Debian ARM VDR Repository

  • Hallo,


    gibt es ein Debian ARM VDR Repository?
    Ich brauche VDR 1.7.x, mit dynamite plugin für debian squeeze. Ich habe ein sheeva-plug.


    - Markus

    VDR1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 18.04, VDR 2.4x
    VDR2: ASUS P4B533, Celeron 2.4G, FF 1.5, Ubuntu 10.10, VDR 1.6 (SS2 Rev 2.6B)
    VDR Server: sheeva-plug

  • Also, nachdem niemand geantwortet hat, vermute ich mal, dass es das nicht gibt.


    Ich habe es also so gemacht:


    In /etc/apt/sources.list:

    Code
    1. deb-src http://ppa.launchpad.net/yavdr/testing-vdr/ubuntu natty main


    Weil da der vdr-1.7.24-s2apiwrapper-0.8.patch drin ist (brauche ich wegen dem 'alten' squeeze Kernel) und weil da auch der dynamite patch drin ist.
    Danach ein

    Code
    1. apt-get update
    2. apt-get build-dep vdr
    3. cd /usr/local/src
    4. apt-get source vdr
    5. cd vdr-1.7.31
    6. dpkg-buildpackage -us -uc
    7. cd ..
    8. dpkg -i vdr_1.7.31-0yavdr6~natty_armel.deb
    9. dpkg -i vdr-dev_1.7.31-0yavdr6~natty_all.deb


    Eigentlich gar nicht soo schwer. Die Plugins habe ich analog erstellt.


    - Markus

    VDR1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 18.04, VDR 2.4x
    VDR2: ASUS P4B533, Celeron 2.4G, FF 1.5, Ubuntu 10.10, VDR 1.6 (SS2 Rev 2.6B)
    VDR Server: sheeva-plug

  • Die Plugins habe ich analog erstellt.


    Nicht digital? :D Sorry, der musste jetzt sein.

    - Client1: Thermaltake DH 102 mit 7" TouchTFT * Debian Stretch/vdr-2.4.0/graphtft/MainMenuHooks-Patch * Zotac H55-ITX WiFi * Core i3 540 * 4GB RAM ** Zotac GT630 * 1 TB System HDD * 4 GB RAM * Harmony 900 * satip-Plugin

    - Client2: Alfawise H96 Pro Plus * KODI
    - Server: Intel Pentium G3220 * DH87RL * 16GB RAM * 4x4TB 3.5" WD RED + 1x500GB 2.5" * satip-Plugin
    - SAT>IP: Inverto iLNB

  • Hast du EPGauf der ARM - Maschine? Ich habe in diesem Punkt auf einem älteren Gerät aufgegeben (NSLU2). Es gab ein Problem mit der binär-Kodierung von Integern. Da macht der vdr beim EPG viel mit bit-Befehlen rum...

    vdr 1.7.x auf/von Debian Wheezy mit Kernel 3.14.6, Alix.1c Board mit AMD Geode 500 MHz, PCTV 461e, Steuerung über Live-Plugin
    vdr 2.2.0 auf Raspbian GNU/Linux 7.6 mit Kernel 3.18.5+, Raspi B+, PCTV 461e, Plugins: dynamite, epgsearch, live

  • Hallo,


    falls das Quellpaket geändert werden muss, kann das so gemacht werden (hier am Beispiel von vdr-epg-daemon):


    Code
    1. cd vdr-epg-daemon-0.1.10
    2. quilt new m32
    3. quilt add epglv/Makefile
    4. vi epglv/Makefile
    5. quilt refresh


    Ich habe in diesem Beispiel beim Editieren des Makefiles die Compileroption -m32, die gcc auf ARM nicht kennt, entfernt.


    - Markus

    VDR1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 18.04, VDR 2.4x
    VDR2: ASUS P4B533, Celeron 2.4G, FF 1.5, Ubuntu 10.10, VDR 1.6 (SS2 Rev 2.6B)
    VDR Server: sheeva-plug