Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 25. Oktober 2007, 21:27

Kennt jmd diesen Hardwarepatch an Hauppauge 2.1?

Moin! :)

Ich lese hier schon einige Zeit mit und habe mich schon laenger mit dem Gedanken getragen eine zusaetzliche dvb-s (hab schon eine FF2.1 im Hauptrechner) zu kaufen und einen vdr aufzubauen.

Nun habe ich in der Bucht zugeschlagen, es soll eine Hauppauge 2.1 sein.
Grad' habe ich bemerkt, beim betrachten der Bilder, dass da einige Kabel und Lötstellen am Tuner zu sehen sind, auch ist das Bauteil(weiss nicht wofuer es zustaendig ist) links oberhalb des Elkos kleiner als sonst. Meine Hauppauge 2.1 sieht da anders aus.
Im wiki habe ich auch keine Mods gesehen, die dem aehnlich sind.

Nun habe ich die Karte noch nicht in der Hand (noch nicht bezahlt) und irgentwie auch Zweifel, ob da nicht einer rumgefrickelt hat und ich da evtl meine Anlage(pc,satanlage,frenseher) riskiere beim Betrieb.

Kann man auf den beiden Bildern - fuer die Hardwareexperten, schon etwas bekanntes erkennen? Mag das evtl von Technotrend selbst angeloetet worden sein?


Schon mal danke!
Gruss Henri

Bilder entfernt, neue folgen dann in der Wiki


*Edit: Es ging um diese Modifikation

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »hcf« (3. November 2007, 17:50)


2

Donnerstag, 25. Oktober 2007, 21:42

RE: Kennt jmd diesen Hardwarepatch an Hauppauge 2.1?

Es handelt sich bei dem Patch um ein Original von TT. Dabei wurde der Audio DAC von TI durch einen (besseren) von Crystal mittels einer kleinen Adapterplatine ersetzt. Sowas findet man gelegentlich auch bei 2.1er DVB-C Karten. Die beiden grauen Leitungen sind für den I2C-Bus, da der TI DAC über SPI gesteuert wird.

Gruss,
morus

3

Freitag, 26. Oktober 2007, 17:17

RE: Kennt jmd diesen Hardwarepatch an Hauppauge 2.1?

Hallo!

Ich danke Dir, das doch eine freudige Nachricht. :)
Jetzt hoffe ich nur noch, dass der TVout nicht schon geschrottet wurde, keine grosse Lust auf Reklamationen.

Ich habe die Links zu den Bucht-Bildern im ersten Posting entfernt und werde, wenn die Karte da ist, eigene anfertigen und in die Wiki einflegen. Wenn Du nichts dagegen hast, uebernehme ich dann deinen Text.


LG
Henri

SHF

Erleuchteter

Beiträge: 3 962

Wohnort: hessische Bergstrasse

  • Nachricht senden

4

Freitag, 2. November 2007, 19:31

Zitat

Es handelt sich bei dem Patch um ein Original von TT. Dabei wurde der Audio DAC von TI durch einen (besseren) von Crystal mittels einer kleinen Adapterplatine ersetzt. Sowas findet man gelegentlich auch bei 2.1er DVB-C Karten.
Es gibt sogar ein Bild davon in Randys Gallery.
Gruss
SHF


Mein (neuer) VDR:

Software:
Debian Wheezy mit Kernel 3.14
VDR 2.0.7 & div. Plugins aus YaVDR-Paketen
noad 0.8.6

Hardware:
MSI C847MS-E33, onboard 2x1,1GHz Sandybridge Celeron 847, 4GiB RAM
32GB SSD (System), 4TB 3,5" WD-Red HDD (Video)
TT FF DVB-S 1.5 FullTS-Mod PWM-Vreg-Mod, DVB-Sky 852 Dual DVB-S2
Das ganze im alten HP Vectra VLi8-Gehäuse versorgt von:
PicoPSU-160-XT und Meanwell EPP-150 im ATX-NT-Gehäuse

5

Samstag, 3. November 2007, 17:43

... oder in der VDR-wiki ;)

Mir sind im direkten Vergleich der aelteren DVB-s 564 und der neueren Nexus beides rev2.1 von Hauppauge einige Unterschiede aufgefallen.

Nun hat der olle Elko jetzt nicht mehr 105° sondern nur noch 85° und einige Bauteile sind auch am Kartenrand* nicht mehr verbaut worden.
Da habe ich aber schon einige Karten gesehen, wo die ebenfalls fehlten.
Wofuer dienen den die Spule und der LM385M, bzw die Baugruppe dort oben?
Und welchen Elko koennte man als passenden Ersatz vorsorglich oder fuer die Zukunft verbauen, der nicht laenger wie 19mm, lowesr und laut Forumssuche besser 35V/ 1000uF haben sollte? Gibt's so kompakte Elkos? tia

Gruss


*

SHF

Erleuchteter

Beiträge: 3 962

Wohnort: hessische Bergstrasse

  • Nachricht senden

6

Samstag, 3. November 2007, 19:39

Zitat

Original von hcf
Wofuer dienen den die Spule und der LM385M, bzw die Baugruppe dort oben?
Nach den letzten Erkenntnissen sollte das wohl für den DiSEqC-Rückkanal zuständig sein, wurde aber bei den späteren Serien aufgegeben. (Link)

Zitat

Und welchen Elko koennte man als passenden Ersatz vorsorglich oder fuer die Zukunft verbauen, der nicht laenger wie 19mm, lowesr und laut Forumssuche besser 35V/ 1000uF haben sollte? Gibt's so kompakte Elkos?
Die 1000er, die ich kenne sind alle länger. Zur Not kann man den ELKO auch legen und mit einem Tropfen Heisskleber oder so fixieren.
Gruss
SHF


Mein (neuer) VDR:

Software:
Debian Wheezy mit Kernel 3.14
VDR 2.0.7 & div. Plugins aus YaVDR-Paketen
noad 0.8.6

Hardware:
MSI C847MS-E33, onboard 2x1,1GHz Sandybridge Celeron 847, 4GiB RAM
32GB SSD (System), 4TB 3,5" WD-Red HDD (Video)
TT FF DVB-S 1.5 FullTS-Mod PWM-Vreg-Mod, DVB-Sky 852 Dual DVB-S2
Das ganze im alten HP Vectra VLi8-Gehäuse versorgt von:
PicoPSU-160-XT und Meanwell EPP-150 im ATX-NT-Gehäuse

Immortal Romance Spielautomat