LIRC und VF310 Display -> hats wer am laufen?

  • Hallo zusammen,


    ich versuche nun schon seit ein paar Tagen meine neue Hardware (siehe Sig von Testsystem) mit LIRC ans laufen zu bekommen.
    Aber fangen wir von vorne an.


    Ich benutze yavdr 0.1.1.


    Das Display mit IR-Empfänger wird als 15c2:036 erkannt

    Code
    1. root@hd-vdr:~# lsusb
    2. Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
    3. Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
    4. Bus 003 Device 002: ID 15c2:0036 SoundGraph Inc.
    5. Bus 003 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
    6. Bus 004 Device 002: ID 04d9:2519 Holtek Semiconductor, Inc.
    7. Bus 004 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub


    Die notwenigen Module werden aus meiner Sicht auch geladen


    dmesg sagt

    Code
    1. root@hd-vdr:~# cat /var/log/dmesg | grep lirc
    2. [ 12.277530] lirc_dev: IR Remote Control driver registered, major 61
    3. [ 12.284038] lirc_imon: Driver for SoundGraph iMON MultiMedia IR/Display, v0.6
    4. [ 12.284102] lirc_dev: lirc_register_driver: sample_rate: 0
    5. [ 12.284237] lirc_imon: Registered iMON driver (lirc minor: 0)
    6. [ 12.292567] lirc_imon: iMON device (15c2:0036, intf0) on usb<3:2> initialized
    7. [ 12.294308] lirc_imon: iMON device (15c2:0036, intf1) on usb<3:2> initialized
    8. [ 12.294422] usbcore: registered new interface driver lirc_imon


    Also glaube ich dass das Display richtig erkannt wird.
    syslog sagt


    Und da macht mir das

    Code
    1. Feb 28 12:13:42 hd-vdr init: lirc main process (1761) terminated with status 1
    2. Feb 28 12:13:42 hd-vdr init: lirc main process ended, respawning


    und

    Code
    1. Feb 28 12:13:46 hd-vdr lircd-0.8.6[1498]: removed client


    einbisschen sorgen.


    Die Displayfunktion selbst habe ich schon hinbekommen (lcdproc), aber lirc macht mich fertig.


    Hat jemand von euch einen Tipp wie ich hier weiter komme?


    Gruß
    Steffen

    Produktivsystem 
    Hardware: Thermaltake DH101 mit SoundGraph iMON IR/LCD 0038 LCD, ASUS M3N78-EM, AMD Athlon X2 4850e, 4 GB DDR-2 RAM, 2 TB HD, W-Lan, Skystar HD und Skystar 2
    Software: yaVDR 0.6.0

  • Hallo Steffen81,


    ich habe auf meinem System (archlinux Kernel 2.6.32 mit selbstgebauten lircd 0.8.6-3) versucht das ganze ins Leben zu rufen, leider genauso erfolglos wie du.
    Die einzelnen Ausgaben die du hier veröffentlichst hast, sehen bei mir exakt so aus (abgeshen von der BUS-ID), nur das bei mir die Meldung, die du im Syslog erhälst

    Code
    1. lirc main process (1887) terminated with status 1

    nicht erhalte.
    Sobald ich mich mit irw ausgeben lassen möchte, was seitens des Empfängers ins System gelangt, ist da allerdings absolute Stille, unabhängig davon, welche Tasten ich auf meiner Fernbedienung drücke.


    Also habe ich einmal versucht einen symlink auf das entsprechende device in /dev zu erzeugen und mittels irw nachzusehen, ob etwas passiert.
    Allerdings bekomme ich dann die Meldung

    Code
    1. connect: Connection refused

    , sehe ich anschließend in meinem lircd.log nach, sieht das Ganze wie folgt aus:

    Code
    1. Mar 2 18:27:25 VDR lircd: accepted new client on /var/run/lirc/lircd
    2. Mar 2 18:27:25 VDR lircd: could not get hardware features
    3. Mar 2 18:27:25 VDR lircd: this device driver does not support the LIRC ioctl interface
    4. Mar 2 18:27:25 VDR lircd: major number of /dev/lirc0 is 189
    5. Mar 2 18:27:25 VDR lircd: LIRC major number is 61
    6. Mar 2 18:27:25 VDR lircd: check if /dev/lirc0 is a LIRC device
    7. Mar 2 18:27:25 VDR lircd: WARNING: Failed to initialize hardware
    8. Mar 2 18:27:31 VDR lircd: removed client


    Gruß


    shad0w

    Mein VDR:
    Hardware: Origenae S16V mit VF310, ASUS M3A, AMD Athlon 64 X2 3,2GHz, 2GB RAM, 2x TT S2-3200 mit CI
    Software: yaVDR / Archlinux 2009.08, Kernel 2.6.32, VDR 1.7.13, xine, vdpau

  • Hallo Steffen & shad0w,


    ich habe mit den gentoo-sources 2.6.32-gentoo-r7 und lirc 0.8.6-r2 das gleich Problem bei meinem Origen VF310 Display (ID 15c2:0036 SoundGraph Inc.) mit dem LIRC iMON Treiber.



    Ich bin nachdem Gentoo LIRC Wiki vorgegangen. Was mich etwas wundert ist, dass Sewn4 bei seiner Ubuntu Installation nicht den iMON Treiber verwendert sondern den IRTrans. Ist das vielleicht unser Problem?


    Steffen
    Könntest du mir bitte erklären wie du das Display mit lcdproc zum Laufen bekommen hast?


    Gruß
    Thomas

  • Nabend Thomas,


    das mit dem IRTrans und lirc ist bei dem VF310 etwas verwirrend... wie du ja auch selbst gesehen hast, bekommt man bei der abfrage via lsusb ein imon soundgraph device mit dem Hersteller 15c2 und der id 0036 angezeigt.
    Ich habe mir die Platine einmal genauer angesehen und mit den Anleitungen von Origenae verglichen, die dem Gehäuse beigelegen haben. In diesen wird das VF210 beschrieben, der markante Unterschied aus meiner Sicht ist der IR-Umschalter auf der Platine selbst.
    Auf dem VF210 kann man hier zwischen IRTrans und Optinaler Philips IR Platine umschalten, auf dem VF310 zwischen soundgraph und Philips.
    Ich habe das ganze sowohl mit dem IRTrans Server als auch mit dem lirc und dem imon Treiber ausprobiert, die Funktion habe ich aber in beiden Fällen nicht erreichen können.


    Was das Display angeht hatte mir hier Steffen81 freundlicherweise die Lösung mittels lcdproc und der Treibereinstellung imon in der /etc/LCDd.conf veraten.
    Dies führt zwar generell dazu, dass bei mir etwas auf dem Display zu sehen ist, nur leider ergibt das, was darauf zu sehen ist keinen sinnvollen und menschenlesbaren Inhalt (zumindest bei mir)


    Gruß shad0w

    Mein VDR:
    Hardware: Origenae S16V mit VF310, ASUS M3A, AMD Athlon 64 X2 3,2GHz, 2GB RAM, 2x TT S2-3200 mit CI
    Software: yaVDR / Archlinux 2009.08, Kernel 2.6.32, VDR 1.7.13, xine, vdpau

  • Hallo schad0w,


    danke für die Rückmeldung. Habe auf meinem LCD jetzt auch Sonderzeichen und "Hello World" stehen. Könntest du deine /etc/LCDd.conf mal posten, würde mich einfach interessieren.


    Was mich etwas wundert, ist dass bei mir iMON PAD IR Mouse steht. Ist das bei euch auch so?
    Laut dem easy VDR Forum soll es aber gehen.


    Gruß
    Thomas

  • Hallo Thomas,


    zum LCD siehe mal hier meinen Eintrag.
    link


    Damit sollte es gehen.


    Gruß
    Steffen

    Produktivsystem 
    Hardware: Thermaltake DH101 mit SoundGraph iMON IR/LCD 0038 LCD, ASUS M3N78-EM, AMD Athlon X2 4850e, 4 GB DDR-2 RAM, 2 TB HD, W-Lan, Skystar HD und Skystar 2
    Software: yaVDR 0.6.0

  • Hallo zusammen,


    ich habe eben noch mal versuch meine Fernbedienung zum Laufen zu bewegen, aber ohne Erfolg ;(


    Setup: lirc-0.8.6-rc2 mit LIRC_DEVICES="imon"


    Wie im Myth TV Blog beschrieben, wird für mein SoundGraph VFD der lirc_imon und nicht der usbhid Treiber geladen. Somit alles bestens (erkennbar an Driver=lirc_imon).


    Somit ist die Erstellung der Datei /etc/modprobe.d/imon.conf mit dem Inhalt unnötig:

    Code
    1. options usbhid quirks=0x15c2:0x0045:0x0004


    Ein lsusb liefert auch das gewünscht Ergebnis:


    dmesg | grep -i imon macht auch einen sinnvollen Eindruck


    Allerdings bekomme ich beim Starten von lircd in Kombination mit mode2 kein einziges Signal/Tastendruck angezeigt!


    Konsole 1

    Code
    1. $ lircd -n -d /dev/lirc0
    2. lircd: lircd(default) ready, using /var/run/lirc/lircd


    Konsole 2

    Code
    1. $ mode2 --raw --device /dev/lirc0


    Konsole 3

    Code
    1. $ tail -f /var/log/everything/current
    2. Mar 17 21:05:24 [kernel] [ 952.062551] lirc_imon: IR port opened
    3. Mar 17 21:05:49 [kernel] [ 977.576494] lirc_imon: IR port closed


    Ich habe auch lirc-0.8.6-r2 mit LIRC_DEVICES="imon_pad" getestet, allerdings gab es direkt einen Fehler beim Laden des Modules. Auch lirc-0.8.7-CVS bringt keine andere Ausgabe mit dmesg und der Test mit Version lirc-0.8.5 verlief auch erfolglos:


    Ich bin kurz davor Windows zu installieren um zu überprüfen, dass kein Hardwarefehler vorliegt. Oder hat jemand noch eine weiter Idee?

  • Zitat

    Original von thomas-t
    Könnte es vielleicht damit zusammen hängen, dass zu meinem OrigenAE S10V mitgelieferte Fernbedienung eine Philips RC197 ist und diese laut MythTV Wiki mit dem LIRC mceusb2 und nicht dem imon Treiber zu verwenden ist?


    Die Fernbedienung ist relativ egal, wichtig ist der Empfänger. Bei meinem OrigenAE S16T ist die gleiche Fernbedienung dabei, aber ich verwende statt Lirc den Irserver. Ich gehe aber davon aus, dass der Empfänger beim S10V ein anderer ist. An deiner Stelle hätte ich es ja einfach ausprobiert, statt diese Anfrage zu posten. Wäre deutlich weniger Arbeit gewesen.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von gda ()

  • Zitat

    Original von gda
    An deiner Stelle hätte ich es ja einfach ausprobiert, statt diese Anfrage zu posten. Wäre deutlich weniger Arbeit gewesen.


    Leider funktioniert das lirc_mceusb Modul überhaupt nicht. Wird noch nicht mal geladen noch ein /dev/lirc* oder /dev/lcd* Device angelegt.



    Jetzt kommt die Ersatzplatte zum Einsatz und es wird Windows installiert ... aber nur zur Verifizierung ob die Hardware funktioniert!

  • Schon deprimieren, schnell mal Windows installiert und die aktuellen Treiber von der OrigenAE Homepage iMON_7_45_0109_OrigenAE.zip installiert und schon geht die Fernbedienung und das Display :wow
    Allerdings funktioniert die Fernbedienung nur mit der Einstellung "MCE remote", mit "iMON PAD" tut sich nichts unter Windows ..

  • So, es ist vollbracht!!! Meine Philips RC197 Fernbedienung mit lirc_imon läuft!


    Wie schon geschrieben ließ sich meine Philips RC197 Fernbedienung unter Windows nur als MCE und nicht als iMON Gerät nutzen. Den Hinweis hatte ich zwar schon unter Use a Microsoft remote control gelesen, aber irgendwie auch überlesen :schiel


    Ein modinfo lirc_imon weiß ja bereits daraufhin, das ir_protocol 1=Windows Media Center Ed. (RC-6) zu verwenden ist.



    Also gleich in /etc/modprobe.d/lirc.conf aufgenommen und Modul neugeladen


    Code
    1. $ vi /etc/modprobe.d/lirc.conf
    2. options lirc_imon ir_protocol=1


    Und siehe da mode2 liefert das gewünschte Ergebnis:


    Code
    1. $ mode2 --raw --device /dev/lirc0
    2. code: 0x0200000000000000
    3. code: 0x0200001e00000000
    4. code: 0x0200001e00000000
    5. code: 0x0200001e00000000


    Die von Gentoo installierte lircd.conf hat bei mir nicht gepasst und wurde gegen die lircd.conf.imon-mceusb für die MCE Fernbedienung ersetzt.(nur Zeile 1-85 verwenden).


    Abschließend noch lircd starten und mir irw prüfen ob das Mapping klappt:


    Code
    1. $ irw
    2. 0200001e00000000 00 KEY_ONE MCE_via_iMON
    3. 0200001e00000000 01 KEY_ONE MCE_via_iMON


    Jetzt würde ich gerne nur noch wissen wie mein VFD zu einer vernünftigen Anzeige überreden kann? Im Moment bekomme ich Sonderzeichen im Display und im Log folgendes:


    Code
    1. Mar 18 21:31:38 [kernel] [ 99.247455] display port opened
    2. Mar 18 21:31:39 [kernel] [ 99.750314] lirc_imon: send_packet: packet tx failed (-32)
    3. Mar 18 21:31:39 [kernel] [ 99.750318] lirc_imon: vfd_write: send packet failed for packet #3
    4. Mar 18 21:31:39 [kernel] [ 100.000155] lirc_imon: send_packet: packet tx failed (-32)
    5. Mar 18 21:31:39 [kernel] [ 100.000159] lirc_imon: vfd_write: send packet failed for packet #3
    6. Mar 18 21:31:39 [kernel] [ 100.124433] lirc_imon: send_packet: packet tx failed (-32)
    7. Mar 18 21:31:39 [kernel] [ 100.124437] lirc_imon: vfd_write: send packet failed for packet #2


    Steffen
    Mit welcher Version von lirc und lcdproc arbeitest du und hast du irgendwas gepatched wie z.B hier beschrieben?

  • Hallo Thomas,


    vielen Dank für die Info ! nun klapt es auch bei mir =) Ich hatte schon aufgegeben... ich kanns noch garnicht fassen.


    Gruß


    shad0w

    Mein VDR:
    Hardware: Origenae S16V mit VF310, ASUS M3A, AMD Athlon 64 X2 3,2GHz, 2GB RAM, 2x TT S2-3200 mit CI
    Software: yaVDR / Archlinux 2009.08, Kernel 2.6.32, VDR 1.7.13, xine, vdpau

  • Hallo shad0w,


    schön zu hören, dass bei dir nun auch die Fernbedienung funktioniert. Konntest du dein VFD schon zur Mitarbeit überreden? Falls ja, welche Treiber Version von lirc und lcdproc hast du im Einsatz und wie sehen deine Konfigurationsdateien aus?


    Gruß
    Thomas

  • Noch nicht, ich probiere es gerade unter Archlinux, weil bei Gentoo nun schon seit 3 Tagen emerge --sync durchläuft *augenroll* - mein Internetanschluss ist einfach grottig.
    Naja wie dem auch sei, ich werde wohl das Paket aus dem AUR nehmen, dass wäre denn die Version 0.5.3-1, als erstes werde ich dann mal den imon Treiber probieren und schauen, was genau passiert, villeicht hab ich Glück. Allerdings ist das eher zu bezweifeln.


    Gruß


    shad0w

    Mein VDR:
    Hardware: Origenae S16V mit VF310, ASUS M3A, AMD Athlon 64 X2 3,2GHz, 2GB RAM, 2x TT S2-3200 mit CI
    Software: yaVDR / Archlinux 2009.08, Kernel 2.6.32, VDR 1.7.13, xine, vdpau

  • Habe gerade aus dem LIRC CVS mir den aktuellsten Stand des lirc_imon Treibers gezogen und mit dem Patch aus dem Ubuntu Forum angepasst.





    Beim Compile sind Warnings ausgegeben worden, die durch folgende Änderung, sich beheben haben lassen haben:



    Mit lcdproc zeigt nur das Display etwas an, allerdings nicht korrekt positioniert und mit einigen Sonderzeichen und vielen bekannten Fehlermeldungen im syslog:


    Code
    1. Mar 21 16:16:51 [kernel] [ 228.722794] lirc_imon: send_packet: packet tx failed (-32)
    2. Mar 21 16:16:51 [kernel] [ 228.722798] lirc_imon: vfd_write: send packet failed for packet #3


    Die 20 Mikrosekunden Verzögerung haben zwar einen Teilerfolg erzielt, aber ganz rund läuft die Sache noch nicht. Eine Änderung auf 50, 100, 200 und 100 hat keine Verbesserung gebracht.


    Hat jemand vielleicht noch eine Idee?