DVBSky DVB-S2 Twin S952 und "Unicable®"

  • hi,


    versuche die karte unter 4.19 ans laufen zu kriegen:


    * mit den Treibern aus dem kernel wird sie gefunden, kommen aber keine Sender mehr an (no data after 2 seconds bei wscan)

    * backport unterscheidet sich denke ich nicht sehr von den aktuellen kernel quellen (?), selbes problem

    * dvbsky geht nur bis 4.4 , ich bekomme folgende Fehlermeldung beim kompilieren:


    hat jemand ne idee wie das wieder ans laufen gekriegt werden kann?

  • Hallo Helmut,


    vielen Dank für deine Antwort. - Kannst du deine Option (CONFIG_DVB_SMIPCIE=m, Firmware "dvb-demod-m88ds3103") bitte mal genauer erklären?


    Meine Karte wird mittlerweile erkannt, aber es wird beim tunen immer eine viel zu niedrige Qualität von < -100dBm angezeigt und SNR immer so um die 12 db.


    Ich glaube auch, dass es bei meiner DVBSky S952 (V2) irgendwie was faul ist... hier mal das log und könntest du erklären, wie ich evtl. die Treiber aus dem Kernel 4.14.150-0414150-lowlatency nochmal raus bekomme oder einen aktuelleren unter Ubuntu 16.04 installieren kann und auch up to date bleibe?


    Hier mal mein Log vom TVHeadend:


    Meine-Logfile


    Code
    1. ~/Downloads$ dmesg | grep dvb
    2. [ 17.294289] cx23885: cx23885_dvb_register() allocating 1 frontend(s)
    3. [ 17.294297] cx23885: cx23885[0]: cx23885 based dvb card
    4. [ 17.522852] dvbdev: DVB: registering new adapter (cx23885[0])
    5. [ 17.552367] cx23885: cx23885_dvb_register() allocating 1 frontend(s)
    6. [ 17.552371] cx23885: cx23885[0]: cx23885 based dvb card
    7. [ 17.629285] dvbdev: DVB: registering new adapter (cx23885[0])
    8. [ 43.736187] m88ds3103 13-0068: downloading firmware from file 'dvb-demod-m88ds3103.fw'
    9. [ 45.717556] m88ds3103 14-0068: downloading firmware from file 'dvb-demod-m88ds3103.fw'


  • Hi,


    bin inzwischen schon bei kernel 5.3.8 angekommen - ohne Erfolg.

    Ich habe dasselbe Fehlerbild bei der DVBSky S952 (V2), wird erkannt, aber kein Tuning möglich (dvb5scan, wscan(2), zap ...), der CONFIG_DVB_SMIPCIE fühlt sich für die S952 V2 nicht verantwortlich

    Langsam überleg ich schon nen andere Dualtuner zu kaufen da der Aufwand langsam unangebracht wird und die ersten zarten Forderungen nach funktionierendem Fernsehen an mich herangetragen werden ... :|

  • Die dmesg Ausgaben sehen ok aus, d.h. der rictige Treiber und Firmware ist vorhanden. Meine Signalwerte kann ich dir am Abend sagen SNR 12dB scheint mir aber "normal".

    Es siehr eher nach einer fehlerhaften diseqc Einstellungen aus:

    Code: TVHeadend log
    1. 2019-11-12 02:01:35.960 mpegts: 10714.25H in Astra192 - tuning on Montage Technology M88DS3103 #1 : DVB-S #0
    2. 2019-11-12 02:01:36.325 diseqc: failed to send diseqc cmd (e=Die Wartezeit für die Verbindung ist abgelaufen)
    3. 2019-11-12 02:01:36.325 en50494: error send tune command
    4. ...
    5. 2019-11-12 02:00:01.281 mpegts: 11464.25H in Astra192 - tuning on Montage Technology M88DS3103 #1 : DVB-S #0
    6. 2019-11-12 02:00:01.281 en50494: transponder value bigger then 1023 for freq 1714250 (5984)
    7. 2019-11-12 02:00:01.281 en50494: invalid tuning freq

    Wie hast du diseqc/scr konfiguriert?

    Helmut

  • ich würde noch einen Schritt zurückgehen und erst mit dvbv5-scan das tuning testen (-S option ) , ich habe aber inzwischen die Befürchtung dass seit kernel 4.4 das Tuning für die s952 V2 kaputt ist bzw nur mit den dvbsky treibern funktionierte - die aber jetzt nicht mehr aktualiert werden und nicht compilieren.

  • Meine S950 ist doch V3 -deshalb SMIPCIE.

    Für deine V2 ist wird der Conexant cx23885 'CONFIG_VIDEO_CX23885' zuständig sein.


    Ich verwende die demod Firmware von https://github.com/OpenELEC/dv…re/dvb-demod-m88ds3103.fw

    Diese unterscheidet sich etwas von der im dvbsky Frmware Paket http://www.dvbsky.net/download/linux/firmware.zip

    Code
    1. ov 12 18:32:06 gentoo64vdr kernel: m88ds3103 2-0068: found a 'Montage Technology M88DS3103' in cold state
    2. Nov 12 18:32:06 gentoo64vdr kernel: m88ds3103 2-0068: downloading firmware from file 'dvb-demod-m88ds3103.fw'
    3. Nov 12 18:32:09 gentoo64vdr kernel: m88ds3103 2-0068: found a 'Montage Technology M88DS3103' in warm state
    4. Nov 12 18:32:09 gentoo64vdr kernel: m88ds3103 2-0068: firmware version: 3.B

    Astra 19.2E 10714H (Franken Fernsehen HD) zeigt eine SNR von ca. 11 dB SNR und eine Signalstärke von ca. -30 dBm.


    Helmut

  • Hallo HelmutB,


    im Windwos 10 PT von meinem Kumpel läuft die Karte nach langer Odysee, aber in meinem PC leider weder unter Windows7 trotz passender Treiber lt. Geräte-Manager und von der DVBSky-Seite noch unter Ubuntu (obwohl die Karte dort auch unter tvheadend angezeigt wird)... es ist zum verrückt werden. Die Stromkabel habe ich angeschlossen...


    In meinem Windows7 schwankt die Anzeige von rot über gelb nach grün, aber kein Bild... als ob das Kabel einfach nicht angeschlossen ist...

  • obwohl die Karte dort auch unter tvheadend angezeigt wird).

    Hast du immer noch solche Fehermeldungen?

    Code
    1. 2019-11-12 01:56:35.778 diseqc: failed to set high voltage 0 (e=Vorgang wird nicht unterstützt)
    2. ..
    3. 2019-11-12 01:56:48.292 diseqc: failed to send diseqc cmd (e=Die Wartezeit für die Verbindung ist abgelaufen)
    4. ..
    5. 2019-11-12 01:59:45.934 mpegts: 12544.75H in Astra192 - tuning on Montage Technology M88DS3103 #0 : DVB-S #0
    6. 2019-11-12 01:59:45.934 en50494: transponder value bigger then 1023 for freq 1944750 (42508)
    7. 2019-11-12 01:59:45.934 en50494: invalid tuning freq
    8. ..
    9. 2019-11-12 02:05:28.793 diseqc: failed to set high voltage 1 (e=Vorgang wird nicht unterstützt)

    Das wäre seltsam, weil der/die Linux Treiber die ioctls FE_SET_VOLTAGE und FE_DISEQC_SEND_MASTER_CMD schon unterstützen.

    Und wenn der diseqc Befehl nicht gesendet werden kann geht es natürlich nicht, die SIgnalstärke sagt da wenig aus.

    Welche demod-Firmware verwendest du?

    Helmut

  • Hallo Helmut,


    Welche demod-Firmware verwendest du?

    wenn du mir sagst wie ich das auslesen kann? - Im Moment versuche ich nochmal eine neue Version der Linux-TV-Treiber von hier zu kompilieren GitHub.


    Wenn ich versuche ein


    Code
    1. ubuntu-PC:/home/user# modprobe cx23885
    2. modprobe: ERROR: could not insert 'cx23885': Exec format error

    Irgendwie mag der den Treiber nicht und jetzt auf einem anderen PC mit Ubuntu 18.04 und Kernel 4.15.70 wird die Karte gar nicht mehr angezeigt. Wenn ich versuche den Fehler einzugrenzen komme ich immer auf folgende Info:


    Code
    1. root@user-ubuntu-PC:/home/user# lspci | grep cx23885
    2. root@user-ubuntu-PC:/home/user# lsmod | egrep "(cx23885|m88ds3103)"
    3. root@user-ubuntu-PC:/home/user# lspci | grep -i cx23885
    4. 02:00.0 Multimedia video controller: Conexant Systems, Inc. CX23885 PCI Video and Audio Decoder (rev 04)
    5. root@user-ubuntu-PC:/home/user#


    Ich wollte jetzt schon mal einen neuen Mainline-Kernel 5.4 einfach installieren und schauen ob die Karte dann endlich out-of-the-box geht, aber wollte mir vorher nochmal eine Bestätigung holen, weil ich auch noch eine SkyStar S2 im Einsatz habe mit der ich auch gewürgt habe bis die gelaufen ist... Die Technisat SkyStar USB 2 HD CI habe ich leider auch nicht zum laufen bekommen...


    Ach übrigens:



    Wird denn in den neuen Kernels nicht auch die Treiberpflege besser? - Also gehen nicht endlich alle Karten in neueren Kernels direkt ohne extra Kopf- und Handstände? - Mir kommt es ja fast wie unter Windows so vor, dass es eher schlechter wird, obwohl die Anzahl an TV-Karten ja wirklich immer überschaubarer wird...


    Ach ja, weil es ja sowieso nicht funktioniert hat, habe ich auch noch folgendes gemacht um meine DVBSky S952 V2 direkt vorzugeben:


    Code
    1. root@user-ubuntu-PC:/etc/modprobe.d# cat cx23885.conf
    2. options cx23885 video_nr=0,1 card=50,50
    3. root@user-ubuntu-PC:/etc/modprobe.d#

    bringt aber alles irgendwie nichts...


    - Was schlägst du vor? Das muss doch zu lösen sein, oder?


    EDIT:


    NEUE ERKENNTNIS:


    Wenn ich den PC komplett ausschalte (also auch das Netzteil über den Schalter vom Netz trenne) Windows 7 hochfahre, dann geht die Karte einwandfrei! - Fahre ich den PC unter Ubuntu hoch, tunt sie wieder nicht. Ich habe jetzt mal den Mainline-Kernel 5.4 installiert. Darunter wird die Karte wieder erkannt, aber sie tunt wie schon seit Beginn nicht.


    Fährt man den PC danach wieder in Windows 7 hoch, tunt die Karte auch unter Windows nicht mehr! Das geht erst wieder, wenn der PC komplett herunter gefahren und das Netzteil stromlos geschaltet wurde. - Danach geht Sie dann wieder in Windows 7!



    Ich habe alle Power-Save-Optionen bereits abgeschaltet bzw. im TV-Headend die Häckchen heraus gelassen. - Das ist ein ein einwandfreies Treiberproblem und hat irgendwas mit dem Energiesparmodus zu tun. Die Karte scheint warum auch immer unter Linux immer in den Energiesparmodus zu fallen und kommt von da nicht mehr heraus.