Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 19. Januar 2004, 17:40

Installationsproblem

Hallo Leute

Ich versuche gerade, meinen SuSe-VDR auf die c't-Version umzuinstallieren, um ohne grosses Gebastel in den Genuss der DVD-Brenner-Funktionen zu kommen.

Leider scheitert das schon beim Booten der CD im 2-jährigen Dell-PC mit brandneuem LiteON-DVD-Brenner.

Folgendes steht auf dem Bildschirm:


Uncompressing Linux... Ok, booting the kernel.
Error: only one processor found.
Unknown bridge resource 0: assuming transparent
Unknown bridge resource 2: assuming transparent
PCI: Cannot allocate resource region 0 of device 02:07.0
PCI: Cannot allocate resource region 1 of device 02:0a.0

Debian GNU/Linux VDR-Edition 1.0 {NORMAL}

Accessing Credativ CDROM at /dev/scd0...


Und dann ist fertig, nichts tut sich mehr.


Kann mir jemand weiterhelfen?
Mein VDR: easyVDR 0.6, Gehäuse LC02 von Silverstone mit eingebautem PSone TFT, 160 GB Samsung HD, 512 MB Ram, Nexus-S, DVD-Benner

Nety

Fortgeschrittener

Beiträge: 239

Wohnort: Tirol

Beruf: student

  • Nachricht senden

2

Montag, 19. Januar 2004, 17:59

RE: Installationsproblem

Mein Kolege hat auch versucht auf seinem dell pc linux zu installieren, hat aber auch probelme gehabt. mitlerweile hat er es aber doch geschafft debian zu installieren. Ich frag ihn mal was er gemacht hat!

Nikolaus
  • server: ctvdr7
  • client: ctvdr61; Etch - 2.6.18-5; e-tobi - VDR 1.4.7; P3 0,5Ghz; Nexus-S-2.2
  • client: 2x; ctvdr61; Etch - 2.6.18-5; e-tobi - VDR 1.4.7; P3 0,5Ghz; DXR3
  • client: smt7020; MLD 2.0

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nety« (19. Januar 2004, 18:01)


3

Dienstag, 20. Januar 2004, 15:42

Am Brenner liegt es bestimmt nicht

Hallo techfreak,

ich denke am Brenner liegt es nicht, ich habe nämlich auch einen LiteOn Brenner (den recht neuen 811) als einziges Laufwerk in meinem Wohnzimmer-Klein-PC und der kann booten und läuft auch sonst.

Allerdings hatte ich zunächst auch Probleme bei der Installation: Nach der Installation fehlten immer irgendwelche Sachen so dass der VDR nicht startete und noch merkwürdiger: Als ich den rest der Platte noch für Windows 98 partitionieren und formatieren wollte, war da noch mehr Platz auf der Platte als ich bezahlt hatte. Der EIDE-Treiber war wohl __sehr__ schräg!
Lösung war die Platte ohne DMA zu betreiben. (hdparm -d 0 /dev/hda oder b oder was dirket dann, wenn der Willkommen ... Bildschirm erscheint) OK, dafür muss die CD natürlich schon gebootet worden sein; was nach obigen Fehlermeldungen ja wohl auch zunächst geht.

Also, ich denke Du solltest das Problem irgendwo zwischen BIOS und EIDE-Treiber eingrenzen.

Viele Grüße
vdr 1.4.7 sid von Tobi mit aktuellem sidux / TT-Budget & TT1.5 mit AVBoard 1.1

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SATire« (20. Januar 2004, 15:44)


4

Donnerstag, 22. Januar 2004, 21:31

Vielen Dank für eure Hilfe.

Das Problem war aber viel einfacher, hab mal wieder zu weit gesucht...

Die CD war fehlerhaft.

Nachdem Umstecken von CD und DVD und ähnliches nicht zum Erfolg geführt hat, hab ich mir die iso-Datei nochmal heruntergeladen und eine neue CD gebrannt. Und siehe da, alles lief wie geschmiert!

Die Grundinstallation vom VDR ab CD hat prima geklappt. Demnächst werde ich mir dann noch ein paar Plugins und die DVD-Brenner-Funktionen vom Netz saugen...

Kompliment an ct!


Ein Verbesserungsvorschlag an die CD hätte ich aber noch: Beim Eintippen des Root-Passworts sollte man etwas am Bildschirm sehen, Sternchen oder so. Ich wollte schon meine Funk-Tastatur hauen ;-)
Mein VDR: easyVDR 0.6, Gehäuse LC02 von Silverstone mit eingebautem PSone TFT, 160 GB Samsung HD, 512 MB Ram, Nexus-S, DVD-Benner

5

Samstag, 24. Januar 2004, 10:30

Zum Thema fehlerhafte CD: Wenn man die MD5 Summe mit bereitstellt , kann man die Integrität der übertragenden iso Datei prüfen.
Die MD5 Summe ist auf der iso im root Verzeichnis zu finden (md5sum.txt).
Das erfolgreiche Brennen kann man mit
#mount /dev/cdrom /mnt/cdrom -o loop

und dann ein
#diff ctvdr100.iso /mnt/cdrom
prüfen.
Karlheinz
neu 7/2014:
yaVDR 0.5; Asus H97M-E , Intel Celeron G1840T, 8 GB DDR3,
GeForce GT630 Zone Edition 2GB Kepler GK208 ZT-60416-20L, passiv (2 Slots)
DD Cine C2T2 V7 + DuoFlex C2T2 V3 (Set)

alt: c't VDR: 1.6.0-1ctvdr8 Kernel : 2.6.18-6-486
ASUS P4S533-MX,, zwei DVB-C TT premium C 2300,, LG DVD multi GSA 4081B

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »K.S.Herrmann« (24. Januar 2004, 10:41)


Immortal Romance Spielautomat