[gelöst] yavdr nach Update kein Bild - wie Fehler beheben?

  • Hi Leute,


    ich hatte jetzt yavdr schon einige jahre laufen (fast unverändert seit 2014!), weiß gar nicht mehr was ich damals alles angestellt hatte, na jedenfalls hatte ich neulich Updates auf dem Gerät eingespielt mit

    sudo apt-get update und upgrade. Ich kann immer noch im Web-Frontend alles sehen und bedienen, aber ich habe kein Bild über NVidia/Hdmi auf dem Fernseher.


    Wie kann ich den Fehler schrittweise finden und beheben? Ich mochte das Teil immer ganz gerne..

  • Leider fe_lt die Version des VDR, aber 2014, da denke ich, es muß noch 0.5 (Trusty) sein. Dafür gibt es schon seit längerem keine Updates mehr, eigentlich sollten die Repositories gar nicht mehr gefunden werden?

    Ein Auszug des syslog wäre hilfreich, ebenso "ps -ef" und "lsmod|grep nvidia".

    --
    vdr User #2022 - hdvdr2: Lenovo SFF M83, Intel(R) Core(TM) i5-4670S, 12 GB Ram, zram-swap/tmp, ubuntu-focal, softhddevice-vdpau
    ddbridge-6.5 mit 2xDVB-S2 und (Flex) 2xDVB-C/T Tunern, nvidia-GF720 SFF passiv (nvidia-455, --no-unified-memory), System SSD btrfs,

    snapper, 8TB HDD XFS/cow /srv/vdr, yavdr-ansible-2.4.5-patches, vdr-epg-daemon mit Frodo-plugins, Kernel 5.9.9-xfsscrub

    vdradmin-am, live+webstreaming, vdrmanager (Smartphones als FB), ffmpeg-4.3.1-libfdk_aac, vdr-plugin-hbbtv. Folding@home läuft auf CPU.

  • Hier schonmal die syslogs (Angehangen):


    sudo ps -ef:


    https://pastebin.com/5ZB5vigj


    rainer@f2server:~$ lsmod|grep nvidia

    nvidia 11404709 32

  • Naja, ich dachte, das letzte syslog reicht auch :)

    Ich sehe nur EIN nvidia-modul, hier zum Vergleich meins:

    Code
    1. lsmod|grep nvidia
    2. nvidia_drm 53248 3
    3. nvidia_modeset 1183744 5 nvidia_drm
    4. nvidia 19718144 160 nvidia_modeset
    5. drm_kms_helper 225280 1 nvidia_drm
    6. drm 557056 6 drm_kms_helper,nvidia_drm

    Zwar läuft X und openbox, deshalb auch funktioniert wohl das OSD. Doch dürfte irgendwas mit den nvidia-Treibern schief laufen.

    Vielleicht noch den dmesg-Output nach Neustart?


    Liebe Grüße aus Wien :)

    --
    vdr User #2022 - hdvdr2: Lenovo SFF M83, Intel(R) Core(TM) i5-4670S, 12 GB Ram, zram-swap/tmp, ubuntu-focal, softhddevice-vdpau
    ddbridge-6.5 mit 2xDVB-S2 und (Flex) 2xDVB-C/T Tunern, nvidia-GF720 SFF passiv (nvidia-455, --no-unified-memory), System SSD btrfs,

    snapper, 8TB HDD XFS/cow /srv/vdr, yavdr-ansible-2.4.5-patches, vdr-epg-daemon mit Frodo-plugins, Kernel 5.9.9-xfsscrub

    vdradmin-am, live+webstreaming, vdrmanager (Smartphones als FB), ffmpeg-4.3.1-libfdk_aac, vdr-plugin-hbbtv. Folding@home läuft auf CPU.

  • Danke :)

    Jedenfalls fehlt nvidia_drm und alle weiteren Module. Was ist in die Ausgabe von "find /lib/modules/3.20* -name nvidia*.ko" ?

    Wurde da evtl. durch apt-update/upgrade was deinstalliert und der Prozeß dann durch einen Fehler unterbrochen?

    Bitte auch die Ausgabe von /var/log/apt/history.log ...

    --
    vdr User #2022 - hdvdr2: Lenovo SFF M83, Intel(R) Core(TM) i5-4670S, 12 GB Ram, zram-swap/tmp, ubuntu-focal, softhddevice-vdpau
    ddbridge-6.5 mit 2xDVB-S2 und (Flex) 2xDVB-C/T Tunern, nvidia-GF720 SFF passiv (nvidia-455, --no-unified-memory), System SSD btrfs,

    snapper, 8TB HDD XFS/cow /srv/vdr, yavdr-ansible-2.4.5-patches, vdr-epg-daemon mit Frodo-plugins, Kernel 5.9.9-xfsscrub

    vdradmin-am, live+webstreaming, vdrmanager (Smartphones als FB), ffmpeg-4.3.1-libfdk_aac, vdr-plugin-hbbtv. Folding@home läuft auf CPU.

  • Ich hab den "find leicht abgewandelt:


    Code
    1. root@f2server:/lib# find /lib/modules/3* -name nvidia*.ko
    2. /lib/modules/3.2.0-41-generic/kernel/drivers/video/nvidia/nvidiafb.ko
    3. /lib/modules/3.2.0-58-generic/kernel/drivers/video/nvidia/nvidiafb.ko
    4. /lib/modules/3.2.0-64-generic/kernel/drivers/video/nvidia/nvidiafb.ko
    5. /lib/modules/3.2.0-68-generic/updates/dkms/nvidia_304.ko
    6. /lib/modules/3.2.0-68-generic/kernel/drivers/video/nvidia/nvidiafb.ko


    Wurde da evtl. durch apt-update/upgrade was deinstalliert und der Prozeß dann durch einen Fehler unterbrochen?


    durchaus möglich!


    /var/log/apt/history.log

    Ist leer! :-) er hat gerade eine neue Datei angefangen. Die davor :


    https://pastebin.com/cynGdS3t

  • Huch, die Distri ist ja noch älter (Precise Pangolin, von 2012). Mich wundert, wo da die Updates noch herkamen???

    Aber egal, da sind nur 2 Module im Verzeichnis.

    Ich habe (3903er-Treiber, für meine ältere 610er):

    nvidia-drm.ko.gz nvidia.ko.gz nvidia-modeset.ko.gz nvidia-uvm.ko.gz

    Also bei Ihnen fehlt jedenfalls nvidia-drm, stattdessen will er die Intel-drm laden und beschwert sich im dmesg.

    Ich fürchte fast, Ihr Rechner hatte im Cache noch unvollständige Update-Pakete und installierte, was noch da war.

    Den 304-Treiber für das alte Precise Pangolin werden Sie sich wohl von http://launchpadlibrarian.net/…ubuntu0.12.04.1_amd64.deb runterladen und mit "dpkg -i" installieren müssen.

    --
    vdr User #2022 - hdvdr2: Lenovo SFF M83, Intel(R) Core(TM) i5-4670S, 12 GB Ram, zram-swap/tmp, ubuntu-focal, softhddevice-vdpau
    ddbridge-6.5 mit 2xDVB-S2 und (Flex) 2xDVB-C/T Tunern, nvidia-GF720 SFF passiv (nvidia-455, --no-unified-memory), System SSD btrfs,

    snapper, 8TB HDD XFS/cow /srv/vdr, yavdr-ansible-2.4.5-patches, vdr-epg-daemon mit Frodo-plugins, Kernel 5.9.9-xfsscrub

    vdradmin-am, live+webstreaming, vdrmanager (Smartphones als FB), ffmpeg-4.3.1-libfdk_aac, vdr-plugin-hbbtv. Folding@home läuft auf CPU.

  • Den 304-Treiber für das alte Precise Pangolin werden Sie sich wohl von http://launchpadlibrarian.net/…ubuntu0.12.04.1_amd64.deb runterladen und mit "dpkg -i" installieren müssen.

    Das hat zumindest formal funktioniert (bitte nicht siezen :-) )


    https://pastebin.com/RiiX5Yik


    Und siehe da - ich kann wieder etwas sehen! Danke! Also bestehende Aufnahmen, auch mit Ton.


    Aber ich kann noch nicht fernsehen / ich vermute auch der Empfänger braucht eine Treiber-Rreparatur. Ich habe von Technisat eine CableStar Combo HD CI (kein CI-Modul drin, brauche ich nicht). Tendenziell würde ich gerne noch einen zweiten anschließen, den ich noch verpackt daliegen habe.


    Was muss ich da tun?

    PS: Oder sollte ich ein neueres yaVDR benutzen inkl. neueres Ubuntu?

  • Hmm, da habe ich https://linuxtv.org/wiki/index…Sat_CableStar_Combo_HD_CI dazu gefunden.

    Ob die Patches auch mit Kernel 3.20 einwandfrei laufen, müsstest Du versuchen. Bei der Update-Orgie hab ich aber, glaub ich, keinen Kernel gesehen.

    Irgendwie finde ich in der dmesg-Ausgabe nix von CableStar oder Technisat, war die Box da nicht angeschlossen?

    --
    vdr User #2022 - hdvdr2: Lenovo SFF M83, Intel(R) Core(TM) i5-4670S, 12 GB Ram, zram-swap/tmp, ubuntu-focal, softhddevice-vdpau
    ddbridge-6.5 mit 2xDVB-S2 und (Flex) 2xDVB-C/T Tunern, nvidia-GF720 SFF passiv (nvidia-455, --no-unified-memory), System SSD btrfs,

    snapper, 8TB HDD XFS/cow /srv/vdr, yavdr-ansible-2.4.5-patches, vdr-epg-daemon mit Frodo-plugins, Kernel 5.9.9-xfsscrub

    vdradmin-am, live+webstreaming, vdrmanager (Smartphones als FB), ffmpeg-4.3.1-libfdk_aac, vdr-plugin-hbbtv. Folding@home läuft auf CPU.

  • angeschlossen ist er schon, der 3. in der Liste:


    Code
    1. rainer@f2server:~$ lsusb
    2. Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
    3. Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
    4. Bus 001 Device 003: ID 14f7:0003 TechniSat Digital GmbH CableStar Combo HD CI
    5. Bus 001 Device 004: ID 152d:0579 JMicron Technology Corp. / JMicron USA Technology Corp.
    6. Bus 002 Device 002: ID 046d:c52b Logitech, Inc. Unifying Receiver
    7. Bus 002 Device 003: ID 20a0:0001 Clay Logic
    8. rainer@f2server:~$



    Muss ich diese patches machen, die da beschrieben sind?



    Ich suche mal ob ich ein altes Backup vom Gerät habe, aber da muss ich erst woanders hin fahren. Hilft das überhaupt?

  • Ich habe gerade auch gesehen, dass unter /lib/firmware alle driver unverändert drin sind (ich meine ich hatte da mal früher diesen patch gemacht) - was mach ich jetzt damit?

    Code
    1. root@f2server:/lib/firmware# ls -la dvb-usb-te*
    2. -rw-r--r--. 1 root root 50222 Jul 11 2011 dvb-usb-technisat-cablestar-hdci-drxk.fw
    3. -rw-r--r-- 1 root root 50222 Mär 31 2014 dvb-usb-terratec-h5-drxk.fw
    4. -rw-r--r--. 1 root root 8832 Aug 2 2011 dvb-usb-terratec-h7-az6007.fw
    5. -rw-r--r--. 1 root root 8192 Apr 19 2013 dvb-usb-teviis660.fw
    6. root@f2server:/lib/firmware#