Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 30. Juni 2005, 11:49

[linVDR-package] Kernel 2.6.12.2

Hallo!

Diese Package enthält den Kernel 2.6.12.2 für LinVDR 0.6/0.7.
Jetzt werdet ihr euch sicher fragen, was habe ich davon, wenn ich mir diesen statt dem Standard-LinVDR-Kernel installiere?
Zum einen ist der Kernel aktueller (Changelog gibt's auf kernel.org) und damit auch die DVB-Treiber, zum anderen habe ich noch einige Änderungen am Kernel vorgenommen:

Update 14.07.05:
  • dvb-kernel Treiber auf CVS-Snapshot vom 14.07.05 aktualisiert
  • Madwifi-Treiber auf CVS vom 14.07.2005 aktualisiert
  • acx100 Treiber auf Version v20050713 aktualisiert (USB-Treiber hinzugefügt)
  • ivtv Treiber auf Version 0.3.6z aktualisiert
  • em8300 Treiber Version 0.15.0 hinzugefügt
Update 30.06.05:
  • SCSI-Disk-Unterstützung einkompiliert (nicht mehr als Modul)
  • Intel HD-Audio Treiber hinzugefügt
  • ZyDAS ZD1201 Treiber (USB-WLAN) hinzugefügt (unterstützte Geräte siehe hier)
  • dvb-kernel Treiber auf CVS-Snapshot vom 29.06.05 aktualisiert
  • ndiswrapper auf Version 1.2 aktualisiert
  • Madwifi-Treiber auf CVS vom 24.06.2005 aktualisiert
  • acx100 Treiber auf Version v0.2.0-pre8_plus_fixes_57 aktualisiert
  • ivtv Treiber auf Version 0.3.6v aktualisiert
  • pvrusb2 Treiber auf Version 20050626 aktualisiert
  • HostAP-Treiber auf v0.3.9 aktualisiert
  • CDFS Treiber auf Version 2.6.10-rootfix aktualisiert
  • BCM4400 Treiber auf Version 3.0.8 aktualisiert
  • neue I2C Sensor Treiber hinzugefügt (ADM9240, ATXP1, FSC Poseidon, GL5205M, LM92, SiS5595, W83627EHF)
Das bisherige Changelog ist hier zu finden.


Installation:
Zur Installation benötigt ihr in jedem Fall das apt-package.

Danach folgende Befehle eintippen

Quellcode

1
2
apt-get update
apt-get install kernel-image-2.6.12
und die Sache sollte funktionieren.

Sollte euer LinVDR nicht über eine Internetverbindung verfügen, dann ladet das File hier manuell runter und installiert es mit:

Quellcode

1
dpkg -i path/to/file/kernel-image-2.6.12_2.6.12.2-1_i386.deb


Deinstallation:
Zur Deinstallation des Package einfach

Quellcode

1
apt-get remove kernel-image-2.6.12
oder

Quellcode

1
dpkg -r kernel-image-2.6.12
eingeben.

Sound:
Die Treiber-Module gibt es im Package km-sound-2.6.12.

Firmware:
Einige Treiber des Kernels benötigen eine Firmware, die zur Laufzeit geladen wird:
WLAN:
Zur Konfiguration eines WLAN benötigt ihr noch das Package wireless-tools. Beispiele zur Konfiguration findet man in /etc/init.d/boot.local.distrib (die man nach erfolgreicher Konfiguration in /etc/init.d/boot.local umbenennt) oder in diesem Thread.
Zusätzlich gibt es noch die Packages hostap-utils und madwifi-utils, welche für die entsprechenden Treiber Tools zur Verfügung stellen. Die Tools werden aber nicht unbedingt benötigt.

Ndiswrapper:
Ndiswrapper ist ein Treiber, der die Verwendung von Windows-Treibern, z.B. bei nicht unterstützten WLAN-Karten gestattet. Zur Konfiguration werden die ndiswrapper-utils benötigt.

Sensors:
Wenn ihr Hardware-Monitoring betreiben wollt, braucht ihr das Package lm-sensors.

Die Installation der zusätzlichen Packages erfolgt so wie die des Kernels, einfach per apt-get installieren.

Anmerkung:
Sollte das Laden der Firmware über Hotplug nicht funktionieren, dann ist aller Wahrscheinlichkeit nach bei euch kein Sysfs gemountet. Es sollte folgender Eintrag in der /etc/fstab vorhanden sein:

Quellcode

1
sysfs            /sysfs         sysfs    defaults      0 0

Sourcen:
Hier könnt ihr euch die Treiber-Quellen und einen Kernel-Patch für die Vanilla-Sourcen runterladen. Dann geht ihr wie folgt vor:

1. Vanilla-Sourcen laden und nach /usr/src/ entpacken

2. tar xjvf /path/to/ksrc-2.6.12.2-linvdr.tar.bz2 -C /

3. cd /usr/src/linux; bzcat ../patch-2.6.12.2-linvdr.bz2 | patch -p1

Jetzt könnt ihr den Kernel nach eurem Belieben konfigurieren. Schaut euch mal das Script "make_kernel.sh" an.


Gruß,

Marcus

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »DarkAngel« (14. Juli 2005, 12:44)


2

Donnerstag, 30. Juni 2005, 12:59

Goil!
Da kann ich ja heute abend nochmal meine asx100 W-Lan Karte testen. :)

Danke

Gruß
Tarandor
VDR-User #1011
http://vdr.nella.de

Entry

Schüler

Beiträge: 83

Wohnort: Jeserig - Block2

Beruf: Dipl. Ing. ET-KT

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 30. Juni 2005, 13:48

Sensoren....

Super,

ich sehe die FSC- Poseidon Treiber in der Liste :D,

dann können wir ja endlich die Sensoren in Betrieb nehmen,

Danke. ;D
Easyvdr 0.7.22 :borg

4

Donnerstag, 30. Juni 2005, 15:30

Hi,

vielen vielen Dank für den Kernel. Gibt's auch irgendwo die sourcen? Ich müßte wissen, wie viele DVB-Karten der Kernel unterstützt...

Gruß
acid
athlon xp 2500+ :: asus a7n8x-x :: 512MB RAM :: Maxtor 250 GB HD :: Silverstone LC03 :: TT DVB-S 1.6 FF :: 2x TT DVB-T 1300 budget :: linvdr 0.7 :: linvdr-0.7-mt-1.3.23-20050403 :: One for all URC-7030

5

Donnerstag, 30. Juni 2005, 15:36

Skystar2 Probleme mit Kernel-Modul "b2c2_flexcop_pci"

vielen Dank auch von hier, für den aktuellen Kernel.

Leider habe ich mit der Skystar2 und dem aktuellen Kernel-Modul --> "b2c2_flexcop_pci" immer noch ständige Bildfehler bei einer Aufnahme. :(

Wäre es vielleicht möglich das alte Skystar2 Modul für diesen Kernel nachzuliefern, welches eigentlich ganz gut funktionierte?

mein VDR Stuff... :)

Thermaltake DH101: M2N68 Plus - 1 x HD-FF-6400 - 1 x L4MV6.2
angeschlossen über (SCR Inverto Black Unicable Multiswitch UST111-CUO10-8PP an Selfsat DQ)
yavdr-0.5 - vdr-2.2.0 - Plugins: dvbhddevice - targavfd - skinnopacity - osdteletext - xmltv2vdr
Neu: RaspberryPi3 mit rpihddevice Plugin (git) + sat2ip (an GSSBox) sowie USB-S2 DVB Empfänger (DVB-SKY) oder DVB-T(2)

6

Donnerstag, 30. Juni 2005, 16:02

RE: Skystar2 Probleme mit Kernel-Modul "b2c2_flexcop_pci"

Hallo!

Zitat

Original von acidbabe
Gibt's auch irgendwo die sourcen?

Nein, noch nicht.

Zitat

Ich müßte wissen, wie viele DVB-Karten der Kernel unterstützt...

Fragst Du nach der Anzahl oder den Typen?

Zitat

Original von Uwe
Wäre es vielleicht möglich das alte Skystar2 Modul für diesen Kernel nachzuliefern, welches eigentlich ganz gut funktionierte?

Wie ich Dir ja bereits per PN sagte, ist das alte Skystar2-Modul nicht mehr im DVB-Kernel-Treiber enthalten. :(

Gruß,

Marcus

7

Donnerstag, 30. Juni 2005, 16:31

Skystar2

Hallo Uwe!

Ich hab mir mal die Mühe gemacht, das alte Modul wieder in die Treiber zu basteln. Ich habe die Sourcen noch im CVS im Ordner "Attic" (ist so ne Art Papierkorb) gefunden.
Anbei findest Du das alte Skystar2-Modul. :)

Gruß,

Marcus
»DarkAngel« hat folgende Datei angehängt:
  • skystar2.tar.bz2 (15,04 kB - 410 mal heruntergeladen - zuletzt: 7. Februar 2015, 04:50)

8

Donnerstag, 30. Juni 2005, 16:39

Hallo Marcus,

danke für deine Mühe, der Kernel funktioniert auf meinem VDR prima.

Jetzt habe ich den Kernel bei einem Kollegen installiert und der VDR startet und macht während des Startens einen File-System-Check und meldet dabei zahlreiche Fehler (Buffer I/O Error on Device hda5), vorher lief die Kiste aber einwandfrei. Die Vermutung ist nun, dass der Kernel mit der Platte (Samsung 250 GB UDMA) nicht klarkommt?! Platte ist unterteilt in 40 GB Primary und der Rest als eine große hda5 Partition (210 GB). Dumm ist halt, dass der VDR danach nicht weiterbootet, zumindest meldet er jetzt seit ca. 2 Std. einen Fehler nach dem anderen.

Mainboard ist P4GE-MX Intel 845 CHipset.

WIe gesagt, vorher lief das einwandfrei.

Danke

Oliver

9

Donnerstag, 30. Juni 2005, 16:39

RE: Skystar2

Zitat

Original von DarkAngel
Hallo Uwe!

Ich hab mir mal die Mühe gemacht, das alte Modul wieder in die Treiber zu basteln. Ich habe die Sourcen noch im CVS im Ordner "Attic" (ist so ne Art Papierkorb) gefunden.
Anbei findest Du das alte Skystar2-Modul. :)

Gruß,

Marcus


Hi Marcus,

danke für die Mühe! :)

Ich habe gerade mal in den Kernel-Sourcen vom 2.6.12.1 geschaut und dort auch noch das alte skystar2 Modul gefunden. Warum man das alte skystar2 Modul aus dem CVS-DVB-Treiber entfernt hat, ist irgendwie fraglich. :(


Uwe

mein VDR Stuff... :)

Thermaltake DH101: M2N68 Plus - 1 x HD-FF-6400 - 1 x L4MV6.2
angeschlossen über (SCR Inverto Black Unicable Multiswitch UST111-CUO10-8PP an Selfsat DQ)
yavdr-0.5 - vdr-2.2.0 - Plugins: dvbhddevice - targavfd - skinnopacity - osdteletext - xmltv2vdr
Neu: RaspberryPi3 mit rpihddevice Plugin (git) + sat2ip (an GSSBox) sowie USB-S2 DVB Empfänger (DVB-SKY) oder DVB-T(2)

10

Donnerstag, 30. Juni 2005, 16:47

Hallo DarkAngel,

ich meine natürlich die maximale Anzahl von gleichzeitig betreibbaren Karten. Ist glaube ich eine Konstante in dvbdev.c

Gruß
acid
athlon xp 2500+ :: asus a7n8x-x :: 512MB RAM :: Maxtor 250 GB HD :: Silverstone LC03 :: TT DVB-S 1.6 FF :: 2x TT DVB-T 1300 budget :: linvdr 0.7 :: linvdr-0.7-mt-1.3.23-20050403 :: One for all URC-7030

11

Donnerstag, 30. Juni 2005, 16:50

Hallo Oliver!

Es könnte natürlich sein, daß im Kernel 2.6.12.1 ein Bug ist, aber mit den Kernel-Internas kenn ich mich nicht umfassend aus. :(

Kannst Du von einer LinVDR-Install-CD, Knoppix-CD oder sonstiges booten?
Dann kannst Du mal ein "fsck /dev/hda5" machen und schauen, ob der Fehler auch auftritt.

Gruß,

Marcus

12

Donnerstag, 30. Juni 2005, 16:53

Zitat

Original von acidbabe
ich meine natürlich die maximale Anzahl von gleichzeitig betreibbaren Karten. Ist glaube ich eine Konstante in dvbdev.c


Quellcode

1
2
#define DVB_MAX_ADAPTERS   8
#define DVB_MAX_IDS   4


Gruß,

Marcus

13

Donnerstag, 30. Juni 2005, 17:39

Hallo!

Ich habe ein Firmware-Package für den ZD1201-Treiber hinzugefügt.

Gruß,

Marcus

14

Donnerstag, 30. Juni 2005, 21:34

Soooo, ich bin mir inzwischen ziemlich sicher, dass das bei meinem Kollegen ein Hardwarefehler ist. Lassen heute Nacht nochmal nen Oberflächenscan laufen, aber wie gesagt: WIrd wohl die Hardware sein.

Danke und nichts für ungut

Oliver

15

Freitag, 1. Juli 2005, 08:49

Hi Marcus,
vielen Dank für den Kernel. Jetzt klappt's auch auf Anhieb mit dem ExtensionBoard. :]

Klasse Arbeit!

Gruß
Stefan
Mein VDR: link :D

16

Freitag, 1. Juli 2005, 11:19

Zitat

Original von stmeyer
vielen Dank für den Kernel. Jetzt klappt's auch auf Anhieb mit dem ExtensionBoard. :]

Klasse Arbeit!


Danke, freut mich, daß es hinhaut. :]

Gruß,

Marcus

17

Freitag, 1. Juli 2005, 15:05

Ich würde gern die Firmware dvb-dibusb, dib3000mb/mc einbinden, um die neue KWorld DVB-T USB2 einzubinden.Könnt Ihr mir sagen wie das geht?
WoZi-VDR: MLD 5 * ASRock Q1900m * GT730 * DD CT 6.5 * Atric USB
Daddel-VDR: ???-VDR * Zotac D 2550 ITXS-A-E * SkyDVB T982 * Atric USB
Reserve VDR: Gen2VDR * Zbox HD-ID80 * 2*Sundtek

18

Freitag, 1. Juli 2005, 16:09

Zitat

Original von koepcke
Ich würde gern die Firmware dvb-dibusb, dib3000mb/mc einbinden, um die neue KWorld DVB-T USB2 einzubinden.Könnt Ihr mir sagen wie das geht?


Das Package fw-dvb (siehe 1. Post) installieren?

Gruß,

Marcus

19

Freitag, 1. Juli 2005, 16:25

Hatte ich schon getan.Die Box wird aber leider nicht angesprochen.
Muß ich die in der runvdr noch irgendwie "bekannt geben"?
WoZi-VDR: MLD 5 * ASRock Q1900m * GT730 * DD CT 6.5 * Atric USB
Daddel-VDR: ???-VDR * Zotac D 2550 ITXS-A-E * SkyDVB T982 * Atric USB
Reserve VDR: Gen2VDR * Zbox HD-ID80 * 2*Sundtek

20

Freitag, 1. Juli 2005, 16:46

Zitat

Original von koepcke
Muß ich die in der runvdr noch irgendwie "bekannt geben"?

Das kann gut sein.
Mach mal per Hand ein "modprobe dvb-usb-dibusb-mb" und schau per "dmesg", ob sich was tut.

Gruß,

Marcus

Immortal Romance Spielautomat