Posts by Frounts

    Danke für die Info mit dem anpassen von CA Wert im doscan.lua Script. Gleichzeit hab ich die TranspoderList.json händisch upgedatet für Astra E19.2, da waren doch einige Fehler drinnen.


    Damit wurden bei mir aus ~500 Sender -> 1121 Sender. Wobei nach dem Scan die Meldung kommt: 1121 Channels found, time: 801 seconds

    time: xxx seconds sehe ich übrigen zum ersten Mal.


    Ich nutze die M3U-Listen an diversen Geräte für VLC. Das was ich brauche, kopiere ich zusammen, der Rest fliegt von der Liste raus.

    Fehler gefunden:
    Nachdem ein zweiter Satz Daten-Flachbandkabel nichts brache, hab ich die Octopus für 30 min in den Kühlschrank gelegt.
    Frisch aus der Kälte funktioniert alles perfekt. Aber sobald ich bei Betriebstemperatur nach ein paar Stunden einen Reboot durchführe, sind die Tuner der MaxS8 nicht mehr da. Nach einer kurzen Kältekur gehts wieder...


    Fr.

    Danke für die Infos.
    * Komplettreset wurde schon paar mal gemacht, bringt aber nichts.
    * Der Fehler tritt "fliegend" als auch "eingebaut" auf.
    * Netzteil check ich morgen in der Firma. Ich glaub im E-Labor gibs eine Last. Ist zwar unkalibriert, aber für meine Zwecke reichts.


    -> Die Octopus, wenn sie funktionert, ist ein geiles Teil. Vielleicht finden die bei DD was raus, sonst spar ich über den Sommer für eine neu.


    LG Fr.


    Edit: Netzteil hat bei 2A -> 14,6V, Leerlauf: 15,2V
    Geht bisserl in die Knie, sollte aber kein Problem sein.

    Hallo,


    Die Firmware ist aktuell: 1.0.80; Die Tuner sind nicht da.
    Telnet: /config/gtl.enabled ist auch angelegt Quelle
    Nach gefühlten 20-30 Reboots ist die MaxS8 plötzlich da und funktioniert wieder bis zum nächsten Neustart.


    Die Probleme sind erst seit ~einer Woche vorhanden, vorher war alles perfekt.
    Nur was ich nicht verstehe: Im PC via PCIe Slot gibt es diese Probleme nicht. Die Karte ist sofort da, die beiden nebeneinander liegenden LED´s leuchten so wie es sein soll.


    Ich hab mir ein RMA-Ticket bei DD geholt, vielleicht ist etwas beim Einbau was passiert. Mist...


    Fr.

    Ich hab die gleiche config und dieselben Probleme. Nach ~3 Tage hat die MaxS8 plötzlich schlechte SNR und Quality Werte und die orange Netzwerk-LED flackert wie verrückt, auch wenn kein Client was abfragt. Die Lüfter Regelung ist dann auch auf dauerkühlen.
    Wenn ich anschließend alle Kabel trenne, den Switch (Netgear GS116E) und die Octopus reboote, gehts wieder perfekt.


    Da ich die Octopus V2 gebraucht gekauft und die MaxS8 selber reingebaut habe, hab ich keine Historie. Momentan ist die 1.0.80 drauf.


    Fr.

    Meine Hardware:
    Raspberry 2 mit TT CT2-4650 V1.0, das SimpliTV-Modul hat nur eine HD-Registierung, was mir reicht.
    Software: MLD5.1 Testing


    Was mich besonders ärgert, ist, dass bei jedem Kaltstart die CAM-Erkennung ca. 5 Min dauert. Vielleicht ist das bei deiner V1.1 nicht mehr der Fall. Irgendwo im MLD-Forum gibs von mir ein Script, was die initialisierung abwartet und dann erst den VDR startet.


    Meine channel.conf zu erstellen war sehr mühsam, die beiden scan möglichkeiten (Console und VDR-OSD) funktionieren nur sehr begrenzt, wenn überhaupt. Auf jedenfall mußte ich bei w_scan mit -t3 arbeiten, sonst ging mal überhaupt nichts. ARD hab ich sogar händisch ableiten müssen, der wurde überhaupt nicht gefunden.
    -> das war noch vor dem dvb-t2 Patch vom w_scan. Ich werde mir mal die gepatchte Version holen und es damit nochmal probieren.


    Fr.

    Mir ist da was aufgefallen:


    Wenn ich die RPi3 boote, wobei im rpihd-plugin die GPU Unterstützung fürs OSD auf nein ist, funktioniert alles super.
    Schalte ist die GPU Unterstützung ein, stürzt der VDR ab. Es bringt auch nichts, nachträglich die GPU-Unterstützung wieder auszuschalten, die RPi3 muss mit NEIN booten.


    Aufgefallen ist es mir, weil für den Opa ein weiters System baue und der Ihm gewohnte Flatskinplus nur ohne GPU Unterstützung richtig funktioniert.


    Testsystem: RPi3, MLD5.1 Testing


    Fr.

    DVB-T2 hat nix mit CI+ zum tun. Das sollte mittlerweile bekannt sein!


    Ich hab zwei TT S2-4650 mit je einem simpliTV-Modul, die nur über eine HD-Registrierung verfügen. Damit klappt der ORF und paar andere Sender wunderbar und ohne Probleme. Das Modul gabs in der Umstellungsphase um €10,-. Aktuell bis Ende November auch noch für Wien, Niederösterreich und Burgenland.
    -> Nur wird das bei Dir nicht funktionieren: ORF SD gibs über DVB-T2 nicht, was Dein alter VDR 1.6.0 benötigt. HD geht der ab 1.7.8??, bzw. ab 2.0.


    Hol Dir ein gebrauchtes AlphaCrypt-Modul bei willhaben. Gibs für wenig Geld und umstellen brauchst auch nix.


    Fr.


    OT: Warum verschlüsselt?
    --- schnipp ---
    Quelle: KONSUMENT 4/2016
    Ursprünglich offener Zugang geplant


    Grundverschlüsselung und De-facto-Regis­trierungspflicht waren so eigentlich bei der Ausschreibung für die Betriebsgenehmigung zu DVB-T2 gar nicht vorgesehen. Ganz im Gegenteil – hieß es in den von der Kommu­nikationsbehörde Austria (KommAustria) definierten Ausschreibungsbedingungen doch: "... dass Bewerbungen zukünftiger Netz­betreiber konsumentenfreundliche und marktoffene Betriebskonzepte enthalten sollten. Dazu zählt insbesondere ein hürdenfreier Empfang der DVB-T2-Signale ohne Grundverschlüsselung, Zugangsberechtigungssystem oder auch 'bloßer' Registrierungszwang.“


    Da hatte die Behörde die Rechnung wohl ohne die Bewerber gemacht. Es gab aber ohnehin nur einen: die ORS-Tochterfirma ORS comm GmbH & Co KG.
    --- schnipp ---

    Ich kann das Ruckeln leider nicht mehr reproduzien.
    Was mir allerdings auffällt, vergleich zu meiner Raspberry 2, ist die andere Kernelversion:


    System Informationen: