rpi, irexec geht nach Neustart nicht

  • Hallo,


    Nach einem Reboot zeigt


    sieht doch eigentlich gut aus. Trotzdem funktioniert es nicht, beim Tastendruck passiert einfach nichts.

    Nach einem

    Code
    1. root@rpi3:/etc/lirc# systemctl stop irexec
    2. root@rpi3:/etc/lirc# systemctl start irexec

    funktioniert es wieder :) .


    Möglicherweise wurde der Service vom System zu früh gestartet.


    Was muss ich machen, damit es auch direkt nach einem Reboot geht?


    ~ Markus

    VDR1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 18.04, VDR 2.4x
    VDR2: ASUS P4B533, Celeron 2.4G, FF 1.5, Ubuntu 10.10, VDR 1.6 (SS2 Rev 2.6B)
    VDR Server: sheeva-plug

  • Für mich sieht das so aus als ob das lircd kurzzeitig wegbricht, wenn ir-keytable die Keytable einliest - du kannst ja mal probieren, ob ein gezielter Restart (bzw. Starten und Stoppen) der lircd.service den selben Effekt auf irexec hat.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Hallo,


    ich habe /etc/systemd/system/irexec.service.d/override.conf angepasst, jetzt sieht es so aus:

    Code
    1. [Unit]
    2. After=lircd.service
    3. #[Service]
    4. #ExecStartPre=/usr/bin/ir-keytable -p RC5 -w /etc/rc_keymaps/rc-one4all

    Macht Sinn, da es ohne lirc nichts tut und das Einlesen der ir-keytable bereits in lircd.service gemacht wird, da gehört es ja auch hin.


    ~ Markus

    VDR1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Xubuntu 18.04, VDR 2.4x
    VDR2: ASUS P4B533, Celeron 2.4G, FF 1.5, Ubuntu 10.10, VDR 1.6 (SS2 Rev 2.6B)
    VDR Server: sheeva-plug