You are not logged in.

Dear visitor, welcome to VDR Portal. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

321

Sunday, September 5th 2010, 8:05pm

Na Glueckwunsch! Werde langsam neidisch!!

Bei Dir sind auch drei Rechner beteiligt? vdr, Server und ein Desktop?

Dann bitte bitte bitte erklaer mir mal Deine gegenseitig benutzten und in den Installern angegebenen Verzeichnisse! Und noch ein BITTE ;)
Nun kannste hoffentlich nicht mehr anders....


Gruss!
VDR: Athlon64 X2 5600+, Gigabyte GA-M68SM-S2L, 2 GB, Nova-HD-S2, SkyStar 2.6D, Seagate 500 GB SATA + WD 500 GB SATA + 1TB WD10EACS, Antec Fusion Silver V2, yavdr 0.5
File-Server und Rechenknecht: Gigabyte GA-M720-US3, Phenom II X4 905e, 8GByte, 5x2TB WD als Raid-6, 160GB Systemplatte

fatzgenfatz

Professional

Posts: 752

Location: Österreich/Tirol

Occupation: Gasmann-Assistent

  • Send private message

322

Sunday, September 5th 2010, 8:16pm

Hilfe, ich kapiers einfach nicht :(

Ich bekomme immer noch die Meldung, dass eine Anmeldung an der Datenbank nicht möglich ist.
Ich habe schon alle möglichen Kombinationen ausprobiert, Datenbank wieder gelöscht, mit createDB.sh neu angelegt, von Hand neu angelegt usw....

In meiner Hosts-Datei steht der Rechner richtig drin:
192.168.123.100 prefect

In VdrAssistant.xxx.jar wird auch der Datenbankrechner gefunden. Wenn ich einen falschen Rechnernamen eintrage meckert es ja auch gleich.

Auf der Kommandozeile kann ich mich mit

Source code

1
mysql -h prefect -u vdrassistant -p
und dem Passwort qwertz123 einwandfrei anmelden.

In der my.cnf steht auch

Source code

1
bind-address = 192.168.123.100


Rebootet habe ich schon mehrmals, ohne jede Besserung.
Auch in /etc/sudoers steht mein Benutzername drin, sudo in der Shell funktioniert auch.

Was mache ich nur falsch?

mfG,
f.
_________________________________
VDR1: HW: MSI H81i,Pentium G3220, Zotac GT 630 Zone Edition, Sundtek MediaTV Pro USB-Stick, Sundtek MediaTV Digital Home, LC-Display: SDC Megtron, IR-Empfänger: Atric v5, Gehäuse: MC-1200. FB: Harmony 700. SW: yavdr 0.5a
VDR2: yavdr 0.5, Intel Pentium E5300, MS-Tech MC-1200, ASUS P5G41C-M LX, G41,MSI VN210-MD512H (NVIDIA GeForce 210), Atric, Sundtek MediaTV Digital Home, FB: Harmony 300, USB-Sound: Terratec Aureon Dual USB

fatzgenfatz

Professional

Posts: 752

Location: Österreich/Tirol

Occupation: Gasmann-Assistent

  • Send private message

323

Sunday, September 5th 2010, 8:43pm

Ok, Kommando zurück, ich habe die Datenbank nun doch zum Laufen gebracht und die Installation wurde erfolgreich durchgeführt.

Noch eine kleine Frage: Der Installer hat mich nach einem Requantiser gefragt. Ich habe M2VRequantiser installiert, ist das der richtige?

Jetzt warte ich darauf, dass der Kerl auf dem Laufband meine Aufnahmen durchgesehen hat.

mfG,
f.
_________________________________
VDR1: HW: MSI H81i,Pentium G3220, Zotac GT 630 Zone Edition, Sundtek MediaTV Pro USB-Stick, Sundtek MediaTV Digital Home, LC-Display: SDC Megtron, IR-Empfänger: Atric v5, Gehäuse: MC-1200. FB: Harmony 700. SW: yavdr 0.5a
VDR2: yavdr 0.5, Intel Pentium E5300, MS-Tech MC-1200, ASUS P5G41C-M LX, G41,MSI VN210-MD512H (NVIDIA GeForce 210), Atric, Sundtek MediaTV Digital Home, FB: Harmony 300, USB-Sound: Terratec Aureon Dual USB

324

Sunday, September 5th 2010, 9:07pm

Hallo Hera,
also, ich habe 3 Rechner.
- VDR, Hostname: vdr
- Arbeitstier, Hostname: media-server, hier läuft auch die Datenbank
- Desktop, Hostname: ubuntu-desktop

Und hier die Screenshots der Installer:

Gruß
Stefan
stmeyer has attached the following files:
Mein VDR: link :D

This post has been edited 1 times, last edit by "stmeyer" (Sep 5th 2010, 9:08pm)


325

Sunday, September 5th 2010, 9:10pm

Hi fatzgenfatz,

Quoted

Noch eine kleine Frage: Der Installer hat mich nach einem Requantiser gefragt. Ich habe M2VRequantiser installiert, ist das der richtige?


Geh mal auf den Menupunkt Requantizer im Installer und dann auf den Hilfe-Button. Da steht dann das Paket, das installiert werden soll. Ich glaube "transcode"...

Gruß
Stefan
Mein VDR: link :D

326

Monday, September 6th 2010, 5:50am

Moin zusammen,

Quoted

Ok, Kommando zurück, ich habe die Datenbank nun doch zum Laufen gebracht und die Installation wurde erfolgreich durchgeführt.

Jetzt wäre es noch schön zu erfahren, woran es gelegen hat ;)

Quoted

Der Installer hat mich nach einem Requantiser gefragt. Ich habe M2VRequantiser installiert, ist das der richtige?

Ja!
In Debian squeeze gibt es bei transcode den "tcrequant" nimmer, dafür gibt es das neue Packerl. Der Autor schreibt, dass er es als Ersatz für tcrequant entwickelt hat - aber leider hat er "vergessen", die Parameter von tcrequant zu implementieren.
Jetzt ist es zwar ein Hack, aber es funktionieren sowohl tcrequant, als auch M2VRequantiser

Quoted

also jetzt bitte nicht hauen

... hier wird niemand verhauen!

Quoted

Die EPG-Daten werden hier geladen. Das ist alles ok und funzt. Ich bekomme aber keine Aufnahmen angezeigt ...

Für jede Aufgabe gibt es andere Zuständigkeiten. Wir leben ja schließlich in einem Beamtenstaat :D

Also für die EPG-Daten ist der vdrproxy und der EPG-Importeur zuständig. Wenn Du vom Desktop einen Timer erstellen willst, muss der Desktop sich beim vdrproxy anmelden, d.h. der VDR muss laufen.

Für die Aufnahmen ist der Aufname-Verwaltungs-Dienst zuständig. Der braucht "vollen" Zugriff auf die Aufnahmen.
Das Konzept sieht vor, dass die Aufnahmen auf dem Server abgelegt werden. Wie das Verzeichnis heißt, spielt keine Rolle, es muss nur bei der Installation angegeben werden. Auf meinem Server gibt es mehrere Raid-Systeme, die Aufnahmen enthalten. Die sind alle in /srv eingebunden, deshalb ist /srv mein Aufnahme-Verzeichnis.
Der Aufnahme-Verwaltungs-Dienst scannt (auf Anforderung) die Aufnahmen und befüllt damit die Datenbank. Das Scannen läuft immer über den Aufnahme-Verwaltungs-Dienst.

Für sonstige "Wartungsarbeiten" kann man die Aufnahmen auch am Desktop einbinden und dort direkt bearbeiten. Damit aber Aktionen wie umbenennen, trennen oder verbinden funktionieren, müssen die Berechtigungen passen.

Dafür gibt es die Gruppe "vdr". Die sollte auf allen beteiligten Rechnern vorhanden sein und auch jeweils der gleichen Zahl entsprechen (vigr bzw. vigr -s sind die Werkzeuge dazu). Der Desktop-Anwender sollte auch in der Gruppe vdr sein.
Dann muss man "nur" noch dafür sorgen, dass die Aufnahmen von Gruppenmitglieder bearbeitet werden dürfen:

Source code

1
chmod -R g+w <oberstes Verzeichnis der Aufnahmen>
Der Job-Verarbeiter ist derjenige, der für die Umwandlungen zustängig ist. Er braucht zumindest Leseberechtigung zu den Aufnahmen. Zusätzlich braucht er Zugriff auf alle Bilder und Fonts, die auf dem Desktop für die Themenerstellung verwendet wurden. Deshalb bietet sich auch hier an, gemeinsame Server-Verzeichnisse zu verwenden.

Der Obermacker auf dem Arbeitstier ist der SRServiceManager - der tut nix anderes als den ganzen Tag die Schaffer zu bespitzeln / überwachen. Wenn also ein Dienst ohne Ankündigung den Dienst verweigert und sich schlafen legt, trägt der ServiceManager das in der Datenbank ein (somit kann der Status der Dienste auf dem Desktop beobachtet werden).

Quoted

Wenn ich jedenfalls die Aufnahmen einlesen lassen will passiert nichts.

Also wenn der Aufnahme-Verwaltungs-Dienst läuft (auf dem Laufband ist) und Du im Aufnahmeverwalter den Scan angestoßen hast, wäre die Log-Datei vom Aufnahme-Verwaltungs-Dienst interessant (auf dem Arbeitstier unter /var/log/srvRecManager0-0.log).

Quoted

Kommando zurück: Nachdem ich den Desktop-Installer beendet habe läuft hier auf dem Server nun tatsächlich eine Konvertierung.

Öhm - ich glaube - hier haben wir ein Verständnis-Problem.
Das Anstoßen der Umwandlung und das Umwandeln selbst passieren doch auf unterschiedlichen Rechnern. Wenn Du ne Umwandlung (im Aufnahmeverwalter) angestoßen hast, müsstest Du im Jobverwalter nachschauen, was mit dem Job passiert.
Wenn Du im richtigen Moment den Jobverwalter öffnest, steht die Umwandlung (noch) als freigegeben drin.
Jetzt muss man regelmäßig auf Aktualisieren drücken (da habe ich absichtlich keine Automatik drin).
Wenn alles funktioniert, sollte die Umwandlung spätestens nach einer Minute auf "in Arbeit" gehen.
Mehr sieht man am Desktop nicht.
Die Logdatei sieht jedenfalls völlig in Ordnung aus.
In Deinem Beispiel wird unter /var/tmp ein Fernsehfilm_Deutschland_2006.log erzeugt, dort sind die Ausgaben der Handbremse zu finden.

Habe ich erwähnt, dass die mkv-Umwandlung geschnittene Aufnahmen erwartet?

Als Versuch habe ich bei 228 ein Feld im Job zugefügt, damit man am Desktop den Fehler sehen kann, wenn eine Umwandlung nicht erfolgreich beendet wurde. Ich habe noch nicht alle Fehlermöglichkeiten abgefangen, aber es ist zumindest mal ein Anfang.

Gruß Gero
Ich bin verantwortlich für das, was ich schreibe, nicht für das, was Du verstehst!

327

Monday, September 6th 2010, 8:54am

Hi Gero,

Quoted

Öhm - ich glaube - hier haben wir ein Verständnis-Problem.
Das Anstoßen der Umwandlung und das Umwandeln selbst passieren doch auf unterschiedlichen Rechnern. Wenn Du ne Umwandlung (im Aufnahmeverwalter) angestoßen hast, müsstest Du im Jobverwalter nachschauen, was mit dem Job passiert.

nein, haben wir nicht. Ich habe auf dem Arbeitstier top gestartet und erwartet, dass irgendwann die CPU-Last steigt, bzw. Handbrake-Prozesse auftauchen. Das ist halt innerhalb der ersten 5min nach Freigabe des Jobs nicht passiert. Zufällig habe ich VdrAssistant auf dem Desktop beendet und dann wieder neu gestartet, zur gleichen Zeit tauchten im top des Arbeitstiers die Prozesse auf. :-) (Und dass man manuell den Status aktualisieren muß war mir auch nicht klar...)

Leider brach die Konvertierung dann doch mit einem Fehler ab, im log stand was von "unable to write output-File, Disc full?"
Meine Platte ist nicht voll, vielleicht ist's ein Berechtigungsproblem. Mir ist nur nicht klar, in welches Verzeichnis er mit welchem User schreiben will. :(

Gruß
Stefan
Mein VDR: link :D

fatzgenfatz

Professional

Posts: 752

Location: Österreich/Tirol

Occupation: Gasmann-Assistent

  • Send private message

328

Monday, September 6th 2010, 10:29am

Quoted

Original von geronimo

Quoted

Ok, Kommando zurück, ich habe die Datenbank nun doch zum Laufen gebracht und die Installation wurde erfolgreich durchgeführt.

Jetzt wäre es noch schön zu erfahren, woran es gelegen hat ;)


Ich musste in mysql noch den Root-benutzer kopieren und angeben, dass er sich von "prefect" aus anmelden darf. Damit ist der Installer durchgelaufen.

Quoted

Für die Aufnahmen ist der Aufname-Verwaltungs-Dienst zuständig. Der braucht "vollen" Zugriff auf die Aufnahmen.


Ok, ich hatte nur Lesezugriff auf das Aufnahmeverzeichnis.

Quoted

Also wenn der Aufnahme-Verwaltungs-Dienst läuft (auf dem Laufband ist) und Du im Aufnahmeverwalter den Scan angestoßen hast, wäre die Log-Datei vom Aufnahme-Verwaltungs-Dienst interessant (auf dem Arbeitstier unter /var/log/srvRecManager0-0.log).


So, ich hab jetzt von NFS (nur Lesen) auf CIFS (RW) umgestellt. Der Kerl auf seinem Laufband läuft, der ServiceLauncher sagt er sei müde und mir werden keine Aufnahmen angezeigt.

In der Logdatei steht:

Source code

1
2
3
4
<INFO> (06.09.2010 10:22:28)-[de.schwarzrot.recmgr.service.RecordingManager] doScan()  >> should scan for new recordings ... 
<SCHWERWIEGEND> (06.09.2010 10:22:28)-[de.schwarzrot.recmgr.RecordingScanner] run()  >> scan root is empty or invalid!    
<INFO> (06.09.2010 10:22:28)-[de.schwarzrot.recmgr.LocalRecordingHandler] doScan()  >> got 0 scanned items to save 
<WARNUNG> (06.09.2010 10:22:28)-[de.schwarzrot.recmgr.LocalRecordingHandler] doScan()  >> scanning of 0 items took 0.0030


Ich habe mit "touch /home/albert/Desktop/rec/testdatei" überprüft ob ich Schreibrechte habe, aber das passt. In den Einstellungen zum AufnahmenVerzeichnis im VdrAssistant werden mir auch die ganzen Aufnahmeordner angezeigt. Nur der Recmgr findet nix :(

mfG,
f.
_________________________________
VDR1: HW: MSI H81i,Pentium G3220, Zotac GT 630 Zone Edition, Sundtek MediaTV Pro USB-Stick, Sundtek MediaTV Digital Home, LC-Display: SDC Megtron, IR-Empfänger: Atric v5, Gehäuse: MC-1200. FB: Harmony 700. SW: yavdr 0.5a
VDR2: yavdr 0.5, Intel Pentium E5300, MS-Tech MC-1200, ASUS P5G41C-M LX, G41,MSI VN210-MD512H (NVIDIA GeForce 210), Atric, Sundtek MediaTV Digital Home, FB: Harmony 300, USB-Sound: Terratec Aureon Dual USB

329

Monday, September 6th 2010, 5:49pm

Hi Gero,
so, ich habe den Fehler, dass die Konvertierung abbricht, wohl gefunden.
Und zwar habe ich im log gesehen, dass wohl in das falsche Verzeichnis geschrieben werden sollte. Bei meinen ersten Bemühungen hatte ich einfach irgendeinen Ordner ausgewählt (mein Home). Nachdem nach und nach immer mehr tat, habe ich dann ein Verzeichnis mit "richtigen" Rechten bei einem erneuen Installer-Lauf angegeben. Im log tauchte als Ziel aber immer noch der alte auf...

Daraufhin habe ich nochmal alles auf dem Arbeitstier gelöscht (drop database vdrassistant) und den kompletten /opt/vdrassistant-Ordner und alles nochmal neu installiert.

Jetzt scheint's zu gehen, zumindest bin ich im log der Konvertierung im task2, seither brach er immer nach dem 1. Task ab.:)

Und ich habe noch einen Fehler gefunden: In dem von Dir angelegten vdrproxy-Startskript (/etc/init.d/vdrproxy) steht, dass die vdrproxy.pl unter /usr/sbin zu finden ist. Bei mir wird die aber unter /sbin hingelegt.
So startet der vdrproxy dann natürlich nicht...

Bei mir sieht nun alles was ich bis jetzt probiert habe, prima aus. :cool1

Gruß
Stefan
Mein VDR: link :D

This post has been edited 1 times, last edit by "stmeyer" (Sep 6th 2010, 6:03pm)


330

Monday, September 6th 2010, 6:31pm

So, nun hab ich doch einen Fehler:
Nachdem mein erster mkv-Job fehlerfrei durchgeladufen ist, wollte ich einen DVD-Job anlegen.
Ich habe in den Details des Films die Tonspur beschriftet und den Haken gesetzt, dass die bei der Konvertierung benutzt werden sollen. Dann Job-Verwalter gestartet, Datei-neuer Job - Fehler...

Dabei kommt immer folgende Meldung (siehe Screenshot).

Gruß
Stefan
stmeyer has attached the following file:
Mein VDR: link :D

331

Monday, September 6th 2010, 7:15pm

@Gero: Erstmal besten Dank fuer Deine ausfuehrlichen Erklaerungen!

Ich habe nun ueberall auf dem Desktop und dem Arbeitstier das Verzeichnis "/home/hera/videos" angegeben und auf dem Server ist der User hera auch in der Gruppe "vdrassist" (nicht "vdr").
In der Hilfe zum Bash-Installer steht das ueberall die gleichen Verzeichnisse angegeben werden muessen. Ist das noch so?
Ein "chmod -R g+w /home/hera/videos/" habe ich auch gemacht.

Wenn ich nun die Aufnahmen einlesen lasse erhalte ich das angehaengte log-File. Darin werden die Aufnahmen im Verzeichnis auf dem Server offensichtlich gefunden und bearbeitet, angezeigt werden sie aber nicht.

Kannst Du den Fehler aus dem log erkennen? Aber wieder ein Stueckchen weiter...

Gruss!

@Stefan: Dir natuerlich auch besten Dank fuer die Hilfe!
hera has attached the following file:
VDR: Athlon64 X2 5600+, Gigabyte GA-M68SM-S2L, 2 GB, Nova-HD-S2, SkyStar 2.6D, Seagate 500 GB SATA + WD 500 GB SATA + 1TB WD10EACS, Antec Fusion Silver V2, yavdr 0.5
File-Server und Rechenknecht: Gigabyte GA-M720-US3, Phenom II X4 905e, 8GByte, 5x2TB WD als Raid-6, 160GB Systemplatte

This post has been edited 1 times, last edit by "hera" (Sep 6th 2010, 7:15pm)


332

Tuesday, September 7th 2010, 5:16am

Moin moin,

Quoted

Ich musste in mysql noch den Root-benutzer kopieren und angeben, dass er sich von "prefect" aus anmelden darf. Damit ist der Installer durchgelaufen.

Hm - also die Datenbank remote installieren sollte man erst dann machen, wenn man sich mit der Datenbank so richtig gut auskennt.

Quoted

und mir werden keine Aufnahmen angezeigt.

Nun, die Logausgabe zeigt doch, dass in dem von Dir angegebenen Verzeichnis keine Aufnahmen gefunden wurden. Also darfst Du die Installation nomml durchführen und diesmal das richtige Verzeichnis angeben. Oder Du bindest die Aufnahmen in dem Verzeichnis ein, welches Du angegeben hast.

Quoted

In den Einstellungen zum AufnahmenVerzeichnis im VdrAssistant werden mir auch die ganzen Aufnahmeordner angezeigt. Nur der Recmgr findet nix

Das sind aber doch 2 verschiedene Rechner - oder irre ich mich?

Quoted

Ich habe in den Details des Films die Tonspur beschriftet und den Haken gesetzt, dass die bei der Konvertierung benutzt werden sollen. Dann Job-Verwalter gestartet, Datei-neuer Job - Fehler...

Dabei kommt immer folgende Meldung (siehe Screenshot).

Das sieht für mich nach dem gleichen Fehler aus, wie letztes Mal.
Hast Du denn den Desktop neu installiert, bzw. gibt es dort die fraglichen JAR-Dateien?

Quoted

Kannst Du den Fehler aus dem log erkennen?

Hm, im Log kann ich keinen Fehler erkennen. Das sieht alles sehr gut aus.
Hast Du denn schon mal im Aufnahme-Verwalter versucht, die Aufnahmen zu laden?

Gruß Gero
Ich bin verantwortlich für das, was ich schreibe, nicht für das, was Du verstehst!

fatzgenfatz

Professional

Posts: 752

Location: Österreich/Tirol

Occupation: Gasmann-Assistent

  • Send private message

333

Tuesday, September 7th 2010, 6:12am

Quoted

Original von geronimo
Hm - also die Datenbank remote installieren sollte man erst dann machen, wenn man sich mit der Datenbank so richtig gut auskennt.

Naja, remote ist vielleicht der falsche Ausdruck. Prefect ist mein Desktop, auf dem auch das ganze VdrAssistant-Zeug läuft.

Quoted

Nun, die Logausgabe zeigt doch, dass in dem von Dir angegebenen Verzeichnis keine Aufnahmen gefunden wurden. Also darfst Du die Installation nomml durchführen und diesmal das richtige Verzeichnis angeben. Oder Du bindest die Aufnahmen in dem Verzeichnis ein, welches Du angegeben hast.

Das habe ich doch gemacht. Wie gesagt, im "Einstellungen"-Dialog vom VdrAssistant werden mir die Aufnahmen im Verzeichnis ja angezeigt. (Siehe Screenshot) Nur danach tut das Programm so, als ob es blind wäre.

Quoted

Quoted

In den Einstellungen zum AufnahmenVerzeichnis im VdrAssistant werden mir auch die ganzen Aufnahmeordner angezeigt. Nur der Recmgr findet nix

Das sind aber doch 2 verschiedene Rechner - oder irre ich mich?


Ja, bis jetzt habe ich nur auf einem Rechner gearbeitet, auf meinem Desktop.
Nur die Aufnahmen werden per CIFS/Samba vom vdr "geholt".
Auf dem VDR habe ich bis jetzt noch nix installiert.

mfG,
f.
fatzgenfatz has attached the following file:
  • ss.png (131.32 kB - 263 times downloaded - latest: Mar 31st 2013, 11:12pm)
_________________________________
VDR1: HW: MSI H81i,Pentium G3220, Zotac GT 630 Zone Edition, Sundtek MediaTV Pro USB-Stick, Sundtek MediaTV Digital Home, LC-Display: SDC Megtron, IR-Empfänger: Atric v5, Gehäuse: MC-1200. FB: Harmony 700. SW: yavdr 0.5a
VDR2: yavdr 0.5, Intel Pentium E5300, MS-Tech MC-1200, ASUS P5G41C-M LX, G41,MSI VN210-MD512H (NVIDIA GeForce 210), Atric, Sundtek MediaTV Digital Home, FB: Harmony 300, USB-Sound: Terratec Aureon Dual USB

This post has been edited 1 times, last edit by "fatzgenfatz" (Sep 7th 2010, 6:13am)


334

Tuesday, September 7th 2010, 7:04am

Quoted

Naja, remote ist vielleicht der falsche Ausdruck.

Dann stimmt aber irgendwas von Deiner Beschreibung nicht.
Wenn auf dem Desktop die Datenbank läuft, verstehe ich nicht die Notwendigkeit den "root"-Benutzer von mysql kopieren zu müssen und wenn die Datenbank nicht auf dem Desktop läuft, ist es doch eine remote-Installation ;)

Quoted

Nur danach tut das Programm so, als ob es blind wäre.

Keineswegs!

Das Scannen der Aufnahmen erfolgt durch einen Systemdienst - und der bekommt seine Informationen ausschließlich vom Installateur (genauer gesagt vom bash-Installer). Was Du danach in der GUI-Anwendung von VdrAssistant anstellst, interessiert den Systemdienst nicht die Bohne ;)

Gruß Gero
Ich bin verantwortlich für das, was ich schreibe, nicht für das, was Du verstehst!

335

Tuesday, September 7th 2010, 9:57am

Hi,

Quoted

Quoted

Ich habe in den Details des Films die Tonspur beschriftet und den Haken gesetzt, dass die bei der Konvertierung benutzt werden sollen. Dann Job-Verwalter gestartet, Datei-neuer Job - Fehler...

Dabei kommt immer folgende Meldung (siehe Screenshot).


Das sieht für mich nach dem gleichen Fehler aus, wie letztes Mal.
Hast Du denn den Desktop neu installiert, bzw. gibt es dort die fraglichen JAR-Dateien?

Ja, das sieht gleich aus wie beim letzten Mal. Nur dass es damals den Fehler nur solange gab, wie der fehlerhafte mkv-Job im Jobverwalter stand. Nachdem ich den gelöscht hatte konnte ich immer neue Jobs erzeugen (die dann aber nicht liefen, also fehlerhaft abgebrochen wurden)
Nun gibt es keine fehlerhaften mkv-Jobs mehr, die laufen durch. Einwandfrei! :)
Jetzt wollte ich halt noch probieren eine DVD bzw. ein DVD-Image zu erzeugen. Dabei kann ich nun überhaupt keinen Job mehr anlegen, unabhängig davon ob noch alte Jobs im Jobverwalter stehen oder nicht.

Nach meiner Neuinstallation habe ich den Desktop nicht neu installiert, es gab keine Änderungen, die den Desktop betreffen (denke ich zumindest). Die ...process...-Files sind da.
Ich kann den Desktop heute Abend aber gerne nochmal neu installieren, ich melde mich, wenn der Fehler dann noch da ist.

Gruß
Stefan
Mein VDR: link :D

336

Tuesday, September 7th 2010, 10:08am

Hi!

Ich hau mir vor den Kopf!!
Da habe ich schon so oft die "Erste Schritte" gelesen das ich der Meinung war schon allwissend zu sein ;)
"Datei/laden" habe ich gestern nicht ausgeführt und vielleicht vorher auch nicht. Eventuell hat das Alles also schon längst funktioniert. Wieder eine Sache die ich so schnell nicht vergessen werde :)

Ich konnte übrigens gestern aus der EPG-Übersicht heraus keinen Timer anlegen. Die Fehlermeldung poste ich heute am Abend.

Noch eine Anmerkung: Wenn ich den vdrproxy (der einzelne kleine Download) installieren will und die timers.conf leer ist, so gibt das einen Fehler. Ich werde gefragt ob ich trotzdem die Datei nutzen möchte, wenn ich dann aber "j" eingebe kommt die Meldung das die Datei "j" nicht existiert - oder so in etwa war das.

Gruß!
VDR: Athlon64 X2 5600+, Gigabyte GA-M68SM-S2L, 2 GB, Nova-HD-S2, SkyStar 2.6D, Seagate 500 GB SATA + WD 500 GB SATA + 1TB WD10EACS, Antec Fusion Silver V2, yavdr 0.5
File-Server und Rechenknecht: Gigabyte GA-M720-US3, Phenom II X4 905e, 8GByte, 5x2TB WD als Raid-6, 160GB Systemplatte

337

Tuesday, September 7th 2010, 10:12am

Hi Hera,

Quoted

Noch eine Anmerkung: Wenn ich den vdrproxy (der einzelne kleine Download) installieren will und die timers.conf leer ist, so gibt das einen Fehler. Ich werde gefragt ob ich trotzdem die Datei nutzen möchte, wenn ich dann aber "j" eingebe kommt die Meldung das die Datei "j" nicht existiert - oder so in etwa war das.

Bei mir kann ich gar nicht zwischen ja oder nein auswählen, weil die Abfrage übersprungen wird, er fragt also immer sofort wieder nach dem richtigen Pfad.

Bei mir klappt das nur, wenn ich einen Timer anlege.

Gruß
Stefan
Mein VDR: link :D

338

Tuesday, September 7th 2010, 10:40am

Hi Stefan!

Genau das meinte ich. Wenn ich eine Antwort eingebe wird diese als neuer Pfad angesehen und eben sofort bemängelt.

Also ein kleiner Käfer. Übrigens in Version 228. Vorher hatte ich wohl immer einen Timer gesetzt und es ist nicht aufgefallen.

Gruß!
VDR: Athlon64 X2 5600+, Gigabyte GA-M68SM-S2L, 2 GB, Nova-HD-S2, SkyStar 2.6D, Seagate 500 GB SATA + WD 500 GB SATA + 1TB WD10EACS, Antec Fusion Silver V2, yavdr 0.5
File-Server und Rechenknecht: Gigabyte GA-M720-US3, Phenom II X4 905e, 8GByte, 5x2TB WD als Raid-6, 160GB Systemplatte

339

Tuesday, September 7th 2010, 5:16pm

Hi!

Also die erste Umwandlung nach MKV laeuft gerade. Hoffentlich ohne Fehler....

Also hab ich Depp echt das "Datei/Laden" vergessen....man man man...

Gruss!

@Gero:
Ohne mich jetzt wirklich im Programm umgesehen zu haben - welche Parameter werden fuer die mkv-Umwandlung genommen? Mir werden hier gut 3 Stunden fuer einen normalen Film angezeigt und das erscheint mir etwas lange. Meine bisherigen Umwandlungen nach h264 gingen etwas flotter. Kann ich die Parameter irgendwo einstellen?
VDR: Athlon64 X2 5600+, Gigabyte GA-M68SM-S2L, 2 GB, Nova-HD-S2, SkyStar 2.6D, Seagate 500 GB SATA + WD 500 GB SATA + 1TB WD10EACS, Antec Fusion Silver V2, yavdr 0.5
File-Server und Rechenknecht: Gigabyte GA-M720-US3, Phenom II X4 905e, 8GByte, 5x2TB WD als Raid-6, 160GB Systemplatte

This post has been edited 1 times, last edit by "hera" (Sep 7th 2010, 6:03pm)


340

Tuesday, September 7th 2010, 7:46pm

Hi Gero,
ich habe den Desktop nun ebenfalls neu installiert und nun gibt's da keinen Fehler mehr. Ich kann prima Jobs erzeugen. :)

Dafür habe ich einen anderen. DVD-Jobs werden abgebrochen weil unter usr/share/project-x kein project-x zu finden ist. Das installierst Du doch aber unter /opt/vdrassistant/lib/Project-X...

Source code

1
2
3
4
5
6
7
stmeyer@media-server:/var/tmp$ cat In_80_Tagen_um_die_Welt.log 
DVDProcess: started processing at: Tue Sep 07 19:37:12 CEST 2010
PREPARE: directory >/var/tmp/In_80_Tagen_um_die_Welt/VDRSYNC.0< created.
DVDProcess: Step >DemuxStep< passed input-check, so start processing ...
DEMUX: execute(S): /usr/lib/jvm/java-6-sun-1.6.0.20/jre/bin/java
DEMUX: Unable to access jarfile /usr/share/project-x/ProjectX.jar
DVDProcess: Step >DemuxStep< failed - abort processing at: Tue Sep 07 19:37:15 CEST 2010


Gruß
Stefan
Mein VDR: link :D