Vomp Version 0.4.0

  • Das geht auf aktuellen Systemen nicht. Was hast du für ein Linux?

    M3N78-VM | 64GB SSD + 2TB WD Green | NetCeiver 2xDVB-S2-Dual 1xDVB-S Dual | SoftHDDevice
    LG 37" Full-HD per HDMI
    MediaMVPs | WinVDRStreamer | SMT 7020s | Raspberry Pi
    easyVDR 1.0

  • Hi,


    Quote

    Das geht auf aktuellen Systemen nicht. Was hast du für ein Linux?

    Ubuntu 10.04 LTS


    Grüße
    cinfo

    (VDR) NUC11PAH & GEEKOM MINI-IT11-11. Generation * BM2LTS * DD NET S2 Max * NC * (Sound) Cinebar Lux Set * (Stream) Apple TV 4K (2022) *

    (Light) PHILIPS Hue Play HDMI Sync Box & Gradient Lightstrip * (OLED TV) LG OLED65G29LA

  • Moin,


    habe im Moment ein kleines Problem. Kann mir jemand sagen, inwieweit sich die beiden folgenden Versionen noch unterscheiden?

    Quote

    Hier ist der Dongle, noch ungetestet von mir.
    http://redirectme.de/71apw4sa


    Quote

    Hi,


    mit diesen Dongle aus dem Forum für die MVP werden die HDTV Kanäle gefillter (ist getestet)

    Download


    Fehlen nur noch die anderen Patches von oben.


    Beim ersten Dongle sind nur die HD Kanäle für meine MediaMVP Rev H4 zu viel. Ansonsten läuft sie stabil. Beim zweiten Dongle sind die HD Einträge zwar weg, dafür verliert die Box schon mal unvermittelt den Kontakt zum VDR (Meldung: Server verloren) und das log File zeigt dann den Eintrag "RRProc - threadMethod err 2 or quit" usw. (siehe Anhang). Gibt es noch mehr Unterschiede in den Quellen, als das der letzte Eintrag von http://git.vomp.tv/gitweb/?p=v…e54d5064aa2f672b16ee15280 hinzugekommen ist?


    Danke
    Dirk

    Images

    Server:
    VDR 1.7.32, openSUSE 12.2, 2* Hauppauge Nova-T, Pinnacle PCTV452e
    VDR 1.7.32, Debian 6.0.2, 2*Cine S2, Cine C/T, Inverto Unicable LNB 4/1
    Client:
    Samsung ES5400 (smarttvweb), MediaMVP (vomp), Raspbmc (vnsi), Samsung B679 (Serviio)

  • Die zweite Version unterscheidet sich von der ersten in genau erster Quellcodezeile. Leider bootet beim Dongle mit dem Patch für die HD-Kanäle gar nicht. ICh habe den Dongle von cinfo im Einsatz, obwohl ich den anderen Erstellt habe.

    M3N78-VM | 64GB SSD + 2TB WD Green | NetCeiver 2xDVB-S2-Dual 1xDVB-S Dual | SoftHDDevice
    LG 37" Full-HD per HDMI
    MediaMVPs | WinVDRStreamer | SMT 7020s | Raspberry Pi
    easyVDR 1.0

  • Hi,


    so ich bin einpaar Schritte weiter mit dem Dongle für die MVP


    diese Version 0.4 mit

    Quote

    - Filterung der HD Kanäle
    - VDR - Shutdown
    - VDR - Start


    Download Dongle MVP


    nicht vergessen das vomp-server Pugin zu patchen mit:
    http://www.russle.net/vomp/0.3.1/server/04_active_shtdwn


    Grüße
    cinfo

    (VDR) NUC11PAH & GEEKOM MINI-IT11-11. Generation * BM2LTS * DD NET S2 Max * NC * (Sound) Cinebar Lux Set * (Stream) Apple TV 4K (2022) *

    (Light) PHILIPS Hue Play HDMI Sync Box & Gradient Lightstrip * (OLED TV) LG OLED65G29LA

    Edited 2 times, last by cinfo ().

  • marten


    ich hätte damal ein paar fragen zum Vomclient


    wenn man mit den gepatchten Vompclient Quellen jetzt einen Client für raspberry pi erstellt


    -- könnte man dann auch den VDR-Server starten und runterfahren?


    Wie erstellt man denn eigentlich den Vompclient für die raspberry pi?


    Ich finde auf den Vomp-Seiten nur Deine Installationanweisungen.
    http://www.loggytronic.com/vomp-pi.php


    Grüße
    cinfo

    (VDR) NUC11PAH & GEEKOM MINI-IT11-11. Generation * BM2LTS * DD NET S2 Max * NC * (Sound) Cinebar Lux Set * (Stream) Apple TV 4K (2022) *

    (Light) PHILIPS Hue Play HDMI Sync Box & Gradient Lightstrip * (OLED TV) LG OLED65G29LA

  • cinfo
    Chris hat den patch für das Ausschalten eingebaut, ist im 4.1 entwickelungs Zweig.
    Der Patch benötigt aber auch Änderungen am Server also muß client und server neugebaut werden.
    Die Anleitung http://www.loggytronic.com/vomp-pi.php
    ist nicht von mir, sondern von Chris dem Hauptautor von vomp.
    Im Prinzip, wenn man es im git bauen will, reicht der Aufruf von make um den client zu bauen (vorrausgesetzt die Compiler etc. sind installiert).
    Unter rasbian kann es praktisch sein, mit dem Skript im debian Verzeichnis ein Quellpaket zu erstellen und im Haupt Quellcodeverziechnis mit dpkg-buildpackage ein debian Paket zu erstellen.
    Das mit dpkg -i installiert werden kann. Aber Achtung der vomp läuft dann als daemon, man kann sich dann lokal nicht mehr am raspberry einloggen also unbedingt ssh vorher einrichten.


    Marten

    vdr experimental, Femon, vdr live, acpi-wakeup, vompserver, undelete, epgsearch, vdr-burn, Raspberry Pi und Vompserver Windows Client (build from git)

  • hi,


    Quote

    Chris hat den patch für das Ausschalten eingebaut, ist im 4.1 entwickelungs Zweig.
    Der Patch benötigt aber auch Änderungen am Server also muß client und server neugebaut werden.
    Die Anleitung http://www.loggytronic.com/vomp-pi.php
    ist nicht von mir, sondern von Chris dem Hauptautor von vomp.

    habe ich alles gestern mit Chris getestet und das Ergebnis hängt oben als Dongle für die MVP
    und kann mit dem gepatchten vompserver-0.4.0 (VOMP_PROTOCOLL_VERSION 0x00000200) genutzt werden.


    Quote

    Im Prinzip, wenn man es im git bauen will, reicht der Aufruf von make um den client zu bauen (vorrausgesetzt die Compiler etc. sind installiert).


    startet der VDR Server nun durch die PI und fährt auch wieder runter -- werden diese Änderungen/Patch auch berücksichtigt?


    Grüße
    cinfo

    (VDR) NUC11PAH & GEEKOM MINI-IT11-11. Generation * BM2LTS * DD NET S2 Max * NC * (Sound) Cinebar Lux Set * (Stream) Apple TV 4K (2022) *

    (Light) PHILIPS Hue Play HDMI Sync Box & Gradient Lightstrip * (OLED TV) LG OLED65G29LA

  • Quote

    startet der VDR Server nun durch die PI und fährt auch wieder runter -- werden diese Änderungen/Patch auch berücksichtigt?


    Wol sollte auch vorher gehen, wenn der Server das kann. (Wichtig: Nach dem starten des Clients, muß der VDR von Hand gestartet werden, damit er die MAC im Speicher hat, der Client sollte immer non stop laufen, der Power knopf schaltet nur HDMI und andere Sachen temporär aus). Mit dem Ausschalten vermutlich ja ich habe nur kurz die commits gelesen.


    Marten

    vdr experimental, Femon, vdr live, acpi-wakeup, vompserver, undelete, epgsearch, vdr-burn, Raspberry Pi und Vompserver Windows Client (build from git)

  • Hi,


    danke für die Info´s -- ich werde mir das dann mal mit Hard- & Software ansehen.


    Grüße
    cinfo

    (VDR) NUC11PAH & GEEKOM MINI-IT11-11. Generation * BM2LTS * DD NET S2 Max * NC * (Sound) Cinebar Lux Set * (Stream) Apple TV 4K (2022) *

    (Light) PHILIPS Hue Play HDMI Sync Box & Gradient Lightstrip * (OLED TV) LG OLED65G29LA

  • cinfo
    Im Prinzip, wenn man es im git bauen will, reicht der Aufruf von make um den client zu bauen (vorrausgesetzt die Compiler etc. sind installiert).


    Man sollte an der Stelle betonen, daß der Client auf dem RPi gebaut wird (Selfhosted), also dort müssen die BuildEssential installiert sein. Warum der Crosscompiler nicht verwendet wird ist mir schleierhaft.

    SAT Hardware: Gibertini SE75 | DuraSat Dur-Line UK-24 | DD OctopusNET V2 Rack (Firmware 1.1.6) mit MaxS8
    Server: Asus M5A78L-M/USB3 | Sempron 145@2Cores | 8GB ECC RAM | PicoPSU | Debian Stretch 64Bit | VDR 2.4.5 mit SAT>IP, epgsearch, live, markad
    Clients: RaspberryPI 2/3 | Yocto Poky Linux (Openembedded) 3.2+git | Linux Kernel 5.4.72 | VDR 2.4.5 mit SAT>IP, RpiHDDevice, SkinDesigner, Remote, Extrecmenu, Femon, Mlist


    R.I.P: Gigaset M740 mit VDR von open7x0.org

  • Quote

    Warum der Crosscompiler nicht verwendet wird ist mir schleierhaft.


    Weil das aufsetzen des Crosscompiler extra Zeit kostet (und ich hatte da keine Lust drauf, das aufzusetzen),
    so kann jeder Nutzer direkt mit seiner Raspberry Pi dem Client bauen.


    Marten

    vdr experimental, Femon, vdr live, acpi-wakeup, vompserver, undelete, epgsearch, vdr-burn, Raspberry Pi und Vompserver Windows Client (build from git)

  • Ok, für den Normalo-User ist der Selfhosted Compiler ok. Aber als Entwicklungsumgebung würde ich das niemals nutzen wollen. Ich benutze nur den Crossompiler für den Vompbuild. Die Zeitersparnis ist enorm und du willst nie wieder den was anderes benutzen. Die Zeit für das aufwändigere Setup hättest du schon längst wieder raus.

    SAT Hardware: Gibertini SE75 | DuraSat Dur-Line UK-24 | DD OctopusNET V2 Rack (Firmware 1.1.6) mit MaxS8
    Server: Asus M5A78L-M/USB3 | Sempron 145@2Cores | 8GB ECC RAM | PicoPSU | Debian Stretch 64Bit | VDR 2.4.5 mit SAT>IP, epgsearch, live, markad
    Clients: RaspberryPI 2/3 | Yocto Poky Linux (Openembedded) 3.2+git | Linux Kernel 5.4.72 | VDR 2.4.5 mit SAT>IP, RpiHDDevice, SkinDesigner, Remote, Extrecmenu, Femon, Mlist


    R.I.P: Gigaset M740 mit VDR von open7x0.org

  • marten


    da der Vompserver und MVP-Client (VOMP_PROTOCOLL_VERSION 0x00000301) bei mir verwendt, stelle ich mir jetzt die Frage wie ich ein Windows-Client mit (VOMP_PROTOCOLL_VERSION 0x00000301) erstelle?


    Könntest Du mit sagen wie bzw. eine Link zu einen HowTo?


    EDIT:
    Ich denke ich habe eine gute beschreibung gefunden
    http://forum.loggytronic.com/index.php?topic=327.0


    Oder gibt es hiefür schon eine *.exe (Windows-Client)?


    Grüße
    cinfo

    (VDR) NUC11PAH & GEEKOM MINI-IT11-11. Generation * BM2LTS * DD NET S2 Max * NC * (Sound) Cinebar Lux Set * (Stream) Apple TV 4K (2022) *

    (Light) PHILIPS Hue Play HDMI Sync Box & Gradient Lightstrip * (OLED TV) LG OLED65G29LA

    Edited 2 times, last by cinfo ().

  • Ja die Anleitung ist ok, wobei die jpeg lib nicht mehr verwendet wird ab Version 0.4.0, da ich den Mediaplayer entfernt habe.

    Quote

    Oder gibt es hiefür schon eine *.exe (Windows-Client)?


    Nein, die exe teste ich erst kurz vor den Release am Windows client wird im Moment nicht aktiv entwickelt, über kurz oder lang wird er auch durch was anderes ersetzt.


    Marten

    vdr experimental, Femon, vdr live, acpi-wakeup, vompserver, undelete, epgsearch, vdr-burn, Raspberry Pi und Vompserver Windows Client (build from git)

  • Hi,


    was läuft hier falsch beim erstellen des Vompclient auf RPI


    Code
    make
    selected raspberry
    raspberry normal compiler
    Setting up objects
    Raspberry pi flags
    gcc -MM -DVOMP_PLATTFORM_RASPBERRY   -I/opt/vc/include -I/opt/vc/include/interface/vcos/pthreads  -I/usr/include/freetype2 -I/usr/include/ImageMagick  command.cc tcp.cc dsock.cc thread.cc timers.cc i18n.cc message.cc messagequeue.cc udp.cc wol.cc audio.cc video.cc log.cc mutex.cc vdr.cc recman.cc recording.cc recinfo.cc channel.cc rectimer.cc event.cc directory.cc mark.cc option.cc player.cc playerradio.cc vfeed.cc afeed.cc demuxer.cc demuxervdr.cc demuxerts.cc stream.cc region.cc colour.cc boxstack.cc boxx.cc tbboxx.cc vinfo.cc vquestion.cc vrecordinglist.cc vrecording.cc vmute.cc vvolume.cc vtimerlist.cc vtimeredit.cc vrecordingmenu.cc vchannellist.cc vwelcome.cc vvideorec.cc vepgsettimer.cc vchannelselect.cc vserverselect.cc vconnect.cc vepg.cc vrecmove.cc vradiorec.cc vaudioselector.cc vscreensaver.cc vopts.cc wselectlist.cc wjpeg.cc wsymbol.cc wbutton.cc wtextbox.cc woptionpane.cc woptionbox.cc wremoteconfig.cc wtabbar.cc fonts/helvB24.cc fonts/helvB18.cc remote.cc led.cc mtd.cc osd.cc surface.cc media.cc vpicturebanner.cc audioplayer.cc demuxeraudio.cc abstractoption.cc eventdispatcher.cc vdrrequestpacket.cc vdrresponsepacket.cc vvideolivetv.cc vsleeptimer.cc playerlivetv.cc playerliveradio.cc wprogressbar.cc bitmap.cc dvbsubtitles.cc imagereader.cc mediaoptions.cc mediaplayer.cc serialize.cc localmediafile.cc playermedia.cc demuxermedia.cc tfeed.cc vteletextview.cc teletextdecodervbiebu.cc teletxt/txtfont.cc mediafile.cc main.cc threadp.cc osdvector.cc surfacevector.cc osdopenvg.cc ledraspberry.cc mtdraspberry.cc videoomx.cc audioomx.cc wjpegsimple.cc remotelinux.cc > deps
    osdopenvg.h:44:10: error: #include expects "FILENAME" or <FILENAME>
    osdopenvg.h:44:10: error: #include expects "FILENAME" or <FILENAME>
    osdopenvg.h:44:10: error: #include expects "FILENAME" or <FILENAME>


    und


    Code
    -I/usr/include/freetype2 -I/usr/include/ImageMagick  -D__STDC_CONSTANT_MACROS   -c -o mediafile.o mediafile.cc
    g++ -g -O0 -Wall -Wshadow -DDEV -D_GNU_SOURCE -DVOMP_PLATTFORM_RASPBERRY   -I/opt/vc/include -I/opt/vc/include/interface/vcos/pthreads  -I/usr/include/freetype2 -I/usr/include/ImageMagick  -D__STDC_CONSTANT_MACROS   -c -o main.o main.cc
    In file included from main.cc:75:0:
    remotelinux.h:31:24: fatal error: libcec/cec.h: No such file or directory
    compilation terminated.
    make: *** [main.o] Error 1


    Hmm, wie bekomme ich das hier sauber für die libcec-dev Version 1.8.1-1 zusammen?



    ???

    Code
    The following packages have unmet dependencies:
     libcec-dev : Depends: libcec1 (= 1.6.2-1.1) but 1.8.1-1 is to be installed


    Grüße
    cinfo

    (VDR) NUC11PAH & GEEKOM MINI-IT11-11. Generation * BM2LTS * DD NET S2 Max * NC * (Sound) Cinebar Lux Set * (Stream) Apple TV 4K (2022) *

    (Light) PHILIPS Hue Play HDMI Sync Box & Gradient Lightstrip * (OLED TV) LG OLED65G29LA

    Edited 3 times, last by cinfo ().

  • Es scheinen die development files für libfreetype2 zu fehlen (daher die Fehlermeldung).
    Für libcec gibt es irgendwo im loggytronic forum vorkompilierte Paket.


    Marten

    vdr experimental, Femon, vdr live, acpi-wakeup, vompserver, undelete, epgsearch, vdr-burn, Raspberry Pi und Vompserver Windows Client (build from git)

  • Hi,


    OK danke jetzt läuft der Vompclient 0-4-1-dev auf der RPI.


    Grüße
    cinfo

    (VDR) NUC11PAH & GEEKOM MINI-IT11-11. Generation * BM2LTS * DD NET S2 Max * NC * (Sound) Cinebar Lux Set * (Stream) Apple TV 4K (2022) *

    (Light) PHILIPS Hue Play HDMI Sync Box & Gradient Lightstrip * (OLED TV) LG OLED65G29LA

  • marten


    Hi,


    gibt es eine Möglichkeit in den Vompclient für RPI, statt ein Neustart einen "halt" einzubauen damit man auch
    mal das Stromkabel ziehen kann.
    Welche Datei aus den Sourcen sollte ich mir hierzu mal ansehen?


    Wenn ich mehre Neustart´s (ca. 3 mal) mit RPI aus dem Vompclient mache kann ich die SD-Karte neu beschreiben
    weil die Daten der Karte defekt sind.


    Grüße
    cinfo

    (VDR) NUC11PAH & GEEKOM MINI-IT11-11. Generation * BM2LTS * DD NET S2 Max * NC * (Sound) Cinebar Lux Set * (Stream) Apple TV 4K (2022) *

    (Light) PHILIPS Hue Play HDMI Sync Box & Gradient Lightstrip * (OLED TV) LG OLED65G29LA

  • cinfo
    Es ist eigentlich vorgesehen, dass der vomp 24 h läuft. (Dann merkt er sich auch die MAC adressen für WOL)
    Mit dem Power Button der Fernbedienung kann den Client veranlassen, hdmi und andere Strom verbrauchende Sachen abzuschalten, dann ist er praktisch im Standby.
    Ansonsten wenn ein Beenden gewollt ist, im Makefile gibt es eine entsprechende Option.


    Marten

    vdr experimental, Femon, vdr live, acpi-wakeup, vompserver, undelete, epgsearch, vdr-burn, Raspberry Pi und Vompserver Windows Client (build from git)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!