[ANNOUNCE] Atmolight - Release 0.0.2

  • Hallo,


    ich möchte mir evtl. auch das Atmo nachbauen. Das Plugin habe ich mal testweise installiert und es scheint auch zu laufen (zumindest konnte ich per VDR drauf zugreifen).


    Aber wo muss/kann ich die Hardware anschließen? Muss das an Com1 oder Com2? Ich habe irgednwie keinen Parameter gefunden wo ich das einstellen kann. (An einem hängt ja auch mein LIRC-Empfänger)


    Danke
    Heiko

  • Hallo Samael,


    Die Aufbereitung zum Anzeigen sah mir nicht so aufwendig aus, aber hab auch nur mal ganz kurz reingeschaut.


    Ich stell jetzt einfach mal Thesen auf über Dinge von denen ich keine Ahnung habe, aber vielleich tkommen wir der Sache ja so ein bischen näher...


    Also, wenn ichs MPEG2 richtig verstanden hab, dann arbeitet das mit Blöcken, die irgendwie dann "verfeinert" werden. Ein komplettes Berechnen des Bildes in voller Auflösung um dann die Auflösung wieder zu verringern (glaub so macht das osdpip) ist ja eigenlich unsinn. Evtl. würde es uns reichen, nur die mittlere Farbe so eine "Macroblocks" (heißen die so?) zu kennen?


    Also was ich sagen will ist, dass es sich vielleicht lohnen würde ein bischen näher am MPEG2 zu bleiben und damit die Berechnung zu vereinfachen...


    Vielleicht ist das alles aber auch nur Blödsinn :-)


    Grüße,
    Simon

  • Hallo Simon,


    Quote

    Die Aufbereitung zum Anzeigen sah mir nicht so aufwendig aus


    Du meinst die aus dem OSDPIP?
    Das ist, denke ich auch, nicht so wild. Außerdem brauchen wir
    das Anzeigen auf dem OSD nicht.


    Quote

    dann arbeitet das mit Blöcken


    Ich glaube, daß das stimmt.


    Quote

    Ein komplettes Berechnen des Bildes in voller Auflösung um dann die Auflösung wieder zu verringern (glaub so macht das osdpip)


    So habe ich das im osdpip auch verstanden. Die Berechnung der mittleren
    Farbe eines Makroblocks wird sich denke ich schwierig gestalten, da man
    da auch diese Blöcke zugreifen muß. Das ist bestimmt in den Bibliotheken
    nicht implementiert. Außerdem erfolgt die Berechung doch sowieso je nach Einstellung über das gesamte Bild.


    Quote

    Also was ich sagen will ist, dass es sich vielleicht lohnen würde ein bischen näher am MPEG2 zu bleiben und damit die Berechnung zu vereinfachen...


    Klar, habe Dein anliegen schon verstanden. Aber ob das was bringt? Der
    Aufwand, da evtl. was eigenes zu bauen, ist bestimmt nicht ohne.


    Grüße, Samael

  • Hallo samc


    Quote

    das kann man per Commandline Parameter einstellen, schau in die Wiki ;-)


    Aber das plugin wird doch beim Starten vom VDR gleich mitgestartet (Ct-vdr). Weiß jemand wo ich die Parameter da übergeben kann?


    Gruß
    Heiko

  • Quote

    Aber das plugin wird doch beim Starten vom VDR gleich mitgestartet (Ct-vdr). Weiß jemand wo ich die Parameter da übergeben kann?


    RTFM!!!
    Ich habe zwar keine Ahnung vom ct-vdr, aber ein Blick ins Wiki verschaffte
    mir in sekundenschnelle Klarheit.


    Wiki-Eintrag

    Quote

    Dabei werden die in /usr/lib/vdr/plugins/ für die jeweilige VDR-Version installierten Plugins automatisch gesucht und mit den entsprechenden Konfigurationen der Dateien in /etc/vdr/plugins/<name>.config geladen.


    Mensch Leute, sucht doch selber mal ein bischen.


    Samael

  • Hallo ihr,
    ich würde gerne die Hardware vorab an einem PC testen. Dazu will ich die Platine an der Seriellen Port anschließen und per Terminal ansprechen.


    Kann mir jemand sagen, wie das serielle Protokoll aufgebaut ist und welche Baudrate etc. ich einstellen muss?


    Danke
    Heiko

  • heikothole :
    Jemand sagte mal:
    Always use the source, Luke!


    Zieh Dir die Version 0.0.3 und guck in die outputserial.c rein.
    Das ist in C/C++ gecoded und da alles ab Assembler selbstdokumentierend ist ...


    Wieso testest Du die Hardware nicht gleich am VDR-PC?
    Was erwartest Du für Ergebnisse?
    Nein, (soweit ich weiß) der Controller wird Dir nicht antworten.


    Gute Nacht, Samael

  • Hallo,


    bin sehr begeistert von dem Projekt und werde es auch nachbauen. Da die Teile allerding s noch nicht alle da sind, hab ich mir gedacht: Machst du wenigstens mit der Software schon mal nen Testlauf.


    Habe VDR 1.4.3 und das Plugin (0.0.4) startet auch ohne Probleme. Habe dann die Datei /etc/vdr/plugins/atmo.conf bzw /etc/vdr/plugins/plugin.atmo.conf mit folgendem Inhalt angelegt:


    -o SERIAL=/dev/ttyS0


    angelegt. Wenn ich jetzt VDR starte, bekomme ich halt eine Meldung das kein Input Device angegeben wurde, aber das sollte ja fürs Testen egal sein.


    Hab dann einen weiteren PC über Nullmodem angeschlossen und dort ein Terminalprog gestartet. Ein "echo TEST > /dev/ttyS0" funktioniert auch ohne Probleme. Wenn ich allerdings "svdrpsend.pl plug atmo all 123 123 123" sende, bekomme ich zwar die Bestätigung:


    220 VDR SVDRP VideoDiskRecorder 1.4.3; Fri Oct 6 15:42:17 2006
    900 Atmolight: all
    221 VDR closing connection


    aber am Terminal tut sich nix... hab natürlich auch die Baudrate auf 38400 gestellt...


    Müsste doch wenigstens irgendwas ankommen oder nich?



    Gruß
    Mirko