Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

hjs

Im Forum Zuhause

  • »hjs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 157

Wohnort: Bodensee , CH

Beruf: Unterhaltung für Alle

  • Nachricht senden

1

Samstag, 18. September 2004, 06:00

Hilferufe - welche Angaben sind notwendig ?

Moin Leute .

Da am laufenden Meter Hilferufe auftauchen und dem Unterstützungs Willigen i.d.R. keine weiteren Informationen zur Verfügung stehen , als :

Hilfe - XYZ geht nicht

Hier mal ne Aufstellung , WAS ein Hilferuf enthalten sollte , je nach Problem sind einige Informationen nicht relevant , aber lieber zuviel als zuwenig . Grundlegende Informationen sind in der Signatur gut aufgehoben ( Die HW und SW werden i.d.R. ja nicht täglich geändert , wenn doch - die Sig kann man auch täglich ändern :D ) . N toller Spruch in der Sig is zwar amüsant , aber bei Probs nich unbedingt hilfreich .

Generell :
- verwendetes System ( debian - suse - gentoo - mandrake - redhat/fedora ... )
- Revision des Systems ( woody - sarge - sid bei Debian - Versionsnummer beim Rest )
- Verwendeter Kernel
- Bei Fertigdistris Version und ggf Abwandlungen bzw Ergänzungen

- Hardwarebasis , besonders bei Probs mit der Hardware
- Welche DVB Art ( S-C-T ) und Karten ( FF / Budget ) Hersteller

Beschreibung des Fehlers , wann tritt er auf , wie oft , was bereits versucht .

Logs und Fehlermeldungen des Systems

Es nutzt nix , alle logs zu posten , wenn man die mittlerweile aufgelaufenen 500k messages posten würde , verwirrt es mehr , als es informiert . Interessant sind die aktuellen Teile eines Logs und da vor Allem die Stellen wo sowas wie "ERROR" zu lesen ist .

Interessant sind in einigen Fällen auch die .conf Dateien der Tools/Programme , die mit dem Prob zusammen hängen ( könnten ) .

Wenn irgendetwas fehlt , fragen alle Hilfsbereiten auch gerne nach , allerdings bürgert sich - wie oben erwähnt - immer mehr der Hilfeschrei ohne jede Information ein .

Bis die Informationen fließen , vergeht Zeit , Zeit in der der Hilfesuchende Frust fährt - unnötig .

Manchmal hat man gar keine Lust , auf eine Frage zu antworten , wenn zum 593ten Mal ne Frage ohne Hintergrund Info gestellt wird .
Ihr schadet euch folglich selbst , nicht dem ( potentiellen ) Helfenden .

Besonders erfreulich und der ausschlaggebende Grund für diesen Beitrag , wenn man helfen will , nach Logs fragt und die Frage schlicht ignoriert wird .

Das erzeugt das Gefühl , daß Hilfe gar nicht erwünscht ist ( wie paradox - wieso dann die Frage ? ) oder - Kristallkugel .

Wer sich jetzt fragt : "Wozu dieser Beitrag ?" - vergesst ihn
Wer sich jetzt auf die Zehen getreten fühlt : GENAU EUCH MEINE ICH !

HJS

:n8
Working VDR : VDR-1.4.6 - ACPI/NVRAM Wakeup - working on hjslfs

hjs

Im Forum Zuhause

  • »hjs« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 157

Wohnort: Bodensee , CH

Beruf: Unterhaltung für Alle

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 14. Oktober 2004, 16:21

RE: Hilferufe - welche Angaben sind notwendig ?

Da ich in den Thread , wo ich gerne was vom Stapel gelassen hätte ja nicht mehr reinkomm , da von cooper geschlossen ( auf Wunsch des freundlichen Themenstarters ) , schieb ich das hier ma wieder ins Blickfeld - vielleicht fühlt sich ja jemand angesprochen :mua

HJS
Working VDR : VDR-1.4.6 - ACPI/NVRAM Wakeup - working on hjslfs

sdu

Meister

Beiträge: 2 605

Wohnort: Vorarlberg / Österreich

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 14. Oktober 2004, 16:30

RE: Hilferufe - welche Angaben sind notwendig ?

Hallo,

da ich den Thread auch kenne :) möchte ich noch was hinzufügen - bitte gebt doch schon mal an was ihr versucht habt um das Problem zu lösen ! Nicht schämen oder glauben ist eh der falsche Ansatz - ...
Gruß

sdu

*******************************************************************
gen2vdr 2.0
TT1.3, Skystar 2.6c, activy300, STBs AVBoard
*******************************************************************

Crue

Fortgeschrittener

Beiträge: 485

Wohnort: Berlin

Beruf: Informations- und Telekommunikations-System-Elektroniker

  • Nachricht senden

4

Montag, 25. Oktober 2004, 10:52

RE: Hilferufe - welche Angaben sind notwendig ?

hyho Leutz

OK, dann nehmen wir das mal an und lassen es uns in Fleisch und Blut übergehen ;) ...mann gibt sich ja Mühe :]

Ich trau mich ja auch fast garnich mehr zu meinem "KernelOptionsÄnderungsThread" zu schreiben, problem ist, man weiß selber fast garnicht mehr , wo der "Knackpunkt" is... es ist nicht immer leicht, den Fehler zu beschreiben, wenn man ihn nich versteht :rolleyes:

...erstmal ein paar HowTos geschnappt, lesen, lesen, lesen.

ich will nämlich eine einzige Option in meinem 2.4.24-ctvdr-2 kernel ändern(ignore User Suspend),vdr soll nicht auf den Powerknopf/ATX reagieren...da probiert er immer n Standby X( , kein Update, kein neuer Kernel, keine neuen Plugins oder sonstiges, nur 1 Option im aktuellen Kernel... klingt ganz banal, aber das Wochenende ging dafür drauf (umsonst natürlich, obwohl ; aus Fehlern lernt man angeblich; ...müsst ich ja nich wenig gelernt haben ;D )

...auch die Freundin fands nich so toll ?( der WAF gleich wieder gesunken

CeeYa

Crue

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Crue« (25. Oktober 2004, 11:16)


Immortal Romance Spielautomat