Vortexbox - kein Player auswählbar

  • Hallo zusammen


    Ich hoffe mal, dass jemand hier vortexbox nutzt,
    So ganz verstanden habe ich das wohl noch nicht - Vortexbox soll meine MP3-Sammlung, die ich mir schon lange digitalisiert hatte im Netz zuhause streamen.


    Also mal locker installiert - nur egal welcher Client - ich bekomme keine Musik zu hören.


    Zwei Probleme / Fragen:


    1. Wohin muss ich meine MP3s kopieren? Ich habe mal einen Ordner nach /storage/music/mp3 kopiert
    Die Squeezebox-Oberfläche sagt mir aber, 0 Alben mit 0 Titel von 0 Interpreten.


    2. Player: Ich gehe davon aus, dass ich einen Player konfigurieren muss. Nur wie?


    Anbei zwei Screenshots, der erste zeigt mir zwar Daten an, aber was muss ich hier eintragen.
    Der zweite zeigt, dass ich keinen Player auswählen kann.


    Kann mir das jemand mit dem Player erklären.


    Deutsche Infos zu vortexbox sind leider sehr spärlich.


    Danke


    Andy

  • Deutsche Infos zu vortexbox sind leider sehr spärlich.

    englisch tut es doch auch - ich hab das gerade mal in einer VM installiert.

    1. Wohin muss ich meine MP3s kopieren? Ich habe mal einen Ordner nach /storage/music/mp3 kopiert
    Die Squeezebox-Oberfläche sagt mir aber, 0 Alben mit 0 Titel von 0 Interpreten.

    Laut http://info.vortexbox.org/tiki-index.php?page=ManageMusic ist das der richtige Ordner für MP3s - man kann man die auch über die Samba-Freigabe kopieren: \\vortexbox\files\music\mp3 - das entspricht /storage/music/mp3 im Dateisystem.
    Dann muss man vermutlich in der Squeezebox-Oberfläche die Aktualisierung der Datenbank in den Einstellungen anstoßen, wenn das nicht automatisch geschieht.

    2. Player: Ich gehe davon aus, dass ich einen Player konfigurieren muss. Nur wie?

    Einfach irgendeinen Namen und die Soundkarte angeben - z.B. hw:0,0 für den analogen Ausgang der ersten Karte. Man kann bis zu 5 lokale Soundkarten konfigurieren.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • hw:0,0 hatte ich versucht, es wird eine MAC vergeben, auswählen kann ich trotzdem keinen Player in Squeezebox.


    Sehr seltsam.


    Andy

  • yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Nach Neustart habe ich nun auch einen Player. Und das Verzeichnis stand auf flac, nicht mp3.


    Soweit alles gut. Lieder werden angezeigt und sind per GUI und auch von Tablet abspielbar, zu pausieren, etc. Nur Ton kommt keiner. Weder am Laptop per GUI, noch an Tablet über den Squeezeplayer.


    Horst du etwas, wenn du per GUI ein Lied startest?


    Andy

  • Horst du etwas, wenn du per GUI ein Lied startest?


    Ja, die Soundkarte der VM gibt den Ton aus.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Mist. Dann muss ich mal die Soundkarte testen. Vielleicht hat die ne Macke.


    Hat vielleicht jemand eine alte PCI rumliegen, die er nicht mehr braucht und günstig abgibt? Die muss ja nix können. Einfach auf Verdacht eine kaufen ist irgendwie doof.


    Andy

  • Die Vortexbox-Distribution baut auf Fedora 20 auf und man hat einen root-Login (User root, Passwort vortexbox) - da sollte es doch recht einfach sein mal mit aplay oder speaker-test auszuprobieren, ob man der Soundkarte Töne entlocken kann.

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Auf die einfachsten Dinge kommt man nicht selbst. Teste das gleich. Danke.

  • Fehler beim Öffnen des Gerätes: - 16, Das Gerät oder die Ressource ist belegt.

  • Dann würde ich mal den Dienst stoppen, der darauf zugreift (müsste squeezelite durch die Systemd-Unit squeezelite0.service sein):

    Code
    1. fuser -v /dev/snd/*
    2. systemctl stop squeezelite0
    3. fuser -v /dev/snd/*

    Dann sollte die Kartei frei sein.


    BTW: du hast du nicht zufällig so einen Spezialfall wie eine SB Audigy2 ZS verbaut, bei der man erst noch ein paar Schalter im alsamixer umlegen muss, bevor die unter Linux Ton ausgibt?

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)

  • Die Karte ist eine Intel Soundkarte. Danke für deine - wie immer - sehr kompetente Hilfe.


    speaker-test gibt mir nun ein Rauschen am Lautsprecher. Somit sollte die Karte ja in Ordnung sein, oder?


    Andy

  • Schließe ich einen Lautsprecher an und spiele ein mp3 ab, so kommt nur knattern und rumpeln, aber irgendwie im Takt des abgespielten Liedes. Hab eine alte Karte gefunden. Werde ich mal testen. Ist ja keine Aktion.

  • Somit sollte die Karte ja in Ordnung sein, oder?

    Zumindest kann sie etwas ausgeben. Dann kann es ja eigentlich nur an squeezeboxlite hängen, weil das das Programm ist, das für die Ausgabe zuständig ist - du kannst ja mal den Loglevel hochdrehen und nachsehen, ob es Probleme gibt.


    Da sich die Distribution mit ihren Konfigurations-Skripten an Dateien in /usr/lib/systemd/system/ vergreift, machen wir das auch mal - in der /usr/lib/systemd/system/squeezelite0.service kannst du die Zeile mit ExecStart um "-d all=debug" erweitern - bei mir sieht das dann so aus:

    Code
    1. ExecStart=/usr/bin/squeezelite -s vortexbox -o hw:0,0 -m 00:04:20:DA:F8:AB -n "Analog" -d all=debug


    Dann den Service stoppen, systemd mit der Änderung bekannt machen und den Service wieder starten:

    Code
    1. systemctl stop squeezelite0
    2. systemctl daemon-reload
    3. systemctl start squeezelite0


    Die Logeinträge kannst du dir dann mit journalctl ansehen:

    Code
    1. journalctl -u squeezelite0 -l


    Wenn er live mitscrollen soll, hängst du noch ein -f an:

    Code
    1. journalctl -u squeezelite0 -lf


    Schließe ich einen Lautsprecher an und spiele ein mp3 ab, so kommt nur knattern und rumpeln, aber irgendwie im Takt des abgespielten Liedes.

    Dann könnte es sein, dass die Karte mit der Sample-Rate nicht zurecht kommt oder die Parameter für das alsa-Gerät nicht stimmen - sqzeezelite bietet da ein paar Optionen um die Ausgabe anzupassen:

    yaVDR-Dokumentation (Ceterum censeo enchiridia esse lectitanda.)