[gelöst] Tuning Probleme mit CineS2 V6

  • Zusammenfassung meines letzten Beitrags (siehe unten):

    • Tuning Probleme: C1E im BIOS deaktivieren
    • BER/UNC Probleme bei direktem Anschluss an Multischalter: Antennendose (Frequenzweiche) dazischen klemmen
    • Abstürze mit CI-Adapter: CXD2099 Treiber vorher installieren

    --- alter Post ---

  • Meine V6 läuft ohne Probleme mit 3.1, hatte vorher media_build staging_for_32.


    Hast du die extra Stromversorgung angeschlossen?


    Gucke mal was in /etc/vdr/diseqc.conf gesendet wird. Zur Not testen ob 2* senden hilft. (Macht das VDR von alleine?)


    Johns

    Sag mir, wo die Developer sind. Wo sind sie geblieben? . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . SoftHdDevice - A software and GPU emulated HD output device plugin.
    Sag mir, wo die Developer sind. Was ist geschehn?


    Client0: Crown CW02 MSI_C847MS-E33 Zotac_GT640_passiv Cine-S2 iMon-MCE / streamdev softhddevice
    Client1: Lian_Li_PC-Q09FB ASRock_H67M-ITX/HT I3-2100 ASUS_ENGT520_passiv / streamdev softhddevice
    Test: Lian_Li_PC-Q09R Asus C60M1-I / streamdev
    Server0: Dockstar TT-S2-3600-USB / streamdev
    Server2: Lian_Li_PC-Q07R Intel_DH61DL G620 WD20EARX 90W PicoPSU Cine-S2+DuoFlex-S2+DuoFlex-CT / streamdev / 22 Watt Verbrauch

  • Hey johns, den Stromanschluss hab ich drann, das schließe ich einfach mal aus. Es ist zwar das VDR Portal hier, aber ich benutze nur Kaffeine und mplayer. Ich habe gehofft, dass sich UFO das mal anschauen kann, weil er ja scheinbar hinter der Treiberentwicklung steckt.
    Ist diseq überhaupt nötig bei nur einem Satellit?

  • Quote

    Ist diseq überhaupt nötig bei nur einem Satellit?


    Kommt darauf an! Hast du einen Multiswitch, dann ja, wenn nicht dann nein. Das habe ich bereits zeitraubend festgestellt. Ich hatte mit meiner cines2v5.5 anfangs das Problem, dass HD-Sender gar nicht abgespielt wurden. Ich dachte damals auch immer, dass diseqc nur benötigt wird, wenn > 1Satelit angesteuert werden. Statt es einfach mal auszuprobieren, habe ich nach anderen Fehlern gesucht. Nun ja, nachdem ich diseqc aktivierte, funktionierte alles tadellos.


    Gruß

    frontend software - android tv | libreelec | windows 10 | kodi krypton | emby for kodi | vnsi
    frontend hardware - nvidia shield tv | odroid c2 | yamaha rx-a1020 | quadral chromium style 5.1 | samsung le40-a789r2 | harmony smart control
    -------------------------------------------
    backend software - proxmox | openmediavault | debian jessie | kernel 4.4lts | zfs | emby | vdr | vnsi | fhem
    backend hardware - supermicro x11ssh-ctf | xeon E3-1240L-v5 | 64gb ecc | 8x4tb wd red | raid-z2 | digital devices max s8

  • Hmmm, ich habe sogar zwei Multischalter zu laufen, die ersten vier Abgänge am Multischalter unterm Dach sind die Eingänge für den Multischalter im Keller, an dem unter anderem meine CineS2 hängt. Alle anderen Receiver oder die Pinnacle 400e haben damit scheinbar kein Problem.
    In mplayer bzw. Kaffeine habe ich leider keine Konfigurationsmöglichkiet für diseqc gefunden.


    Nachdem heute wieder einige Aufnahmen leer waren hab ich's vorhin nochmal mit szap probiert. Es ergibt sich für mich einfach kein nachvollziehbares Muster für die Fehlschäge :(

  • Hey Leute,


    ich habe mein Problem erfolgreiche lösen können. Hier mein Tipp für alle, die unerklärliche Probleme beim tunen der Sender haben: deaktiviert die C1E Funktion eures Mainboards. (C1E ist eine Art Energiesparmodus, der die Frequenz und Spannung des PCI Bus bei inaktivität senkt).
    Wer dazu noch den CI Adapter anschließt sollte darauf achten, dass der dazugehörige Treiber (cxd2099) im Kernel vorhanden ist oder als Modul geladen werden kann, da es sonst zu solchen Abstützen kommen kann (stand Kernel 3.1.5).
    Auszug aus dre Angehängten Kernel Log:


    Wer auch noch Probleme mit der Block Error Rate (BER) hat und direkt an einem Multiswitch mit Eingespeister Antenne (terristrisch) hängt, der sollte mal eine Antennendose zwischen hängen und schauen, ob sich das verbessert. In meinem Fall ist die BER von 4000...6000(hex) auf 0..1(hex) zurückgegangen, was sich besonders bei schlechtem Wetter positiv bemerktbar macht.