Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 21. März 2005, 11:58

How2 zur Installation von Xine

Hier kommt das how2 für Xine Installation unter c’t VDR :

Am besten ist es, erst mal gar keine Plugins zu installieren. Wenn das Xine- Plugin erst mal läuft, können diese problemlos nachinstalliert werden.

Los geht’s:


Quellcode

1
nano /etc/apt/sources.list

Jetzt wird folgendes angehängt:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
deb [URL]http://ftp.de.debian.org/pub/debian[/URL] sarge main contrib non-free
deb [URL]http://ftp.de.debian.org/pub/debian-non-US[/URL] sarge/non-US main

deb [URL]http://www.e-tobi.net/vdr/sarge/experimental/binary[/URL] basae/
deb [URL]http://www.e-tobi.net/vdr/sarge/experimental/binary[/URL] backports/
deb [URL]http://www.e-tobi.net/vdr/sarge/experimental/binary[/URL] addons/
deb [URL]http://www.e-tobi.net/vdr/sarge/experimental/binary[/URL] vdr/multipatch/

deb [URL]ftp://ftp.heise.de/pub/ct/projekte/vdr/sarge/stable/binary[/URL] base/

Strg+O zum Speichern
Enter
Strg+X zum beenden


Dann muss man noch was anpassen:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
nano /etc/apt/preferences


Das hier anpassen:

Package: *
Pin: release a=testing
Pin-Priority: 101

Package: vdr*
Pin: release o=ctvdr
Pin-Priority: 500

Package: *
Pin: release o=tobi
Pin-Priority: 1001

Strg+O zum Speichern
Enter
Strg+X zum beenden

Nun können wir endlich das Xine Plugin installieren:

Quellcode

1
2
apt-get update
apt-get install vdr-plugin-xine libxine1 xine-ui


Jetzt kommt die Fernbedienung dran:
Lirc Module für Kernel 2.4.27 installieren:

Quellcode

1
apt-get install lirc-modules-2.4.27-ctvdr-1



Quellcode

1
/etc/init.d/vdr stop

Quellcode

1
killall vdr

Quellcode

1
/etc/init.d/lirc stop

Quellcode

1
nano /var/lib/remote.LIRC.conf

Den Inhalt komplett löschen:

Strg+O
Enter
Strg+X

Jetzt schaut man bei
http://www.lirc.org/remotes
nach, ob seine Fernbedienung vorhanden ist. Wenn ja, Datei runterladen und in

Quellcode

1
/etc/lirc/lircd.conf

kopieren.
Wenn man

Quellcode

1
mode2

in die Konsole eingibt und ein paar Tasten auf der FB drückt, sollte er etwas anzeigen.

Quellcode

1
irw

Jetzt sollte er die Namen der Taste, die man gerade drückt anzeigen.
Jetzt:

Quellcode

1
2
3
/etc/init.d/vdr stop
cp /var/lib/vdr/remote*.conf /root/
rm /var/lib/vdr/remote*.conf


Am Anfang sollte man das Xine- Plugin über eine graphische Oberfläche starten. Später kann man auch ohne diese auskommen, aber am Anfang ist es hilfreich. Die graphische Oberfläche heißt X und wird am besten so installiert:



In die Konsole eingeben:

Quellcode

1
2
3
4
apt-get update
apt-get install x-window-system-core
apt-get install xterm
apt-get icewm


Wenn alles installiert wurde kann X mit dem Befehl

Quellcode

1
startx

gestartet werden. Unter X startet man mit einem Klick auf
"icewm"
und dann
"xterm"

Quellcode

1
2
Mit der Eingabe von
[CODE]xine "vdr:/tmp/vdr-xine/stream#demux:mpeg_pes"

in die Konsole sollte xine starten. Der Anlernvorgang sollte beginnen. Man folgt den Anweisungen auf dem Bildschirm.

Damit Xine beim Hochfahren startet macht man das hier:

Als erstes erstellt man ein Skript /usr/share/vdr/startxine

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
#! /bin/sh
if [ -n "`ps cx |grep xine|grep -v startxine`" ];
  then
    #xine lauft, also stoppen
    killall xine
   elif [ -n "`ps x |grep "X :1"|grep -v grep`" ]
     then
        #starte nur xine
        DISPLAY=:1 xine vdr:/tmp/vdr-xine/stream#demux:mpeg_pes -f &
     else
        #X lauft noch nich, also starte X und xine
        /usr/X11R6/bin/X :1 -ac & sleep 2
        DISPLAY=:1 xine vdr:/tmp/vdr-xine/stream#demux:mpeg_pes -f &
fi


Das muss dann noch ausführbar gemacht werden:

Quellcode

1
chmod 777  /usr/share/vdr/startxine


Damit wird bei Bedarf ein X auf Konsole 6 gestartet und dort dann ein xine im Vollbild gestartet bzw. beendet.

Anschliessend fügt man in die /etc/vdr/command-hooks/commands.custom.conf diese Zeile ein:

Quellcode

1
Start/Stop Xine : /usr/share/vdr/startxine


Dieses Kommando kann man sich auf eine Taste der Fernbedienung legen, dazu in der /etc/vdr/keymacros.conf eine Zeile editieren bzw. einfügen, z.B.

Quellcode

1
Yellow     Commands 2


Fertig, nach einem Neustart von vdr sollte er auf die gelbe Taste reagieren und ein xine starten.
Das Ganze funktioniert natürlich auch für die 1.2er Reihe, dazu einfach jeweils die 'vdrdevel' durch 'vdr' ersetzen.

Der Eintrag in der keymacros.conf geht davon aus, dass das neue Skript im VDR bei den Befehlen an zweiter Stelle erscheint, wenn es nicht gleich funktioniert, einfach mal das Skript per Hand starten (das sollte hoffentlich klappen) und in den Befehlen mal nachschauen.
Grüße
SyncMaster

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »SyncMaster« (28. März 2005, 15:13)


2

Montag, 21. März 2005, 15:51

Natürlich is das ganze noch Schwachsinn. Wenn man einen VDR hat, sollte der auch aufnehmen und zwar mit nvram-wakeup. Solange aber niemand meine Frage beantwortet wie man sich automatisch einloggen kann, kann der VDR auch nicht automatisch starten. Und dann ist das ganze doch nutzlos, oder?
Grüße
SyncMaster

3

Montag, 21. März 2005, 16:02

VDR startet doch eh automatisch.

Ob du am Bildschirm was siehst ist nebensächlich.

Deine andere Frage schau ich mir eventuell heute Abend mal genauer an.
Irgenwann soll ich ja auch arbeiten, um mir den VDR leisten zu können :)
2003 - 2011 - R.I.P.

4

Montag, 21. März 2005, 16:24

Jo, aber wenn ich nix seh kann er doch auch nix sehn und auch nicht aufnehmen.
Grüße
SyncMaster

5

Montag, 21. März 2005, 16:26

;)

Zitat

Original von wilderigel
VDR startet doch eh automatisch.

Ob du am Bildschirm was siehst ist nebensächlich.

Deine andere Frage schau ich mir eventuell heute Abend mal genauer an.
Irgenwann soll ich ja auch arbeiten, um mir den VDR leisten zu können :)

Wenn du bei jedem dem du hilfst 1,96 Euro/Minute verlangst, muss du doch ziemlich reich sein
Grüße
SyncMaster

6

Montag, 21. März 2005, 16:27

How2 sagt dir nicht zu? [kein Kommentar]
Grüße
SyncMaster

7

Montag, 21. März 2005, 17:29

@syncmaster
lg-box:~# apt-cache search autologin
lg-issue27 - Issue 27 of the Linux Gazette.
rungetty - a minimal console getty that can run any process
xconvers - Hamradio convers client for X/GTK
autologin - Automatically log in

allso Autologin sollte eigendlich deine Wünsche erfüllen
(Startet Automatisch X wenn in der Konfig nicht anders
eingestellt)
Autologin hatte ich mal vor Jahren auf einer Mediabox
am laufen mit Menu für meine Mädels ;))

gruß
andy

8

Montag, 21. März 2005, 17:56

Perfekt, danke. Werd ich gleich ausprobiern.
Grüße
SyncMaster

9

Montag, 21. März 2005, 18:31

Tut mir leid, aber wenn ich

Quellcode

1
apt-cache search autologin 

eingeb zeigt er autologin nicht an, der Rest steht da. Wäre nett, wenn du mir mal deine sources.conf posten könntest.
Grüße
SyncMaster

10

Montag, 21. März 2005, 19:25

Kann am Tag nicht stundenlang Howtow's lesen :)

Howto:
Würde die Erklärungen für mc durch z.B. nano /etc/apt/sources.list ersetzten - oder wenns denn unbedingt sein soll durch mcedit /etc/apt/sources.list.

sources.list
Ich würde eine vollständige sources.list angeben, nicht nur die Ergänzungen.

Zitat

Nun muss man eine Kanalliste (channels.conf) ins Verzeichnis

Die ist im Normalfall eh dort. Wenn sie kaputt oder so ist muß sie ersetzt werden.

Soundkarte ist glaube ich von System zu System sehr unterschiedlich, sodass man dazu nicht wirklich dein Howto empfehlen kann.

Zitat

Jo, aber wenn ich nix seh kann er doch auch nix sehn und auch nicht aufnehmen.

VDR wird beim Systemstart gestartet. Solange Timer vorhanden sind, werden diese auch aufgenommen.
Wenn Xine läuft siehst du auch etwas, ist aber für die Timer irrelevant.

Autologin:
Ich finde auch kein Paket mit meiner sources.list.
2003 - 2011 - R.I.P.

11

Montag, 21. März 2005, 19:26

ups ;)

böse falle
murphy:/usr/src/archiv# apt-cache show autologin
Package: autologin
Status: install ok installed
Priority: extra
Section: alien
Installed-Size: 45
Maintainer: root <root@phoenix>
Version: 1.0.0-7
Depends: libc6 (>= 2.3.1-1), libpam0g (>= 0.72-1)
Conffiles:
/etc/pam.d/autologin 0a17ef22fc6cc0763ff64de4a0330fb2
/etc/pam.d/autologin newconffile
Description: Automatically log in
Autologin automatically logs in as the user specified in
/etc/sysconfig/autologin and starts the X session defined there.
.
Install autologin if you want to bypass the login screen.
.
(Converted from a rpm package by alien.)

nun das hab ich dann selbst aus einem rpm erstellt ;)

na denn, das .rpm ist 12k das .deb ist 6k groß,
mail mir mal dann schick ich dir beides, kannst du
dann aus dem rpm mit alien auch selber bauen.

na man sollte erstmal genauer nachforschen bevor man
einfache antworten geben will ;)

gruß
andy

12

Montag, 21. März 2005, 22:29

Wieso soll ich dir mailen? Gibt doch PN, oder?
Grüße
SyncMaster

13

Montag, 21. März 2005, 22:49

nun wenn ich auf pn gehe find ich nichts zum anhängen.
Deshalb die Aufforderung mir deine email zu schicken.
In den Chat will ich sowas eigendlich nicht hängen, aber
weils so klein ist, und gpl mal ne Ausnahme.
Eigendlich wollte ich ja nur helfen, nicht Arbeiten ;)

und jetzt muß ich den blödsinn auch noch packen weil nur
*.tar oder *.zip erlaubt ist .....
»opaaladin« hat folgende Datei angehängt:

14

Montag, 21. März 2005, 23:27

Gut, vielen Dank. Könntest du auch noch den Befehl schreiben wie man so was (zip) entpackt. Kenn unter Linux halt nur tar und bz2
Grüße
SyncMaster

15

Montag, 21. März 2005, 23:54

apt-cache search unzip

apt-get install unzip

unzip autologin_1.0.0-7_i386.zip
2003 - 2011 - R.I.P.

16

Dienstag, 22. März 2005, 00:09

unter linux, unzip <datei>
du bekommst dann zwei dateien, eine *.rpm und eine *.deb.
Auf der suse geht rpm, rpm -i <datei>, auf der c`t welche
auf debian aufsetzt, dpkg -i <datei>

gruß
andy

17

Dienstag, 22. März 2005, 00:20

ach ja, und weil die frage bestimmt auch noch kommt ;)
mit dpkg -L autologin kannst du dir alle installierten files
zeigen lassen (debian). Da findet sich auch ein
/usr/share/doc/autologin-1.0.0/README das lesen!

wo sich das dann auf der suse mit rpm entpackt
findet entzieht sich meiner kenntnis, aber ich denke
mal auch unter /usr/share/doc oder /usr/doc

wie gesagt bei mir ist das auch schon jahrhunderte her
das ich das eingerichtet habe, ich kann keinerlei support
für das prog übernehmen.
sollte das deine platte formatieren, cpu grillen etc
shit happens

gruß
andy

18

Montag, 17. April 2006, 17:11

Hallo,
bei der neuen ctvdr Version ist doch ein X dabei und auch gleich noch ne Oberfläche, ne grafische. Da ich mein Heft gerade nicht finde, kann das mal bitte jemand reinposten, denn nicht jeder (zum Beispiel ich) hat Internet auf dem VDR.
Vielen Dank

SyncMaster
Grüße
SyncMaster

sasch

Schüler

Beiträge: 121

Wohnort: Irgendwo in Deutschelande

  • Nachricht senden

19

Montag, 17. April 2006, 17:31

Hi - wie bei der neuen CTVDR ist ein XServer dabei ?? wo den ?? habe die 4.5 version mit den letzten updates

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sasch« (17. April 2006, 17:32)


20

Montag, 17. April 2006, 17:32

Auf der CD ist ein X-Server dabei, installieren musst ihn selber.
2003 - 2011 - R.I.P.

Immortal Romance Spielautomat