HardwareEmpfehlung für stand-alone HD Media Player mit LAN

  • Hallo,


    Ich bin auf der Suche nach einem stand-alone Media Player, der in der Lage ist sich per LAN mit meinem NAS zu verbinden (zum Beispiel per NFS oder Samba), und die Dateien in verschiedenen Formaten abspielen kann; insbesondere soll er auch in der Lage sein, die verschiedenen Kapitel in den ISOs anzuspringen, die ich von meinen DVDs erstellt habe...


    Ich dachte an etwas wie der Western Digital TV Live, aber anscheinend ist er nicht in der Lage, dynamische Freigaben einzubinden, wenn sie erscheinen und wieder zu unmounten, wenn der NAS verschwindet.
    http://www.amazon.de/gp/product/B005MYX33K


    Das Gerät ist dazu gedacht, per hdmi an einen flachen Fernseher angeschlossen zu werden und einfach zu bedienen sein.


    Hätte jemand vielleicht eine gute Empfehlung für mich?


    Vielen Dank im Voraus,


    Ludi

  • Ich würde dir die Popcorn Hour A200 empfehlen. Die gibts mittlerweile recht günstig, spielt fast alles ab. DVD und Bluray mit Menü (inkl. BDJ). Mounten von Samba und nfs ist problemlos möglich. Alternativ C200, hier lässt sich zusätzlich ein Bluray Laufwerk anschliessen.


    Wenn du 3D benötigst käme die A400 infrage, die spielt auch Bluray 3D ab.

  • Solltest du Blu-Ray auch brauchen wäre so was intressant: ASUS O!Play BDS-500 schwarz ab 145 Euro.


    Ansonsten ist ein HTPC (ohne Laufwerk) auch nicht viel teuerer ab ca. 120 Euro also so ein Mediaplayer.
    Dafür dann flexible, Gigabit, USB amass, SATA usw.


    Johns

    Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
    Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?


    Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
    Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
    Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
    Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
    Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

  • Hi, Danke für die Antworten.


    Die Frage ist, wie gut diese Media Player damit umgehen können, wenn die Freigaben verschwinden und wieder auftauchen; der Computer mit den Freigaben läuft nämlich nicht 24/7. Die negativen Benutzerkommentare diesbezüglich sind der Grund warum der Western Digital Live nicht in Frage kommt.


    Weiter, wenn ich mir die Preise des Popcorn hour ansehe, frage ich mich wirklich ob es nicht besser wäre ein HTPC zu nehmen und zum Beispiel XBMC darauf zu installieren. Ich nehme jedoch an, dass ich dann mit deutlich höherem Stromverbrauch rechnen muss.


    johns und Maniac


    Besitzt ihr die Geräte die ihr Empfohlen habt? Wie verhalten sie sich beim Verschwinden und wieder auftauchen der Freigaben?


    Der Asus soll auch per Smartphone kontrolliert werden können. Heißt das, ich kann zum Beispiel auf die Audiobibliothek zugreifen und Musik auswählen, ohne den Fernseher anzuschalten? Das Display des Smartphones zeigt mir wo ich gerade in der Bibliothek navigiere!?


    MfG


    Ludi

  • Ich kenne es nicht, habe es nur gesehen und finde es ist ein recht günstiger Preis für Mediaplayer incl. Blu-Ray.


    Was für einen HTPC gilt, gilt auch für den Mediaplayer (wenn kein Windows drauf soll):
    VDR-PC HDTV 2012 Empfohlene Systeme
    Günstiger VDR / Diskussion


    Die fertigen System sind meist sehr teuer im Vergleich zum Selbstbau.
    Und Selbstbau sind ja auch nur ein paar Schrauben zu befestigen.
    Deshalb auch die teuere Empfehlung für die Fernbedienung, wer selber lötet spart 15 Euro.


    Zum Stromverbrauch findet man leider recht wenig zu den Mediaplayern.


    Bei den HTPC sind es meist 30-40 Watt für HDTV gucken und ab 10 Watt, aber normal 20 Watt Idle Verbrauch.
    Und die aktuellen System sind auch sehr leise.


    Johns

    Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
    Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?


    Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
    Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
    Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
    Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
    Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

  • Die A200 habe ich selbst. Probleme mit Shares hatte ich noch nicht, wenn es da war wurde es angezeigt, wenn es nicht da war nicht. Da kann ich aber nochmal genauer testen.
    Preislich bekommt man die A200 schon gebraucht um die 100€, neu sinds 20-30€ mehr.

  • Guten Abend,


    die WD Produkte kann ich nur bedingt empfehlen.
    Der Support wird meistens nach 6 Monaten eingestellt.
    Ansonsten spielt er im Netzwerk (Samba, UPNP) alles ab.
    Habe eine WD Live der ersten Generation.


    Gruß Denny

    VDR-CLIENT: Asrock Q1900-ITX, 2GB RAM, OCZ Agility 3 60GB, OpenElec-XMBC XVDR (UEFI 18sek Bootzeit)

    VDR-CLIENT: Raspberry-Pi mit OpenElec und XVDR Plugin

    VDR-SERVER: HP MicroServer N54, 8GB Ram, BiosMod, 12TB HDD, XenServer mit Ubuntu Server VM als VDR-Server, C2


  • Hallo,


    Danke für alle Anregungen und Ratschläge.


    Nachdem ich jetzt ein paar Tage darüber geschlafen habe, habe ich mich entschieden, einen HTPC aufzustellen den ich auch gleich mit einem Tuner versehen werde, um Aufnahmen tätigen zu können.


    Maniac


    Der Popcorn hour A-200 hatte mich schon stark in Versuchung gebracht, wenn da nicht die negativen Bewertungen bezüglich des Lüfters und der Fernbedienung wären; und ich vermute, dass diese Bewertungen auch stimmen, da das A-210 Modell herausgebracht wurde, das ohne Lüfter und mit einer anderen Fernbedienung daher kommt.


    johns


    Ich hoffe, dass der Selbstbau eines HTPC wirklich nicht viel mehr sein wird als "ein paar Schrauben zu befestigen". ;-) Ich nehme an, dass die größte Arbeit sein wird, die benötigten Komponenten auszusuchen. Ich frage mich jedoch wie man mit 40 Watt ein System zusammen kriegt, dass HDTV fähig ist. Ich werde jetzt die zwei Threads die du angegeben hast, durchforsten müssen.


    Als Tuner brauche ich einen DVB-C Tuner. Intern oder extern? Cabix oder eher Sundtek? Vielleicht hat jemand einen Rat bezüglich des Tuners? Ich nehme an, dass die Art des Tuners die Zusammenstellung des HTPC bestimmen wird!?


    Für die Diskussion über die Komponenten werde ich einen anderen Thread öffnen. Zuerst werde ich mich jedoch selbst ein wenig damit auseinander setzen.


    MfG


    Ludi