VDR-1.7.10 -gda(Extensions-Patch v.72) + Plugins + XBMC pvr-testing für Ubuntu-Karmic + yaVDR

  • gda ich hab das endlich mal geschafft auf einer anderen partition die
    extensions variante zu installieren.
    um den thread nach oben zu schieben gibt es keine mail :D
    (könnte ja auch andere interessieren.


    umstellung klappt erstmal reibungslos.....


    dann hab ich vdr-skin-pearlhd installiert
    das klappt auch klasse!!
    schriften werden automatisch runtergeladen und an die richtige stelle
    installiert :D


    auch der skin ist hier gleich in der richtigen grösse mit der richtigen schrift.
    (jetzt kommt das aber)


    ABER:
    sobald das osd eingeblendet wird "stottert" das bild.
    das ist nicht weiter schlimm, aber irgendwie passt das ganze auch nicht?!!


    ist da dieser softosd patch "schuld" ?
    braucht es dafür irgendwie andere einstellungen, damit das ganze "soft" aussieht?

  • Quote

    Original von hotzenplotz5
    ABER:
    sobald das osd eingeblendet wird "stottert" das bild.
    das ist nicht weiter schlimm, aber irgendwie passt das ganze auch nicht?!!


    ist da dieser softosd patch "schuld" ?
    braucht es dafür irgendwie andere einstellungen, damit das ganze "soft" aussieht?


    Ich erinnere mich schwach, dass das irgendwie mit Software-/Hardwareskaling zu tun haben könnte, genaueres kann ich im Moment nicht sagen. Sonst musst du nochmal im Thread für SoftOSD lesen, ob da etwas stand. Ich bin aktuell auf meinem Test-System wegen Zeitmangel noch nicht so weit.


    Zur not schalte es erstmal ab, ich glaube du musst diese Zeiten auf 0 setzen.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

    Edited once, last by gda ().


  • brauch nen Tipp von dir, wie spielst du andere Files ab (DVD's, Mkv, MPG, AVI & Co) mit dem VDR?
    wenn ich ein File oder ne DVD starte wechselt das Bild immer wieder zurück zum TV-Sender :(
    (Log siehe oben)


    mfg & thx
    aelo

  • gda war im repo sehr aktiv:
    xinelib-1.2 mit patch vo"m" durchflieger ....

    Quote

    crop patch v11 from durchflieger applied with changes of vdpau patch r285


    dann hat er das xine-plugin und xineliboutput natürlich entsprechend aktualisiert !
    (das freut vor allem mich :D )
    dann gibt es vdr-skin-pearlhd auch in aktueller v9


    neu im repo (von hepi)
    vdr-plugin-eepg


    Danke fürs verpacken !


    EDIT : zur info das vdr-multipatch hängt im moment weit hinterher mit xinelib
    und xineliboutput
    auch pearlhd ist eigentlich noch nicht im multipatch repo !
    wer ganz aktuell sein will sollte das extensions repo nehmen !!!!


    was unbedingt auch erwähnung finden sollte : (von hepi)
    http://www.henningpingel.de/vdrstuff/vdr_package_tracker/
    damit kann man jetzt schön den versionsstand der verschiedenen repos in ubuntu und debian (tobi und tomg) vergleichen!!



    edit: gda hat auch den nvidia-treiber auf version 190.42 jetzt ins vdr-extensions-repo gebracht !!

  • Quote

    Original von hotzenplotz5
    dann gibt es vdr-skin-pearlhd auch in aktueller v9


    Das Paket installiert automatisch die Varianten für die Auflösungen 1920x1080 (PearlHD), 1280x720 (PearlHDReady) und 720x576 (PearlSD). Das ist aber noch nicht sehr ausgereift, deshalb tauchen die unterschiedlichen Namen bei der Auswahl nicht auf, sondern dreimal hintereinander PearlHD. Ausserdem geht im Augenblick noch das default Theme flöten. Ist also mit Vorsicht zu genießen. Ich habe einfach nicht genug Zeit.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • one question:


    wie komme ich an die gepatchten Sourcen vom VDR?
    mit apt-get source bekomme ich ja nur die originalen Sourcne + patches in einem Extra folder
    ich möchte nun allerdings die Patches bereits fertig eingespielt damit ich dann im PLUGINS/src-Order die Source eines Plugins hineinkoppieren kann um es dann mit make plugins zu kompilieren



    thx & mfg
    aelo

  • Quote

    Original von aelo
    one question:


    wie komme ich an die gepatchten Sourcen vom VDR?
    mit apt-get source bekomme ich ja nur die originalen Sourcne + patches in einem Extra folder
    ich möchte nun allerdings die Patches bereits fertig eingespielt damit ich dann im PLUGINS/src-Order die Source eines Plugins hineinkoppieren kann um es dann mit make plugins zu kompilieren


    Von uns nicht, so macht man das nicht. Man erstellt das Plugin natürlich als Debian-Paket, analog zu den vielen die es schon gibt. Zur Not kannst du im Verzeichnis einfach "dpatch apply-all" machen.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Quote

    Original von hotzenplotz5
    aelo welches plugin?


    So richtig viele sind ja nicht mehr übrig, ich glaube du willst nicht wirklich wissen welches. Wir wollen uns zum Kaffee doch nicht in Santa-Fu treffen, oder ;) ?


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Quote

    Original von aelo
    Kollege hat mich gefragt ob ich austesten könnte ob SC mit einem eurer VDR-Versionen läuft
    (er verwendet das weil er festgelesen hat dass SC+Cardreader besser läuft als CI+CAM)
    aber dazu darf ich hier denke ich nicht mehr Details posten oder? :D


    Er sagt es, er sagt es, unglaublich.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Quote

    Original von aelo
    gda: THANX! ist das debianisieren nicht sehr umständlich um mal etwas auszuprobieren?


    Wie probiert man denn anders aus? Ich mache immer erst ein Paket und probiere dann.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • Quote

    Wir wollen uns zum Kaffee doch nicht in Santa-Fu treffen, oder?


    wäre ronald barabas schill noch am hamburger gericht, hätte wohl meine
    nachfrage für st.fu gereicht :schiel


    aelo ich finde das manchmal auch leicht im paranoiden bereich.
    aber ich wurde mit der angst infiziert.
    sollte das mal offiziell in debian erscheinen nehmen wir das auch ins repo :unsch

  • Ich habe mal testweise cxfe für vdpau und xinelib-1.2 gepatcht und ins PPA geladen. Es wird demnächst gebaut. Es ist ein sehr kleines Xine-Frontend, dass einige sicher schon von MMS kennen. Ich möchte sehen, wie gut es mit dem vdr-xine Plugin zusammenarbeitet. Da ich Anfänger bei vdr-xine bin, würde ich mich freuen, wenn ein erfahrener vdr-xine Benutzer sich das ebenfalls mal ansieht.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • so habs aus meinem Post rausgenommen :)
    Santa Fu :D dachte das ist ne schöne Insel auf der schön warm wäre, Google hat mich danach enttäuscht :(
    best regards, denke dpatch apply-all war das was ich suchte ansonsten probier ichs mit den Geheimtipps die ich rein zufällig bekommen habe :D


    mfg

  • Code
    cxfe "vdr:/tmp/vdr-xine/stream#demux:mpeg_pes" -fs -vo vdpau -ao alsa -d -p temporal


    hab mir deine cxfe-source und das DSC File selbst kompiliert (war schon neugierig :D )


    habs mit obigem Code gestartet und läuft bisher ohne Probleme, etwas das nervt ist, wenn man wie ich VDR auf einer normalen Workstation laufen lässt um nebenbei fernzusehen kann man nicht zwischen fullscreen und window-mode wechseln, das muss man beim starten bereits angeben


    mfg
    aelo

  • Gibst Du Audio über HDMI aus? Wenn ja mit welcher .xine/config? Läuft die Fernbedienung? Das beobachtete Verhalten mit dem Fullscreen ist natürlich ideal für einen desktop-losen vdr, wie meiner.



    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

  • .version:2
    gui.panel_visible:0
    audio.device.alsa_front_device:default
    audio.device.alsa_mixer_name:Master
    video.driver:vdpau
    video.output.vdpau_sd_only_properties:noise+sharpness
    engine.buffers.audio_num_buffers:320
    engine.buffers.video_num_buffers:2275
    engine.buffers.video_num_frames:22
    engine.performance.memcpy_method:mmx



    LIRC läuft wunderbar
    Audio läuft leider über die analogen Ausgänge meiner Creative SoundBlaster Audigy 4 Pro (oder so ähnlich)
    Läuft sowohl im Fullscreen als auch im Windowsmode bisher ohne Probleme


    etwas was mir aufgefallen ist:
    vdr-xine gibt wenn es am Anfang stockt immer haufenweise Konsolenausgaben aus, z.B. Frame zu alt, Audio xxx korrigiert usw...
    cxfe gibt allerdings gar nix aus


    mfg

  • Quote

    Original von aelo
    ich hab ja schon mal gepostet wegen den externen Medien


    mit vdr-sxfe funktioniert es
    mit vdr-xine wechselt es immer zurück zum TV-Bild,


    Du musst schon mal näher beschreiben was du überhaupt machst. Ich bin ja erst Anfänger bei vdr-xine, aber ich war immer davon ausgegangen, dass vdr-xine keinen Medienplayer hat.


    Gerald


    HP Proliant MicroServer Gen8, Xeon E3-1230, 12 GB RAM, 3xWD red 2TB im RAID 5, 2xSundtek MediaTV Home DVB-C/T, L4M TWIN-C/T, Ubuntu Server 14.04.1, Plex Media Server
    Samsung UE55H6470

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!