Pearl Display - Textskalierung unter lcd4linux

  • Hallo zusammen,


    auch ich habe mir dieser Tage eines dieser Pearl-Displays geholt, und es mit dem 0.12er hackit nutzbar gemacht, was eigentlich recht Narrensicher ist. Da ich primär XBMC als Frontend nutze war graphlcd nicht die optimale Wahl. Nach einigem basteln mit "glcdprocdriver" bekame ich das Display unter LCDd ans laufen, mit leidlicher Qualität allerdings weil LCDd keine Farbe versteht und die Zeichenabstände nicht richtig konfigurierbar waren. Als guter Nerd habe ich aber nicht nur einen Media-PC sondern auch einen Server im Haus. Damit war die Entscheidung für lcd4linux gefallen.


    Leider ist lcd4linux nicht für so hoch auflösende Displays gemacht. Das graphische Schrifthandling ist ein mehr oder weniger hässlicher Hack, mit Zeichendefinition in den Header-Files. Der schnellste Weg an größere Schriften war einen Skalierungs-Patch zu schreiben. Dieser erlaubt einem unter Font beliebige Größen einzutragen, nicht nur '6x8'. Am schönsten sind "glatte" Vielfache wie '12x16', aber auch '8x12' kann sich sehen lassen. Um ihn anzuwenden muß vorher einmal die 'build-dpf-lcd4linux.sh' ausgeführt worden sein, damit lcd4linux auch heruntergeladen und gepatcht wurde.


    Das ganze sieht bei mir dann so aus:


    Meine Server hat mehrere RAIDs und steht in einer relativ kleinen Kammer, da ist es hilfreich Temperaturen und Zustand im Auge zu haben. Fiele ein Platte aus würde in rotes "FAIL" hinter der Temperatur auftauchen, das sieht man dann sofort.

    Dateien

    Hardware: Point of View ION/ATOM330, 2GB, 160GB (Lokal), 2TB über NFS, Hauppauge Nova-T Stick (2040:7070), SoundGraph IMON (15c2:0036 VFD)
    System: Debian Squeeze, Kernel 3.1.2 (self build), Nvidia 285.05.09, lcdproc 0.5.5, lirc 0.9.0
    VDR: vdr 1.7.21 (etobi) + xvdr (git), xineliboutput, markad
    XBMC: opdenkamp PVR branch (git)

  • Interessante Sache, cool :tup

    SAT Hardware: Gibertini SE75 | DuraSat Dur-Line UK-24 | DD OctopusNET V2 Rack (Firmware 1.0.80 Beta) mit MaxS8
    Server: Asus M5A78L-M/USB3 | Sempron 145@2Cores | 8GB ECC RAM | PicoPSU | Debian Jessie 64Bit | Linux Kernel 4.4 | VDR 2.2.0 mit SAT>IP, epgsearch, streamdev, epg2vdr, vdr-epg-daemon
    Clients: RaspberryPI 2/3 | Yocto Poky Linux (Openembedded) 2.2+git | Linux Kernel 4.9+git | VDR 2.2.0 mit SAT>IP, RpiHDDevice, SkinDesigner, Remote, Graphlcd-ax206dpf, RemoteTimer, Extrecmenu, NeutrinoEPG, Femon, Mlist


    R.I.P: Gigaset M740 mit VDR von open7x0.org

  • Ich nutze auch das Pearl Display mit lcd4linux.
    Allerdings nutze ich den Image driver und erstelle mir meine Bilder selbst. Die Schrift wird dabei 1a dargestellt.
    Mit php ist das z.B. relativ einfach möglich.
    Beispiel listinig:


    Vielleicht nützt das jemand was :)


    Grüße Martin

  • Martin, ich kann dir nicht so ganz folgen. Könntest du das Vorgehen für doofe noch mal etwas ausführlicher erläutern? Evtl. mal eine Sample lcd4linux.conf posten?

    SAT Hardware: Gibertini SE75 | DuraSat Dur-Line UK-24 | DD OctopusNET V2 Rack (Firmware 1.0.80 Beta) mit MaxS8
    Server: Asus M5A78L-M/USB3 | Sempron 145@2Cores | 8GB ECC RAM | PicoPSU | Debian Jessie 64Bit | Linux Kernel 4.4 | VDR 2.2.0 mit SAT>IP, epgsearch, streamdev, epg2vdr, vdr-epg-daemon
    Clients: RaspberryPI 2/3 | Yocto Poky Linux (Openembedded) 2.2+git | Linux Kernel 4.9+git | VDR 2.2.0 mit SAT>IP, RpiHDDevice, SkinDesigner, Remote, Graphlcd-ax206dpf, RemoteTimer, Extrecmenu, NeutrinoEPG, Femon, Mlist


    R.I.P: Gigaset M740 mit VDR von open7x0.org

  • Kein Problem :)


    lcd4linux config


    Das heißt lcd4linux zeigt das png Bild von /tmp/lcd_current.png an.


    über php erstelle ich mir jetzt immer das Bild
    Dies ist nur ein Auszug. Mein ganzen Quellcode siehst du im Anhang. Dort erstelle ich einen richten php daemon. Der prüft ob vdr oder radiotray läuft und dann von diesen beiden den status anzeigt. Ansonsten zeigt er die Zeit und wenn vorhanden eine aktive Aufnahme an.



    Hinweis:
    Wichtig ist das du mittels php nicht die Datei direkt schreibst sondern anschließend entsprechend umbenennst. Ansonsten könnte lcd4linux das Bild einlesen während php dieses schreibt. Dies kann beim rename nicht passieren.


    Eigentlich relativ simple und man ist meiner Meinung nach freier in der Gestaltung als mit dem lcd4linux Widgets.


    Grüße Martin

  • Interessante Idee, aber deutlich aufwändiger weil du dich um jede Statusabfrage, Threadsicherheit und Timeouts selbst kümmern musst. In einem großen Image würde ich das auch nicht rendern, dafür ist das Display viel zu träge, und Pageflipping kann es ja scheinbar nicht.


    Das die Möglichkeiten von lcd4linux eher dünn sind ist mir auch schon aufgefallen. Da scheiterts schon daran Werten bestimmte Farben zuzuordnen. Aber die Ursprünge sind ja auch eher die eines einfachen LCDs denn eines vollwertigen Displays. ;D

    Hardware: Point of View ION/ATOM330, 2GB, 160GB (Lokal), 2TB über NFS, Hauppauge Nova-T Stick (2040:7070), SoundGraph IMON (15c2:0036 VFD)
    System: Debian Squeeze, Kernel 3.1.2 (self build), Nvidia 285.05.09, lcdproc 0.5.5, lirc 0.9.0
    VDR: vdr 1.7.21 (etobi) + xvdr (git), xineliboutput, markad
    XBMC: opdenkamp PVR branch (git)

  • martin : Danke für die ausführliche Beschreibung

    SAT Hardware: Gibertini SE75 | DuraSat Dur-Line UK-24 | DD OctopusNET V2 Rack (Firmware 1.0.80 Beta) mit MaxS8
    Server: Asus M5A78L-M/USB3 | Sempron 145@2Cores | 8GB ECC RAM | PicoPSU | Debian Jessie 64Bit | Linux Kernel 4.4 | VDR 2.2.0 mit SAT>IP, epgsearch, streamdev, epg2vdr, vdr-epg-daemon
    Clients: RaspberryPI 2/3 | Yocto Poky Linux (Openembedded) 2.2+git | Linux Kernel 4.9+git | VDR 2.2.0 mit SAT>IP, RpiHDDevice, SkinDesigner, Remote, Graphlcd-ax206dpf, RemoteTimer, Extrecmenu, NeutrinoEPG, Femon, Mlist


    R.I.P: Gigaset M740 mit VDR von open7x0.org

  • svn #1165 (keine Ahnung was sich geändert hat) mit scaletext patch von hier für Freetz. Diesmal für MIPS und MIPSEL Boxen.

  • devzero : warum postest du den Freetz-Kram nicht im IPFF, wo es hingehört. Das ist hier offtopic.

    SAT Hardware: Gibertini SE75 | DuraSat Dur-Line UK-24 | DD OctopusNET V2 Rack (Firmware 1.0.80 Beta) mit MaxS8
    Server: Asus M5A78L-M/USB3 | Sempron 145@2Cores | 8GB ECC RAM | PicoPSU | Debian Jessie 64Bit | Linux Kernel 4.4 | VDR 2.2.0 mit SAT>IP, epgsearch, streamdev, epg2vdr, vdr-epg-daemon
    Clients: RaspberryPI 2/3 | Yocto Poky Linux (Openembedded) 2.2+git | Linux Kernel 4.9+git | VDR 2.2.0 mit SAT>IP, RpiHDDevice, SkinDesigner, Remote, Graphlcd-ax206dpf, RemoteTimer, Extrecmenu, NeutrinoEPG, Femon, Mlist


    R.I.P: Gigaset M740 mit VDR von open7x0.org

  • Hallo,


    ich nutze zwar aktuell keinen VDR mehr, habe aber auch das DPF mit lcd4linux an meinem debian-Server. Läuft auch soweit ganz gut. Auch
    der Patch von Telperiar habe ich eingebaut und mit Schriftgröße 12x16 ist es schon ganz brauchbar für Sys-Infos, etc.
    Jetzt möchte ich als eventuelle Basis für mein Vorhaben gerne mal die Methode von Martin1234 probieren. Problem ist, dass ich mich mit php überhaupt nicht auskenne und es normalerweise meide (Ich selbst arbeite nur mit perl).


    Ich suche einen Weg, um aktuelle Wetterinformationen anzuzeigen (z.B. von google oder wetter.com). Das wäre über selbstgebaute 320x240 Images vielleicht einfacher. Das php-Script von Martin1234, welches Images erzeugt, funktioniert bei mir allerdings nicht.
    Habe die glcd.txt einfach nach glcd.php umbenannt und ausführbar gemacht. Beim starten des Scripts kriege ich allerdings nur eine Fehlermeldung und komme absolut nicht weiter. Dachte, dass ich damit wenigstens die Uhrzeit bekommen könnte:


    Code
    1. `--> pwd
    2. /tmp
    3. `--> ./glcd.php
    4. PHP Warning: require_once(System/Daemon.php): failed to open stream: No such file or directory in /tmp/glcd.php on line 4
    5. PHP Fatal error: require_once(): Failed opening required 'System/Daemon.php' (include_path='.:/usr/share/php:/usr/share/pear') in /tmp/glcd.php on line 4


    Brauche ich da noch ein weiteres php-Script zu?


    Achja, falls jemand schon ein Wetter-Script fertig hat oder weiß, ob es sowas schon gibt, wäre ich natürlich auch sehr dankbar für die Info


    Nachtrag: Mit php müsste Wetterinfos von Google wohl auch relativ einfach zu integrieren sein: Siehe http://www.web-spirit.de/webde…te-mit-Google-Weather-API

  • Ich gehe mal davon aus das dir die PEAR-Extension "System_Daemon" fehlt.


    Für Wetter-Daten habe ich diese Klasse mal in einer Webseite verwendet:
    http://www.phpgangsta.de/mit-w…beiten-google-weather-api


    Du solltest aber die Bilder von Google herunterladen und lokal Cachen. Dann solltest du sie auch auf das Display bringen können.

    Hardware: Point of View ION/ATOM330, 2GB, 160GB (Lokal), 2TB über NFS, Hauppauge Nova-T Stick (2040:7070), SoundGraph IMON (15c2:0036 VFD)
    System: Debian Squeeze, Kernel 3.1.2 (self build), Nvidia 285.05.09, lcdproc 0.5.5, lirc 0.9.0
    VDR: vdr 1.7.21 (etobi) + xvdr (git), xineliboutput, markad
    XBMC: opdenkamp PVR branch (git)