Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VDR Portal. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 12:30

nvram-wakeup grub2 debian squeeze

Hallo!

Habe/hatte folgendes Problem:
Beim update meines Debian wurde grub => grub2 upgedated. Nun funktionierte im Anschluss der notwendige Reboot in den PowerOff nicht mehr ;(

Bei grub2 gibt es kein grub-set-default Befehl mehr ;(

Folgender Patch:
http://bazaar.launchpad.net/~ubuntu-bran…avedefault.diff
(stammt von Ubuntu)
führt diesen Befehl wieder ein!

Dafür muß das grub2 Paket neu übersetzt werden. (eine kleine Änderung im diff ist auch nötig - daher hier das diff mal angehangen, wie es für debian benötigt wird).

Jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht?

Lg
Roman
»Uatschitchun« hat folgende Datei angehängt:
Wohnzimmer (Client 1): C't Vdr (Sarge), 2.6.15-sl, 1.4.0-2, TT-1.5 FF, Hermes 651, 40 GB, 2Ghz Celeron, 512MB, PSOne TFT
Server: C't VDR (Sid), 2.6.15-1-k7, 1.4.1-1, TT-1.6 FF, XP-2000+, 500GB, 512MB
Schlafzimmer (Client 2): MediaMVP
MediaMVP, Bose S 100, 400er Oldischlepptopp für den Garten

2

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 15:11

RE: nvram-wakeup grub2 debian squeeze

Ok, neue Info ...

Es scheint, als ob grub2 keinen PowerOff Eintrag mittels "halt" erlaubt, da es wohl noch keine acpi-Implementierung gibt!

Alle die, die auf einen Reboot bei nvram-wakeup angewiesen sind, sollten vorerst bei grub-legacy bleiben!!

Lg
Roman
Wohnzimmer (Client 1): C't Vdr (Sarge), 2.6.15-sl, 1.4.0-2, TT-1.5 FF, Hermes 651, 40 GB, 2Ghz Celeron, 512MB, PSOne TFT
Server: C't VDR (Sid), 2.6.15-1-k7, 1.4.1-1, TT-1.6 FF, XP-2000+, 500GB, 512MB
Schlafzimmer (Client 2): MediaMVP
MediaMVP, Bose S 100, 400er Oldischlepptopp für den Garten

3

Samstag, 31. Oktober 2009, 22:35

Hallo,

ich habe ubuntu 9.10 mit grub2.

Hier funktioniert das:

/etc/grub.d/40_custom:

Quellcode

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
#!/bin/sh
exec tail -n +3 $0
# This file provides an easy way to add custom menu entries.  Simply type the
# menu entries you want to add after this comment.  Be careful not to change
# the 'exec tail' line above.
menuentry "PowerOff" {
saved_entry=0
save_env saved_entry
halt
}


In /etc/default/grub:

Quellcode

1
GRUB_DEFAULT=saved


Hat die Wirkung, daß nach einem Shutdown mit Reboot immer der erste Eintrag 'voreingestellt' wird, ansonsten der zuletzt gewählte. Ist also nicht perfekt, reicht aber für mich. Kann ja auch noch verbessert werden.

Shutdown wird dann so gemacht:

Quellcode

1
grub-set-default PowerOff ; shutdown -r now


Markus
VDR1: ASUS P5QC, Dual Core 3G, Cine S2, Ext. Board von TBE, Ubuntu 12.04, VDR 2.0x
VDR2: ASUS P4B533, Celeron 2.4G, FF 1.5, Ubuntu 10.10, VDR 1.6 (SS2 Rev 2.6B)
VDR Server: sheeva-plug

Immortal Romance Spielautomat