohne einen Flachbildschirm mit HDMI wirst du keinen Spaß haben.

    Selbst mit nicht: Ok, ich kenne nur eine Handvoll (durchaus wenigstens zum Teil aktuelle), aber keiner hat mich bislang überzeugt. Die sind Klasse bei HD-Produktionen, ohne Frage. Aber bei alten Produktionen sehen die im Vergleich zur Röhre nach wie vor alt aus: Neulich beim Kumpel, ganz stolz auf seinen neuen. Ich der Spielverderber: Bei Skalierung Moireeffekte, unruhiger Hintergrund. Ohne Skalierung: Schwarze Balken ringsherum. Nö, da ist mir meine alte Röhre lieber. Aber ich gebe zu, ich bin ein hoffnungsloser Fall - ich höre auch lieber LP statt CD und auch da in der Regel mit Röhre. ;)


    Bei dem DVD Laufwerk frage ich mich für was das noch gebraucht wird?

    Da gebe ich die Antwort, die ich regelmäßig von HiFi-Freunden bekommen, warum sie sich mit mp3 abgeben: Mobilität. Am Einsatzort stehen blöde DVD-Player, ich kann's nicht ändern. ;)


    Kabel von Dr Jones

    Hu, VGA ist ja auch nicht unbedingt mehr aktueller Stand der Dinge. ;)


    Gruß


    Jochen

    LG
    Jochen


    Rpi4 headless mit MLD 5.4 als Server via satip-Plugin hinter einem Telestar Digibit Twin, ein Rpi3 als Streamdev-Client mit MLD 5.4

    Rpi3 auch hinter Telestar Digibit Twin und mit MLD 5.4

  • Aber ich gebe zu, ich bin ein hoffnungsloser Fall - ich höre auch lieber LP statt CD und auch da in der Regel mit Röhre. ;)

    Ich hab nie aufgehört mein Vinyl zu hören, hab in den 1980er schon gesagt hört sich besser an, keine "geschätzten" Informationen. Dennoch ist das SD Bild richtig gemacht mit einem VDPAU-VDR sehr gut, da sage ich ganz klar, zum Glück nimmer diesen schweren Röhren-Staubmagneten im WZ ... ^^


    Regards
    fnu

    HowTo: APT pinning


  • Hast ma informative links dazu?


    Davon gibt es schon viel zu viele, weil es sich einfach um einen beliebigen PC mit einer Nvidia-Grafikkarte ab GT210 und besser handelt.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470