[GELÖST] yaVDR "Richtiges" Mounten neue Aufnahmepartition - Hilfe!

  • Hallo!


    Ich habe Probleme mit dem Mounten meiner neu erstellten Partition für Aufnahmen und benötige eure HIlfe.


    Wie ich vorgegangen bin:


    Ausgangssituation:
    Installation yaVDR auf die gesamte Festplatte (sda1, sda2, sda5)


    1. Über Gparted-LiveCD Patition sda1 verkleinert und eine neue Partition sda3 erstellt
    2. Neuen Ordner angelegt: /srv/vdr/video.01
    2. In der /etc/fstab folgende Zeile eingetragen: UUID=f2d2ec90-5d91-4a57-b432-0aa4bf81714e /srv/vdr/video.01 ext4 defaults 0 2
    3. Schreibberechtigung setzen: sudo chown -R vdr:vdr /srv/vdr/video.01 und sudo chown vdr:vdr /srv/vdr/video.01


    Was nicht klappt (VDR startet dann nicht):
    Default Aufnahmeverzeichnis setzen:
    /etc/default/vdr VIDEO_DIR="/srv/vdr/video.01"


    Lasse ich den Eintrag für Default-Aufnahmeverzeichnis weg, startet der VDR.
    Meine Vorgehensweise ergibt folgendes Ergebnis:


    - In vdr.01 ist das Verzeichnis der Aufnahme und nur die TS-Datei
    - In vdr.00 ist ebenfalls das Verzeichnis der Aufnahme aber mit index und info Datei und ein symbolischer Link der TS-Datei auf Video.01


    - Über das Netzwerk kann nicht mehr auf die Aufnahme zugegriffen werden (Zugriff verweigert)


    - Das von meinem NAS über die Webobefläche gemountete Video-Verzeichnis wird nicht mehr unter Recordings angezeigt, jeoch noch über die Konsole in video.00
    [EDIT] Habe in der Weboberfläche das Verzeichnis neu eingetragen und wird jetzt wie gewohnt angezeigt.


    Wo ist mein Fehler, bzw. wie wäre die korrekte, bzw. einfachste Vorgehensweise?
    Ich habe schon viel zu dem Thema gelesen und vermutlich einiges durcheinandergebracht.


    Ich möchte nur erreichen, dass yaVDR und Aufnahmen in getrennten Partition sind.


    Gruß
    beko


    VDR 1: SilverStone Milo ML03 | ASRock H61M/U3S3 | Celeron G530 | 4GB RAM | Digital Devices cineS2 | ASUS GeForce GT 520 | CIR Empfänger Asrock Smart Remote | FB Harmony 300i, yaVDR 0.5 > Wohnzimmer
    VDR 2: Duron 800, ECS K7S5A | 256 MB RAM | 160 GB HD | 1 x Nexus 2.1 | 1x Skystar2 | FB Medion MD 82467, EasyVDR 0.8 > Schwiegermutter
    VDR 3: Samsung SMT7020, Zen2VDR > Tochter
     

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von beko ()

  • Die Datenpartition nach /srv mounten.


    Dabei darauf achten das die yaVDR Standartverzeichnisse *) mit korrekten Rechten auf der Datenpartition sind.


    cu


    *) http://www.yavdr.org/documentation/0.4/de/ch02s01.html


  • Also wenn ich in der fstab den Eintrag


    von
    UUID=f2d2ec90-5d91-4a57-b432-0aa4bf81714e /srv/vdr/video.01 ext4 defaults 0 2
    in
    in UUID=f2d2ec90-5d91-4a57-b432-0aa4bf81714e /srv ext4 defaults 0 2


    ändere, startet der VDR nicht mehr (schwarzes Bild mit Mauszeiger). An den Rechten habe ich, außer oben beschriebenen, nichts weiter geändert.


    Gruß
    beko


    VDR 1: SilverStone Milo ML03 | ASRock H61M/U3S3 | Celeron G530 | 4GB RAM | Digital Devices cineS2 | ASUS GeForce GT 520 | CIR Empfänger Asrock Smart Remote | FB Harmony 300i, yaVDR 0.5 > Wohnzimmer
    VDR 2: Duron 800, ECS K7S5A | 256 MB RAM | 160 GB HD | 1 x Nexus 2.1 | 1x Skystar2 | FB Medion MD 82467, EasyVDR 0.8 > Schwiegermutter
    VDR 3: Samsung SMT7020, Zen2VDR > Tochter
     

  • Installation yaVDR auf die gesamte Festplatte (sda1, sda2, sda5)


    Ich glaube Dir nicht. Warum drei Partitionen? Root und Swap, was noch? ?(


    Erzähle mal: mit LVM oder ohne?


    Poste, was:


    Code
    1. sudo fdisk -l


    sagt.


    Albert

  • Kein LVM



    VDR 1: SilverStone Milo ML03 | ASRock H61M/U3S3 | Celeron G530 | 4GB RAM | Digital Devices cineS2 | ASUS GeForce GT 520 | CIR Empfänger Asrock Smart Remote | FB Harmony 300i, yaVDR 0.5 > Wohnzimmer
    VDR 2: Duron 800, ECS K7S5A | 256 MB RAM | 160 GB HD | 1 x Nexus 2.1 | 1x Skystar2 | FB Medion MD 82467, EasyVDR 0.8 > Schwiegermutter
    VDR 3: Samsung SMT7020, Zen2VDR > Tochter
     

  • An den Rechten habe ich, außer oben beschriebenen, nichts weiter geändert.


    Zeigt mal zusätzlich (zu dem was DaKilla fragte) "ls -l /srv" wenn deine Datenpartition nach /srv gemountet ist.


    cu

  • Ich möchte nur erreichen, dass yaVDR und Aufnahmen in getrennten Partition sind.

    das passt aber nicht damit zusammen:

    UUID=f2d2ec90-5d91-4a57-b432-0aa4bf81714e /srv/vdr/video.01 ext4 defaults 0 2

    Das bedeutet doch normalerweise, dass vdr die Aufnahmen auf video.00 und video.01 verteilen soll, so wie du es weiter oben selbst beschrieben hast.
    Auf die Gefahr hin, Prügel vom yavdr-Team zu beziehen:
    Ich hab es genauso mit video.00 (statt 01) gemacht und es klappt einwandfrei.


    Wer alkoholfreies Bier trinkt, wählt auch kompetenzfreie Politiker [frei nach Volker Pispers]

  • WAS IST DAS? ID 5 -> DOS!


    3. Schreibberechtigung setzen: sudo chown -R vdr:vdr /srv/vdr/video.01 und sudo chown vdr:vdr /srv/vdr/video.01


    Na denn, safety first :D


    Code
    1. UUID=f2d2ec90-5d91-4a57-b432-0aa4bf81714e /srv/vdr/video.01 ext4 defaults 0 2


    Code
    1. sudo -s
    2. stop vdr
    3. chmod -R 777 /srv/vdr/video.*
    4. chown -R vdr:vdr /srv/vdr/video.*
    5. start vdr


    Albert

  • WAS IST DAS? ID 5 -> DOS!


    Keine Ahnung wie das passiert ist. Hat das irgendwelche Auswirkungen? Kann ich das korrigieren?


    Zitat von »beko«
    Schreibberechtigung setzen: sudo chown -R vdr:vdr /srv/vdr/video.01 und sudo chown vdr:vdr /srv/vdr/video.01


    Na denn, safety first :D


    War das falsch?


    UUID=f2d2ec90-5d91-4a57-b432-0aa4bf81714e /srv/vdr/video.01 ext4 defaults 0 2


    So steht es in meiner fstab. Ist das richtig, oder soll es wie NulIP vorgeschlagen hat in srv/vdr/video.00 geändert werden?


    sudo -s
    stop vdr
    chmod -R 777 /srv/vdr/video.*
    chown -R vdr:vdr /srv/vdr/video.*
    start vdr


    ... dann sollte es auch mit dem Netzwerkzugiff klappen?


    Ich kann im Moment nichts testen, da Frauchen den VDR "blockiert"
    Sorry für die Nachfragen, bin nicht so fit in Linux.


    Gruß
    beko


    VDR 1: SilverStone Milo ML03 | ASRock H61M/U3S3 | Celeron G530 | 4GB RAM | Digital Devices cineS2 | ASUS GeForce GT 520 | CIR Empfänger Asrock Smart Remote | FB Harmony 300i, yaVDR 0.5 > Wohnzimmer
    VDR 2: Duron 800, ECS K7S5A | 256 MB RAM | 160 GB HD | 1 x Nexus 2.1 | 1x Skystar2 | FB Medion MD 82467, EasyVDR 0.8 > Schwiegermutter
    VDR 3: Samsung SMT7020, Zen2VDR > Tochter
     

  • So steht es in meiner fstab. Ist das richtig, oder soll es wie NulIP vorgeschlagen hat in srv/vdr/video.00 geändert werden?

    Der offizielle Weg gemäß yavdr-Doku wurde ja weiter oben schon genannt, nämlich weder noch.
    Vielleicht sollten wir nicht zu viele Sachen durcheinander ausprobieren.
    Lies dir besser nochmal die vorigen Beiträge durch und poste die Ergebnisse.


    Wer alkoholfreies Bier trinkt, wählt auch kompetenzfreie Politiker [frei nach Volker Pispers]

  • Keine Ahnung wie das passiert ist. Hat das irgendwelche Auswirkungen? Kann ich das korrigieren?


    Ich auch nicht, egal.


    So steht es in meiner fstab. Ist das richtig, oder soll es wie NulIP vorgeschlagen hat in srv/vdr/video.00 geändert werden?


    Ja, richtig. Ne IP haste und video.00 AUCH! Es ist wie bei Highlander, es kann nur einen geben! :D


    ... dann sollte es auch mit dem Netzwerkzugiff klappen?


    Auch.


    Ich kann im Moment nichts testen, da Frauchen den VDR "blockiert"


    Wir haben MÄNNERTAG! :mua


    Sorry für die Nachfragen, bin nicht so fit in Linux.


    Wer ist das schon? :arme


    Albert


  • Zeigt mal zusätzlich (zu dem was DaKilla fragte) "ls -l /srv" wenn deine Datenpartition nach /srv gemountet ist.


    Code
    1. bk@yaVDR:~$ sudo ls -l /srv
    2. insgesamt 32
    3. drwxrwxrwx 2 vdr vdr 16384 2012-05-16 20:37 lost+found
    4. drwxrwxrwx 3 vdr vdr 4096 2012-05-17 19:48 Reimanns_auf_Reisen:_Die_abenteuerliche_Campingtour_mit_Konny_und_Co_durch_Florida
    5. drwxrwxrwx 3 vdr vdr 4096 2012-05-16 23:23 Saw_IV
    6. drwxrwxrwx 3 vdr vdr 4096 2012-05-17 20:36 Sherlock_-_Ein_Skandal_in_Belgravia
    7. drwxrwxrwx 3 vdr vdr 4096 2012-05-17 21:55 vdr


    Jetzt fehlen natürlich die Verzeichnisse:


    /srv/picture
    /srv/audio
    /srv/video


    Meine NAS-Freigabe ist jedoch vorhanden und wird angezeigt:
    /srv/vdr/video.00/192.168.1.200.000


    Im yaVDR ist auch nur dieser Ordner vorhanden!


    Gruß
    beko


    VDR 1: SilverStone Milo ML03 | ASRock H61M/U3S3 | Celeron G530 | 4GB RAM | Digital Devices cineS2 | ASUS GeForce GT 520 | CIR Empfänger Asrock Smart Remote | FB Harmony 300i, yaVDR 0.5 > Wohnzimmer
    VDR 2: Duron 800, ECS K7S5A | 256 MB RAM | 160 GB HD | 1 x Nexus 2.1 | 1x Skystar2 | FB Medion MD 82467, EasyVDR 0.8 > Schwiegermutter
    VDR 3: Samsung SMT7020, Zen2VDR > Tochter
     

  • Der offizielle Weg gemäß yavdr-Doku wurde ja weiter oben schon genannt, nämlich weder noch.
    Vielleicht sollten wir nicht zu viele Sachen durcheinander ausprobieren.
    Lies dir besser nochmal die vorigen Beiträge durch und poste die Ergebnisse.


    Nach den vielen Experimenten funktioniert die Varante über die fstab den Mountpoint nach srv/vdr/video.00 zu legen wie gewünscht. Ich musste jedoch zuvor das "ursprüngliche" srv/vdr/video.00 bereinigen.


    Ich würde das Thema als (GELÖST] ansehen, falls mir nicht jemand noch einen besseren Weg aufzeigt.


    Vielen Dank an die Helfer!


    Gruß
    beko


    VDR 1: SilverStone Milo ML03 | ASRock H61M/U3S3 | Celeron G530 | 4GB RAM | Digital Devices cineS2 | ASUS GeForce GT 520 | CIR Empfänger Asrock Smart Remote | FB Harmony 300i, yaVDR 0.5 > Wohnzimmer
    VDR 2: Duron 800, ECS K7S5A | 256 MB RAM | 160 GB HD | 1 x Nexus 2.1 | 1x Skystar2 | FB Medion MD 82467, EasyVDR 0.8 > Schwiegermutter
    VDR 3: Samsung SMT7020, Zen2VDR > Tochter
     

  • Nach den vielen Experimenten funktioniert die Varante über die fstab den Mountpoint nach srv/vdr/video.00 zu legen wie gewünscht.


    Ist vielleicht die beste Lösung. Die knappe 40 MB für VDR auf sda1 hätte dir wenig genutzt und das was Du ursprünglich vor hattest, das hätte so nie funktioniert.


    Wenn Du viel Zeit hast, die Partitionierung haben wir schon mal hier diskutiert. Wenn die Partition sda3 nach /srv strukturkonform eingebunden ist , dann hast Du eine Chance auf Datensicherung.


    [EDIT] Nur zu Beruhigung. Die sda2 ist wegen der logischen Swap-Partition angelegt worden, ist also alles iO. Entschuldige, mein Fehler. :dösen


    Albert

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von DaKilla ()


  • Wenn Du viel Zeit hast, die Partitionierung haben wir schon mal hier diskutiert. Wenn die Partition sda3 nach /srv strukturkonform eingebunden ist , dann hast Du eine Chance auf Datensicherung.


    Danke für den Tipp!


    Die vorgeschlagene Partitionierung werde ich bei der nächsten Installation (yaVDR 0.5) mit berücksichtigen.


    Gruß
    beko


    VDR 1: SilverStone Milo ML03 | ASRock H61M/U3S3 | Celeron G530 | 4GB RAM | Digital Devices cineS2 | ASUS GeForce GT 520 | CIR Empfänger Asrock Smart Remote | FB Harmony 300i, yaVDR 0.5 > Wohnzimmer
    VDR 2: Duron 800, ECS K7S5A | 256 MB RAM | 160 GB HD | 1 x Nexus 2.1 | 1x Skystar2 | FB Medion MD 82467, EasyVDR 0.8 > Schwiegermutter
    VDR 3: Samsung SMT7020, Zen2VDR > Tochter