Posts by aelo

    Hi,


    https://github.com/MichaelE100…b/master/serverthread.cpp
    Hier kann man die Versionen der einzelnen Services anpassen.
    Meine ursprüngliche Idee war ursprünglich das Plugin mal so umzubauen dass auch mehrere Versionen der einzelnen Services parallel unterstützt werden damit die User des Plugins erst gar nicht Probleme mit inkompatibilität bekommen würden.
    Da das Plugin aber mehr oder wneiger vollständig ist und ich auch keine Zeit mehr hatte viel daran weiter zu entwickeln hat sich da auch nichts mehr geändert. (Hatte noch mal überlegt das ganze auf rapidjson und libmicrohttpd zu portieren um auch https zu unterstützen, was aber dann auch an Zeit scheiterte... sry!)


    Habe auch bemerkt dass auch sonst noch ein paar Versionskonstanten eingebaut sind, die Version vom info.xml kann man z.B. komplett ignorieren :-).


    Schöne Grüße
    Michael

    Ich arbeite mit einem Texteditor, diversen Kommandozeilen und beim vdr und meinen Plugins mit vielen "isyslog"-Aufrufen.
    Damit bin ich am schnellsten. Unter Linux kenne ich nichts anderes.


    dito, manchmal zum tippen noch Sublime Text 2 da das bei vielen Files etwas übersichtlicher ist als tausende geöffnete Terminals

    Für das Restfulapi-Plugin benötigt ihr cxxtools in einer aktuelleren Version. Mind. rev 1231 oder am Besten einfach die finale Version 2.1.


    Für Debian/Ubuntu verwendet ihr am einfachsten die Paketvorlagen von Yavdr. Hoplo hat da sehr gut Pakete für cxxtools erstellt.
    Um das Plugin selbst zu kompilieren reicht das git Repository zu Clonen und "dpkg-buildpackage -tc -us -uc" auszuführen. Habe das schon unter Debian Squeezy, Debian Testing und irgendwelchen Ubuntu und LinuxMint Distributionen getestet.


    Seit kurzem liegen im GitRepository übrigens auch Paketvorlagen für archlinux. habe das nämlich erst kürzlich mal ausprobiert.


    Als Graphtftersatz taugt das Plugin allerdings nicht, es ist ein Webservice und die unterstützen generell kein Push-to-Client. Dafür würde es nämlich eine kontinuierliche Verbindung benötigen und das unterstützt weder cxxtools noch das RESTful Webservice Konzept.


    Regeres
    Michael

    Hi,


    sorry hatte nicht viel Zeit in den letzten Monaten und habe deshalb auch keine in das Plugin investiert. Sieht leider in Zukunft zeitlich nicht viel besser aus. (Hab mir ziemlich viele Vorlesungen für das nächste Semester an der Uni eingeplant ^^).


    Habe jetzt zumindest mal die offenen Bugs gefixed.


    Richtig -> From ist der Startbeginn und Timespann dann eben die Dauer, also mit From=... und Timespan=1 solltest du ans Ziel kommen :-).


    lg
    Michael

    mhanu , vielen Dank!
    Hat nun doch ein paar Tage gedauert aber ein Fix ist nun im github-Repository des Plugins.


    Der Fehler lag daran dass deine info.vdr aus irgendwelchen unbekannt Gründen (ist auch relativ egal woher) einen komplett vermurxten Unicode String enthielt.
    Die Bibliothek die ich verwende um solche Fehler zu fixen konnte das nicht mehr beheben und schmiss eine Exception die ich nicht abgefangen habe.
    Für Interessierte: http://utfcpp.sourceforge.net/#typesutf8


    Die info.vdr war übrigens die rettende Hilfe, denn so etwas ist nahe zu unmöglich nachzuvollziehen ohne genaue Angaben und da hilft es sehr wenn man direkt das File zur Analyse hat. (Kleine Anmerkung für zukünftige Bugmeldungen auch von anderen Usern :-) .)


    mfg
    Michael

    Python, da hat er schnell Resultate und hat damit Spaß am Programmieren, das Interesse an anderen Sprachen (C/C++) kommt dann wenn es ihm wirklich gefällt von ganz alleine.
    IMHO is es am Anfang wichtig Spaß daran zu haben, sonst wird er nicht lange programmieren...


    Btw. Ich selbst hab mit 15 mit JavaScript angefangen (In der Schule...) und habe in der Zwischen so ziemlich alles aktuelle durchprobiert und würde Python empfehlen...
    Der Arduino ist aber sicher auch keine schlechte Wahl, da müsste man dann eben ein wenig C++ lernen, aber für erste Ergebnisse braucht es da nicht viel KnowHow...


    Hehe, da haben wohl ein paar Sarkasmus-Tags vergessen als sie VB erwähnten...


    lg

    oh je. Und vermutlich hat jeder Fork irgendneine nette Verbesserung, die andere nicht haben, und dafür Bugs, die andere ebenfalls nicht haben.


    Jetzt sehen wir mal als abschreckendes Beispiel, was passieren könnte, wenn Klaus vdr nicht mehr selbst entwickelt


    Ich möchte ja nicht unhöflich sein aber es ist völlig normal für die verschiedenen Features eigene Branches zu erstellen. Und wenn sie stable sind werden sie nach main gemerged.
    Das ist ganz normal in so ziemlichen allen Softwareentwicklungsprozessen. Diese Branches sollten eigentlich auch gar nicht produktiv genutzt werden. Aber darauf hört ja niemand...


    Und zum Thema VDR:
    Wenn Klaus nicht selbst entwickeln würde hätten wir vermutlich als aller erstes eine extremst instabile Software weil jeder seine instabilen Patches inkludiert haben will. Zum Glück nimmt kls nicht immer alle Patches auf. Egal von welchen Entwicklern sie kommen (da schließe ich mich nicht aus...).

    also die gegenwärtige xbmc-Version in 0.4pre1 ist de facto nicht benutzbar. Bei jedem 1,5ten Versuch, eine mkv-Datei abzuspielen, crasht xbmc und hängt - ich muss dann per Konsole xbmc.bin killen.


    Wer hat denn festgelegt, dass eine PVR-Unterstützung unerlässlich ist? Ich (und sicherlich auch viele andere) könnte da gerne drauf verzichten, denn für TV habe ich vdr. Was mir fehlt, ist ein funktionierender Medienplayer. Denn mplayer ist in natty leider kein Ersatz mehr, da er diverse 32-bit-codecs nicht abpsielt.


    Und der Mediaplayer in xineliboutput ist auch keine Alternative: Solange vdr-sxfe dauernd abstürzt, kommt für halbwegs stabilen Betrieb nur das xine-Plugin in Frage.


    Das ist eine XBMC-Entwicklerversion die mit einer yaVDR-Entwicklerversion mitgeliefert wird.
    Und Entwicklerversionen haben es nun mal an sich dass sie nicht von Fehlern frei sind.
    Weder dushmaniac/opdenkamp noch pipelka empfehlen den aktuellen main-Branch für Produktivzwecke.


    Sollte es aber irgendwann mal eine Version 1.0 geben (also ein stable yaVDR Release) werden wir natürlich auch eine stabile Version von XBMC-PVR einbinden. Aber dazu muss natürlich auch XBMC fertig werden.


    mfg

    Aber kls verwendet doch tausende C-methoden? Also bis auf die Klassen sehe ich da nicht viel C++.


    Was ich damit meinte war dass ich z.B. std::vector std::string usw... verwende. Und die werden sonst nirgens im Code verwendet.


    Wenn ich mir die Includes ansehen bindet er auch die ganzen Bibliotheken ein die C-Funktionalität anbieten -> stdio.h stdlib.h usw...
    Das meinte ich mit C anstatt C++.


    nice regards
    Michael

    Hi,


    thx! hab den Fix aufgenommen.


    Der EPG_DETAILS_PATCH ist ein Prototyp von mir um erweiterte EPG Informationen zu speichern.
    Da ich den aber erst vor 2-3 Tagen geschrieben habe ist der noch in keiner VDR Version drinnen und deshalb ist auch die Funktionalität noch in #ifdef's verpackt und deaktiviert.


    Ich wäre schwer dafür dass er nach vanilla wandert, aber da fallen mir noch zwei Dinge ein:


    1. Er ist in C++ geschrieben, kls bevorzugt C.
    2. Vielleicht sollte ihn auch noch jemand anderes außer mir testen :-).


    Schöne Grüße
    Michael


    Ps.: Die #IFDEF's kommen natürlich raus sobald der Patch aufgenommen wurde oder die Funktionalität anders implementiert wurde. Das ist nur vorübergehend damit unsere Autobuilds noch funktionieren.

    Hi,


    gerader auf derstandard.at gelesen:


    http://derstandard.at/13150057…pro-Jahr-fuer-zehn-Sender


    Es wird dafür eine ICE-ORF-Karte benötigt und zusätzlich ein CI+-Modul. ORF ging ja bisher auch ohne Ci+.


    Send sind folgende verfügbar:


    Code
    1. PULS 4 HD
    2. ProSieben Austria HD
    3. SAT.1 Osterreich HD
    4. RTL HD
    5. VOX HD
    6. kabel eins austria HD
    7. RTL II HD
    8. N24 HD
    9. COMEDY CENTRAL HD
    10. Nickelodeon HD


    Wie es bei den Kabelanbietern aussieht ist mir aber noch nicht bekannt.


    Schöne Grüße
    Michael


    Hi Dirk,


    vielen Dank!!


    Ich habe den Patch nun in einer ähnlichen Variante direkt übernommen in den Source. Der Patch ist ja schließlich wirklich sehr klein ausgefallen. :-).


    Bzgl. falsche Duration: Schau dir mal die Codezeile an. Die Methode LengthInSeconds rundete auf Sekunden. Ich habe nun eine extra Methode in Restfulapi dafür hinzugefügt die die Sekunden ungerundet zurück gibt.


    Btw: falls es noch irgendwelche Bugs gibt bitte noch im Laufe des morgigen Vormittags melden, dann kann ich sie eventuell noch fixen. Ich bin danach nämlich für ein paar Tage in Berlin und erst nächste Woche wieder zurück (Urlaub).


    Schöne Grüße
    Michael


    https://github.com/yavdr/vdr-p…fe65d81281b0286fc2d444b2b

    Er hat ja nur klar dargestellt dass das ein Alleingang von pipelka ist und keiner der XBMC -Developers für fremden Code Support anbietet.


    Ich finde allerdings schade dass der offizielle Support von VDR über VNSI Geschichte sein wird, aber wen Pipelka XVDR ordentlich weiter entwickelt muss das nicht umbedingt ein Nachteil sein.


    Ich habe mir eigentlich bisher vom offiziellen Support nur erhofft dass dies bedeutet dass VNSI mit der selben Qualitätsanforderungen wie XBMC weiterentwickelt wird. Was schlussendlich bedeutet es wäre wirklich stabil.


    Aber geben wir pipelka eine Chance, das wird vielleicht wirklich gut! Ich bin auf jeden Fall gespannt und freue mich auf jede commitete Zeile Code von ihm :-)!


    gruß
    Michael