CAM Dualentschlüsselung/Mehrfachentschlüsselung

  • Hallo!


    Gleich vorweg, ich bin kein kompletter Neuling :D
    Ich verwende VDR schon seit Jahren, gefühlt Jahrzehnten, und hab noch alles hinbekommen.


    Ursprünglich hatte ich ein AlphaCrypt (Classic) CAM, und damit war ich in der Lage in Kombination mit meiner Hauppauge Nexus (ja so alt sind Teile der Hardware meiner aktuellen Platform) mehrere Cryptoworks verschlüsselte Sender am gleichen Transponder (z.B. ORF , ORF 2, ATV ... alles SD) aufzuzeichnen.
    Nun ist das AlphaCrypt CAM aber vor ein paar Jahren eingegangen. Ersetzt habe ich es eigentlich nicht, sondern für ORF & Co. DVB-T statt DVB-S verwendet. Da die bisher unverschlüsselt waren, war CAM also kein Thema.
    Jetzt ändert sich aber mit heute alles. ORS (die ausgelagerte Tochter des ORF, die für die Sendetechnik zuständig ist), kübelt nacht 8-10 Jahren DVB-T und ersetzt es durch ein Grundverschlüsseltes DVB-T2 auf Basis von CI+.
    Damit nimmt man mir gleich 10-12 frei empfangbare Sender, denn für CI+ gibt es aber meines Wissens nach keine Lösungen, die man in einem VDR verbauen könnte.


    Damit stehe ich nun vor einem Problem: DVB-T ist tot, DVB-T2 funktioniert nur mit CI+, und für DVB-S ich will mir keine neue AlphaCrypt Classic oder etwas anderes in dieser Preiskategorie leisten, dennoch will ich zumindest SD (die Nexus kann eh kein HD :D ) mitunter vermutlich überschneidend oder parallel etwas von den durch die ORF-Irdeto-Karte entschlüsselbaren Sender vom selben Transponder aufzeichnen - im Prinzip eigentlich eh nur die erwähnten ORF 1 ORF 2 und ATV. Andere Sender liegen ohnehin auf unterschiedlichen Transpondern (Puls 4, ORF III, ...).
    Ich habe jetzt schon zwei CI+-CAMs, die für meine Zwecke in CI-Slots sehr gut funktionieren ausprobiert, aber keine kann am VDR mehr als einen verschlüsselten Sender vom gleichen Transponder gleichzeitig entschlüsseln.
    (Interessanterweise, wären alle ORF 2 Regionalableger - je einer pro österreichischem Bundesland, und ein "generischer" - sehr wohl gleichzeitig entschlüsselbar, liegt vermutlich an der identischen Vpid oder etwas in der Art)


    Testweise habe ich beide CAMs in einer Dreambox DM 7020 HD verwendet, und siehe da, wenn man dort in der CAM Konfiguration angibt dass das Teil mehrere Sender decodieren kann, dann tun es beide CAMs zumindest für 2 der SD-Kanäle auch.
    (Bei der Default-Einstellung AUTO läuft es übrigens ähnlich wie beim VDR, ich kann nichtmal hinschalten).
    Jetzt stelle ich mir die Frage: kann ich das am VDR auch so konfigurieren?
    Ich hab das noch nicht gefunden, auch Google und dieses Forum waren hierbei (noch) nicht sehr hilfreich.


    Ach ja, fahre noch c't VDR 7.0 (also VDR 1.6.0 auf einem Debian 5.0; http://www.vdr-wiki.de/wiki/in…VDR#c.27t-VDR_Version_7.0)


    Es wäre wirklich sehr nett wenn Ihr mir bei diesem Problem helfen könnt.
    Danke im Voraus

  • DVB-T2 hat nix mit CI+ zum tun. Das sollte mittlerweile bekannt sein!


    Ich hab zwei TT S2-4650 mit je einem simpliTV-Modul, die nur über eine HD-Registrierung verfügen. Damit klappt der ORF und paar andere Sender wunderbar und ohne Probleme. Das Modul gabs in der Umstellungsphase um €10,-. Aktuell bis Ende November auch noch für Wien, Niederösterreich und Burgenland.
    -> Nur wird das bei Dir nicht funktionieren: ORF SD gibs über DVB-T2 nicht, was Dein alter VDR 1.6.0 benötigt. HD geht der ab 1.7.8??, bzw. ab 2.0.


    Hol Dir ein gebrauchtes AlphaCrypt-Modul bei willhaben. Gibs für wenig Geld und umstellen brauchst auch nix.


    Fr.


    OT: Warum verschlüsselt?
    --- schnipp ---
    Quelle: KONSUMENT 4/2016
    Ursprünglich offener Zugang geplant


    Grundverschlüsselung und De-facto-Regis­trierungspflicht waren so eigentlich bei der Ausschreibung für die Betriebsgenehmigung zu DVB-T2 gar nicht vorgesehen. Ganz im Gegenteil – hieß es in den von der Kommu­nikationsbehörde Austria (KommAustria) definierten Ausschreibungsbedingungen doch: "... dass Bewerbungen zukünftiger Netz­betreiber konsumentenfreundliche und marktoffene Betriebskonzepte enthalten sollten. Dazu zählt insbesondere ein hürdenfreier Empfang der DVB-T2-Signale ohne Grundverschlüsselung, Zugangsberechtigungssystem oder auch 'bloßer' Registrierungszwang.“


    Da hatte die Behörde die Rechnung wohl ohne die Bewerber gemacht. Es gab aber ohnehin nur einen: die ORS-Tochterfirma ORS comm GmbH & Co KG.
    --- schnipp ---

  • Interessant, Du hast eine (oder zwei) TT S2-4650 ... mit SimpliTV-Modul?
    Verblüffend, wie empfängst Du in mit einer DVB-S2-Karte DVB-T2?


    Ich will jetzt mal großzügig sein, und das als Tippfehler abtun, und gehe einmal davon aus, dass Du die T2 meinst und nicht die S2.


    Toll, dass Du mir so von oben herablassen erklärst, dass Du damit (das Ding hat auch nur einen CI-Slot)
    ORF, ATV, und die anderen Sender für die man nur eine Registrierung
    benötigt empfangen kannst.


    Klar ist es bekannt, dass DVB-T2 nichts mit CI+ zu tun haben muss (genausowenig wie DVB-S2 oder DVB-C, trotzdem ist HD-Austria CI+ und so gut wie alle Kabelbetreiber, die ich kenne, z.B. LiWest, ASAK ..., verwenden das auch, oder gleich einen anderen proprietären Schmarrn).
    Es war aber bisher nirgendwo ersichtlich dass das für SimpliTV auch gilt, da das SimpliTV-Modul ohne Frage ein CI+-Modul ist, und für das Abopacket, in dem auch die Deutschen Sender und was weiß ich noch was freigeschaltet sind, zweifelsfrei die CI+-"Fähigkeiten" benltigt werden.
    Aus dem Grund habe ich angenommen (denn es steht ja nicht wirklich irgendwo, Fraqgging Hell es stand ja nicht mal bis gestern in der Heute um wieviel Uhr die das DVB-T-Signal in Ostösterreich am selben! Tag abdrehen), dass das auch für den Rest zutrifft.
    Ausprobieren wollte ich das nicht.
    Ich hab überhaupt nicht vor allzuviel zu investieren, nur weil der ORF zu blöd war das gleich im ersten Schritt richtig zu machen oder zu warten (DVB-T2 Launch war 2009, seit 2010 wird es in anderen europäischen Staaten verwendet).
    Bisher habe ich einen billigen, alten Hauppauge WinTV Nova-T USB-Stick verwendet, den ich von einer Arbeitskollegin mit einem schwung anderer alter Hardware geschenkt bekommen habe.


    Dein Teil kostet neu bei Amazon knapp 100 Eurodollar. Dann noch das SimpliTV-Modul ...
    Ich hab wirklich keine Lust da dem ORS auch noch etwas in den Rachen zu schieben und wenn es 10€ sein sollten.
    Ich habe und hatte vor, sowenig wie möglich, oder vielleicht gleich mal gar nichts azuszugeben.


    Übrigens HD ist für mich kein Thema, nichtmal mit einem Versionsupgrade des VDR, denn die Hauppauge Nexus-S, die ich seit mehr als 10 Jahren in einem VDR verwende, damals noch in einem Intel Penium II 266MHz, noch immer verwende, und nicht plane zu ersetzen, ist ohnehin keine HD-Karte.
    Abgesehen davon sitzte ich ca 4m vom TV entfernt und bei einer Diagonale von 46 Inch ist das etwas mehr als 1,5m außerhalb des idealen Sitzabstandes für HD, 70cm außerhalb des idealen Sitzabstandes für SD, und 1,1m außerhalb des idealen Sitzabstandes für eine HD/SD-Kompromiss. Es ist also powidl, wie man so schön sagt, da das menschliche Auge das ohnehin nicht mehr packt (ich bin nicht so überhblich und glaube, dass ich da eine Ausnahme darstelle). Also wozu HD?


    Danke aber für den Tipp mit Will-Haben, daran hab ich jetzt gar nicht gedacht. Immerhin unter 27 Ergebnissen für die Abfrage von AlphaCrypt waren doch 2, die nicht die Light-Variante vertickt haben. (Ob ich meine ganze unbrauchbare DVB-T-Hardware tortzdem auf Willhaben zu verticken versuchen soll?)
    Werde auch noch eBay abklappern.

  • Damit klappt der ORF und paar andere Sender wunderbar und ohne Probleme.

    Ach ja, ist mir zuletzt gar nicht aufgefallen: dieser Satz sagt übrigens gar nichts darüber aus, ob man mit Deinem Modul, dem simpliTV-Modul, in der Lage ist Dual-/Multidecoding zu betreiben.
    Auch hier wieder: bisher war ich der Meinung, nach dem was ich über CI+ gelesen habe und zu wissen glaube, und auch wenn das gar nichts implizit mit DVB-T2 zu tun hat, dennoch aber das Modul ein CI+-Modul ist, dass das nicht vorgesehen ist, und daher, selbst wenn das Modul NICHT für CI+ verwendet wird, nicht unbedingt in der Lage ist das zu bieten.


    Also, wie sieht es aus: kann das simpliTV-Modul Multi- oder zumindest Dual-Encoding?

  • Da das SimplyTV Modul ein CI+ Modul ist, wirst Du mit einem PC und DVB-Karte mit CI-Modul, kein SimplyTV empfangen, bzw. entschlüsseln können.


    Quote

    [...] Um simpliTV empfangen zu können, benötigt der TV-Konsument ein CI+ Modul (simpliTV-Modul braucht keine zusätzliche Smartcard) und die passende Antenne (Zimmer-, Außen- oder Dachantenne). ...


    Quelle

  • Da das SimplyTV Modul ein CI+ Modul ist, wirst Du mit einem PC und DVB-Karte mit CI-Modul, kein SimplyTV empfangen, bzw. entschlüsseln können.

    Tja, das dachte ich auch, aber Frounts behauptet etwas anderes - falls Du es nicht gelesen hast er/sie schreibt:

    Quote

    Ich hab zwei TT S2-4650 mit je einem simpliTV-Modul, die nur über eine
    HD-Registrierung verfügen. Damit klappt der ORF und paar andere Sender
    wunderbar und ohne Probleme.

    Kann schon sein, dass der Teil, der bisher über DVB-T unverschlüsselt ausgestrahlt wurde, nun zwar in HD, womöglich verschlüsselt ist, aber dennoch nicht wirklich CI+ benötigt.
    Beim Sat-Empfang, ist es ja auch so, dass ORF, ATV & Co. soweit sie (mit Irdeto)verschlüsselts sind, auch kein CI+ voraussetzen, und, das habe ich selbst ausprobiert, selbst mit einem CI+-Cam in einem CI-Slot (Abwärtskompatibilität) funktionieren.
    CI+ verwende ich deshalb, weil man die mittlerweile viel leichter (neuwertig) erwerben kann, als CI-Module: (Geizhals listet 39 Irdeto-fähige CAMs und davon sind nur 4 CI)


    Anmerkung: Frounts lebt laut seinem/ihrem Profil in Graz, und die haben, soweit ich es gelesen habe, schon vor 2 Jahren umstellen "dürfen"