VDR4Arch: Repository wieder aktuell

  • Copperhead hat am Wochenende ein Build-System aufgebaut das die VDR4Arch-Pakete automatisch kompiliert und bereitstellt.

    https://github.com/VDR4Arch/vd…DE)#installation-vdr4arch


    Vielleicht bringt das ja für den einen oder anderen etwas Motivation sich am Projekt aktiv zu beteiligen, denn das einzige Plugin das ich selber noch aktiv teste ist das vnsi-server Plugin. Der Rest "liegt halt da" aber ich möchte weder prüfen ob irgendwo Patches für die Plugins "rumfliegen" noch auf neue Versionen achten. Hier bitte mindestens Issues, besser aber Pull-Requests anlegen.


    Ich werde demnächst mal ein paar Zeilen ins Git legen was zu beachten ist bei Beiträgen. Für den Anfang aber schonmal:

    Bitte keine Patches direkt aus dem VDR-Portal verlinken. Den Patch bitte runterladen, in die erste Zeile im Patch einen Link zum Beitrag im VDR-Portal einfügen, aus dem der Patch kommt. Dann den Patch mit der Notiz mit ins GIT einchecken.


    Das AUR wird zusätzlich aktuell gehalten. Das ist auch ein vollautomatischer Prozess der auf dem vdr4arch-Git aufsetzt. Auch bei Problemen mit Installationen aus dem AUR also bitte Issues oder besser Pull-Requests anlegen.


    Wer in Zukunft "VDR-Developer-Versionen" haben will ist auf das AUR angewiesen und muss weiterhin alles selber bauen. Dafür gibt es das vdr-git PKGBUILD:

    https://aur.archlinux.org/packages/vdr-git/

    Die Funktion davon wiederum ist von der Aktualität des VDR-GIT-Mirrors abhängig:

    https://github.com/VDR4Arch/vdr

    Auch das sehe ich etwas als Motivation für Beiträge zum "VDR GIT" in Form von Issues damit Patches von Klaus nicht vergessen werden.


    Die Patchflut für VDR 2.4 waren für meine Begriffe Developer-Versionen! Sowas wird nicht im Binärrepository landen und muss in Zukunft via vdr-git selber kompiliert werden. Inklusive manuellen Neubauen aller Plugins!