3 DVB-S & Aufnahme von 3 verschiedenen Transpondern -> geht nicht

  • Hi


    c't VDR 7
    AMD Athlon 64 3000 MHz / 1 GB Ram


    Hauppauge Nexus DVB-S
    Hauppauge Nova-SE2 DVB-S
    Hauppauge Nova-S-Plus DVB-S
    vdradmin-am


    Drei gleichzeitige Aufnahmen von verschiedenen Transpondern müßte ja
    eigentlich gehen.


    Aber er macht nur zwei verschiedene Transponder.
    Oder drei Aufnahmen von 2 Tranpondern. Das drei Aufnahmen sind einwandfrei sauber aufgenommen.


    Wie test ich jede einzelne Karte ob sie sauber funktioniert?


    In /var/log/massages werden alle drei Karten erwähnt ohne
    auf den ersten Blick erkennbare Fehlermeldungen.


    Im Link "Fernseher" sehe ich nur Schnee.


    Gruß Peter

  • femon-plugin istallieren
    Bei Signalinformationen kann man dann mit rechts und links zwischen den Karten umschalten. Da müssten alle drei Karten auftauchen.

  • halbfertiger :


    Quote

    vdradmin-am


    und


    Quote

    Im Link "Fernseher" sehe ich nur Schnee.


    Ich denke mal, das ist momentan sein Problem. Er hat keine Ausgabe.



    Gruß
    Martin

    Hat mein Neffe abgestaubt:


    Gen2VDR auf Asus M2A-VM/Sempron LE-1100 mit TT-FF und Skystar2 in Thermaltake "Mozart"


    Aktuell: WIRD ERGÄNZT

  • Femon ist schon installiert vdr-plugin-femon oder so.


    Am Video/Audio Ausgang der Nexus ist Signal vorhanden.
    Nur im vdradmin sieht man bei "Fernseher" das Gif-bild mit dem Schnee.


    Als ich die Nexus alleine drin hatte, klappte alles.

  • Nachdem ich die Datei /etc/udev/rules.d/62-dvb.rules
    # video devices
    KERNEL=="dvb*", DRIVERS=="dvb", NAME="dvb/adapter0/%k"
    KERNEL=="dvb*", DRIVERS=="budget_ci dvb", NAME="dvb/adapter1/%k"
    KERNEL=="dvb*", DRIVERS=="budget_ci dvb", NAME="dvb/adapter2/%k"


    erstellt habe, habe ich trotzdem nur das:


    /dev/dvb/adpater0/
    /dev/dvb/adpater1/


    adapter2 existiert nicht.


    Die nexus wird als letzte beim Booten erwähnt... ohne Fehler.


    In vdradmin funktioniert die fernbedienung für die nexus, aber für die
    Aufnahme und das Vorschaubild bei "Fernseher" ist sie nicht vorhanden.




    Gruß Peter

  • Hoi


    was sagt denn dein logfile zu den 2 Budget-karten?
    was sagt lspci, werden da alle 3 angezeigt?
    alle nötigen kernel-module geladen?


    laut wiki braucht die Nova-S+ andere Module


    Quote

    Module
    modprobe -v cx8800
    modprobe -v cx88_dvb


    TIP:

    Code
    1. dmesg | grep Haupp
    2. CORE cx88[0]: subsystem: 0070:9202, board: Hauppauge Nova-S-Plus DVB-S [card=37,autodetected]
    3. tveeprom 0-0050: Hauppauge model 92001, rev B2B1, serial# 787055
    4. input: cx88 IR (Hauppauge Nova-S-Plus as /class/input/input5

    Dirk

  • Vor dem Udev-Rules Eintrag:
    Von den beiden Budget-karten nimmt er auf.
    Die müßen ja dann funktionieren.
    Ich habe das gestestet.
    Zwei Aufnahmen von zwei Transpondern gemacht und an die FF Nexus an ein TV angschlossen.
    Während die Aufnahmen weiterliefen habe ich Kanäle wechseln können, mit der vdradmin Fernbedienungsoberfläche.


    Nach dem Udev-Rules Eintrag:
    Von der FF-Nexus und einer Budget-karte nimmt er dann auf, wieder zwei Transponder.
    Die vdradmin-Fernbedienung bezieht sich nicht mehr auf die FF-Nexus.
    (Nachtrag: Doch! Nur während Aufnahme kein Kanalwechsel!)
    Aber wieder keine 3 Aufnahmen von 3 verschiedenen Transpondern möglich.


    Die dritte Karte wird einfach nicht von vdradmin-am erkannt, obwohl ich
    bei "Konfiguration" 3 DVB-Karten eingetragen habe.


    /etc/init.d/runvdr existiert bei mir nicht


    /etc/modules steht "loop"




    dmesg | grep Haupp
    [ 14.956476] cx88[0]: subsystem: 0070:9200, board: Hauppauge Nova-SE2 DVB-S [card=38,autodetected]
    [ 15.101914] tveeprom 0-0050: Hauppauge model 92500, rev B1B1, serial# 560361
    [ 15.102511] input: cx88 IR (Hauppauge Nova-SE2 DVB as /class/input/input2
    [ 15.149416] cx88[1]: subsystem: 0070:9202, board: Hauppauge Nova-S-Plus DVB-S [card=37,autodetected]
    [ 15.293955] tveeprom 1-0050: Hauppauge model 92001, rev C1B1, serial# 2886252
    [ 15.294496] input: cx88 IR (Hauppauge Nova-S-Plus as /class/input/input6
    [ 16.993670] DVB: registering new adapter (Technotrend/Hauppauge WinTV Nexus-S rev2.X)
    [ 17.873631] cx88[0]/2: subsystem: 0070:9200, board: Hauppauge Nova-SE2 DVB-S [card=38]
    [ 17.909509] cx88[1]/2: subsystem: 0070:9202, board: Hauppauge Nova-S-Plus DVB-S [card=37]




    lspci
    00:00.0 Host bridge: VIA Technologies, Inc. VT8385 [K8T800 AGP] Host Bridge (rev 01)
    00:01.0 PCI bridge: VIA Technologies, Inc. VT8237 PCI bridge [K8T800/K8T890 South]
    00:09.0 Multimedia video controller: Conexant CX23880/1/2/3 PCI Video and Audio Decoder (rev 05)
    00:09.2 Multimedia controller: Conexant CX23880/1/2/3 PCI Video and Audio Decoder [MPEG Port] (rev 05)
    00:0c.0 Ethernet controller: Realtek Semiconductor Co., Ltd. RTL-8139/8139C/8139C+ (rev 10)
    00:0d.0 Multimedia controller: Philips Semiconductors SAA7146 (rev 01)
    00:0e.0 Multimedia video controller: Conexant CX23880/1/2/3 PCI Video and Audio Decoder (rev 05)
    00:0e.1 Multimedia controller: Conexant CX23880/1/2/3 PCI Video and Audio Decoder [Audio Port] (rev 05)
    00:0e.2 Multimedia controller: Conexant CX23880/1/2/3 PCI Video and Audio Decoder [MPEG Port] (rev 05)
    00:0e.4 Multimedia controller: Conexant CX23880/1/2/3 PCI Video and Audio Decoder [IR Port] (rev 05)
    00:0f.0 RAID bus controller: VIA Technologies, Inc. VIA VT6420 SATA RAID Controller (rev 80)
    00:0f.1 IDE interface: VIA Technologies, Inc. VT82C586A/B/VT82C686/A/B/VT823x/A/C PIPC Bus Master IDE (rev 06)
    00:10.0 USB Controller: VIA Technologies, Inc. VT82xxxxx UHCI USB 1.1 Controller (rev 81)
    00:10.1 USB Controller: VIA Technologies, Inc. VT82xxxxx UHCI USB 1.1 Controller (rev 81)
    00:10.2 USB Controller: VIA Technologies, Inc. VT82xxxxx UHCI USB 1.1 Controller (rev 81)
    00:10.3 USB Controller: VIA Technologies, Inc. VT82xxxxx UHCI USB 1.1 Controller (rev 81)
    00:10.4 USB Controller: VIA Technologies, Inc. USB 2.0 (rev 86)
    00:11.0 ISA bridge: VIA Technologies, Inc. VT8237 ISA bridge [KT600/K8T800/K8T890 South]
    00:11.5 Multimedia audio controller: VIA Technologies, Inc. VT8233/A/8235/8237 AC97 Audio Controller (rev 60)
    00:11.6 Communication controller: VIA Technologies, Inc. AC'97 Modem Controller (rev 80)
    00:18.0 Host bridge: Advanced Micro Devices [AMD] K8 [Athlon64/Opteron] HyperTransport Technology Configuration
    00:18.1 Host bridge: Advanced Micro Devices [AMD] K8 [Athlon64/Opteron] Address Map
    00:18.2 Host bridge: Advanced Micro Devices [AMD] K8 [Athlon64/Opteron] DRAM Controller
    00:18.3 Host bridge: Advanced Micro Devices [AMD] K8 [Athlon64/Opteron] Miscellaneous Control
    01:00.0 VGA compatible controller: ATI Technologies Inc RV350 AP [Radeon 9600]
    01:00.1 Display controller: ATI Technologies Inc RV350 AP [Radeon 9600] (Secondary)

  • Hoi


    ich hab mal bissel mit deinen udev-rules gespielt


    schau mal, ob du bei dir in


    /dev/dvb/adpater0/
    /dev/dvb/adpater1/


    sowas findest


    dvb0.demux0
    dvb0.dvr0
    dvb0.frontend0
    dvb0.net0
    dvb1.demux0
    dvb1.dvr0
    dvb1.frontend0
    dvb1.net0


    wenn ja, dann passen deine udev rules nicht (was ich derzeit vermute)


    wenn das zutrifft, dann könntest du ja mal folgende udev-regeln versuchen:


    Code
    1. # video devices
    2. KERNEL=="dvb*", ATTRS{subsystem_vendor}=="0x13c2", ATTRS{subsystem_device}=="0x0003", PROGRAM="/bin/sh -c 'K=%k; K=$${K#dvb}; printf dvb/adapter0/%%s $${K#*.}", NAME="%c"
    3. KERNEL=="dvb*", ATTRS{subsystem_vendor}=="0x13c2", ATTRS{subsystem_device}=="0x1003", PROGRAM="/bin/sh -c 'K=%k; K=$${K#dvb}; printf dvb/adapter1/%%s $${K#*.}", NAME="%c"
    4. KERNEL=="dvb*", ATTRS{subsystem_vendor}=="0x13c2", ATTRS{subsystem_device}=="0x1004", PROGRAM="/bin/sh -c 'K=%k; K=$${K#dvb}; printf dvb/adapter2/%%s $${K#*.}", NAME="%c"


    beachte, das die subsystem_vendor und subsystem_device bei dir anders sind


    die findest du über "udevadm info" raus


    Code
    1. #Beispiel
    2. udevadm info -a -p $(udevadm info -q path -n /dev/dvb/adapter1/dvb0.dvr0)


    es gibt natürlich auch andere udev regeln die funktionieren


    du könntest die die udev regeln aber auch sparen, wenn du die module nicht von udev laden lässt. Bei mir ist das aber etwas anders als im vdr-wiki

    Dirk

  • aus diesen Infos:


    udevadm info -a -p $(udevadm info -q path -n /dev/dvb/adapter0/dvr0)
    .....
    ATTRS{subsystem_vendor}=="0x13c2"
    ATTRS{subsystem_device}=="0x0003"
    ....
    udevadm info -a -p $(udevadm info -q path -n /dev/dvb/adapter1/dvr0)
    ......
    ATTRS{subsystem_vendor}=="0x0070"
    ATTRS{subsystem_device}=="0x9202"
    ....
    [ 14.956476] cx88[0]: subsystem: 0070:9200, board: Hauppauge Nova-SE2 DVB-S [card=38,autodetected]
    ....
    [ 15.149416] cx88[1]: subsystem: 0070:9202, board: Hauppauge Nova-S-Plus DVB-S [card=37,autodetected]


    habe ich dann das gemacht:

    Code
    1. # video devices
    2. KERNEL=="dvb*", ATTRS{subsystem_vendor}=="0x13c2", ATTRS{subsystem_device}=="0x0003", PROGRAM="/bin/sh -c 'K=%k; K=$${K#dvb}; printf dvb/adapter0/%%s $${K#*.}", NAME="%c"
    3. KERNEL=="dvb*", ATTRS{subsystem_vendor}=="0x0070", ATTRS{subsystem_device}=="0x9200", PROGRAM="/bin/sh -c 'K=%k; K=$${K#dvb}; printf dvb/adapter1/%%s $${K#*.}", NAME="%c"
    4. KERNEL=="dvb*", ATTRS{subsystem_vendor}=="0x0070",
    5. ATTRS{subsystem_device}=="0x9202", PROGRAM="/bin/sh -c 'K=%k; K=$${K#dvb}; printf dvb/adapter2/%%s $${K#*.}", NAME="%c"



    Aber /dev/dvb/adapter2 existiert nach wie vor nicht.

  • Hoi


    Wie sieht das /dev/dvb/adapter1 verzeichnis jetzt aus?


    ls -1 /dev/dvb/adapter1


    vertausch auch mal aus spaß adapter0 und 1 in den rules, um zu sehen das die in Ordnung sind
    (nicht das sich da nen Copy&Paste fehler eingeschlichen hat.)

    Dirk

  • Mit oder ohne udev-rules oder
    1 mit 2 Zeile vertauscht oder
    2 mit 3 Zeile vertauscht.
    Es kommt immer dasselbe dabei heraus.
    Ohne adapter2.


    /dev/dvb/adapter0
    crw-rw---- 1 root video 212, 1 11. Jan 18:20 audio0
    crw-rw---- 1 root video 212, 6 11. Jan 18:20 ca0
    crw-rw---- 1 root video 212, 4 11. Jan 18:20 demux0
    crw-rw---- 1 root video 212, 5 11. Jan 18:20 dvr0
    crw-rw---- 1 root video 212, 3 11. Jan 18:20 frontend0
    crw-rw---- 1 root video 212, 7 11. Jan 18:20 net0
    crw-rw---- 1 root video 212, 8 11. Jan 18:20 osd0
    crw-rw---- 1 root video 212, 0 11. Jan 18:20 video0



    /dev/dvb/adapter1
    crw-rw---- 1 root video 212, 68 11. Jan 18:20 demux0
    crw-rw---- 1 root video 212, 69 11. Jan 18:20 dvr0
    crw-rw---- 1 root video 212, 67 11. Jan 18:20 frontend0
    crw-rw---- 1 root video 212, 71 11. Jan 18:20 net0

  • ich meinte nicht die zeilen vertauschen, sondern die adapter in den zeilen


    Code
    1. # video devices
    2. KERNEL=="dvb*", ATTRS{subsystem_vendor}=="0x13c2", ATTRS{subsystem_device}=="0x0003", PROGRAM="/bin/sh -c 'K=%k; K=$${K#dvb}; printf dvb/adapter0/%%s $${K#*.}", NAME="%c"
    3. KERNEL=="dvb*", ATTRS{subsystem_vendor}=="0x0070", ATTRS{subsystem_device}=="0x9200", PROGRAM="/bin/sh -c 'K=%k; K=$${K#dvb}; printf dvb/adapter1/%%s $${K#*.}", NAME="%c"
    4. KERNEL=="dvb*", ATTRS{subsystem_vendor}=="0x0070", ATTRS{subsystem_device}=="0x9202", PROGRAM="/bin/sh -c 'K=%k; K=$${K#dvb}; printf dvb/adapter2/%%s $${K#*.}", NAME="%c"


    wird zu



    Code
    1. # video devices
    2. KERNEL=="dvb*", ATTRS{subsystem_vendor}=="0x13c2", ATTRS{subsystem_device}=="0x0003", PROGRAM="/bin/sh -c 'K=%k; K=$${K#dvb}; printf dvb/adapter2/%%s $${K#*.}", NAME="%c"
    3. KERNEL=="dvb*", ATTRS{subsystem_vendor}=="0x0070", ATTRS{subsystem_device}=="0x9200", PROGRAM="/bin/sh -c 'K=%k; K=$${K#dvb}; printf dvb/adapter1/%%s $${K#*.}", NAME="%c"
    4. KERNEL=="dvb*", ATTRS{subsystem_vendor}=="0x0070", ATTRS{subsystem_device}=="0x9202", PROGRAM="/bin/sh -c 'K=%k; K=$${K#dvb}; printf dvb/adapter0/%%s $${K#*.}", NAME="%c"



    wenn die rules passen, sollte die FF dann als adapter2 zu finden sein, wenn sie nicht passen, bleibt es so


    Kannste auch noch paar angaben zu deinem sys machen? Evtl. findet sich ja jemand, der deine Distri kennt und dazu was sagen kann.

    Dirk

  • Es verändert sich nix wenn ich adapter0 mit adapter2 tausche.


    c't VDR 7
    AMD Athlon 64 3000+ MHz / 1 GB Ram
    ASUS K8V-X Mainboard
    Chipset:
    VIA K8T800
    VIA VT8237
    Systembus: 800 Mhz
    5 PCI slots


    Hauppauge Nexus DVB-S
    Hauppauge Nova-SE2 DVB-S
    Hauppauge Nova-S-Plus DVB-S


    VDR version 1.6.0-2
    Linux version 2.6.26-2-486 (Debian 2.6.26-15lenny2)
    (gcc version 4.1.3 20080704 (prerelease)
    (Debian 4.1.2-25))


    Danke für die Hilfe!
    Hat das überhaupt schon jemand ausprobiert, mit 3 DVB-S Karten
    von 3 Transpondern aufzunehmen ? Scheint so als wenn ich zuviel verlange ?

  • Hoi


    ich hab mal die bei mir funktionierende dvb.rules angepasst und angehängt (evtl. isses ja doch ne copy&paste fehler)


    bevor du weiter machst würde ich dir erstmal vorschlagen, erstmal dein System zu aktualisieren. Es könnte sein, das es bei dieser Kernelversion noch probleme mit der Hauppauge Nova-SE2 DVB-S gab.


    Quote

    Hat das überhaupt schon jemand ausprobiert, mit 3 DVB-S Karten
    von 3 Transpondern aufzunehmen ? Scheint so als wenn ich zuviel verlange ?


    Du kannst mir glauben, das ist kein Problem


    PS: ich hab den Thread mal nach ct-vdr verschoben, evtl. kann hier jemand helfen, der die Eigenheiten(jede Distri hat welche) dieser Distri besser kennt

    Files

    Dirk