Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ulrich Eckhardt

Fortgeschrittener

  • »Ulrich Eckhardt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 452

Wohnort: Gross-Zimmern

Beruf: Dipl.Inform.

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 2. Februar 2011, 17:49

[ANNOUNCE] Autostart Plugin 0.9.0

Hi,

die vermutlich letzte Beta-Version des neuen Autostart-Plugins ist unter http://www.uli-eckhardt.de/vdr/autostart.de.html verfügbar.

Das neue Autostart-Plugin verwendet devkit-disks oder udisk. Die zu startenden Plugins sind nicht vorkompiliert und können je nach Bedarf konfiguriert werden. Device-Scans können manuell per Hauptmenüeintrag oder SVDRP-Kommando ausgelöst werden.

Einen Wiki-Eintrag für das Plugin gibt es jetzt unter http://www.vdr-wiki.de/wiki/index.php/Autostart-plugin und die Fehlerprüfung für das Config-File funktioniert jetzt auch ordentlich. Ansonsten sollte hoffentlich alles funktionieren.

Bugreports, Wünsche und Anregungen sind immer willkommen.
VDR 2.2.0 XBMC 14.1-Helix
OpenSUSE 13.2, Kernel 4.3.3, Thermaltake DH102, ASHRock Q2900M, Zotac GT630 Zone Edition, CineS2 V6.5.
Plugins:
softhddevice v0.6.1rc1-GIT6dfa88a, graphtftng 0.6.2, radio 1.0.0, externalplayer 0.3.3, osdteletext 0.9.5, trayopenng 1.0.2, fritzbox 1.5.3, cdplayer 1.2.4, autostart 0.9.5, femon 2.0.4, menuorg 0.5.1, extrecmenu v1.2.5-git, streamdev-server v0.6.1-git, extrecmenu v1.2.4, tvguide v1.2.2, cecremote 1.3.1

2

Samstag, 19. März 2011, 15:04

danke für das plugin !
wollte eben mal testen, ob man damit auch automatisch die usb-platte
mit vdr-aufnahmen einbinden kann ?

aber so recht schlau werde ich nicht daraus, ob das überhaupt möglich ist ?

3

Samstag, 19. März 2011, 15:12

Dito hier. Danke :)

Ich hätte noch ein paar Wünsche.

1)
filderdev : kann man das irgendwie anders lösen, zum Beispiel per default nur externe Geräte mounten. Ich weiss das dann die eSata durchfallen können, aber das ist besser als immer eine Userkonfig zu brauchen.

2)
recordings: Das haben wir bisher per script reingefummelt. Wenn man ein Link im Recordingdirectory anlegen könnte mit dem Namen des Volumes wie es von udisks kommt wäre es grossartig

3)
filetester: Wie wird dort entschieden ? Wird der Reihe nach wie es in der Config steht gesucht und der erste Fund gewinnt ?

4)
Wenn das Plugin in seinem Config file nichts findet, wird dadurch der VDR mit FATAL Error beendet. Das ist unschön. Besser wäre wenn es einfach nichts macht.

Ich hoffe das sind nicht zuviele Wünsche auf einmal ;)
VDR User: 87 - LaScala LC14B - LG/Phillipps 6,4" VGA Display | Asrock H61/U3S3 | G630T | 1x 16GB Mobi Mtron 3035 1x WD 750GB 2,5" |1x L4m DVB-S2 Version 5.4

Ulrich Eckhardt

Fortgeschrittener

  • »Ulrich Eckhardt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 452

Wohnort: Gross-Zimmern

Beruf: Dipl.Inform.

  • Nachricht senden

4

Samstag, 26. März 2011, 15:02

wollte eben mal testen, ob man damit auch automatisch die usb-platte
mit vdr-aufnahmen einbinden kann ?

aber so recht schlau werde ich nicht daraus, ob das überhaupt möglich ist ?
Wo ist das Problem? Es sollte doch reichen den Linkpath einfach auf das recoding Verzeichnis zu setzen.
VDR 2.2.0 XBMC 14.1-Helix
OpenSUSE 13.2, Kernel 4.3.3, Thermaltake DH102, ASHRock Q2900M, Zotac GT630 Zone Edition, CineS2 V6.5.
Plugins:
softhddevice v0.6.1rc1-GIT6dfa88a, graphtftng 0.6.2, radio 1.0.0, externalplayer 0.3.3, osdteletext 0.9.5, trayopenng 1.0.2, fritzbox 1.5.3, cdplayer 1.2.4, autostart 0.9.5, femon 2.0.4, menuorg 0.5.1, extrecmenu v1.2.5-git, streamdev-server v0.6.1-git, extrecmenu v1.2.4, tvguide v1.2.2, cecremote 1.3.1

Ulrich Eckhardt

Fortgeschrittener

  • »Ulrich Eckhardt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 452

Wohnort: Gross-Zimmern

Beruf: Dipl.Inform.

  • Nachricht senden

5

Samstag, 26. März 2011, 15:11

1) filderdev : kann man das irgendwie anders lösen, zum Beispiel per default nur externe Geräte mounten. Ich weiss das dann die eSata durchfallen können, aber das ist besser als immer eine Userkonfig zu brauchen.
Ich kann nicht erkennen, welche Geräte extern und welche intern sind. Und sata will ich auch nicht durchfallen lassen, da ich nämlich eine externe eSata Platte habe. Eventuell könnte man die /etc/fstab parsen und da zumindest das root-device automatisch als fiterdev anlegen.
2) recordings: Das haben wir bisher per script reingefummelt. Wenn man ein Link im Recordingdirectory anlegen könnte mit dem Namen des Volumes wie es von udisks kommt wäre es grossartig
linkpath = /path/to/your/recodringdirectory
3) filetester: Wie wird dort entschieden ? Wird der Reihe nach wie es in der Config steht gesucht und der erste Fund gewinnt ?
Die erste Datei die auf der Platte gefunden wird, gewinnt. Ist deswegen etwas zufällig, allerdings brauche ich so nicht erst die ganze Platte durchzusuchen.
4) Wenn das Plugin in seinem Config file nichts findet, wird dadurch der VDR mit FATAL Error beendet. Das ist unschön. Besser wäre wenn es einfach nichts macht.
Das ist jetzt Ansichtssache. Wenn ich was falsch konfiguriert habe, möchte ich nicht, das so ein System ohne Fehlermeldung startet. Ansonsten wundert man sich dann mehrere Tage später beim ersten Einlegen eines Mediums, das da was nicht funktioniert.
VDR 2.2.0 XBMC 14.1-Helix
OpenSUSE 13.2, Kernel 4.3.3, Thermaltake DH102, ASHRock Q2900M, Zotac GT630 Zone Edition, CineS2 V6.5.
Plugins:
softhddevice v0.6.1rc1-GIT6dfa88a, graphtftng 0.6.2, radio 1.0.0, externalplayer 0.3.3, osdteletext 0.9.5, trayopenng 1.0.2, fritzbox 1.5.3, cdplayer 1.2.4, autostart 0.9.5, femon 2.0.4, menuorg 0.5.1, extrecmenu v1.2.5-git, streamdev-server v0.6.1-git, extrecmenu v1.2.4, tvguide v1.2.2, cecremote 1.3.1

6

Samstag, 26. März 2011, 15:57

Zu 1.) evtl über die mtab schauen welche mounts davon in der fstab stehen, es sei denn man kann sämtliche Möglichkeiten die in der fstab stehen könnten als filterdev angeben. (Ich hab da nur UUIDs) - problem was ich halt sehe ist, das so jeder diese Konfiguration manuell vornehmen muss. Das ist nicht sehr schön. Denkbar wäre auch das nur externe Geräte gemountet werden by default, es sei denn, es wird filterdev angegeben, dann werden auch interne. Es wäre nicht gut wenn interne Partitionen freiweg aus Versehen gemountet und gescannt werden. Und wenn man eine Konfiguration ausliefern könnte mit dem Plugin und das Plugin dann für die meisten funktioniert so wie es ist, wäre es schon super :)

zu 2.) Ok, dann über FILE gehen um recordings zu erkennen :)

zu 3.) Das ist ungünstig. Evtl. alle filetester durchgehen und alle Aktionen durchführen ? Ansonsten bekäme man nie ein zu erwartendes Verhalten hin. Wenn man annimmt, das man Musik, Aufnahmen und Videos auf der Platte findet, dann möchte man diese potentiell alle sehen.

zu 4.) Da hast du wahrscheinlich recht. Als ich das geschrieben hatte, hatte ich das dvd plugin im Hinterkopf, wo dann der vdr nicht startete weil aus irgendwelchen Gründen das DVD Laufwerk nicht da war (oder war es dvdswitch?). Dabei ist das Plugin zwar nützlich, aber nicht wirklich überlebenswichtig für den VDR. Liegt hier wohl etwas anders, da die Konfig sich ja nicht aus Versehen verändert :)
VDR User: 87 - LaScala LC14B - LG/Phillipps 6,4" VGA Display | Asrock H61/U3S3 | G630T | 1x 16GB Mobi Mtron 3035 1x WD 750GB 2,5" |1x L4m DVB-S2 Version 5.4

Ulrich Eckhardt

Fortgeschrittener

  • »Ulrich Eckhardt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 452

Wohnort: Gross-Zimmern

Beruf: Dipl.Inform.

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 24. April 2011, 21:09

Zu 1.) evtl über die mtab schauen welche mounts davon in der fstab stehen, es sei denn man kann sämtliche Möglichkeiten die in der fstab stehen könnten als filterdev angeben. (Ich hab da nur UUIDs) - problem was ich halt sehe ist, das so jeder diese Konfiguration manuell vornehmen muss. Das ist nicht sehr schön. Denkbar wäre auch das nur externe Geräte gemountet werden by default, es sei denn, es wird filterdev angegeben, dann werden auch interne. Es wäre nicht gut wenn interne Partitionen freiweg aus Versehen gemountet und gescannt werden. Und wenn man eine Konfiguration ausliefern könnte mit dem Plugin und das Plugin dann für die meisten funktioniert so wie es ist, wäre es schon super :)
Ich habe heute mal eine neue Version in mein Repository (http://hg.uli-eckhardt.de) eingecheckt. Gibt man bei FiterDev das keywort AUTO an, so werden alle devices, die in der fstab nicht die Option noauto gesetzt haben, automatisch als filterdev eingetragen. Ob da die UUIDs oder ein device steht ist egal, da ich über udisk alle Bezeichnungen finden kann. Vielleicht kannst du das mal ausprobieren, ob das so bei dir läuft. Theoretisch sollte jetzt ein FilterDev = AUTO ausreichen.
zu 3.) Das ist ungünstig. Evtl. alle filetester durchgehen und alle Aktionen durchführen ? Ansonsten bekäme man nie ein zu erwartendes Verhalten hin. Wenn man annimmt, das man Musik, Aufnahmen und Videos auf der Platte findet, dann möchte man diese potentiell alle sehen.
Ich kann nicht alle Aktionen durchgehen. Entweder höre ich halt Musik oder möchte ein Video anschauen. Beides geht nicht. In dem Falle muss man halt doch von Hand auswählen, was man haben möchte. Eventuell könnte ich ein Auswahlmenü einbauen und das ganze per System-Einstellung umschaltbar machen, ob man schnell das erste gefundene Medium abspielt, oder die ganze Platte scannt was dann ggf länger dauern könnte.
VDR 2.2.0 XBMC 14.1-Helix
OpenSUSE 13.2, Kernel 4.3.3, Thermaltake DH102, ASHRock Q2900M, Zotac GT630 Zone Edition, CineS2 V6.5.
Plugins:
softhddevice v0.6.1rc1-GIT6dfa88a, graphtftng 0.6.2, radio 1.0.0, externalplayer 0.3.3, osdteletext 0.9.5, trayopenng 1.0.2, fritzbox 1.5.3, cdplayer 1.2.4, autostart 0.9.5, femon 2.0.4, menuorg 0.5.1, extrecmenu v1.2.5-git, streamdev-server v0.6.1-git, extrecmenu v1.2.4, tvguide v1.2.2, cecremote 1.3.1

8

Montag, 25. April 2011, 18:16

danke erstmal für das plugin update !

nur als rückmeldung für recordings nochmal.
ich denke das ist ein "berechtigungsproblem" aber:
(platte wird erst garnicht gemountet)


Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
Apr 25 18:01:33 zotac-natty vdr: [2121] changing pids of channel 63 from 255+255=27:0;259=deu@106,260=eng@106:0:32 to 255+255=27:0;259=deu@106,260=eng@106:0:32
Apr 25 18:02:15 zotac-natty kernel: [  245.280053] usb 1-3: new high speed USB device using ehci_hcd and address 8
Apr 25 18:02:15 zotac-natty kernel: [  245.432560] scsi5 : usb-storage 1-3:1.0
Apr 25 18:02:16 zotac-natty kernel: [  246.431419] scsi 5:0:0:0: Direct-Access     WD       Ext HDD 1021     2002 PQ: 0 ANSI: 4
Apr 25 18:02:16 zotac-natty kernel: [  246.434665] sd 5:0:0:0: [sdc] 1953519616 512-byte logical blocks: (1.00 TB/931 GiB)
Apr 25 18:02:16 zotac-natty kernel: [  246.434950] sd 5:0:0:0: Attached scsi generic sg2 type 0
Apr 25 18:02:16 zotac-natty kernel: [  246.435661] sd 5:0:0:0: [sdc] Test WP failed, assume Write Enabled
Apr 25 18:02:16 zotac-natty kernel: [  246.436802] sd 5:0:0:0: [sdc] Asking for cache data failed
Apr 25 18:02:16 zotac-natty kernel: [  246.436815] sd 5:0:0:0: [sdc] Assuming drive cache: write through
Apr 25 18:02:16 zotac-natty kernel: [  246.439298] sd 5:0:0:0: [sdc] Test WP failed, assume Write Enabled
Apr 25 18:02:16 zotac-natty kernel: [  246.440503] sd 5:0:0:0: [sdc] Asking for cache data failed
Apr 25 18:02:16 zotac-natty kernel: [  246.440516] sd 5:0:0:0: [sdc] Assuming drive cache: write through
Apr 25 18:02:16 zotac-natty kernel: [  246.452213]  sdc: sdc1
Apr 25 18:02:16 zotac-natty kernel: [  246.457183] sd 5:0:0:0: [sdc] Test WP failed, assume Write Enabled
Apr 25 18:02:16 zotac-natty kernel: [  246.459041] sd 5:0:0:0: [sdc] Asking for cache data failed
Apr 25 18:02:16 zotac-natty kernel: [  246.459054] sd 5:0:0:0: [sdc] Assuming drive cache: write through
Apr 25 18:02:16 zotac-natty kernel: [  246.459064] sd 5:0:0:0: [sdc] Attached SCSI disk
Apr 25 18:02:16 zotac-natty init: vdr main process (1995) terminated with status 1


autostart.conf sieht so aus :

Quellcode

1
2
3
[GLOBAL]
filterdev = AUTO
linkpath = /srv/vdr/video.00


plugin start sieht so aus :

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
Apr 25 18:04:41 zotac-natty vdr: [5415] initializing plugin: autostart (0.9.1): Start a plugin automatically
Apr 25 18:04:41 zotac-natty vdr: Filter dev AUTO
Apr 25 18:04:41 zotac-natty vdr: Auto Filter dev #
Apr 25 18:04:41 zotac-natty vdr: last message repeated 6 times
Apr 25 18:04:41 zotac-natty vdr: Auto Filter dev proc
Apr 25 18:04:41 zotac-natty vdr: Auto Filter dev #
Apr 25 18:04:41 zotac-natty vdr: Auto Filter dev UUID=2af1f87a-906e-47f2-be17-c58b6e92791b
Apr 25 18:04:41 zotac-natty vdr: Auto Filter dev #
Apr 25 18:04:41 zotac-natty vdr: Auto Filter dev UUID=4ffd22da-f65e-40a2-82f4-7d4463245d3f
Apr 25 18:04:41 zotac-natty vdr: Auto Filter dev #
Apr 25 18:04:41 zotac-natty vdr: Auto Filter dev UUID=6a9bf826-b00f-4e1a-a092-99b1b8946743
Apr 25 18:04:41 zotac-natty vdr: Probe DeviceKit Disks (The name org.freedesktop.DeviceKit.Disks was not provided by any .service files)
Apr 25 18:04:41 zotac-natty vdr: UDisks found
Apr 25 18:04:41 zotac-natty vdr: Enumerate dev /org/freedesktop/UDisks/devices/sdb
Apr 25 18:04:41 zotac-natty vdr: Enumerate dev /org/freedesktop/UDisks/devices/sda


achja

Quellcode

1
2
Eventuell könnte ich ein Auswahlmenü einbauen und das ganze per System-Einstellung umschaltbar machen, ob man schnell das erste gefundene Medium abspielt,
oder die ganze Platte scannt was dann ggf länger dauern könnte.



JAJAJA
:D

Immortal Romance Spielautomat